Antwort an „Der Martin“ verfassen

Hallo,

ein anderer [Grund] ist, dass ich da ständig den Eindruck habe, Microsoft bilde sich irgendeine Hoheit auf meinem PC ein.

Absolut. Ich bin auch besorgt darum, dass man für Microsoft-Dienste zunehmend in einer anderen Währung als Geld bezahlt, nämlich mit seinen persönlichen Daten. Das ist ein völlig berechtigter Kritik-Punkt.

das ist natürlich auch richtig, aber das ist es nicht, was ich eigentlich meinte. Ich meinte: Ich mag nicht akzeptieren, dass Microsoft mir vorgibt, welche Systemkomponenten ich unbedingt haben muss (und nicht deinstallieren kann), oder wann ich welche Updates installieren soll. Unabhängig davon, ob das zeitnahe Einspielen von Updates sinnvoll ist, möchte ich das selbst entscheiden können.

Ich habe keine XBox und kann diesem Game-Sektor auch nichts abgewinnen. Trotzdem ist so'ne XBox-App fester Bestandteil von Windows 10, der mit normalen Mitteln nicht deinstallierbar ist. Ebenso dieser Quatsch mit "Mein Smartphone". Ich habe kein Smartphone, daher ist diese Metro-App für mich sinnlos. Deinstallieren darf ich sie trotzdem nicht.

Und sowas nervt mich gewaltig.

Live long and pros healthy,
 Martin

--
Fische, die bellen, beißen nicht.
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen