Regina Schlauklug: Kontaktformular & UTF8/Unicode

Beitrag lesen

Formulardaten können, seit HTML Formulare unterstützt, per HTTP-POST quasi selbständig an den Server gesendet werden und jeder Server unterstützt derlei Datenübermittlung. Auf diese POST-Anfrage noch Javascript bzw. Ajax obendrauf zu klemmen verkompliziert die Angelegenheit nur, ohne auch nur ansatzweise irgendeinen Nutzen zu bieten.

So ein Quatsch! JS steigert die Benutzerfreundlichkeit

Das …

Javascript dient bestenfalls dazu, den Nutzer direkt bei der Eingabe (und nicht erst nach Absenden) auf Fehler hinzuweisen

… schrieb ich bereits. Weniger hilfreich ist es, mit dem Fehlerhinweis zu warten, bis das Formular abgesendet wird; sowas sollte erscheinen, sobald der Fehler sichtbar ist, wo nötig auch mit kurzer Rückfrage an den Server. Es hat niemand etwas gegen den Einsatz von Javascript als Hilfe gesagt.

Darum geht es aber gar nicht, es geht um das bloße Übermitteln der Daten. Quatsch ist es, schon für diesen Vorgang Javascript vorauszusetzen, da gibt es für den Nutzer keinerlei Vorteile gegenüber der Standard-POST-Methode. Falls du Vorteile siehst: Bitte, erkläre.

0 105

Kontaktformular & UTF8/Unicode

  1. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 1
    2. 0
      1. 1
      2. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
      3. 2
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
      4. 0
        1. 0
          1. 0
        2. 0
          1. 0
          2. 0
            1. 0
          3. 0
            1. 0
              1. 1
            2. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
                          1. 0
                        2. 0
                          1. 0
                            1. 0
                            2. 0
                            3. 0
                          2. 1
                          3. 0
                          4. 0
                            1. 0
                              1. 1
                                1. 0
                                  1. 0
                                    1. 0
                            2. 0
                      2. 0
                  2. 0
                    1. 0
                      1. 0
                      2. 0
                        1. 0
                          1. 1
    3. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
  2. -1
    1. 3
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
      2. 0
        1. 1
        2. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
        3. 0
          1. 0
          2. 0
            1. 1
              1. 0
                1. 0
                  1. -1
              2. -1
                1. 0
  3. 0
  4. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
            2. 0
              1. 0
                1. 0
                2. 1
                  1. 0
                    1. 0
        2. 1
          1. -1
            1. -1

              Das *g* zur Wochenmitte

              1. 3

                Kein *g* zur Wochenmitte

            2. 2
          2. 2
            1. 0
              1. 0
        3. 0
          1. 0
            1. 0