Antwort an „Der Martin“ verfassen

Hallo,

Für Audio-Dateien kann man das relativ leicht implementieren (theoretisch;), wenn man eine Datei zweimal abspielen läßt und die Lautstärken der beiden Streams komplementär regelt.

nicht wirklich - dann hast du (theoretisch!) denselben Stream unterschiedlich laut aus zwei Lautsprechern. Aber Stereo ist ja mehr als das.

Das Problem ist halt, so wie Du das abspielst, daß zwei identische Streams so identisch wiederum nicht sind, weil es durch Zeitprobleme bei der Wiedergabe zu Phasenverschiebungen kommen kann.

Aber Phasen- und Laufzeitunterschiede sind das A und O bei Stereophonie, also dem räumlichen Klangeindruck. Die Balanceeinstellung durch unterschiedliche Pegel des rechten und linken Kanals ist ja eigentlich nur dazu gedacht, abweichende Dämpfungen im Bereich des rechten und linken Lautsprechers auszugleichen, die z.B. durch die Raumakustik entstehen.

(Korrektur: identisch dürfen die beiden Dateien natürlich nicht sein, eine müßte den linken, die andere den rechten Kanal enthalten...)

Aha, jetzt kommen wir der Sache wieder näher. 😉

Einen schönen Tag noch
 Martin

--
Was ist der schnellste Weg von einem Suchtreffer zum nächsten?
Ein Googlehupf.
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen