Rolf B: Klasse aus Datenbank füllen, danach die Klasse verarbeiten

Beitrag lesen

Hallo dedlfix,

außer man sieht sich die Implementierung der Elternklasse an.

Ja, das sollte man tun, wenn man etwas verwenden möchte.

Da möchte ich jetzt widersprechen. Wenn die Elternklasse von fremden Autoren stammt, dann sollte ich mir die Implementierung definitiv NICHT anschauen (müssen). Nur die Schnittstellendefinition und die Dokumentation. Natürlich mag diese unvollständig sein oder unverständlich sein - viele Programmierer sind keine guten Dokumentierer. Der Grund ist: nur von Features, die dokumentiert sind, kann ich erwarten, dass sie bei Updates stabil bleiben. Oder dass eine Änderung zu einer "Breaking Change" Release Note führt.

Wenn ich Klassen verwende, die ausdrücklich in einem internal-Namespace stehen (oder wo die Doku sagt: Intended for internal use only), dann kann ein Versionswechsel der Library dazu führen, dass diese Klassen auf einmal ganz anders ticken oder weg sind.

Wenn die Dokumentation zu karg ist, kann ein Blick in den Sourcecode helfen, mehr zu verstehen. Da stimme ich zu. Aber undokumentierte oder interne Features von Fremd-Code sollte man nicht verwenden. Ibi sunt dracones...

Rolf

--
sumpsi - posui - clusi
0 51

Klasse aus Datenbank füllen, danach die Klasse verarbeiten

  1. 0
  2. 0
  3. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
  4. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
      2. 1
      3. 2
        1. 0
          1. 0
            1. -1
              1. 0
                1. 0
                  1. -1
    2. 1
    3. 0
      1. -1
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
    4. 1
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
      2. 0
        1. 1
          1. 1
            1. 0
            2. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
              2. 0
    5. 0
      1. 1
        1. 0