Hallo Julius,

dass die EU lieber mal Strafen für deren eigene Verfehlungen/Mitarbeiter verhängen sollte.

Was strafbar ist, wird doch verfolgt, soweit ich weiß.

Was strafbar ist wird verfolgt? Von wegen... Würde ja jetzt gerne einige Beispiel aufzählen, aber befürchte, dass der Thread hier wieder gelöscht wird, weil es zu politisch wird.

Die Komission sollte aber auch mal wieder Microsoft eine watschen, weil die schon wieder das Ändern des Standard-Browsers bei Windows (10) erschweren..

Soweit ich das in Erinnerung habe, fragt jeder andere Browser, den du installierst, als erstes ab ob du diesen denn nicht zum Standardbrowser erklären möchtest.

... Ich nutze Google dennoch. Warum? Weil die Suchergebnisse gut sind!

Ich nicht, unter anderem allein schon deshalb, weil sich die dortige Instantsuche, trotz Einstellungsoption, nicht im IE abstellen lässt. Bildersuche finde ich unfunktional und subjektiv mag ich Bing lieber, wobei, einem Hinweis Gunnar folgend, ich zuletzt duckduckgo entdeckt habe, allerdings leider nicht vernünftig nutzbar(bsp. internationale Suche -> Suchegriff: Rom)

Die EU fördert bereits freie Software (wie Google auch). Liest man ab und an in den Credits bei freien Projekten. Ich kann mir vorstellen, dass bei der EU und anderen öffentlichen Stellen (wohl oft auch gerechtfertigt...) die Verschwendung von Geldern kritisiert wird, aber anders herum auch viel korrekt und sinnvoll eingesetzt wird.

Wer schon einmal den Fördergelderprozess durchlaufen hat, weiß um deren Aufwand/Ergebnis Problematik, außer bei großen Firmen, die diese Fördergelder eigentlich gar nicht bräuchten.

Naja, der Wert am Aktienmarkt bestimmt sich auch dadurch, welche Chancen man (bzw. die Anleger) einem Unternehmen zuschreiben. Außerdem soll ja ein Börengang meist zur Finanzierung des Wachstums dienen...

Da hast du grundsätzlich erst mal recht. Und das Beispiel Tesla zeigt das auch gut, weil innovative Zukunftstechnologie. Nur, wenn man mein Beispiel mal vergleicht mit z.B. McDonalds, dann erkennt man die Lächerlichkeit des hier festgesetzten Börsenwertes, theoretisch, denn upps... hätte mich nicht auf einen Medienanbieter verlassen sollen, denn der hatte mrd. mit mio. verwechselt und mittlerweile korrigiert, so dass ich das falsch weiter gegeben(*schäm) habe(weiß nicht ob ich jetzt meinen Post korrigieren sollte oder mit der Berichtigung hier stehen lassen?) Auf jeden Fall, passt dann der Börsenwert/Marktkapitalisierung in Höhe von ca.1/2mrd. sehr wohl zum besagten Unternehmen. Aber warum ich die Info so schnell als glaubwürdig angesehen habe, liegt wohl daran, wie sich wohl noch jeder an die Dotcom-Pleiten erinnern kann, dass es immer noch zu viele überbewertete Firmen gibt. also gewundert hätte mich das nicht.

Gruss
Henry

freiwillige Angabe, für jeden sichtbar
freiwillige Angabe, für jeden sichtbar
freiwillige Angabe, für jeden sichtbar

Vorschau (Nachricht wird im Forum „Meta“ erscheinen)

  • Keine Tag-Vorschläge verfügbar
  • keine Tags vergeben

abbrechen

067

Heftig: 2.400.000.000 Strafe für Google

  1. 3
    1. 0
      1. 3
        1. 0
          1. 4
            1. 0
              1. 0
              2. 0
          2. 0
            1. 0
  2. -2
    1. 0
    2. 4
      1. 0
        1. 0
  3. 0
    1. 1
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 1
                1. 2
            2. 4
            3. 3
              1. 0
                1. 0
            4. 0
              1. 0
                1. 1
                2. 0
        2. 0
    2. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 1
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 0
              2. 0
                1. 0
                  1. 0
              3. 2
          2. 2
      2. 0
        1. 0
          1. 0
      3. 2
  4. 0
  5. 10
    1. 0
      1. 1
      2. 0
        1. 1
          1. 0
            1. 0
          2. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                2. 0
        2. 0
      3. 0