Antwort an „klawischnigg“ verfassen

Hi there,

das Microsoft Office 2010 lässt sich nicht mehr öffnen.

da gibt es eine sehr einfache und nachhaltige Lösung: LibreOffice

Damit kannst Du alle Deine Dateien wieder öffnen und bearbeiten.

Im Prinzip ja (was hab ich schon schönes Geld verdient, als ich Dokumente von Kunden "gerettet" habe, die sie mit Mirkosaft-Office nicht mehr öffnen konnten, schwärm), aber seiner Schilderung nach hat er ja nicht seine Dokumente zerschossen sondern sein Office-Programm. Man sollte ihm auch klarmachen, daß er bei dieser Lösung in Zukunft nur mehr mit Open- oder LibreOffice arbeiten kann.

Von Martins Einwand ganz zu schweigen, sobald Makros oder gar VBA-Programme involviert sind kann man diese Lösung meist vergessen. (Was nix daran ändert, daß das vermutlich trotzdem die beste Lösung ist. Wenn man nicht wirklich spezielle Funktionalitäten braucht, dann sollte man von MS-Office ohnehin die Finger lassen...)

freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen