Erik85: Existenzberechtigung

0 136

Existenzberechtigung

Erik85
  • zu diesem forum
  1. 0
    Snafu
    1. 0
      Jaroslav Jablonski
    2. 0
      Snafu
    3. 0
      Erik85
      1. 0
        Cybaer
  2. 0
    schwarze Piste
  3. 0
    Harlequin
  4. 1
    Struppi
    1. 0
      Ilja
      1. 0
        Cybaer
      2. 2
        Struppi
        1. 0
          Ilja
          1. 1
            Cybaer
            1. 0
              Ilja
              1. 2

                Auch Sokrates ist sterblich

                molily
                1. 0
                  Timo "God's Boss" Reitz
                2. 0
                  Patrick Andrieu
                  1. 0

                    + (BRILLE) Trotz Vorschau blind...

                    Patrick Andrieu
                    • grafik/multimedia
              2. 6
                Steel
                1. 0
                  Ilja
                  1. 2
                    Struppi
                    1. 0
                      Ilja
                      1. 0
                        Struppi
                        1. 0
                          Ilja
                          1. 0
                            Struppi
                            1. 0
                              Ilja
                              1. 0
                                Struppi
                                1. 0
                                  Ilja
                                  1. 0
                                    Struppi
                                    1. 0
                                      Ilja
                                      1. 0
                                        Struppi
                                        1. 0
                                          Harlequin
                                          1. 0
                                            Ilja
                                        2. 0
                                          Ilja
                                          1. 0
                                            ChrisB
                                            1. 0
                                              Ilja
                                          2. 0
                                            Struppi
                                            1. 0
                                              Ilja
                                              1. 1
                                                Struppi
                  2. 1
                    ChrisB
                    1. 0
                      Ilja
                      1. 1
                        Længlich
                        1. 0
                          ChrisB
                          1. 0
                            Steel
                  3. 0
                    dedlfix
                  4. 2
                    Steel
          2. 0
            Timo "God's Boss" Reitz
          3. 0
            Struppi
  5. 0
    Adda
  6. 3
    Cybaer
  7. 0
    Der Martin
  8. 3
    Stonie
    1. 0
      frankx
      1. 1
        Chris©
        1. 0
          Cybaer
        2. 0
          frankx
      2. 0
        Adda
        1. 1
          dedlfix
        2. 0
          Steel
          1. 0

            Outlook-Verteilerliste

            Stonie
            • sonstiges
            1. 0
              Steel
              1. 0
                Stonie
                1. 0
                  Steel
          2. 0
            Adda
            1. 0
              Steel
              1. 0
                Adda
                • menschelei
                1. 0

                  Gruss aus und nach Hannover

                  Steel
                  1. 0
                    Adda
                    1. 0
                      Steel
                      1. 0
                        Adda
                        1. 0
                          Steel
                          1. 0
                            Stonie
                            1. 0
                              Adda
                              1. 0
                                Steel
                                1. 0
                                  Adda
                                  1. 0
                                    Steel
                                    1. 0
                                      Adda
  9. 0
    Cruz
    1. 2
      Cybaer
      1. 0
        Ilja
        1. 0

          Volle Zustimmung

          Chris©
          1. 0
            Timo "God's Boss" Reitz
            1. 0
              Steel
              1. 0
                frankx
                1. 0
                  Steel
                  1. 0
                    Patrick Andrieu
                    1. 0
                      Steel
                      1. 0
                        Patrick Andrieu
                        1. 0
                          Steel
                          1. 0
                            Patrick Andrieu
                            1. 0
                              Steel
                              1. 0

                                Farbdiskussion.

                                Steel
                                • menschelei
                                1. 0

                                  Farbdiskussion. - welche Farbe hat Gelb?

                                  frankx
              2. 0

                Farben

                Gunnar Bittersmann
                • sonstiges
            2. 0
              Engin
        2. 0
          Cybaer
          1. 0
            Ilja
            1. 0
              ChrisB
              1. 0

                wieso immer googlen - wie wärs mit yahooen?

                frankx
            2. 0

              Hilfe aufdrängen, gibts das?

              molily
            3. 0
              Timo "God's Boss" Reitz
          2. 1
            Thomas
            1. 0
              Steel
            2. 0
              Cybaer
          3. 0
            ChrisB
        3. 0
          Timo "God's Boss" Reitz
          1. 0
            Steel
            1. 0
              Cybaer
  10. 0
    frankx
  11. 0

    DANKE - über 9999 Treffer in 2007 u. 2008

    frankx
  12. 1
    ChrisB
  13. 4
    molily
    1. 0
      Steel
  14. 2
    Bio
    1. 0
      Cybaer
      1. 0
        Kai345
        1. 0
          Cybaer
          1. 0
            O'Brien
  15. 0
    ChrisB
  16. 0
    Orlando
    1. 0
      Erik85
      1. 0
        Orlando
  17. 0
    Engin
    1. 0
      Steel
      1. 1

        Existenzberechtigung - Definitiv

        Engin
        • menschelei
        1. 0
          Steel
          1. 0
            Engin
            1. 0
              Steel
    2. 2

