Gunnar Bittersmann: Styles im Forum kaputt?

Beitrag lesen

problematische Seite

@@Christian Kruse

Zum einen fand ich nicht, dass die unsachgemäße(!!) Verwendung von Styles überhand genommen hätte.

Ich sprach von der Verwendung.

Ich sehe keinen Grund, die sachgemäße Verwendung einzuschränken. Für unsachgemäße Verwendung fehlen mir Belege.

Welches Problem sollte mit der Abschaffung gelöst werden? Ein nicht bestehendes, wier mir scheint. Durch die Abschaffung werden erst Probleme geschaffen.

Und genau das ist der Grund, warum ich sie abgeschaltet habe. Anstatt dich einzubringen und Vorschläge zur Verbesserung zu machen bist du hingegangen und hast versucht deine Vorstellungen durchzusetzen.

Dass der Rahmen um Inline-Styles unsinnig ist, hatte ich irgendwann mal angesprochen. Auf taube Ohren gestoßen. Aber wenigstens meine Postings konnte ich besser lesbar machen. (Die von anderen hätte ich für mich per Userstylesheet auch besser lesbar machen können; aber das ist nicht Sinn der Sache.)

Wenn ein Problem mit dem Styling besteht erwarte ich gerade von dir, dass du an der Verbesserung mitwirkst und nicht auf einen unsinnigen Mechanismus wie Inline-Styles zurück fällst. Das hast du trotz wirklich häufiger Aufforderung nicht getan

Hab ich was verpasst?

und es hat auf andere abgefärbt, die dann in gleicher Art und Weise reagiert haben.

Und wo genau ist daran das Problem?

Das führt insgesamt zu einer deutlichen Verschlechterung der Situation statt zu einer Verbesserung.

?? Belege?

Ein anderes ist, dass man ja gezwungen ist, bei Sprachkennzeichnungen ein em- oder strong-Element zu generieren. Wenn man den Text gar nicht hervorheben will, muss man die Kusiv- bzw. Fettschrift auf Normalschrift setzen können.

Falsch. Es muss eine Lösung für das Problem gefunden werden. Inline-Styles sind keine Lösung.

Vielleicht nicht, vielleicht doch. Dann sollte aber erst eine Lösung gefunden werden (und zwar für alle von mir angesprochenen Probleme zuzüglich derer, die mir noch entgangen sind), danach kann man über die Abschaffung der Inline-Styles nachdenken.

Die Abschaffung der Inline-Styles war ein unüberlegter Schnellschuss und sollte ASAP rückgängig gemacht werden.

Nein und nein.

Fürs erste: ganz klares Ja. IMHO eine Aktion, die kein Problem löst, aber welche schafft.

Eine sinnvolle Herangehensweise wäre gewesen, das Problem zu benennen *wie gesagt, ich sehe gar keins), die Abschaffung der Inline-Styles vorzuschlagen und zu diskutieren, was das für Folgen hätte.

LLAP 🖖

-- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory