Christian Huml: Nachdenkliches zum Wochenende: Alternativen zu Googles Überwachungskapitalismus

Beitrag lesen

Hallo zusammen,

meine Meinung mal dazu:

jeder ist für seine Daten selbst verantworlich ob er sie preisgibt und welche Sicherheitsmethoden er nutzt. Beispiel VPN. Bei einem privaten E-Mail Account z.B. Gmail und einer normalen Privatperson wird Google bestimmt nicht die E-Mails mitlesen und wenn überhaupt wäre nichts passendes für sie dabei. Eine Privatperson kann zur Kommunikation auch sogenannte S/MIME Zertifikate verwenden.

Fraglich ist für mich überhaupt warum verwenden Unternehmen (Gmail, Web.de usw.). Wahrscheinlich geht es um die Kosten und dann wird gejammert. "Ja ein Server kostet zu viel…". S/MIME Zertifikate sollten meiner Meinung für Unternehmen verpflichtet werden.

Man kann auch Piwik verwenden alternativ zu Google Analytics, dann hat man nur alleinig Zugriff.

Es wird keiner verpflichtet Gmail, Twitter, Facebook, usw. zu verwenden.

Dazu gesagt: Datensammlungen wird es immer geben und kann nie verhindert werden, auch wenn Jen Simmons dafür bezahlt gibt es keine 100% Garantie für nichts.

Außerdem ist es eine reine Vertrauensache z.B. verwende ich VPN nie für SELFHTML weil ich vertraue. Selber habe ich einen Privatserver und wir haben einen geschäftlichen Server (getrennt). Den Privatserver betreibe ich für die Cloud. Die zwei Server werden von mir gewartet usw. was bringt es auch wenn ich es einen Dritten gebe der es macht aber ich weiß auch wieder nicht was er tut.

Was ich oft schon miterlebt habe scheitert es bei den Unternehmen auch meistens am Fachwissen. Vor kurzem rufte mich wieder ein Unternehmen an warum mein Kollege keine E-Mails bekomme… Ja warum woll, es gibt eine Fehlermeldung in diesem Fall stand das genannte Unternehmen auf einer Blacklist und sie haben es selbst nicht erkannt obwohl es eine riesige Firma ist.

Wörter wie SSH mit Keygen verwenden statt Passwörter, Blacklist, SPF, Greylisting und viele weitere kennen die Unternehmen nicht. Folgende Seite ist auch sehr hilfreich: https://mxtoolbox.com/

Auch arbeite ich mit einem kleinem Softwarehersteller zusammen, der auf seiner Website den Adminbereich nicht mit Htaccess schützt (Wordpress wird verwendet) und kein SSL auf allen Seiten verwendet.

Ich könnte noch so viel erzählen aber ich glaube dass Reicht erst mal.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Huml

5 42

Nachdenkliches zum Wochenende: Alternativen zu Googles Überwachungskapitalismus

  1. 1
    1. 0
    2. 2
      1. 2
        1. 0
        2. 0
          1. 1
            1. 0
        3. 1
          1. 2
            1. 0
              1. 2
                1. 1
  2. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. -1
  3. 0
  4. 1
    1. 1
      1. 0
    2. 3
      1. -1
        1. 0
          1. 0
  5. 0
    1. 0
    2. 0
      1. 0
  6. 0
    1. 3
      1. 0
    2. 1
      1. 0
    3. 0
      1. 0
        1. 1
          1. 0
      2. 1
    4. 0