      DIE Lösung (und damit *meine* Existenzberechtigung) ;-)

      Cybaer
      1. 0
        frankx
      2. 0
        ChrisB
        1. 0
          Blaubart
        2. 0
          Cybaer
      3. 0
        Engin
  18. 2
    Swen Wacker

Hallo Stammuser,

nachdem ich bemerkt habe, dass es ganz böse ist, nach Dingen zu fragen, die die heilige Googlea, WikiPedia oder andere Schutzpratrone der Doofen eventuell (und mit dem richtigen Suchwort) auch wissen, stellt sich mir die Frage zum Sinn dieses Forums. Schliesslich läßt sich jede Frage aus dem Forum mit Hilfe dieser Einrichtungen lösen.

Prinzipiell sollten deshalb die Threads so seicht sein, dass sich selbst die o.g. Schutzheiligen davor gruseln, was schon fast negative IQ-Werte vorraussetzt. Aber gegen eine gesunde Selbsteinschätzung soll man nix sagen, gell ... ;-)

Hoffentlich spricht sich diese Einstellung nicht bis zu den UNI's rum, sonst entlassen sie dort alle Profs und stellen dafuer mehr Terminals auf.

mbG Erik

  1. Deine Frage nach der Existenzberechtigung würde nicht nur dieses Forum treffen, sondern alle.
    Warum es Foren gibt? Weil manche Menschen halt so sozial sind und anderen helfen wollen.

    Und die Professoren sind ja auch nur an den Unis sind um den Studenten etwas beizubringen, gell.

    --
    LG,
    Snafu
    1. Und die Professoren sind ja auch nur an den Unis sind um den Studenten etwas beizubringen, gell.

      Und um Geld zu verdienen, gell...

      JJ

    2. Vorstellungsgespräch:
      Firma: Hier steht, dass sie so etwas ähnliches wie Magister sind. Was ist bitte etwas ähnliches wie Magister?
      Person: Naja, ich hab mir halt den Stoff per Google selbst beigebracht.
      Firma: Haben sie irgendwelche Tests gemacht? Sind Zeugnisse vorhanden?
      Person: Ich habe ihnen doch gerade gesagt, dass ich es mir selbst beigebracht habe, tztztz...

      --
      LG,
      Snafu
    3. Deine Frage nach der Existenzberechtigung würde nicht nur dieses Forum treffen, sondern alle.

      nein,
      nur die, die sich zu fein sind anderen etwas beizubringen, und nicht bei der 1000-sten Frage nach "ACK" ausfallend werden. Intelligenz gehorcht der "Normalverteilung", daran kann man nichts ändern, ausser man schafft Geburt und Tod ab.

      Nimm nur mal die blöden Ossis, schon Lenin hat ihnen "lernen, lernen und nochmals lernen" einzuhämmern versucht. Aber nee, sie rennen einer Aldi-Tüte in die vorhergesagte Arbeitslosigkeit nach. Mit sowas muss man kein Mitleid haben.

      Und die Professoren sind ja auch nur an den Unis sind um den Studenten etwas beizubringen, gell.

      nöö,
      mal ehrlich, das sind die absoluten Ausnahmen! Beruf als Berufung gab es vielleicht früher, heute gibt es nur noch Jobs und "Kasse machen". Okay, dass der eine oder andere dabei etwas lernt lässt sich schlecht verhindern, aber dass es gewollt sei, ist eine böswillige Unterstellung.

      Nimm nur mal die Gesamtschule im Nachbarort. Da beschweren sich die Eltern, dass 8-jährige um 18:00 Uhr ohne Hausaufgaben Heim kommen. Meint die Schule dazu, wir hindern die Kinder nicht am Hausaufgaben machen, aber "wollen" müssen sie das schon von selbst. Klar, so ein Hopser steht morgens auf und freut sich schon aufs Hausaufgaben machen, während der Rest draussen Fußball spielt.

      mbG Erik

      1. Hi,

        nur die, die sich zu fein sind anderen etwas beizubringen, und nicht bei der 1000-sten Frage nach "ACK" ausfallend werden.

        Wenn der Betreffende nicht nur erfährt, was ACK ist, sondern auch, daß es viel einfacher ist, statt sich (und/oder andere) zu fragen, einfach mal bei Wikipedia zu suchen, dann ist dieser Wissensgewinn IMHO von geradezu unglaublichem Wert!

        Ich glaube sogar, ein Wissenslexikon ist als 1. Anlaufstelle für Unwissende prinzipiell nicht die dümmste oder gar schwierigste Anlaufstelle. Ich habe sogar stets ein kleines Formularfeld parat, wo ich Unwissen jeder Art in verschiedenen Quellen abrufen kann - auch direkt in Wikipedia.

        Gruß, Cybaer

        --
        Man kann doch sehr leicht jenen tugendhaften Menschen begegnen, (...) die eine Art "unkrümmbaren Zeigefinger" besitzen, der ständig den kalten Wind des Rechthabens ausströmt. (Wolfgang Huber, Bischof)
        Die Tugend jagt nicht den Teufel, sondern den Sündhaften. Damit wird sie zum Terror. (Hans-Ulrich Jörges, Journalist)
  2. Tachchen!

    Ich habe keine Ahnung, wo dir auf die Zehen getreten wurde und werde auch
    bewusst nicht nachsehen. Aber folgende Kontrollfrage könnte dir helfen:

    Hättest du die Frage im Hörsaal gestellt ... hätten dann die Kommilitonen
    peinlich berührt den Kopf gesenkt, als du sie Frage stelltest, oder hätten sie
    sich hinterher mit dir in die Caféte gesetzt und über den Prof gelästert, der
    deine Frage nicht beantworten wollte?

    Ein Hinweis kann die Anzahl der Treffer zum Suchbegriff in Google oder
    in der Forumssuche sein.

    Gruß

    Die schwarze Piste

    --
    ie:{ fl:( br:^ va:) ls:# fo:) rl:( n4:& ss:{ de:] js:| ch:? mo:) zu:$
    unbezahlbare Fotografie
  3. Yerf!

    nachdem ich bemerkt habe, dass es ganz böse ist, nach Dingen zu fragen, die die heilige Googlea, WikiPedia oder andere Schutzpratrone der Doofen eventuell (und mit dem richtigen Suchwort) auch wissen, stellt sich mir die Frage zum Sinn dieses Forums. Schliesslich läßt sich jede Frage aus dem Forum mit Hilfe dieser Einrichtungen lösen.

    Die Frage hab ich mir manchmal (nicht nur hier) auch schon gestellt. Der Punkt ist aber, dass manche Fragen wirklich *wesentlich* schneller und einfacher per  Google&Co. lösbar wäre. Da Fragt man sich dann schon, was mit dem Fragesteller los ist und wie man jetzt reagieren soll...

    Auf der anderen Seite wird aber auch gerne zu schnell mit "Schau doch bei Google..." geantwortet, obwohl das auf dem Weg nur mühsam zusammenzufinden ist (oder wenn man nicht die *exakt richtigen* Suchbegriffe hat nichts zu finden ist).

    Ich denke, beide Seiten sollten einfach etwas lockerer sein... Die Antwortenden mal die Neulinge nicht gleich wegen jeder noob-Frage zusammenscheißen und die Fragesteller sich nicht immer sofort persönlich Angegriffen fühlen und die beleidigte Leberwurst spielen.

    Gruß,

    Harlequin

    --
    <!--[if IE]>This page is best viewed with a webbrowser. Get one today!<![endif]-->
  4. nachdem ich bemerkt habe, dass es ganz böse ist, nach Dingen zu fragen, die die heilige Googlea, WikiPedia oder andere Schutzpratrone der Doofen eventuell (und mit dem richtigen Suchwort) auch wissen, stellt sich mir die Frage zum Sinn dieses Forums. Schliesslich läßt sich jede Frage aus dem Forum mit Hilfe dieser Einrichtungen lösen.

    Das siehst du falsch. Sicher liesse sich vieles googlen, nur wenn man in einer Sache noch nicht so bewandert ist und deshalb vielleicht Fehler (die jeder macht) einbaut und nicht findet, hilft ein Tipp von aussen manchmal auf die Sprünge. Trotzdem kann man erwarten, dass sich der Fragende wenigstens ein bisschen Mühe gibt und die von dir genannten Quellen zu Rate zieht, der Fragende erwartet schließlich auch das sich andere mit seinem Problem auseinandersetzt. Es ist also ein geben und nehmen.

    Hoffentlich spricht sich diese Einstellung nicht bis zu den UNI's rum, sonst entlassen sie dort alle Profs und stellen dafuer mehr Terminals auf.

    Ich vermute dass dir nicht klar zu sein scheint, dass hier auf der anderen Seite auch Menschen sitzten, denen es u.U. keinen Spaß macht offensichliche Faulheit anderer, mit dem Interesse und Freude die man selber an einer Sache hat, zu unterstützen.

    Aber du brauchst dir keine Sorge zu machen, Leute denen bewußt ist, daß auch die Antwortenden, Menschen sind und entsprechend hier auftritt wird durchaus geholfen und es läßt sich bestimmt auch noch viel lernen (das gilt auch für die die Antworten).

    Insofern - um deine Frage zu beantworten - hat dieses Forum natürlich eine Existenzberechtigung, es hilft vielen Menschen dabei Dinge zu lernen, verstehen und ihr Wissen zu vertiefen durch gegenseitigen Austausch. Wer ein dieses Forum aber nur als eine Art Supportplattform begreift, der sollte sich einen anderen Platz suchen.

    Struppi.

    1. yo,

      Ich vermute dass dir nicht klar zu sein scheint, dass hier auf der anderen Seite auch Menschen sitzten, denen es u.U. keinen Spaß macht offensichliche Faulheit anderer, mit dem Interesse und Freude die man selber an einer Sache hat, zu unterstützen.

      und warum fühlen sich diese menschen immer dazu berufen, nur weil sie nicht antworten wollen, dass alle andere auch nicht antworten sollten, bzw. die frage erst gar nicht gestellt werden darf ?

      viel besser wäre es doch, wenn sie einfach mal die .... halten würden.

