Antwort an „Gunnar Bittersmann“ verfassen

@@JürgenB

Es gibt keine UTF-8-Zeichen.

wäre schön, wenn du mich nicht nur kritisiert, sonder auch korrigiert hättest. Wäre nichtlesbare Unicode-Zeichen besser?

Ja! Nicht Zeichensatz und Zeichencodierung durcheinanderbringen!

Wobei die Idee schlecht ist, weil so etwas wie das ☰, × oder ► wohl auch vorgelesen werden.

Léonie Watson hatte in ihrem Vortrag auf der beyond tellerrand auch demonstriert, wie sich <button>×</button> im Screenreader[1] anhört: „muliplication sign button“.

Das ist natürlich keine vernünftige Beschriftung für den Button. So geht’s richtig:

<button>
  <span aria-hidden="true">×</span>
  <span class="visually-hidden">Close</span>
</button>

mit dem üblichen CSS für .visually-hidden.

… lesabren …

ist das eine Mischung aus lesbar und readable? 😀

Ein fauler Kompromiss. Scheint mir weder besonders lesbar noch besonders readable zu sein.

🖖 Живіть довго і процвітайте

--
When the power of love overcomes the love of power the world will know peace.
— Jimi Hendrix

  1. für uns langsam gestellt; bei ihrer üblichen Geschwindigkeit hätten wir wohl nichts verstanden ↩︎

freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen