Antwort an „Henry“ verfassen

problematische Seite

Hallo encoder,

Wo siehst du das Problem dabei, bzw. wo den Unterschied des Ergebnisses?
Vielleicht außer der Tatsache dass die voreingestellten Suchmaschinen durch andere ersetzt werden sollten.

Das ist schon mal ein wichtiger Grund. Denn solange Google als Default in der Adresszeile ist, ist das wettbewerbverzerrend. Auch wenn die sich rausreden, dass könnte man ja ändern, nur wer von unbedarften Usern weiss das.

Darüber hinaus wie oft erlebe ich, dass mir Leute sagen er findet das nicht bzw. falsch, weil Google&co bei kleinem Fehler irgendeine Alternative ähnlich klingender Sachen zeigt, anstatt dass leeres Blatt kommt "nicht gefunden". Dann wüsste der User ER haht was falsch gemacht. Das hat auch dazu geführt, dass die Mehrheit der User heute gar nicht weiss, dass es ohne ohne Google&co geht.

2 Minuten vergeuden für Text den ich in 15 Sekunden selbst gelesen hätte? Bindung ist anders.

Doch genau das ist Bindung, den Leuten die Möglichkeit zu geben mehr zu entdecken als nur die eigene Anfrage. Das öffnet den Horizont für Wissen, dass man vorher gar nicht in Betracht gezogen hatte wissen zu können.

Und im kommerziellen Bereich wäre es eine Katastrophe, wenn Google irgendwann sogar einen Direktkaufbutton auf ein Produkt anbieten würde, denn viele Händler leben vom "ich wollte ein Produkt, doch beim Stöbern habe ich noch anderes entdeckt was ich dann auch mal kaufe", aber das wäre dann wieder ein anderes Thema.

Mein Arbeitgeber bezahlt mich schließlich auch nicht dafür dass ich nur anwesend bin und die anderen bei der Arbeit störe. Ich muss schon auch Inhalte liefern, egal was mir besser gefiele.
Sollte das bei Webseiten anders sein?

Nehmen wir mal Wikipedia, bin mir sicher, ohne die Zahlen zu kennen, viele finden den Weg dorthin gar nicht mehr, weil die Frage bereits in der Google-Ansicht beatwortet ist. Das hat dann zumindest schon mal den Nachteil, dass Wikipedia zukünftig weniger Spendeninteressierte motivieren kann (auch wenn sie das in letzter Zeit sowieso übertreiben). Darüber hinaus dürfte auch die Motivation, selbst als Schreiber sich dort zu betätigen, sinken. Ebenso seinen Wissen über den Tellerrand auszuweiten.

Gruss
Henry

--
Meine Meinung zu DSGVO & Co:
„Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.“
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen