Antwort an „Raketenwilli“ verfassen

font-family: helvetica, arial, sans-serif;

„Nimm Helvetica, wenn die nicht da ist Arial, sonst die konfigurierte serifenlose.“

Nimm Arial … Weder Helvetica noch Arial sind besonders gute Leseschriften. Besser was Anderes nehmen.

Hehe. Das war keine Empfehlung sondern offensichtlich die Übersetzung CSS → Mensch. Und das CSS war gewählt, weil der TO für den Body „sans-serif“ wollte. Ganz generell sind aber alle serifenlosen Schriften für Fließtext (oft größter Teil des Dokuments) 2. Wahl(¹).


¹) Was nichts daran ändert, dass diese den teutogermanischen „Kulturgeschmack“ treffen: Die Namen Arial und Helvetica zeugen davon.

freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen