Versionen dieses Beitrags

Bänker*Innen sind dreiste Räuber*Innen!

ursus contionabundo
  • Stellenangebot - Leiter/Leiterin (m/w/d) - Monitoringstelle Barrierefreiheit
  • Bänker*Innen sind dreiste Räuber*Innen!
  • > sondern etwa von Studentinnen und Studenten
  • Und da haben wir wieder zwei solcher Ungerechtigkeiten:
  • 1. Die Studidiversen sind außen vor.
  • 2. Und wieso folgt man bei all der Gendergerechtigkeit noch den Regeln der Höflichkeit, denen zufolge die feminine Form zuerst zu nennen ist - statt anzuerkennen, dass auch eine solche Sprachregelung unfair ist?
  • Ist übrigens schon mal jemanden aufgefallen, dass bei negativen Aussagen wie *"Bänker sind dreiste Räuber!"* wirklich niemand von den "gendergerechten" kreischend eine Korrektur zu *"Bänker\*Innen sind dreiste Räuber\*Innen!"* verlangt? Also ich mache mir den Spaß, vor allem bei negativen Aussagen peinlich auf "Gendergerechtigkeit" zu achten. Denn es gibt keinen Grund bei solchen Frauen oder Diverse außen vor zu lassen.

Bänker*Innen sind dreiste Räuber*Innen!

ursus contionabundo
  • Stellenangebot - Leiter/Leiterin (m/w/d) - Monitoringstelle Barrierefreiheit
  • > sondern etwa von Studentinnen und Studenten
  • Und da haben wir wieder zwei solcher Ungerechtigkeiten:
  • 1. Die Studidiversen sind außen vor.
  • 2. Und wieso folgt man bei all der Gendergerechtigkeit noch den Regeln der Höflichkeit, denen zufolge die feminine Form zuerst zu nennen ist statt anzuerkennen, dass auch eine solche Sprachregelung unfair ist?
  • 2. Und wieso folgt man bei all der Gendergerechtigkeit noch den Regeln der Höflichkeit, denen zufolge die feminine Form zuerst zu nennen ist - statt anzuerkennen, dass auch eine solche Sprachregelung unfair ist?
  • Ist übrigens schon mal jemanden aufgefallen, dass bei negativen Aussagen wie *"Bänker sind dreiste Räuber!"* wirklich niemand von den "gendergerechten" kreischend eine Korrektur zu *"Bänker\*Innen sind dreiste Räuber\*Innen!"* verlangt? Also ich mache mir den Spaß, vor allem bei negativen Aussagen auf "Gendergerechtigkeit" zu achten, denn es gibt keinen Grund, bei solchen Frauen oder Diverse außen vor zu lassen.
  • Ist übrigens schon mal jemanden aufgefallen, dass bei negativen Aussagen wie *"Bänker sind dreiste Räuber!"* wirklich niemand von den "gendergerechten" kreischend eine Korrektur zu *"Bänker\*Innen sind dreiste Räuber\*Innen!"* verlangt? Also ich mache mir den Spaß, vor allem bei negativen Aussagen peinlich auf "Gendergerechtigkeit" zu achten. Denn es gibt keinen Grund bei solchen Frauen oder Diverse außen vor zu lassen.