Antwort an „Der Martin“ verfassen

problematische Seite

Hallo Gunnar,

Eine Referenz muss nicht tagesaktuell sein.

Öhm …

ja, über diese Aussage darf man grübeln. Ich würde sie jedenfalls mit unterschreiben.

Der Standard ändert sich nicht sehr oft

Doch, er ändert ständig. Was nicht heißen soll, dass sich bestehende Features ändern.

Das ist es vermutlich, was Friedel und auf jeden Fall ich gemeint haben: Was einmal beschrieben und in einer Referenz dokumentiert ist, bleibt normalerweise über lange Zeit gültig. Natürlich muss man auch solche Informationen von Zeit zu Zeit kontrollieren und hinterfragen, ob sie wirklich noch korrekt sind. In den meisten Fällen wird das aber wohl so sein.

Aber es kommen ständig neue hinzu. Vor allem bei CSS und JavaScript, aber auch gelegentlich bei HTML.

Ja. Das möchte man dann zeitnah mit aufnehmen. Muss man aber nicht zwingend. Eine CSS-Referenz, die, sagen wir, grid ausklammert und nirgends beschreibt, ist dadurch nicht falsch. Nur ein bisschen rückständig.

Bei manchen Features vergeht kaum ein halbes Jahr von der ersten Idee bis es in allen relevanten Browsern implementiert ist.

Ein halbes Jahr erscheint mir sehr sportlich bis optimistisch. Wenn du gesagt hättest, vom Beschluss der Umsetzung bis zur fertigen Implementierung ... okay. Aber davor steht doch sicher erstmal eine längere Diskussion: Wollen wir dieses neue Feature in die Spec aufnehmen und dann auch umsetzen? Oder wollen wir die Idee lieber als Hirnfurz betrachten und gleich wieder ad acta legen?

Einen schönen Tag noch
 Martin

--
Ich fürchte, ich brauche ein neues Portemonnaie. Das alte ist leer.
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen