Versionen dieses Beitrags

Frage zum Wiki-Artikel „meta“ / REFRESH

Daisys auge Auge
  • Frage zum Wiki-Artikel „meta“ / REFRESH
  • Hallo
  • > > Serverseitig gesetzte header haben eben immer Präzedenz über HTML-Header.>
  • > D.h. diese pragma/no-Cache Geschichte im head **konnte nur deshalb funktionieren, weil der Server des ISP sie nicht überschrieben (weil im default) hatte?!** Und die .htaccess auch wenn ich sie hochlade, hat die gleiche Priorität, wie etwas was auf einem Server vordefiniert gewesen wäre? Oder hat das "auf dem Server konfigurierte" immer noch Prioritöt auch gegenüber der htaccess?
  • Eine Festlegung, die mit .htaccess erfolgt, erfolgt auf dem Server, nicht nur „*wie* auf dem Server“. Generell gibt es serverweite Regelsätze. Mit .htaccess kann man nun *für bestimmte Bereiche des Dateisystems* die serverweiten Regeln ergänzen und/oder ersetzen/überschreiben. Die in der .htaccess im betreffenden Verzeichnis definierten Regeln gelten nur in dem Verzeichnis uns seinen Unterverzeichnissen. Die .htaccess hat also *in ihrem Geltungsbereich* eine erhöhte Priorität gegenüber den serverweiten Regeln.
  • Eine Festlegung, die mit .htaccess erfolgt, erfolgt auf dem Server, nicht nur „*wie* auf dem Server“.
  • Generell gibt es serverweite Regelsätze. Mit .htaccess kann man nun *für bestimmte Bereiche des Dateisystems* die serverweiten Regeln ergänzen und/oder ersetzen/überschreiben. Die in der .htaccess im betreffenden Verzeichnis definierten Regeln gelten nur in dem Verzeichnis uns seinen Unterverzeichnissen. Die .htaccess hat also *in ihrem Geltungsbereich* eine erhöhte Priorität gegenüber den serverweiten Regeln.
  • Zu beachten ist dabei aber, dass meist, gerade auf fremdgehosteten Servern, in den serverweiten Regeln festgelegt ist, welche Regeln in einer .htaccess überschrieben werden dürfen. In der .htaccess geänderte Regeln, die zu ändern nicht erlaubt ist, werden ignoriert.
  • > (Das einzige, was mir nun noch unklar ist, wenn der Server diesen "Wert"/Befehl auf default hat(te), wo wäre dann danach zu suchen, in den Einstellungen der jeweiligen Browser?
  • Einstellungen des Servers können auch nur dort geändert werden, nicht im Browser. Ob du die Rechte dazu hast, steht auf einem anderen Blatt.
  • Tschö, Auge
  • --
  • Wenn man ausreichende Vorsichtsmaßnahmen trifft, muss man keine Vorsichtsmaßnahmen mehr treffen.
  • Toller Dampf voraus von Terry Pratchett

Frage zum Wiki-Artikel „meta“ / REFRESH

Daisys auge Auge
  • Frage zum Wiki-Artikel „meta“ / REFRESH
  • Hallo
  • > > Serverseitig gesetzte header haben eben immer Präzedenz über HTML-Header.>
  • > D.h. diese pragma/no-Cache Geschichte im head **konnte nur deshalb funktionieren, weil der Server des ISP sie nicht überschrieben (weil im default) hatte?!** Und die .htaccess auch wenn ich sie hochlade, hat die gleiche Priorität, wie etwas was auf einem Server vordefiniert gewesen wäre? Oder hat das "auf dem Server konfigurierte" immer noch Prioritöt auch gegenüber der htaccess?
  • Eine Festlegung, die mit .htaccess erfolgt, erfolgt auf dem Server, nicht nur „*wie* auf dem Server“. Generell gibt es serverweite Regelsätze. Mit .htaccess kann man nun *für bestimmte Bereiche* die serverweiten Regeln ergänzen und/oder ersetzen/überschreiben. Die in der .htaccess im betreffenden Verzeichnis definierten Regeln gelten nur in dem Verzeichnis uns seinen Unterverzeichnissen. Die .htaccess hat also *in ihrem Geltungsbereich* eine erhöhte Priorität gegenüber den serverweiten Regeln.
  • Eine Festlegung, die mit .htaccess erfolgt, erfolgt auf dem Server, nicht nur „*wie* auf dem Server“. Generell gibt es serverweite Regelsätze. Mit .htaccess kann man nun *für bestimmte Bereiche des Dateisystems* die serverweiten Regeln ergänzen und/oder ersetzen/überschreiben. Die in der .htaccess im betreffenden Verzeichnis definierten Regeln gelten nur in dem Verzeichnis uns seinen Unterverzeichnissen. Die .htaccess hat also *in ihrem Geltungsbereich* eine erhöhte Priorität gegenüber den serverweiten Regeln.
  • Zu beachten ist dabei aber, dass meist, gerade auf fremdgehosteten Servern, in den serverweiten Regeln festgelegt ist, welche Regeln in einer .htaccess überschrieben werden dürfen. In der .htaccess geänderte Regeln, die zu ändern nicht erlaubt ist, werden ignoriert.
  • > (Das einzige, was mir nun noch unklar ist, wenn der Server diesen "Wert"/Befehl auf default hat(te), wo wäre dann danach zu suchen, in den Einstellungen der jeweiligen Browser?
  • Einstellungen des Servers können auch nur dort geändert werden, nicht im Browser. Ob du die Rechte dazu hast, steht auf einem anderen Blatt.
  • Tschö, Auge
  • --
  • Wenn man ausreichende Vorsichtsmaßnahmen trifft, muss man keine Vorsichtsmaßnahmen mehr treffen.
  • Toller Dampf voraus von Terry Pratchett

Frage zum Wiki-Artikel „meta“ / REFRESH

Daisys auge Auge
  • Frage zum Wiki-Artikel „meta“ / REFRESH
  • Hallo
  • > > Serverseitig gesetzte header haben eben immer Präzedenz über HTML-Header.>
  • > D.h. diese pragma/no-Cache Geschichte im head **konnte nur deshalb funktionieren, weil der Server des ISP sie nicht überschrieben (weil im default) hatte?!** Und die .htaccess auch wenn ich sie hochlade, hat die gleiche Priorität, wie etwas was auf einem Server vordefiniert gewesen wäre? Oder hat das "auf dem Server konfigurierte" immer noch Prioritöt auch gegenüber der htaccess?
  • Eine Festlegung, die mit .htaccess erfolgt, erfolgt auf dem Server, nicht nur „wie auf dem Server“. Generell gibt es serverweite Regelsätze. Mit .htaccess kann man nun *für bestimmte Bereiche* die serverweiten Regeln ergänzen und/oder ersetzen/überschreiben. Die in der .htaccess im betreffenden Verzeichnis definierten Regeln gelten nur in dem Verzeichnis uns seinen Unterverzeichnissen. Die .htaccess hat also *in ihrem Geltungsbereich* eine erhöhte Priorität gegenüber den serverweiten Regeln.
  • Eine Festlegung, die mit .htaccess erfolgt, erfolgt auf dem Server, nicht nur „*wie* auf dem Server“. Generell gibt es serverweite Regelsätze. Mit .htaccess kann man nun *für bestimmte Bereiche* die serverweiten Regeln ergänzen und/oder ersetzen/überschreiben. Die in der .htaccess im betreffenden Verzeichnis definierten Regeln gelten nur in dem Verzeichnis uns seinen Unterverzeichnissen. Die .htaccess hat also *in ihrem Geltungsbereich* eine erhöhte Priorität gegenüber den serverweiten Regeln.
  • Zu beachten ist dabei aber, dass meist, gerade auf fremdgehosteten Servern, in den serverweiten Regeln festgelegt ist, welche Regeln in einer .htaccess überschrieben werden dürfen. In der .htaccess geänderte Regeln, die zu ändern nicht erlaubt ist, werden ignoriert.
  • > (Das einzige, was mir nun noch unklar ist, wenn der Server diesen "Wert"/Befehl auf default hat(te), wo wäre dann danach zu suchen, in den Einstellungen der jeweiligen Browser?
  • Einstellungen des Servers können auch nur dort geändert werden, nicht im Browser. Ob du die Rechte dazu hast, steht auf einem anderen Blatt.
  • Tschö, Auge
  • --
  • Wenn man ausreichende Vorsichtsmaßnahmen trifft, muss man keine Vorsichtsmaßnahmen mehr treffen.
  • Toller Dampf voraus von Terry Pratchett