Regina Schaukrug: Mein Wort zum Sonntag: Eine bisher unbekannte Klasse "behinderter" Werbeempfänger - Videos, Animationen, Transitionen

Passend zu diesem Thread hatte ich vorige Woche ein Seminar für Administratoren und Programmierer welche zugleich zu einer bisher wenig beachteten Klasse von "Behinderten" gehören, die, weil "Nicht-schlecht-Verdiener", aus Sicht der Werbewirtschaft attraktive Kunden sind.

In Bereichen mit "paranoiden" Sicherheitsanforderungen (Banken, Versicherungen, öffentlicher Dienst) sitzen abertausende Mitarbeiter an "thin clients" und holen sich die Oberfläche einer Windows-Sitzung via Citrix. Im konkreten Fall hatten sich die Webdesigner der eigenen Firma gedacht: Wir machen so einen tollen Website-Header mit ganz tollen großflächigen Animationen. Das sah lokal sicher gut aus...

Die Netzlast im Netz Firma stieg darauf hin insgesamt um 30%, der erhöhte Traffik "crashte" sogar zeitweilig einige Dienste. Darauf hin musste an den QoS-Einstellungen der Switches und Router "ein wenig gedreht" werden.

Am Ende hat man auf die Animationen verzichtet.

Das Fazit: Animationen, Filme und dergleichen auf Webseiten sorgen in einer solchen Umgebung durch unsägliches Ruckeln und Netzwerküberlastung für ein "negatives Nutzungserlebnis" (auf deutsch: "ziemlich schlechte Laune").

Und was machen schlecht gelaunte potentielle Kunden?

  • Die reagieren nicht positiv auf die Werbung.
  • Kaufen also nicht oder woanders.

Mehr muss ich nicht sagen - oder?

Akzeptierte Antworten zum Thema:

  1. Mehr muss ich nicht sagen - oder?

    Hast Du überhaupt was gesagt!?

    bisher wenig beachteten Klasse von "Behinderten" gehören, die, weil "Nicht-schlecht-Verdiener", aus Sicht der Werbewirtschaft attraktive Kunden sind.

    WTF.

  2. Hallo Regina,

    Citrix und Terminal Server reagiert nicht nur auf Animationen allergisch. Man kann auch durch eine Überdosis Layout Chaos stiften.

    So geschehen bei meinem Arbeitgeber. Man wollte ein neues Infosystem einführen, als SPA, mit „schicker“ Oberfläche. 1 Terminal Server, 8 Kerne, tot bei mehr als 8 Usern. weil jeder Browser einen Kern auslastete (normal sind 50 User pro Server). Zuerst hieß es „Blöder lahmer IE10“, daraufhin wurde Firefox ausgerollt. Es wurde besser, aber gut war es erst, nachdem die großen CSS Sünden weg waren und man die JavaScripte so geändert hatte, dass es nicht ständig zum Re-Layouting kam. Mittlerweile läuft das Ding auch unter IE11 performant. Leider war ich im Projekt nicht drin und weiß darum nicht, was genau die Killer waren.

    Was ich sagen will: Es gibt mehr Möglichkeiten, eine Webseite in den Sumpf zu fahren, als Animationen. Unter Citrix wird es nur schneller und härter bestraft.

    Allerdings frage ich mich, warum du die Citrix User als Werbezielgruppe siehst. Blendest Du Deinen Sachbearbeitern Werbung ein, um durch die Einnahmen die Betriebskosten zu senken? 😁

    Rolf

    -- sumpsi - posui - clusi
    1. Blendest Du Deinen Sachbearbeitern Werbung ein, um durch die Einnahmen die Betriebskosten zu senken?

      Lohnt sich eher nicht. Ich hab nämlich nur einen. Mich. Und Amazon fing irgendwann damit an, mir meine eigenen Käufe nicht mehr zu vergüten...

  3. hallo

    Das Fazit: Animationen, Filme und dergleichen auf Webseiten sorgen in einer solchen Umgebung durch unsägliches Ruckeln und Netzwerküberlastung für ein "negatives Nutzungserlebnis" (auf deutsch: "ziemlich schlechte Laune").

    Ich liebe schlechte Laune

    https://beat-stoecklin.ch/pub/showtime.html

    -- https://beat-stoecklin.ch/pub/index.html