Julius: Kontaktformular & UTF8/Unicode

Beitrag lesen

problematische Seite

Hallo Die IP da halt,

Oh Gott... Ich wollte doch nur eine einfache, schnelle Lösung für mein Problem, und jetzt schlägt man sich hier die Köpfe um den Sinn oder Unsinn der verschiedensten Methoden ein…

Das ist kein „Kopf einschlagen“ sondern eine angeregte Diskussion. Freu dich, am Ende kannst du relativ sicher sein, dass man dir keine halbgaren Lösungen vorschlägt 😀

Daher schreibe ich die Dateien auch entweder in Ms Editor oder direkt im Web-Dateimanager.

Der Windows-Editor ist unbrauchbar, nimm Notepad++, der ist FLOSS und kann Syntaxhighlighing und unterstützt dich beim Editieren besser als der Windows-Editor.

Was PHP betrifft... Soll wohl auf dem Server verfügbar sein, aber abgesehen davon, dass ich das nicht kann, hätte ich auch keine Ahnung, wie sich PHP-Dateien mit den HTML-Seiten verknüpfen ließen, damit das auch alles Sinn ergibt...

Wenn du Dateien mit der Endung .php abspeicherst, werden diese von PHP ausgeführt und die Ausgabe ausgegeben. Du kannst ja einfach mal folgendes in eine .php-Datei packen und die dann aufrufen:

<?php
echo "Hallo Welt!<br>";
echo "3×8 ist: ";
echo 3*8;
?>

Wenn PHP aktiv wird, solltest du so etwas als Ausgabe erhalten:

Hallo Welt!
3×8 ist: 24

Ja ich weiß, ich wirke total lernfaul, aber so ist das nicht.

Keine Sorge, so kommst du nicht rüber, man kann schließlich nicht alles auf einmal lernen. Sich vorerst auf bestimmte Teilgebiete einzuschränken, bedeutet ja schließlich auch ein Verbergen der Komplexität. Ist in der Schule nicht anders 😉.

Ich denke einfach, dass ich erst HTML/CSS perfekt beherrschen sollte, bevor ich mich mit höheren Sprachen befassen sollte.

PHP ersetzt HTML und CSS nicht, sondern ergänzt sie. Genau genommen ist es also keine „höhere Sprache“. Du liegst richtig, dass man etwas HTML können sollte, wenn man sich sinnvoll mit PHP beschäftigen will, aber man muss keineswegs perfekt HTML und CSS können.

PHP kannst du auch bereits nutzen, ohne dass du dich zu 100% damit oder mit HTML und CSS auskennst, beispielsweise, um bestimmte, über mehrere Seiten hinweg konstante Teile deiner Site auszulagern und mithilfe von PHP zusammenzubauen oder um ein Kontaktformular in deine Seite zu integrieren 😀.

Ich hätte halt lieber ein Kontaktformular.

Ich habe da im Wiki doch noch etwas passendes gefunden: https://wiki.selfhtml.org/wiki/PHP/Anwendung_und_Praxis/Formmailer-Advanced

Gib aber zusätzlich auch eine E-Mail-Adresse an, deutsche Gerichte habe in letzter Zeit entschieden, dass ein Kontaktformular alleine nicht ausreicht. Außerdem gibt es Leute, die doch lieber eine E-Mail in ihrem eigenen E-Mail-Programm schreiben, zumal sie dann eine Empfangsbestätigung einbauen können und ihre E-Mail dann im Gesendet-Ordner haben und noch einmal nachlesen können.

Wegen E-Mail-Client würde ich mir keine Sorgen machen, ich nutze Webmail und Firefox öffnet bei Mailto-Links zuverlässig immer die Gmail-Seite.

Ich glaube, dass man dafür vor nicht allzu langer Zeit einen Mechanismus spezifiziert hat (Firefox muss ja irgendwoher wissen, dass du Gmail verwendest!), wie weit der verbreitet ist, kann ich nicht sagen. Ich werde das mal ausprobieren, danke für den Hinweis!

Was die Codierung betrifft... Die einzigen Sonderzeichen, die ich verwende, sind die Deutschen (inkl. Satzzeichen wie Halbgeviertstrich). Deswegen gehe ich davon aus, dass diese auf UTF-8 ausgelegt sind.

Es ist im Allgemeinen eine schlechte Idee, von irgendetwas auszugehen. Du musst in deinem Editor nachschauen, als was kodiert er das speichert. Wenn er diese Möglichkeit nicht bietet, solltest du ihn durch einen besseren ersetzen.

So habe ich auch keine Ahnung, wie ich das umcodieren soll, zumal ich die Startseite einfach genauso wie das Impressum erstellt habe, also keine unterschiedlichen Einstellungen, was unterschiedliche Ergebnisse im Zeichensatz hervorrufen könnte.

Die Startseite enthält aber soweit ich das sehe, nur gültige ASCII-Zeichen, daher funktioniert es (im Sinne von „sieht ordentlich aus“). Dass die Umlaute funktionieren, liegt daran, dass du sie als &uuml; etc. maskierst. Das hat man früher gemacht, als ASCII der kleinste gemeinsame Nenner war. Heute ist das dank Unicode und UTF-8 überflüssig.

Weitere Anmerkungen:

  1. Ein Link-Disclaimer im Impressum hat rechtlich keinerlei Wert, ersetze ihn daher besser durch eine andere Formulierung.
  2. Kennst du schon das HTML-Grundgerüst im Wiki? Da ist alles Wichtige drin.

Gruß
Julius

0 105

Kontaktformular & UTF8/Unicode

  1. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 1
    2. 0
      1. 1
      2. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
      3. 2
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
      4. 0
        1. 0
          1. 0
        2. 0
          1. 0
          2. 0
            1. 0
          3. 0
            1. 0
              1. 1
            2. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
                          1. 0
                        2. 0
                          1. 0
                            1. 0
                            2. 0
                            3. 0
                          2. 1
                          3. 0
                          4. 0
                            1. 0
                              1. 1
                                1. 0
                                  1. 0
                                    1. 0
                            2. 0
                      2. 0
                  2. 0
                    1. 0
                      1. 0
                      2. 0
                        1. 0
                          1. 1
    3. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
  2. -1
    1. 3
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
      2. 0
        1. 1
        2. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
        3. 0
          1. 0
          2. 0
            1. 1
              1. 0
                1. 0
                  1. -1
              2. -1
                1. 0
  3. 0
  4. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
            2. 0
              1. 0
                1. 0
                2. 1
                  1. 0
                    1. 0
        2. 1
          1. -1
            1. -1

              Das *g* zur Wochenmitte

              1. 3

                Kein *g* zur Wochenmitte

            2. 2
          2. 2
            1. 0
              1. 0
        3. 0
          1. 0
            1. 0