      Ilja

      1. Hi,

        und warum fühlen sich diese menschen immer dazu berufen, nur weil sie nicht antworten wollen, dass alle andere auch nicht antworten sollten, bzw. die frage erst gar nicht gestellt werden darf ?

        S. https://forum.selfhtml.org/?t=166240&m=1084108. Alleine der Erkenntnisgewinn, daß man mangelndes Wissen durch eine Erfindung wie ein Lexikon ausgleichen kann (und dies ruhig mal zuerst versuchen sollte - vielleicht gefällt es einem ja sogar), ist für Leute, die das nicht wissen, von ungeheurem Nutzen.

        Müssen sie sich doch zukünftig nicht mehr tagelang mit ihrem Unwissen quälen, und können sogar dann schnell auf Hilfe hoffen, falls, Gott bewahre, das Internet (oder dieses Forum) mal kollabiert sein sollte (Offline-Version von Wikipedia sei dank).

        Gruß, Cybaer

        --
        Man kann doch sehr leicht jenen tugendhaften Menschen begegnen, (...) die eine Art "unkrümmbaren Zeigefinger" besitzen, der ständig den kalten Wind des Rechthabens ausströmt. (Wolfgang Huber, Bischof)
        Die Tugend jagt nicht den Teufel, sondern den Sündhaften. Damit wird sie zum Terror. (Hans-Ulrich Jörges, Journalist)
      2. Ich vermute dass dir nicht klar zu sein scheint, dass hier auf der anderen Seite auch Menschen sitzten, denen es u.U. keinen Spaß macht offensichliche Faulheit anderer, mit dem Interesse und Freude die man selber an einer Sache hat, zu unterstützen.

        und warum fühlen sich diese menschen immer dazu berufen, nur weil sie nicht antworten wollen, dass alle andere auch nicht antworten sollten, bzw. die frage erst gar nicht gestellt werden darf ?

        Wie kommst du auf diese Schlußfolgerung?
        Es ist eher umgekehrt die Leute wollen Antworten, warum sollten sie sonst den Thread lesen?

        Und nochmal, es geht nicht darum, dass eine Frage nicht gestellt werden darf, habe ich das gesagt?

        Es ist nicht selten, dass ich wenn ich eine Frage lesen selber google (teilweise auch muss). Dazu verwende ich erstmal die Stichwörtern des Fragestellers und wenn dann gleich auf der ersten Seite zig nützliche Ergebnisse kommen, frag ich mich warum ich das tun muss und nicht derjenige der das Wissen wollte.

        Und ja, mittlerweile ist das aber auch so, wenn ich sehe die Frage läßt sich mit einer einfache Suche beantworten, lese ich mir die auch nicht mehr durch. Ich kann aber verstehen wenn Andere davon genervt sind, wenn sie gezwungen werden, weil sie so freundlich sind anderen helfen zu wollen, Arbeit zu machen, die jeder Holzpflock hinkriegt. Du schickst ja auch nicht deine Frau Bier holen, wenn du auf dem Sofa sitzt - nehme ich mal.

        Struppi.

        1. yo,

          Und ja, mittlerweile ist das aber auch so, wenn ich sehe die Frage läßt sich mit einer einfache Suche beantworten, lese ich mir die auch nicht mehr durch.

          für dich mag die suche einfach sein, für andere ist es das nicht immer der fall.

          Ich kann aber verstehen wenn Andere davon genervt sind, wenn sie gezwungen werden, weil sie so freundlich sind anderen helfen zu wollen, Arbeit zu machen, die jeder Holzpflock hinkriegt.

          für alle, die sich durch fragen anderer in ihrer freiheit angegriffen fühlen, weil sie unter einem helferkomplex leiden, in sich zu gehen oder einen psychologen aufzusuchen, der ihr problem lößt, anstelle die probleme anderer zu negieren.

          Ilja

          1. Hi,

            Und ja, mittlerweile ist das aber auch so, wenn ich sehe die Frage läßt sich mit einer einfache Suche beantworten, lese ich mir die auch nicht mehr durch.
            für dich mag die suche einfach sein, für andere ist es das nicht immer der fall.

            *Umso sinnvoller*, daß man denen sagt: Gehe zu Wikipedia und gebe dort ACK in das Feld ein, das mit "Suche" tituliert ist.

            Ansonsten: Wer ACK bei Google eingibt (oft ist ein Google-Suchfeld bereits im Browser integriert), der findet unter den ersten Einträgen auch passenderweise einen Link zum Wikipedia-Artikel.

            Und noch besser: Wenn man nach Wikipedia googelt, dann kommt man via Google auch dorthin. Übrigens auch, wenn man nach Lexikon sucht.

            Gruß, Cybaer

            --
            Man kann doch sehr leicht jenen tugendhaften Menschen begegnen, (...) die eine Art "unkrümmbaren Zeigefinger" besitzen, der ständig den kalten Wind des Rechthabens ausströmt. (Wolfgang Huber, Bischof)
            Die Tugend jagt nicht den Teufel, sondern den Sündhaften. Damit wird sie zum Terror. (Hans-Ulrich Jörges, Journalist)
            1. yo,

              *Umso sinnvoller*, daß man denen sagt: Gehe zu Wikipedia und gebe dort ACK in das Feld ein, das mit "Suche" tituliert ist.

              darum geht es nicht, ob man lösungen oder tips präsentiert, wie man auf die lösung kommt. es geht um die argumentation, das bestimmte fragen im abhängig von einen "schwierigkeitsgrad" nicht gestellt werden dürfen und das man bei der hilfe nicht noch zusätzlich eigene bedürfnisse und erwartungen verknüpft.

              Ilja

              1. Hallo,

                es geht um die argumentation, das bestimmte fragen im abhängig von einen "schwierigkeitsgrad" nicht gestellt werden dürfen und das man bei der hilfe nicht noch zusätzlich eigene bedürfnisse und erwartungen verknüpft.

                Das klingt wie das Selbstverleugnungsprogramm einer christlichen Psychosekte. ;)

                Zur Erinnerung ein kleiner Syllogismus:
                1. Alle Menschen haben Bedürfnisse.
                2. Ein Helfender ist ein Mensch.
                3. Ein Helfender hat Bedürfnisse.
                ;)

                Mathias

                1. Zur Erinnerung ein kleiner Syllogismus:

                  1. Alle Menschen haben Bedürfnisse.
                  2. Ein Helfender ist ein Mensch.
                  3. Ein Helfender hat Bedürfnisse.
                    ;)

                  Aber ein Helfender hat als Mensch Bedürfnisse, nicht in seiner Eigenschaft als Helfender. ;-) (ja, ich habe eine lange Nase, du offensichtlich keine)

                  --
                  Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.
                  Self-Code: sh:( ch:? rl:( br:> n4:( ie:{ mo:) va:) de:> zu:} fl:| ss:| ls:~ js:|
                2. Hallo molily!

                  Zur Erinnerung ein kleiner Syllogismus:

                  1. Alle Menschen haben Bedürfnisse.
                  2. Ein Helfender ist ein Mensch.
                  3. Ein Helfender hat Bedürfnisse.

                  Danke für die Erwähnung des Syllogismus. In ihrer Schulzeit nach einem Beispiel für ein Syllogismus gefragt, eckte meine Mutter mit disem an:

                  1. Gott such der Mensch nach seinem Ebenbild
                  2. Die ersten Menschen waren Affen
                  3. Gott ist ein Affe

                  Viele Grüße aus Frankfurt/Main,
                  Patrick

                  --

                  _ - jenseits vom delirium - _
                  [link:hatehtehpehdoppelpunktslashslashwehwehwehpunktatomicminuseggspunktcomslash]
                  Nichts ist unmöglich? Doch!
                  Heute schon gegökt?
                  1. Re!

                    1. Gott such der Mensch nach seinem Ebenbild

                    ähm.. schuf, ich Schuft...

                    Viele Grüße aus Frankfurt/Main,
                    Patrick

                    --

                    _ - jenseits vom delirium - _
                    [link:hatehtehpehdoppelpunktslashslashwehwehwehpunktatomicminuseggspunktcomslash]
                    Nichts ist unmöglich? Doch!
                    Heute schon gegökt?
              2. Hi!

                darum geht es nicht, ob man lösungen oder tips präsentiert, wie man auf die lösung kommt. es geht um die argumentation, das bestimmte fragen im abhängig von einen "schwierigkeitsgrad" nicht gestellt werden dürfen und das man bei der hilfe nicht noch zusätzlich eigene bedürfnisse und erwartungen verknüpft.

                Du hast Recht. Fragen eines gewissen Schwierigkeitsgrades duerfen nicht gestellt werden. Ok, man darf sie stellen, aber keine vorgekaute Antwort erwarten. Die Teilnehmer eines Forums sind nicht dazu da, anderen Leuten die ganze Arbeit abzunehmen. 'Ich habe ein Div, dass ich mit CSS zentrieren will, wie geht das?' Heisst schlicht und einfach nichts anderes als: Ich bin zu faul/dumm bei google 'Div CSS zentrieren' einzugeben (oder mal die FAQ hier zu lesen). Bitte liefert mir doch den kompletten Code copy&paste fertig.

                Oder: 'Ich muss eine Javascriptformel schreiben, die...' Heisst oft nichts anderes als 'Ich hab ne Hausaufgabe, macht die mal fuer mich.' oder schlimmer: 'Ich hab nen Auftrag, macht den mal fuer mich.'

                Warum, sollte man darauf ueberhaupt antworten bzw. den Fragenden nicht darauf hinweisen dass er leichter und schneller (und weniger schmarotzender) an sein Ziel kaeme, wuerde er Google, Wikipedia,... nutzen?

