dedlfix: Die Zukunft des Projekts SELFHTML

Beitrag lesen

Tach!

Ich antworte mal mir selbst und bedanke mich zunächst für die Zustimmung. Das hebt die/meine Motivation wieder auf ein arbeitsfähiges Level. Und ich habe eine weitere gute Nachricht. Im Chat (also quasi hinterrücks und ohne mich abzustimmen :-) ist es mir gelungen, auch CK zur weiteren Mitarbeit (ob vorläufig oder dauerhaft wird sich zeigen) zu überreden. Bedingung ist, und das sollte ja eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, dass das Mitspracherecht nicht auf der Strecke bleibt. Bitte das "Recht" nicht auf die Goldwaage legen. De jure hat zwar der Vereinsvorstand das Recht, über alle Köpfe hinweg Dinge zu entscheiden. De facto ist es jedoch besser, dieses Recht nur mit größter Besonnenheit einzusetzen, damit Situationen nicht wieder so eskalieren. Mitsprechen zu dürfen heißt nicht, dass alles totdiskutiert werden muss, damit ist weder der Sache noch den Mitstreitern gedient. Potentielle Kandidaten für eine bestimmte Aufgabe sollten jedoch nicht übergangen werden, unabhängig von ihrem rechtlichen Status. Anders als in einer Firma, in der man die Mitarbeiter mit der Entlohnung "entschädigt", dass sie Dinge zu machen haben, die sie nicht unbedingt mittragen, ist es bei einem Projekt wie diesem von größter Bedeutung, die Motivation zu erhalten. Mitstreiter kommen freiwillig und bringen persönliche und sachliche Leistungen ein, und die einzige Entlohnung heißt Anerkennung.

Sven, ich bin zwar kein Vereinsmitglied und mir auch nicht sicher, ob ich überhaupt eins werden möchte, aber ich reiche dir virtuell die Hand zur Versöhnung, und bitte dich, gemeinsam mit den (Noch)Nicht-Mitgliedern im Sinne der Sache zusammenzuarbeiten, zumindest bis die Vereinsversammlung die Zukunftsfrage geklärt hat.

Und nun noch ein paar Kleinigkeiten zum Aufmuntern.
CK arbeitet gerade an einem Script, um den Block-Content für WordPress konvertieren zu können. Zudem hat er verlauten lassen, dass er zusammen mit Jeena das CForum in Ruby neu schreibt. Ruby ist zwar nicht so verbreitet wie PHP, hat aber gegenüber C den Vorteil, dass es sich leichter erlernen lässt (so zumindest mein Eindruck als Außenstehender). Das dürfte die Anzahl derjenigen erhöhen, die prinzipiell in der Lage wären, Verbesserungen, Erweiterungen, Dokumentation und so weiter beizusteuern.

Wir haben auch mal kurz überlegt, wie die Aufgabenübersicht und Entscheidungsfindungsprozesse besser organisiert werden können. Trello war ein Versuch, aber diese Plattform hat leider auch ein paar deutliche Nachteile. Links bleiben nicht stabil, wenn man Karten verschiebt. Die Übersichtlichkeit von Diskussionen kann mit der von hier bekannten Baumstuktur nicht mithalten und das Eingabefeld eignet sich auch nicht so wirklich toll zum Verfassen, wenn ein Beitrag mal wieder länger ausfällt. Alternativen dazu befinden sich bereits im Self-Raum. So könnte das Trac-Wiki aus dem Redaktionsbereich für die Aufgaben und das Redaktionsforum für Diskussionen genutzt werden. Wenn dies allgemeine Zustimmung findet, müssten vorher noch ein paar Dinge erledigt werden, bevor eine Öffnung stattfinden kann. Einige Inhalte sind Verschlusssache (Zugangsdaten), andere sind Diskussionsbeiträge, die zum einen nicht mehr aktuell relevant und zum anderen im Schutze der Nichtöffentlichkeit abgegeben wurden. Diese zu veröffentlichen ist ganz sicher nicht im Sinne der Betroffenen und des Betriebsfriedens. - Jedenfalls ist die Nutzung von Trac und dem (dann ehemaligen) Redaktionsforum keineswegs beschlossene Sache. Wenn ihr Argumente dafür oder dagegen oder bessere Alternativen ohne die Nachteile von Trello kennt, dann stellt sie bitte vor.

Der nächste "kleinere" organisatorische Schritt wäre meiner Meinung nach, die Unterstützer "einzusammeln", und zumindest erstmal mit ihnen ins Gespräch zu kommen, sich zu beschnuppern und auszuloten, wie sich die Zusammenarbeit zum allseiten Vorteil gestalten kann.

Der nächste größere organisatorische Schritt ist, das Treffen vorzubereiten und dafür zu werben.

dedlfix.

055

Die Zukunft des Vereins SELFHTML e.V.

  1. 0
    1. 0
  2. 0
    1. 4
      1. 0
      2. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
        2. 0
        3. 3
          1. 0

            ... die Weisheit mit Löffeln ...;

          2. 10
            1. 4
              1. 0
            2. 4
              1. 0
              2. 7
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
                          1. 2
                      2. 1
                        1. 0
                          1. 0
                    2. 0
                      1. 0
                  2. 7
                    1. 0
    2. 0
      1. 0
  3. 0
    1. 0
  4. 8

    Leute, was ist denn hier los?

    1. 0
  5. 7

    Die Zukunft des Projekts SELFHTML

    1. 0
    2. 0
    3. 0
      1. 0
    4. 1
      1. 2
        1. 0
          1. 0
            1. 0
          2. 0
            1. 0
      2. 3
  6. 0
  7. 0
    1. 0
      1. 0