Antwort an „Der Martin“ verfassen

Hallo Rolf,

die allgemeine Bezeichnung ist Request-Parameter.

ah, dann meinte ich das eigentlich, danke.

Mangels Testmöglichkeit kann ich gerade nicht sagen, was bei einem PUT Request passiert.

Meines Wissens ist PUT in typischen Web-Szenarien kein Thema. Ein Apache beantwortet einen PUT-Request "out of the box" mit Status 405 Method not allowed. Man kann das aber in der Konfiguration freischalten, z.B. für WebDAV, aber dann muss man dem Indianer auch einen passenden Helfer zur Seite stellen, der den Request dann bearbeitet.
Soweit ich weiß, wird beim PUT ganz ähnlich wie beim POST die Payload (also der zu speichernde Dateiinhalt) im Request Body übermittelt. Dieses mein Wissen ist aber Theorie und da auch nur Stückwerk.

Der hat auch einen Body - aber verarbeitet PHP den bei passendem enctype und befüllt das $_POST Array?

Der kommt im Normalfall nie bei PHP an, würde ich mal sagen. Ein bisschen wie bei den Pinguinen und den Eisbären: Die Pinguine brauchen keine Verteidigungsstrategie gegen Eisbären, weil sie sich unter normalen Lebensumständen nie begegnen.

Und ich frage mich: wenn ich einen POST Request an die URL ˋfoo.php?dings=bumsˋ sende (dies also als action-Parameter eines form Elements notiere), finde ich den dings-Parameter dann in $_GET oder $_POST?

Wie Auge schon sagte: Diesen einen Parameter bekommst du dann in $_GET, die eigentlichen Formulardaten in $_POST.

Einen schönen Tag noch
 Martin

--
Ich fürchte, ich brauche ein neues Portemonnaie. Das alte ist leer.
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen