Zitatesammlung

Na, dann sollten wir doch in Zukunft selber "KontextweXel" schreiben ;-)

da lassen wir mal noch ein wenig Gras drüber waxen.

Was seid ihr zwei doch für schlaue Füxe.

Axo ist das.

ja, manchmal ist es einfach wie verhechst.

Da kommt der Wäechter mit der Achst im Walde:

Themaverfehlung! Setzen, Sex!

Aber nicht mit den Axeln zucken; einfach machen! Gern auch im Sitzen.

und zwar wegen der Aussicht oben auf dem Daxtuhl!

Ihr geht mir hier für meinen Begriff viel zu lachs mit der Sprache um.

Max nicht dramatischer als es ist, dedlfichs!

Was wirklich dramatisch ist: Ihr geht mir hier für meinen Begriff viel zu lachs mit der Sitte um, den Verlauf solcher Threads zu erhalten. Ich hab das mal gefichst.

eingereicht: Camper2 Camping_RIDER 18.10.2016

Hi pl,

ein sehr spannendes Thema.

Erwähnensert wäre in diesem Zusammenhang auch RTO (reziproke transformations obsoleszenz), die im Zusammenhang mit dem Boilerplate des redundanten roundtrip-checks einen erheblichen Merhwert generiert. Vorherige Ansätze kamen dem maximal nur nah, aber wie ich das implementiert habe ist einzigartig:

Als Factory-Pattern mit gesalzener Dependency, welche diametral und vor allem idempotent auf den Event-Listener wartet, der über einen Lambda-Message-Bus die Queue befüttert, aber nicht durch package losts anfällig ist (da reverse-obfuscated), somit stellt der inbound-Proxy den selbigen Datenverkehr sicher.

Das hat zum einen den Vorteil, dass Refactorings nur auf Byte-Ebene nötig sind, und zum anderen das Pattern KISS erbarmunglos eingehalten wird.

Nachteil wäre höchstens, dass conclusion-by-callee und denial-by-caller einen unnötigen Heap erzeugen, aber das Problem konnte ich leider noch nicht beheben.

Vielleicht hast du ja hierzu eine Idee?

VG & Danke Kristoff

eingereicht: Gb 80x80 Gunnar Bittersmann 07.09.2016