Gunnar Bittersmann: Einsatz von XHTML