Antwort an „Erbsensuppe“ verfassen

Zumindest in größeren Runden bilden sich ja meist kleine Gruppen von zwei, drei, vier Leuten, die unabhängig vom Rest einen Teilaspekt diskutieren.

Ähnliches findet man ja auch bei sozialen Veranstaltungen mit sehr vielen Teilnehmern (eine Party, eine Vernissage), wo sich auch meistens kleine Grüppchen bilden, die sich unabhängig vom Rest amüsieren.

Da würde ich zustimmen.

Etwas anderes sind Podiumsdiskussionen, wo ein Moderator direkt und gezielt einzelnen Teilnehmern das Wort erteilt. Aber das ist wohl eher der Ausnahmefall.

Aber für eine öffentliche Diskussion, wie sie im Internet ja stattfindet, gar nicht so verkehrt, damit man noch folgen kann.

freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen