Versionen dieses Beitrags

Rolf B's Lösung

pl
  • Rolf B's Lösung
  • hallo
  • @beatovich
  • > >
  • > > Nurmal so nebenbei: HTML (mit oder ohne JS) mit Perl zu erzeugen (print), daß macht heutzutage keiner mehr.
  • >
  • > Ja ich knall auch nur ein Grundgerüst raus, der Rest wird durch JS generiert.
  • >
  • > Aber sei dir bitte bewusst, wie sich dieser Thread entwickelt hat.
  • > Für mich ist das hier ein Test- und Lernbett.
  • Ja natürlich. Da verstehen wir uns doch.
  • > Die Frage ist aber nicht, ob mit oder ohne HTML-Template, sondern ob die Ausgabe kontext-gerecht produziert wird.
  • Der Kontext ist grundsätzlich immer zu beachten. Und daß es, im Zusammenhang mit TE's, mehrere Möglichkeiten gibt, ist hier ja auch Thema. HTML::Template unterstützt z.B. eine automatische Behandlung von HTML Entities wenn das im Template selbst angewiesen wurde. Welches Verfahren jedoch letztendlich zum Einsatz kommt, entscheidet das Unternehmen was Verfahren, Arbeit u.a. Prozesse verbindlich festlegt.
  • > Persönlich würde ich JSON-Data ja als application/json File einbinden. Da ist der Kontext klar.
  • Klar muss sein, an welcher Stelle der Kontextwechsel erfolgt und wer dafür zuständig ist. Aber das ist auch bei einer Trennung von Layout und Programmcode nicht zwangsläufig auch eine Trennung der Zuständigkeiten sondern oft eine Frage der Vereinbarung und des miteinander Reden.
  • Und wenn ein JSON String als Platzhalter in ein Dokument vom Type text/html einzubauen ist, verkörpert dieser String nicht etwa einen eigenen Content-Type, sondern fügt sich als Teil des Ganzen ein. Der Kontext ergibt sich daraus, ob dieser String innerhalb eines <scrip>-Elements eingebaut wird oder ins DOM. Da haben wir also zwei verschiedene Kontexte zu beachtn die ich heute morgen [hier beschrieben](https://forum.selfhtml.org/self/2018/apr/27/variable-von-php-nach-javascript-uebergeben/1721077#m1721077) habe.
  • Und wenn ein JSON String als Platzhalter in ein Dokument vom Type text/html einzubauen ist, verkörpert dieser String nicht etwa einen eigenen Content-Type, sondern fügt sich als Teil des Ganzen ein. Der Kontext ergibt sich daraus, ob dieser String innerhalb eines <scrip>-Elements eingebaut wird oder ins DOM. Da haben wir also zwei verschiedene Kontexte zu beachten die ich heute morgen [hier beschrieben](https://forum.selfhtml.org/self/2018/apr/27/variable-von-php-nach-javascript-uebergeben/1721077#m1721077) habe.
  • MfG