Versionen dieses Beitrags

Eigenes Netzwerk mit Internetzugang aufziehen

ursus contionabundo
  • Eigenes Netzwerk mit Internetzugang aufziehen
  • > [Ergänzung]:
  • > Ich kann den Laptop auch mittels USB-Tethering mit dem Tablet verbinden.
  • >Habe ich da jetzt eine Chance, die freie LAN-Schnittstelle (eth0) als WAN-Zugang bereitzustellen?
  • Ja. [Man kann mit einem Laptop ein eigenes Netzwerk mit Internetzugang aufziehen](https://code.fastix.org/Projekte/Linux%3ANetzwerk%20f%C3%BCr%20Seminare/). Man könnte fast meinen, ich hätte die Frage selbst gestellt um ein wenig spammen zu können...
  • Ich habe dazu noch einen "TP-Link TL-WA855RE WLAN Repeater" (€ 23.00) geordert, weil nicht jeder WLAN-Chip als Access-Point arbeiten kann (Das Ding tut das...) [und stelle mit ein paar Skripten ein eigenes WLAN zur Verfügung. Oder ich nehme einen Switch und Kabel mit, dann gibt es LAN.](https://code.fastix.org/Projekte/Linux%3ANetzwerk%20f%C3%BCr%20Seminare/seminarnet.pdf) Allerdings nur wenn das Seminarthema "fette" Netzwerkleistung erfordert. VM-Ware wäre ein Kandidat.
  • Ich habe dazu noch einen "TP-Link TL-WA855RE WLAN Repeater" (€ 23.00) geordert, weil nicht jeder WLAN-Chip als Access-Point arbeiten kann (Das Ding tut das...) [und stelle mit ein paar Skripten ein eigenes WLAN zur Verfügung. Oder ich nehme einen Switch und Kabel mit, dann gibt es LAN.](https://code.fastix.org/Projekte/Linux%3ANetzwerk%20f%C3%BCr%20Seminare/seminarnet.pdf) Allerdings nur wenn das Seminarthema "fette" Netzwerkleistung erfordert. VM-Ware wäre ein Kandidat.
  • Gemacht habe ich das, weil in den Gästenetzen von Hotels (und sogar Schulungsräumen in Firmen!) ein gegenseitiger Zugriff der Rechner aufeinander nicht möglich ist.