Antwort an „Gunnar Bittersmann“ verfassen

@@Bimmelbeule

Früher (<2010) war die Navigation (fast) immer oben. Dann wurde empfohlen, die Navigation unter den Haupttext zu legen und die Argumentation finde ich noch immer sehr einleuchtend! Aber man empfiehlt seit einiger Zeit offensichtlich, die Navigation wieder an den Anfang des Quelltextes zu stellen… ich kann mir den Grund einfach nicht vorstellen, aber ich bin sicher, das sich dabei jemand was gedacht hat… nur was? ツ

Erwartungskonformität. [ISO 9241-110][1][2]

Ich will auf der Webseite das Menü suchen müssen. — kein Nutzer, jemals

Nutzer sind es gewöhnt, die Hauptnavigation auf einer Webseite oben vorzufinden. Oder links. (Schreibrichtung von links nach rechts, Zeilen von oben nach unten vorausgesetzt.) Man bräuchte schon sehr gute Gründe, um von dieser Konvention abzuweichen.

Oben bzw. links heißt: am Anfang im DOM. Die visuelle Reihenfolge sollte der Reihenfolge im DOM entsprechen; andernfalls dürften sehende Tastaturnutzer und sehende Screenreader-Nutzer ziemlich verwirrt sein.

Insbesondere für Tastaturnutzer, die keinen Screenreader nutzen, sind auch die Skip-Links gedacht. Screenreader bieten andere Shortcuts, um auf der Seite zu navigieren (wie ich auch im Artikel Skipper ahoj! schrieb).

🖖 Живіть довго і процвітайте

--
When the power of love overcomes the love of power the world will know peace.
— Jimi Hendrix

  1. Die EN ISO 9241 - 10 ↩︎

  2. Dialogprinzipien wurden überarbeitet und heißen jetzt Interaktionsprinzipien – Usability-Norm ISO 9241-110 in neuer Auflage erschienen ↩︎

freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen