dedlfix: Twitter Übersetzungfehler

Beitrag lesen

Tach!

Hm, das Wiktionary meint, „Tweet“ könne auch sächlich sein. Ich verwende aber auch „der Tweet“.

Eigentlich spannend. Es handelt sich um ein Fremdwort, das einen deutschen Artikel eines bestimmten grammatikalischen Geschlechts verpasst bekommt - und auch das wieder völlig ohne Grund, trotzdem sind sich alle einig, dass das "männlich sein muss".

Es gibt da wohl doch ein paar ungeschriebene1 Regeln, die wir kennen. Zudem sind sich auch nicht immer alle einig. Es gibt da so einige Unklarheiten wie bei der/das Laptop, um nur mal eine zu nennen.

Jeder nicht-Muttersprachler fragt sich, wie die verschiedenen Artikel zustande kommen und wir Muttersprachler könnens nicht beantworten - nicht mal dann, wenn die Zuordnung Wort-Artikel direkt vor unseren Augen zu unseren Lebzeiten passiert.

Nun, wir werden beim Spracherwerb sicherlich nicht zu jedem Substantiv einzeln das Genus dazugelernt haben. Das Lernen einer Fremdsprache jenseits der Spracherwerbsphase erfolgt üblicherweise anders und es dauert eine Weile, bevor man ein Gefühl dafür bekommt, besonders wenn man beim Lernen die Regeln eine große Rolle spielen. Anscheinend hilft das doch am Anfang, wenn man über Regeln zum richtigen Text kommen kann, den man formulieren möchte, bevor man soweit sicher ist, und das Gefühl die Steuerung übernehmen kann.

Anderen Sprachen und Sprechern geht es da auch nicht besser. Man quält sich damit ab, zu einer chinesischen Silbe dazuzulernen, welchen Ton man verwenden muss. Fragt man aber einen Chinesen danach, muss der erstmal überlegen, welcher das ist. Dass seine Sprache Töne hat, wird er genauso erst in der Schule gelernt haben, wie unsereins im Deutschunterricht erfahren hat, dass es Dinge wie Substantive und Verben gibt, und was davon beim Sprechen was ist. Was man unbewusst gelernt hat, kann man nicht so einfach als Gesetzmäßigkeit formulieren.

Zudem

dedlfix.

  1. Sprachwissenschaftler werden sie sicher mal ermittelt und aufgeschrieben haben.