Antwort an „Der Martin“ verfassen

Hallo,

Wie kann ich einstellen, dass Windows die Updates schon mal langsam und unauffällig (also mit niedriger Bandbreite) im Hintergrund herunterlädt

Ja das kann man einstellen, PC Welt z.B. hat es beschrieben.

https://www.pcwelt.de/a/windows-10-april-update-download-speed-fuer-updates-optimieren,3451151

auch nicht schlecht, aber das beantwortet die Frage nicht. Ich wollte wissen, ob ich Windows dazu bringen kann, zumindest den Download schon mal im Hintergrund durchzuführen. Das macht mein Windows-10-Rechner nämlich immer erst dann, wenn ich die Installation anstehender Updates manuell anstoße (oder die Gnadenfrist abgelaufen ist). Dadurch braucht der Update-Vorgang dann einige Minuten länger. Zeit, die man durch Prefetching hätte sparen können.

Da muss ich mir allerdings mit meinen 400 Mbit Glasfaseranschluß keinen Kopf mehr machen.

Das dürfte real so etwa 25..30MB/s ergeben[1]. Ein Gigabyte wäre also in etwa 30s geladen, wenn du dem Windows-Update wirklich die volle Bandbreite zur Verfügung stellst.

Live long and pros healthy,
 Martin

--
Fische, die bellen, beißen nicht.

  1. Ich erreiche hier an einem 100Mbit-Anschluss (116/46 laut DSL-Info meiner Fritzbox) rund 7MB/s. ↩︎

freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen