Lieber Matthias,

tl;dr Ich plädiere für eine wesentlich höhere Modularisierung.

Schlechte Leser: 00:49:02

Ist das wirklich noch diskutabel?

Durchschnittlicher Leser: 00:21:34

Das empfinde ich immer noch als zu viel.

Schneller Leser: 00:13:29

Zum Anfixen noch immer viel zu umfangreich.

  • Wer liest diesen Kurs?

Sehr spannende Frage. Legen wir uns doch fest: Menschen, die von PHP dem Namen nach schon einmal etwas gehört haben und nun gerne genauer wissen möchten, was es damit auf sich hat und was man damit machen kann.

  • Soll man 45min (Schulstunde) oder 25min (Pomodoro-Technik) als Zeit-Basis ansetzen?

Man sollte sich vom Allgemeinen ins Spezielle weiter klicken können, um so seine Lesezeit individuell konfigurieren zu können.

Beispiel: Einfache Typen und ihre Literale

Wir reden im Wesentlichen von skalaren Werten. Es hat einen Sinn, einen Absatz zu skalaren Werten anzuführen, indem man von Zahlenwerten und Zeichenketten spricht, die man Variablen zuweisen kann. Auch dass man eine Variable erst mit einer Zeichenkette und dann mit einem float befüllen kann (wenn das wirklich sinnvoll ist). Die dynamische Typumwandlung muss ohnehin im Zweifelsfall einen String daraus machen, um dann den String als passenden Datentyp zu parsen.

Wer dann mehr zu den möglichen Datentypen (boolean, integer, float, string) lesen möchte, sollte einen passenden Link an Ort und Stelle haben, um sich passend vertiefen zu können (insbesondere auch bei php.net!) - oder um eben so weiter zu lesen. Überhaupt sollten wir uns sehr hüten, zu viel von dem sehr guten (deutschen!) PHP-Handbuch auf php.net zu doppeln. Lieber dort hin verlinken, als eine Menge an Text ins Wiki zu klopfen.

Ich habe die Kapitelübersicht aktualisiert und finde es ok so.

Ich mag "Zusammenspiel mit HTML" nicht. Wenn ich mir von PHP eine Bilddatei erstellen lasse, dann ist da kein HTML im Spiel, ebenso bei CSS- oder JSON-Daten oder gar JavaScript-Code (mit generierten Daten)! Lieber hätte ich "PHP und der Browser", denn der Request des Browsers wird (angeregt vom Webserver) von einem PHP-Script beantwortet. Darauf deuten auch die intendierten Unterpunkte "Request und Response", sowie "Ausgabe im Browser" hin.

Man könnte das Kapitel Grundlagen aber auch in Grundlagen und Variablen aufsplitten.

Was genau sind die "Grundlagen"? Geht es schon um Syntax? Geht es darum, dass man im Grunde ein Programm schreibt, das im Dateisystem des Webservers lesen und schreiben kann und im Ergebnis (fast immer) einen Datenstrom an den Browser sendet? Und dass es aber den Server auch dazu veranlassen kann, mit anderen Servern Verbindungen aufzubauen oder Mails zu versenden?

Der Unterpunkt "Aufbau von PHP-Code" wäre für mich eine eigene Seite, die von der Seite "Grundlagen" aus erreichbar sein sollte, falls sich ein geneigter Leser dort vertiefen möchte. Die Sache mit dem Encoding sollten wir eigentlich schon beim Speichern von HTML-Dokumenten erledigt haben, auf die nur noch verwiesen werden sollte - natürlich mit dem Hinweis, nur noch UTF-8 als Kodierung zu verwenden (steht das nicht auch schon dort?).

Liebe Grüße,

Felix Riesterer.

freiwillige Angabe, für jeden sichtbar
freiwillige Angabe, für jeden sichtbar
freiwillige Angabe, für jeden sichtbar

Vorschau (Nachricht wird im Forum „Meta“ erscheinen)

  • Keine Tag-Vorschläge verfügbar
  • keine Tags vergeben

abbrechen

135

Wiki-Push: PHP

  1. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
              2. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
            2. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
  2. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
          2. 0
            1. 0
              1. 0

                Wiki-Push: PHP / Umfang des Einstieg in PHP-Bereichs

            2. 0

              Wiki-Push: PHP / Lesedauer

  3. 1
    1. 0
      1. 0
      2. 0
        1. 0
      3. 0

        Wiki-Push: PHP / Sandbox

        1. 0
          1. 0
            1. 0
    2. 0