Antwort an „klawischnigg“ verfassen

Hi there,

Windows 10 hat bei mir eine bessere gefühlte Performance als mein NixOS+Gnome-Desktop. Der PC fährt schneller hoch und runter, Anwendungen starten zügiger, und der Wechsel zwischen Anwendungen ist schneller.

Ok - ich habe halt die Erfahrung gemacht, daß Linux auf der gleichen Hardware flotter ist als Windows 10. Aber ich räume natürlich ein, daß es diesbezüglich auch auf die Art der Anwendung ankommt (und, für den Bootvorgang natürlich auch, was alles installiert und eingebaut ist.)

[...] Linux macht mir außerdem immer wieder Schwierigkeiten beim Updaten und Aufspüren von Treibern.

Naja, da brauchen wir gar nicht darüber reden, das ist einfach so, da gibts nix zu behübschen. Leider.

Edit: Aaaber - bei Windows hat man halt oft das Problem, daß für ältere Hardware einfach keine Treiber mehr entwickelt werden. Ich verwende auf einigen Rechnern zB noch XP, weil die Firma RME einfach beschlossen hat, für Windows Vista (natürlich ab Vista) für eine bestimmtes Audio-Interface, für das ich fast 2000 Euro abdrücken durfte (pro Stück, wohlgemerkt), keine Treiber mehr angeboten hat etc. etc...

Darüber hinaus hat Windows ein paar Vorteile für andere Nutzer, die für mich aber weniger relevant sind. Linux ist bspw. nur bruchstückhaft in andere Sprachen übersetzt.

Ok, damit hab ich mich nie auseinandergesetzt.

Für Gamer führt kein Weg an Windows vorbei, weil weder Spiele- noch Grafikkarten-Hersteller Linux nennenswerte Beachtung schenken.

Das ist mir auch eher (komplett) egal; wo's (mir) halt wirklich weh tut und was auch der Grund ist, warum ich noch Windowsrechner habe, das ist die Musikproduktion. Das beginnt schon bei den Treibern und mündet in praktisch nicht vorhandener Software für den professionellen Einsatz. Da schaut's ganz düster aus, unter Linux.

Nur, als eierlegende Wollmilchsau hab ich Linux ja eh nicht gesehen und auch nicht bezeichnet. Ich finde nur, daß es für den alltäglichen Wald- und Wiesenbetrieb absolut geeignet ist. Ich sehe die von Dir genannten Nachteile nicht wirklich, aber offensichtlich verwenden wir die Rechner nicht nur in verschiedener Weise sondern haben offenbar auch andere Erwartungshaltungen. Man kann's auch anders sagen: ich könnt' mir nicht vorstellen, täglich mit Windows 10 zu arbeiten...😉

freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen