Hallo Henry,

Übrigens, was sind pseudonyme (Analysetechniken/Irgendwas)? Gibt's den Begriff in so einem Zusammenhang überhaupt oder hat da einer zu tief ins Glas geschaut?

Heißt im Prinzip wohl, dass die Analyse der Aufrufe (um die geht es vermutlich) pseudonym geschieht, also nicht bekannt ist, wer genau die Aufrufe verursacht hat. Ich schließe daraus, dass sie die IP-Adresse nicht speichern.

Mal von dieser offenen Art abgesehen, geht's dann erst richtig los, da gibt's die Details mit mehreren Reitern und natürlich, last but not least, die Datenschutzhinweise.

Wenn man sich das nur oberflächlich anschaut, ist das schon ein Berg, wenn man aber die Feinheiten und Details sieht, erkennt man wie viel Arbeit da drin steckt und warum das kaum eine kleine Webagentur für ihre Kunden zufriedenstellend anbieten könnte.

Das muss bei solchen doch recht großen, Daten-verarbeitenden Betrieben schon ein Jurist machen. Wahrscheinlich brauchen die sogar einen Datenschutzbeauftragten.

Aber wer viel mit Personenbezogenen Daten zu tun hat, muss das auch dokumentieren. Ich finde das ok. Dann können alle beteiligten mal darüber nachdenken, ob das auch sinnvoll ist.

Ganz besonders amüsant fand ich dies. Ich habe jetzt gerade(und bin schon schnell bei so was) bestimmt 20min. darüber gehangen, jetzt sollen normale Leser sich dies jedes Mal aufs Neue antun, wenn sie die Seite erneut besuchen, ernsthaft? rofl 😉

Wie denn sonst? Via RSS-Feed oder gar diff? Unter der Erklärung steht immerhin der Stand des Textes, wenn auch nur Monat und Jahr.

Alles in allem, muss ich sagen, bisher die m.M.n. beste(gesetzestreue) DSGVO-Umsetzung einer bekannteren Seite, die einem(zumindest mir) aber auch wieder zeigt, dass diese Pflicht so in dieser Form nicht der richtige Weg sein kann.

Du beurteilst nur die ersten Umsetzungen. Richtig interessant wird es erst, wenn es die höchst-richterlichen Urteile gibt. Dann sieht man, ob die DSGVO bloß ein Papiertieger ist oder auch dem Daten- und Privatsphärenschutz dient sowie zu umfassenden, kurzen und verständlichen Datenschutzerklärungen ohne große Floskeln führt.

Gruß
Julius

freiwillige Angabe, für jeden sichtbar
freiwillige Angabe, für jeden sichtbar
freiwillige Angabe, für jeden sichtbar

Vorschau (Nachricht wird im Forum „Meta“ erscheinen)

  • Keine Tag-Vorschläge verfügbar
  • keine Tags vergeben

abbrechen