                Ich erlebe das in allen moeglichen Foren immer wieder. Ganz oft moechte ich einfach sagen: 'Lass es einfach. Du bist zu bloed.' Die Anmerkung, doch mal bei google, oder aehnlichem zu schauen ist also nicht unhoeflich, sondern das hoeflichste, was man in so einem Fall machen kann. (in der Annahme, dass nicht zu antworten unhoeflich sei)

                Just my 2 cents.

                1. yo,

                  Du hast Recht. Fragen eines gewissen Schwierigkeitsgrades duerfen nicht gestellt werden. Ok, man darf sie stellen, aber keine vorgekaute Antwort erwarten.

                  du scheinst dir da ja selbst nicht sicher zu sein. und es geht auch nicht darum, dass die hilfesuchenenden erwartungshaltungen an die helfenden stellen dürfen. das wäre genauso vekehrt.

                  Die Teilnehmer eines Forums sind nicht dazu da, anderen Leuten die ganze Arbeit abzunehmen.

                  ich kann dich beruhigen, seit der letzte version von selfhtml gab es ein upgrade. fragen müssen nur noch beantwortet werden, von dem der lust und zeit dazu hat. wenn ich auf eine frage nicht antworten will, aus welchen gründen auch immer, vielleicht weil ich keine zeit habe oder aber mir die frage zu trivial erscheint, dann kann ich einfach mal die fresse halten und es denen überlassen, die antworten wollen, anstellte den fragesteller anzugreifen und päpstlicher zu sein, als der pabst.

                  Warum, sollte man darauf ueberhaupt antworten bzw. den Fragenden nicht darauf hinweisen dass er leichter und schneller (und weniger schmarotzender) an sein Ziel kaeme, wuerde er Google, Wikipedia,... nutzen?

                  diese vorstellung geistert hier schon ewig im forum, eine art wissendatenbank aufzubauen und nur noch auf fragen antworten zu müssen, die noch nicht beantwortet wurden. ich überspitze es mal wieder und behaupte, wenn man nur noch fragen stellen dürfte, auf die das archiv und google keine antwort weiss, könnten die verantwortliche des forums doch glatt wieder einen 386er rechner benutzen, um das forum zu betreiben. und sind es dannn mal zwei fragen mehr, können sie einfach die turbo taste drücken.

                  hast du dir schon mal überlegt, für welche fragen hier sich keine antwort im netz finden lassen würden ? zumindestens zum thema datenbanken habe ich so gut wie noch keine gesehen, deren antwort man nicht im internet finden könnte. und viele fragen davon waren für mich trivial. korrelierte unterabfragen werden hier immer wieder als fragen auftauchen oder der unterschied zwischen einem inner und outer join. oder der klassiker von der verwendung von GROUP BY unter mysql, soll man deswegen aufhören, sie zu beantworten ?

                  und wie sollte die grenze aussehen, wann eie frage zu trivial ist, ist der schwierigkeutsgrad doch auch ganz individuell. ab 100.000 treffer bei google sind fragen nicht mehr erlaubt oder wie ? oder fragen wir alle erst mal nach, ob er sich mindestens einen tag alleine damit auseinander gesetzt hat, 4 stunden bei google und 2 stunden hier im archiv ? stell doch mal die regeln auf, die du forderst.

                  Ilja

                  1. und wie sollte die grenze aussehen, wann eie frage zu trivial ist, ist der schwierigkeutsgrad doch auch ganz individuell. ab 100.000 treffer bei google sind fragen nicht mehr erlaubt oder wie ? oder fragen wir alle erst mal nach, ob er sich mindestens einen tag alleine damit auseinander gesetzt hat, 4 stunden bei google und 2 stunden hier im archiv ? stell doch mal die regeln auf, die du forderst.

                    Das ist doch ganz einfach.

                    Wenn du mit der Frage oder zumindest mit den Stichwörtern der Frage bei google suchst und ohne Probleme auf der 1. Seite genug Seiten gefunden werden, mit denen diese Frage zu lösen wäre (es ist ja in solchen Fällen oft schon ausreichend, das was google auspuckt zu lesen), dann macht der Fragende was falsch oder ist faul.

                    Übrigens Fragen mittlerweile viele schon, "ich such seite Stunden hab aber nichts gefunden" und dann gibt es auch keine Probleme, wenn die Frage einfach ist, den richtigen Suchbegriff zu geben oder eben einen Lösungsvorschlag zu machen.

                    So läuft das hier ab und nicht so wie du es versuchst darzustellen. Wenn man deine Beiträge hier liest, könnte man denken, das hier ständig Fragen mit Gemecker und "such mal bei google" beantwortet werden. Ich weiß nicht warum du so negativ denkst und warum du versuchst die Leute die hier täglich fast rund um die Uhr anderen helfen, als griesgrämige, verstörte, verstockte Persönlichkeiten darzustellen?

                    Struppi.

                    1. yo,

                      Wenn du mit der Frage oder zumindest mit den Stichwörtern der Frage bei google suchst und ohne Probleme auf der 1. Seite genug Seiten gefunden werden, mit denen diese Frage zu lösen wäre.

                      was wohl auf 90% der hier täglich gestellten fragen zutreffen würde.

                      das problem ist doch oftmals nicht nur stichwörter einzugeben und zu sehen, was google dabei rausspuckt, sondern das was für den einen klar ist, für den anderen schwierigkeiten bedeutet. der eine versteht die erklärung im netz, der andere nicht oder fragt lieber andere. warum soll ich den jemanden vorschriften machen ?

                      Ich weiß nicht warum du so negativ denkst und warum du versuchst die Leute die hier täglich fast rund um die Uhr anderen helfen, als griesgrämige, verstörte, verstockte Persönlichkeiten darzustellen?

                      die alte leier, personen schlecht darzustellen, die kritik haben und sich selbst als bessere menschen. lass dir mal was besseres einfallen, hat einen langen bart.

                      Ilja

                      1. Wenn du mit der Frage oder zumindest mit den Stichwörtern der Frage bei google suchst und ohne Probleme auf der 1. Seite genug Seiten gefunden werden, mit denen diese Frage zu lösen wäre.

                        was wohl auf 90% der hier täglich gestellten fragen zutreffen würde.

                        Das sehe ich anders.

                        das problem ist doch oftmals nicht nur stichwörter einzugeben und zu sehen, was google dabei rausspuckt, sondern das was für den einen klar ist, für den anderen schwierigkeiten bedeutet. der eine versteht die erklärung im netz, der andere nicht oder fragt lieber andere. warum soll ich den jemanden vorschriften machen ?

                        Das ist doch alles kein Problem und exakt so ist es hier auch. Es geht auch nicht um Vorschriften, aber ich persönlich habe - das mag Spießig klingen - moralische Anforderungen an dem gegenüber mit dem ich kommuniziere und die sind, im gegensatz zu dem was du mir hier unterschieben willst, sehr gering.

                        Ich weiß nicht warum du so negativ denkst und warum du versuchst die Leute die hier täglich fast rund um die Uhr anderen helfen, als griesgrämige, verstörte, verstockte Persönlichkeiten darzustellen?

                        die alte leier, personen schlecht darzustellen, die kritik haben und sich selbst als bessere menschen. lass dir mal was besseres einfallen, hat einen langen bart.

                        Dann verstehe ich nicht warum du das tust. Ich hab weder mich als besser oder als schlechter dargestellt, ich wollte lediglich versuchen dir zu erklären, das ich verstehe warum manchmal negativ auf eine Frage reagiert reagiert wird. Und dass ich nicht verstehe, warum du permanent pauschalisierst und versuchst eine Seite als gestört darzustellen.

                        Ich kann es nur immer wieder wiederholen, da es offensichtlich nicht bis zu dir vordringt. Es geht hier um einzelne ganz wenige Fragesteller, deren Antworten für uns offensichtlich leicht (und nochmal - da dir das "offensichtlich" nicht klar ist - offensichtlich heißt, wenn die Frage, wie z.b. was bedeutet ACK, über andere Quellen sofort beantwortbar ist) im Netz zu finden ist, darauf hingewiesen werden das es so ist. Wenn diese wenigen Fragesteller, dann so reagieren wie hier in dem Thread, dann halte ich das für eine Arrogante Frechheit.

                        Zum Glück ist dies aber in den wenigsten Fällen so. Entweder die Fragesteller machen klar, dass sie Schwierigkeiten haben ihre Frage per google zu beantworten oder es fällt auf (ich sagte dir ja bereits, dass ich oft selber google muss, um manche Fragen zu beantworten), dass der Fragesteller die falschen Begriffe verwendet, worauf er hingewiesen wird. In diesen Fällen sind Tipps wonach man suchen sollte of sehr hilfreich und werden auch meistens als solche empfunden. Oder das Problem übersteigt die momentanen Fähigkeiten des Fragers, worauf man mit Tipps und Hinweisen auf weiterführenden Links antwortet. Das machst du, das mach ich und das machen 99% der Leute die hier im Forum Antworten.

                        Es gibt aber 1% die sind Faul, Arrogant oder was weiß ich sind und die gibt es auf beiden Seiten. Und wenn es mir persönlich darum geht meine Symphatien für jemanden zu zeigen, tu ich es im Zweifel lieber für die, die geben wollen. Aber werde durchaus auch einmischen wenn ich merke derjenige der gefragt hat ist überfordert und jemand Antwortet arrogant.

                        Also ich habe dir lediglich versucht zu erklären, dass ich manche Reaktionen verstehen kann, aber durchaus der Meinung bin das es von beiden Seiten überreaktionen gibt und da du schon länger hier Unterwegs bist, ist es mir ein Rätsel, dass dir nicht aufgefallen ist, dass sich der Umgangston durchaus sehr verbessert hat, auch wenn es durchaus noch Ausrutscher gibt, aber das sind wenige und müßten eigentlich nicht so aufgebauscht werden. Aber vor allem sollte man diese Personen auch mal benennen, denn mir würde gerade niemand einfallen der momentan besonders negativ auffällt und auf den deine vorwürfe so pauschal zutreffen könnten.

                        Struppi.

