Antwort an „dedlfix“ verfassen

Tach!

Der Anwender, der sein Passwort ändern will, muss demnach einen Termin mit dem Admin ausmachen, zu ihm fahren und dort sein Passwort ändern!

Was haltet Ihr von dieser "eleganten" Lösung?

Sie ist nicht elegant, sie ist lediglich einfach.

Meines Wissens gibt es keinen Mechanismus, die Zugangsdaten zum Postfach über POP/IMAP/SMTP zu ändern. Wenn Endanwender in die Lage versetzt werden sollen, ihre Postfach-Passwörter zu ändern, muss es dazu eine Anwendung/Webseite geben, über die man sich anmeldet und das dann ausführt. Das würde bedeuten, dass dein Hoster nicht nur seine Hostingpaket-Kunden verwalten muss, sondern auch für all deren Kunden/Anwender einen Zugang bereitstellen müsste. Das würde ich als Hoster nicht unbedingt wollen. Ich wüsste auch grad nicht, ob das überhaupt rechtstechnisch sinnvoll abbildbar ist (oder überhaupt geregelt werden muss), dass deine Anwender direkt beim Hoster Datenverarbeitung vornehmen lassen.

dedlfix.

Folgende Beiträge verweisen auf diesen Beitrag:

freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

abbrechen