Antwort an „Der Martin“ verfassen

Hi,

Mich macht es immer betroffen, wenn ein Mensch durch einen Unfall aus dem Leben gerissen wird. Ob prominent oder nicht.

bei mir kommt es drauf an, wieviel dieser Mensch mir bedeutet hat. Sei es persönlich, oder auch durch sein Werken und Wirken. Wenn also in den Nachrichten Todesmeldungen z.B. von Schauspielern, Sportlern oder Politikern kommen, die mir auch als Lebende schon kaum was gesagt haben, dann kommt von mir höchstens ein achselzuckendes "Hmm, schade", bevor ich wieder zur Tagesordnung übergehe.

Und genau deswegen war ich erstaunt über meine eigene Betroffenheit bei Lady Di und JP2, denn beide waren mir eigentlich ziemlich schnurz. Beim Papst war es insofern spannend, dass ich wenige Wochen vorher Dan Browns Illuminati (Originaltitel: Angels and Demons) gelesen hatte und daher sehr genau wusste, was nun gemäß Protokoll im Vatikan ablaufen musste.

Bei Lady Di kamen noch die unnötigen Umstände dazu.

Ja, das auch noch.

QE2 ist im Grunde am Alter gestorben, das ist unaufhaltsam und daher eigentlich mit einem geringen Betroffenheitsfaktor versehen. Da sie aber eine Institution war, ist der eben doch vorhanden…

Ja, es war irgendwie absehbar, aber trotzdem ...
Und sie hinterlässt verdammt große Fußstapfen für den neuen King Charles III.

Einen schönen Tag noch
 Martin

--
Wer nicht genießt, wird ungenießbar.
(Mottospruch auf einem T-Shirt)
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar
freiwillig, öffentlich sichtbar

Ihre Identität in einem Cookie zu speichern erlaubt es Ihnen, Ihre Beiträge zu editieren. Außerdem müssen Sie dann bei neuen Beiträgen nicht mehr die Felder Name, E-Mail und Homepage ausfüllen.

abbrechen