Antwort an „Der Martin“ verfassen

problematische Seite

Hallo,

Eine CSS-Referenz, die Grid ausklammert ist nicht „nur ein bisschen rückständig“, sondern unbrauchbar. Grid ist zu einem unverzichtbaren Werkzeug zum Layouten geworden.

ich habe bisher noch keine Veranlassung gesehen, das einzusetzen.

(Kannst ja mal versuchen, ein einfaches Grid mit Flexbox umzusetzen. Viel Spaß!)

Mit flex habe ich auch noch keine Erfahrungen gemacht. Aber was soll das Beispiel zeigen? Ich sehe im Desktop-Browser (Fullscreen, 1600px horizontal) ein paar untereinander angereihte Bilder.

Ich habe bisher den Eindruck gehabt, viele Layout-Ideen könnte man mit display:inline-block ebensogut realisieren wie mit flex oder grid. Nur halt einfacher.

Vor wenigen Wochen hatten wir noch überlegt, ob wir das inert-Attribut schon einsetzen, weil der Polyfill nicht ganz unproblematisch ist. Und ehe man sich versieht, ist es schon in Safari und Chromia (minus Opera; dort noch hinterm Flag) gelandet, Firefox folgt auf dem Fuße.

Davon habe ich noch nie gehört. Aber mal sehen ... ich habe da was gefunden.
Okay. Aber wozu man das brauchen könnte, habe ich noch nicht verstanden.

Was ist von einer Referenz zu halten, die mit der aktuellen Entwicklung nicht schritthält? Abstand.

Nein. Eine Referenz, die kommuniziert, dass sie sich auf etablierte, stabile Features beschränkt und bleeding-edge-Techniken erstmal passiv beobachtet, muss brandneue Techniken erstmal mit dem warnenden Hinweis "warte mal ab" kennzeichnen. Und wenn man das schon tut, dann reicht es auch völlig aus, das neue Feature nur anzuteasern.

Einen schönen Tag noch
 Martin

--
Ich fürchte, ich brauche ein neues Portemonnaie. Das alte ist leer.
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen