Antwort an „1unitedpower“ verfassen

Windows 10 hat bei mir eine bessere gefühlte Performance als mein NixOS+Gnome-Desktop. Der PC fährt schneller hoch und runter, Anwendungen starten zügiger, und der Wechsel zwischen Anwendungen ist schneller.

Ok - ich habe halt die Erfahrung gemacht, daß Linux auf der gleichen Hardware flotter ist als Windows 10.

Vielleicht hängt das auch mit der verfügbaren Leistung zusammen. Mein Eindruck ist, dass Linux generell versucht wenig Gebrauch vom Arbeitsspeicher zu machen. Das ist auf ressourcen-beschränkter Hardware sicher auch ein Vorteil. Auf Systemen mit viel Arbeitsspeicher nutzt Linux den verfügbaren Speicher aber nicht voll aus und erhöht dadurch die Last auf die Festplatte. Und selbst moderne SSDs haben eine weitaus geringere Lese/Schreib-Rate als moderne RAM-Riegel.

Für Gamer führt kein Weg an Windows vorbei, weil weder Spiele- noch Grafikkarten-Hersteller Linux nennenswerte Beachtung schenken.

Das ist mir auch eher (komplett) egal;

Mir persönlich auch, aber heranwachsenden Generationen ist das wichtig. Die bleiben im Zweifelsfall bei Windows, wenn das Lieblingsspiel nicht auf Linux läuft.

freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen