Antwort an „Killua“ verfassen

EDIT: so schwer sollte es dann noch nicht sein. Man könnte ja eine Ebenenmaske bauen und die dann als PNG24 exportieren…

ich kenne mich mit dem Maskenzeugs nicht so aus, aber das Beispiel ist in 5 min nachgemacht. Mit einem alten PS CS2 probiert. Schatten und ein bisschen weiche Kante ist hilfreich, stimmt.

wären da echt feine Strukturen (Fell, Locken, ...) dann wird das freistellen ein bisschen länger dauern. (oder man schickt das Bild zu https://www.remove.bg/de, da ist es sofort erledigt.)

ja, es schaut mit den translate() Funktionen genauso aus wie im Original. und mir gings ja eigentlich nur um die Scripts, bzw. CSS Tricks - das ist nun gelöst.

das Hauptproblem bleibt aber die Dateigröße - wo manche hier meinen, dieses "Mask" oder "ClipPath" wäre die Lösung. keine ahnung was damit genau gemeint ist und wie das geht.

PS: denke aber, die meinen, es gibt einen Weg, wie man die Pfade (Bezierkurven oder so?) aus zB. PS exportiert und diese Koordinaten Angaben gleich in diese CSS Anweisungen namens clip rect oder so einsetzt. Kluge Idee finde ich, nur bin ich zu dumm dafür ...

doch warum man mit dem Verdecken/verstecken nur per CSS Dateigrößen spart, ist mir auch nicht klar und wie man damit die angesprochenen feinen Strukturen hinbekommt, auch nicht.

freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen