Antwort an „Rolf B“ verfassen

Hallo Gunnar,

Ein Apostroph sieht so aus: ’ (und nicht so: ').

Es ist schon merkwürdig, dass das Zeichen, das Unicode "Apostroph" nennt (Codepoint 39 '), nicht das typographisch richtige Zeichen ist.

Den richtigen Glyph, wie Du schreibst, findet man als "einfaches rechtes Anführungszeichen", Codepoint 8217. In Windows unter dieser Nummer nur mit Bocksprüngen erreichbar, aber immerhin steht es auch mit Code 146 in der Latin-1 Codepage zur Verfügung, d.h. man gibt Alt+0146 ein. Die 0 ist essenziell, weil Alt+146 das Zeichen Æ aus der Kommandozeilen-Codepage 850 liest.

Oder man lädt aus dubioser Quelle (Europatastatur) einen alternativen Windows Tastaturtreiber für eine T2 oder E1 Tastatur, und drückt AltGr+1. Nachdem man eine Weile auf ein Poster geguckt hat, auf dem die drölffache Tastenbelegung von T2 aufgeschlüsselt ist.

Oder man vermeidet diese Hölle und begnügt sich mit #.

Für mich (macOS, US-Tastatur) ist’s ⌥⇧]

Für deutsche Macs angeblich ⌥⇧#.

Rolf

--
sumpsi - posui - obstruxi
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen