Antwort an „TS“ verfassen

Hello Martin,

Die beiden Frontend-Editoren TinyMCE und CK-Editor werden ja nun in diversen CMS eingesetzt. Weiß da jemand mehr über die serverseitige Abriegelung bzw. Anbindung der Systeme?

ich kenne beide nur vom Hörensagen, habe sie nie verwendet oder mich um Details gekümmert. Insider-Informationen, auf die du vielleicht spekulierst, kann ich also nicht liefern.

Aber: Beide sind meines Wissens in Javascript realisiert. Damit beantworten sich zwei deiner Fragen schon quasi von selbst:

  • Benutzerrechte im Editor

Das hast Du falsch verstanden. Das Angebot im Editor (Frontend) soll entsprechend der Nutzerrechte gestaltet werden, die Editoren also jeweils passend zu den Userrechten konfiguriert werden. Wie weit reicht da die Skalierbarkeit?

  • Benutzerrechte auf dem Server

Da muss selbstverständlich nachkontrolliert werden, was der Client gesendet hat.

Das bedeutet also, dass man die Anweisungen an den Fronteditor übersetzen muss auf die Regeln des Servers (DOM-Parser, Filerechte, Filter, etc.)

Glück Auf
Tom vom Berg

--
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
Das Leben selbst ist der Sinn.
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen