Versionen dieses Beitrags

Hausaufgabe Tabelle

Gb 80x80 Gunnar Bittersmann
  • Hausaufgabe Tabelle
  • @@Des Dalais Lama
  • > Grids sind auch nicht einfacher. Tabellen verstehen die meisten intuitiv, da kann sich jede/r was drunter vorstellen. Die Grid-Syntax ist für Anfänger schon starker Tobak!
  • 3 Zeilen CSS, die schon bei geringen Englischkenntnissen nahezu selbsterklärend sind, sind „starker Tobak“? Was rauchst du?
  • > Ein Schritt nach dem anderen. Schritt 1: Tags, Kommentare, Tabellen-Layout. Für Dienst nach Vorschrift ist morgen noch genug Zeit. Oder übermorgen.
  • Kann man so machen, ist dann aber (IMHO) Kacke.
  • Nicht barfuß laufen, sondern so wird ein Schuh draus: Schritt 1: Tags, ~~Kommentare~~ (braucht man kaum; vernünfiger HTML-Code ist selbsterklärend), gar kein Layout. Fürs Hübschmachen (CSS) ist morgen noch genug Zeit.
  • > Ich denke die Hausaufgabe war, einfach mal ein paar HTML-Tags zu schreiben und Spaß dabei zu haben, ein Ergebnis zu erzielen. […] Am Anfang ist die Freude am Tun m.E. wesentlicher als die technischen Details.
  • Ersteres ist reine Spekulation; mit letzterem hast du sicher recht.
  • Was aber nicht heißen soll, dass man im 1. Schritt layouten soll wie die Urwebmenschen vor zwanzig~~tausend~~ Jahren.
  • Man kann ja am Anfang der ersten Stunde eine gut aussehende Webseite präsentieren mit den Worten: „Da wollen wir hin.“ Dann fängt man mit den Grundlagen von HTML an. CSS gehört nicht zum Inhalt der ersten Stunde. Alternativtext für Bilder gehört zum Inhalt der ersten Stunde.
  • Am Ende der ersten Stunde hat man dann die Inhalte auf der Seite. Aber nicht layoutet. Sieht schon etwas unbefriedigend aus – aber man hat ja das Ziel vor den Augen: „Da wollen wir hin.“ Umsomehr freuen sich die Schüler auf die nächste Stunde.
  • Am Ende der ersten Stunde hat man dann die Inhalte auf der Seite. Aber nicht layoutet. Sieht schon etwas unbefriedigend aus – aber man hat ja das Ziel vor den Augen: „Da wollen wir hin.“ Um so mehr freuen sich die Schüler auf die nächste Stunde.
  • In der zweiten Stunde fängt man dann mit CSS an. Da kommt wohl richtig Freude auf, wie man mit so wenigen Zeilen Code so viel bewirken kann …!
  • Freude, die man mit Tabellenlayout und darstellungsbezogenen Ex-HTML-Elementen und -Attributen nie haben wird.
  • LLAP 🖖
  • --
  • “When UX doesn’t consider *all* users, shouldn’t it be known as ‘*Some* User Experience’ or... SUX? #a11y” —[Billy Gregory](https://twitter.com/thebillygregory/status/552466012713783297)

Hausaufgabe Tabelle

Gb 80x80 Gunnar Bittersmann
  • Hausaufgabe Tabelle
  • @@Des Dalais Lama
  • > Grids sind auch nicht einfacher. Tabellen verstehen die meisten intuitiv, da kann sich jede/r was drunter vorstellen. Die Grid-Syntax ist für Anfänger schon starker Tobak!
  • 3 Zeilen CSS, die schon bei geringen Englischkenntnissen nahezu selbsterklärend sind, sind „starker Tobak“? Was rauchst du?
  • > Ein Schritt nach dem anderen. Schritt 1: Tags, Kommentare, Tabellen-Layout. Für Dienst nach Vorschrift ist morgen noch genug Zeit. Oder übermorgen.
  • Kann man so machen, ist dann aber (IMHO) Kacke.
  • Nicht barfuß laufen, sondern so wird ein Schuh draus: Schritt 1: Tags, ~~Kommentare~~ (braucht man kaum; vernünfiger HTML-Code ist selbsterklärend), gar kein Layout. Fürs Hübschmachen (CSS) ist morgen noch genug Zeit.
  • > Ich denke die Hausaufgabe war, einfach mal ein paar HTML-Tags zu schreiben und Spaß dabei zu haben, ein Ergebnis zu erzielen. […] Am Anfang ist die Freude am Tun m.E. wesentlicher als die technischen Details.
  • Ersteres ist reine Spekulation; mit letzterem hast du sicher recht.
  • Was aber nicht heißen soll, dass man im 1. Schritt layouten soll wir die Urwebmenschen vor zwanzig~~tausend~~ Jahren.
  • Was aber nicht heißen soll, dass man im 1. Schritt layouten soll wie die Urwebmenschen vor zwanzig~~tausend~~ Jahren.
  • Man kann ja am Anfang der ersten Stunde eine gut aussehende Webseite präsentieren mit den Worten: „Da wollen wir hin.“ Dann fängt man mit den Grundlagen von HTML an. CSS gehört nicht zum Inhalt der ersten Stunde. Alternativtext für Bilder gehört zum Inhalt der ersten Stunde.
  • Am Ende der ersten Stunde hat man dann die Inhalte auf der Seite. Aber nicht layoutet. Sieht schon etwas unbefriedigend aus – aber man hat ja das Ziel vor den Augen: „Da wollen wir hin.“ Umsomehr freuen sich die Schüler auf die nächste Stunde.
  • In der zweiten Stunde fängt man dann mit CSS an. Da kommt wohl richtig Freude auf, wie man mit so wenigen Zeilen Code so viel bewirken kann …!
  • Freude, die man mit Tabellenlayout und darstellungsbezogenen Ex-HTML-Elementen und -Attributen nie haben wird.
  • LLAP 🖖
  • --
  • “When UX doesn’t consider *all* users, shouldn’t it be known as ‘*Some* User Experience’ or... SUX? #a11y” —[Billy Gregory](https://twitter.com/thebillygregory/status/552466012713783297)