Antwort an „Der Martin“ verfassen

Hallo,

Ich mache schon seit langem meine Betriebssystemupgrades am laufenden Produktivsystem. Der Upgrade-Assistent funktioniert sehr gut und für den Fehlerfall wird man dazu gezwungen, vorher ein Backup mit Timeshift anzulegen, das sich mit einem einfachen Live-USB-Stick wieder einspielen liese.

wäre mal eine Überlegung wert. Vorher ein Komplett-Backup ...

Nun ja - irgend einen Tod muss man sterben 😉

Ja, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass ich ja doch noch irgendein Hardware-Upgrade-Kit zu einem akzeptablen Preis finde. Mit einem Mainboard, das auch mehr als 4GB kann, aber gleichzeitig auch mit stromsparenden Komponenten aufgebaut ist. Im Idealfall sogar lüfterlos.

Ich hatte ja vor einiger Zeit schon mal gedacht, das wär's - wenn's denn funktioniert hätte.

Eventuell gibt es auch im Repository ältere Releases, die in Frage kommen.

Auch eine coole Idee. Ich gehe morgen mal suchen.

Live long and pros healthy,
 Martin

--
Wer respektiert werden will, sollte zunächst damit anfangen, andere zu respektieren.
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen