Reiner Wirth: Sound in javascript aufrufen

Beitrag lesen

das muss ich doch gar nicht, oder überseh ich da was?

Was musst du nicht?
Ich hab mittlerweile den Überblick verloren, was deine Frage ist?

Struppi.

Entschuldige Struppi und auch Gernot, aber habt auch gleichzeitig Dank dafür, daß ihr immer noch mit mir redet. Ich versuch mal, ein wenig den Hintergrund meiner »Baustelle« zu erklären.

Angefangen hat alles mir einer reinen HTML-Seite, die wir vor 8 Jahren durch eine Firma haben herstellen lassen. Deshalb auch die für euch etwas antiquiert wirkenden embeds und player.

Da das Institut kein Geld hat, habe ich mich selbst an die Arbeit gemacht, die Seite dahingehend zu erweitern, zusätzlich zu den Sounds die zugehörigen Notenbeispiele sichtbar zu machen. Die ganze Site besteht aus 4 sehr großen html-Seiten (ca 9000 Pixels hoch), was aber kein Problem darstellt. Nun habe ich mehr als 100 wav-Files und ebensoviele jpg-Files, die je nachdem ob Einfach oder Doppelklick einmal nur abgespielt werden (Einfachklick) oder deren Noten gezeigt werden sollen (Doppelklick).

Das Thema Einfach- Doppelklick müssen wir hier jetzt nicht diskutieren. Es funktioniert, obwohl viele Menschen nicht einsehen können, warum ich das so mache.

In der obersten Seite habe ich neben dem großen Hauptframe für die großen html-Seiten noch einen Frame soundfrm (hier läuft der player zum Start, Stop etc und ein Frame zur Auswahl der Beispiele.

Früher (zum Zeitpunkt der Entwicklung durch die Firma) gab es nur die Soundfiles und noch keine Möglichkeit, auch Notentext zu zeigen. Deshalb hatte die Firma für jedes sound1.wav ein sound1.html, sound2.wav ein sound2.html vorgesehen usw. usw.

durch href="sound1.wav" target="soundfrm" wurde der Sound 1 abgespielt, durch href="sound2.wav" target="soundfrm" ser Sound 2 usw.  Die Player-htmls waren fertig und ich wollte sie weiter verwenden

Durch Struppis geniales mouse_pos javascipt kam ich auf die Idee, die Notentext-jpgs als Ebenen (div-tags) zu definieren und mit mouse_pos an die jeweilige Klickposition zu ziehen, durch weitere events kann ich diese Ebenen wieder unsichtbar werden lassen (ondblclick) und auch verschieben (onmousemove).

Durch die Erweiterung kam javascript ins Spiel.

Es läuft alles wunderbar, ich möchte eigentlich jetzt nur noch als i-Tüpfelchen, alle doppelt und hundertfachen html-Dateien rauswerfen und jeweils nur eine gewünschte wav-Datei in das Dokument sound.html laden und zwar mit javascript und einer Variablen z.B. aktSound und das kann ich eben noch nicht. Ich könnte auch so leben, aber man könnte dadurch viele Dateien einsparen.

Dass ich neue threads im Forum eröffnet habe, bitte ich zu entschuldigen, ich hatte keine Ahnung, dass ihr euch immer noch mit meinem ersten thread beschäftigt.

Vielen Dank für eure Geduld.

Reiner Wirth aus Berlin