dedlfix: Datum kürzen

Beitrag lesen

Tach!

Nicht übertreiben, wenn du ernst genommen werden möchtest.

Du hast zwar jetzt gesehen, dass ich 1 Mio mal das Datum umformatiert habe, aber dass insgesamt 1 Mio irgendwelcher vergleichbarer Operationen stattfinden bis eine Webseite fertig ist, ist gar nicht so abnorm.

10000 waren es nur.

Wenn ich Daten für 1 Mio solcher Operationen hätte, würde ich die wohl eher seitenweise anzeigen lassen wollen, so dass einerseits pro Durchlauf nur wenige entstehen, andererseits das Gros des Rechenaufwands dadurch entsteht, dass der Anwender durch diese Datenmenge navigiert. Wenn die Daten dafür aus einem DBMS kommen, wäre es je nach Anwendungsfall sinnvoll, sie gleich dort richtig formatieren zu lassen, statt erstmal falsch und dann zu korrigieren. Aber das macht das Kraut in dem Fall auch nicht fetter.

Such lieber nach echten Laufzeitfressern.

Die findet man oft in der oft sinnlosen sinnlosen Benutzung dieser megabyte-schweren, "gut getesteten, "Eier, Milch und Wolle gebenden" Frameworks statt eines Zehnzeilers in "Vanilla" (der einfachen Ptogrammiersprache)…

Zum Beispiel. Die eigentlichen Einsatzgebiete solcher Frameworks liegen aber eher bei Anwendungen mit etwas mehr als 10 Zeilen (grobe Schätzung 😉).

Aufwendig zu lesender Code ist auch nicht unbedingt kostensparender.

Also wenn Dir die paar Zeilen von mir als "aufwendig zu lesender Code" erscheinen … naja (Mir fehlen grad die Worte.)

25 Zeilen zu einer finde schon aufwendiger. Da sollte noch ein "er" am "Aufwendig" hängen. Aber es geht mir nicht um die Menge des Codes, sondern um das, was er macht. Bei der gezeigten Funktion muss man erstmal nachvollziehen, welche Teile des Strings betroffen sind und was am Ende daraus gemacht wird. Das 'd.m.y' zeigt mir hingegen auf einen Blick, was entstehen soll.

dedlfix.