Hallo Matthias Scharwies,

Auch wenn ich WhatsApp im Vergleich zu Kollegen, Schülern und meiner Frau (viele Gruppen wie Fußball-Mamis, Geburtstagsgruppen, etc) eher selten benutze, muss man hier ein Bewusstsein für Datensicherheit entwickeln.

Erinnert ihr Euch, wie man früher Firefox und Opera empfohlen hatte, bis selbst meine Mutter wusste, dass man nicht auf's blaue "e" drücken darf?

Hier hast du als Lehrer recht große Macht. Wenn du eine Klassengruppe bei Signal einrichtest, wird die schon verwendet. Wenn du zur Elternversammlung deine Kontaktdaten rausgibst, was immer gut ankommt, und sagst „Signal oder Threema – WhatsApp habe ich aus Überzeugung nicht“, werden dich auch die Eltern über diese Kanäle kontaktieren.

Zumal WhatsApp eine Altersbeschränkung von 16 Jahren hat, Telegram von 18, Signal und Threema haben keine Altersbeschränkung.

Bis demnächst
Matthias

-- Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
freiwillige Angabe, für jeden sichtbar
freiwillige Angabe, für jeden sichtbar
freiwillige Angabe, für jeden sichtbar

Vorschau (Nachricht wird im Forum „SELF-Forum“ erscheinen)

  • Keine Tag-Vorschläge verfügbar
  • keine Tags vergeben

abbrechen

250

Sichere Messenger im Vergleich – weil Privatsphäre zählt

  1. 0
    1. 1
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
                        2. 0
                          1. 0
                            1. 0
                              1. 0
                          2. 0
                  2. 0
              2. 0
    2. 0
  2. 0
    1. 0
      1. 0
  3. 1

    kleine Kritik am Artikel

    1. 0
      1. 0
        1. 0
  4. 0
    1. 0
    2. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
    3. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
      2. 0
        1. 0
          1. 2
            1. 0
        2. 1
  5. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
    2. 0
    3. 0