Antwort an „Henry“ verfassen

Hallo,

das hier entwickelt sich in ungeahnte und leider sehr verbissene Richtungen. Mir persönlich ging es nur um neue Wörter und deren Verbreitung. Hier wird das jetzt aber zu einer Geschlechterdebatte, da wird Felix ob seines Binärvergleichs kritisiert und dabei sehen Gerichte das eigentlich ähnlich, weil sie unterscheiden zwischen "rechtlichem Geschlecht" und "Geschlecht". Mir ist das relativ egal, nur wenn schon ein und derselbe Artikel (steht übrigens mittlerweile fest, dass diese "Person" früher ein ER war) unnötigerweise das erwähnt und damit verkompliziert, hätten sie sich an das rechtliche Geschlecht der Person halten sollen, weil es eben auch um Recht und Gesetz (Verstoß) ging.

Hier mal interessanter Lesestoff dazu:
http://www.bpb.de/apuz/135436/geschlechtsidentitaet-im-deutschen-recht?p=all

Gruss
Henry

--
Meine Meinung zu DSGVO & Co:
„Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.“
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

abbrechen