                        1. yo,

                          Das ist doch alles kein Problem und exakt so ist es hier auch. Es geht auch nicht um Vorschriften, aber ich persönlich habe - das mag Spießig klingen - moralische Anforderungen an dem gegenüber mit dem ich kommuniziere und die sind, im gegensatz zu dem was du mir hier unterschieben willst, sehr gering.

                          dir will keiner deine persönliche meinung nehmen, was ich sage ist, lass doch den anderen auch ihre auffassung. und wenn sie fragen wollen, lass sie fragen, sie werden schon ihre gründe dafür haben, ich muss doch nicht immer alles bewerten. letztlich wird das forum doch nicht von fragen überrollt, da ist doch noch platz für alle.

                          Es geht hier um einzelne ganz wenige Fragesteller, deren Antworten für uns offensichtlich leicht ... im Netz zu finden ist, darauf hingewiesen werden das es so ist.

                          und für mich sind hier viele dinge auch ganz offensichtlich, die trotzdem gefragt werden, deren antwort man sowohl im archiv als auch in google finden würde. ich habe auf die gleichen fragen schon öfters geantwortet, nicht weil ich muss, sondern weil ich es wollte. warum sollte ich ihnen das untersagen wollen ? neuer kunde neues glück.

                          und da du schon länger hier Unterwegs bist, ist es mir ein Rätsel, dass dir nicht aufgefallen ist, dass sich der Umgangston durchaus sehr verbessert hat, auch wenn es durchaus noch Ausrutscher gibt, aber das sind wenige und müßten eigentlich nicht so aufgebauscht werden.

                          ganz im gegenteil, ich wollte mich eigentlich schon vom forum verabschieden, als die trendwende kam. und ich sehe das als eine sehr positive entwicklung. einzig alleine deswegen, bin ich wiedergekommen. vielleicht hätte man das auch mal betonen können, ein positives feedback von meiner seite geben. (eventuell, habe ich das sogar gemacht, bin mir nicht sicher)

                          und wenn man jetzt noch jeden seine fragen läßt, egal ob sie im archiv oder google zu finden sind, dann denke ich, dass das forum sich noch mehr zu einem toleranten umgang miteinander entwickelt.

                          Ilja

                          1. ...und wenn sie fragen wollen, lass sie fragen, sie werden schon ihre gründe dafür haben, ich muss doch nicht immer alles bewerten. letztlich wird das forum doch nicht von fragen überrollt, da ist doch noch platz für alle.

                            Ja eben, hat auch keiner gesagt, das jemand nicht fragen darf.

                            Es geht hier um einzelne ganz wenige Fragesteller, deren Antworten für uns offensichtlich leicht ... im Netz zu finden ist, darauf hingewiesen werden das es so ist.

                            und für mich sind hier viele dinge auch ganz offensichtlich, die trotzdem gefragt werden, deren antwort man sowohl im archiv als auch in google finden würde. ich habe auf die gleichen fragen schon öfters geantwortet, nicht weil ich muss, sondern weil ich es wollte. warum sollte ich ihnen das untersagen wollen ? neuer kunde neues glück.

                            Es will niemand jemanden etwas untersagen und - ich weiß es wirklich nicht, ich hab's doch versucht zu erklären :-( - es geht nicht darum ob eine Frage gefunden werden könnte, sondern wie leicht und wie erkennbar leicht für den Fragenden. Ich meine ich habe dich durchaus auch schon genervt erlebt, weil jemand sich mehrfach dumm gestellt hat und deine Hinweisen nicht gefolgt ist.

                            und wenn man jetzt noch jeden seine fragen läßt, egal ob sie im archiv oder google zu finden sind, dann denke ich, dass das forum sich noch mehr zu einem toleranten umgang miteinander entwickelt.

                            Keiner - nochmal: KEINER - läßt jemanden seine Frage nicht. Hier in diesem Thread geht es einzig und allein (naja und ein bisschen Farbenlehre) darum, dass jemand sich aufregt das man auf einen ausführlichen Artikel bei Wikipedia hingewiesen wird, wenn dieser einfach und schnell zu finden ist (darüber hinaus auch dem Antwortendem Tipparbeit spart, ich verweise auch lieber auf Quellen, die es oft auch besser erklären können als ich selber). Und dieser jemand, schlußfolgert: weil man ja immer auf Wikipedia oder auch auf google verweisen kann, dieses Forum keine Existenzberechtigung hat. Und das ist definitiv Bullshit.

                            Und du Schlußfolgerst, weil jemand mit google oder einem wiki Link antwortet, Zitat:

                            warum fühlen sich diese menschen immer dazu berufen, nur weil sie nicht antworten wollen, dass alle andere auch nicht antworten sollten, bzw. die frage erst gar nicht gestellt werden darf ?

                            Das ist mir ein Rätsel, wieso sollte jemand der einen Hinweis gibt, dass eine google suche schnell auf die Wikiseite (alles war mit einem Link unterlegt, also dieser hat sich die Arbeit gemacht die Links rauszusuchen) führt und deshalb die Frage ohne Probleme mit Hilfe einer kleinen Recherche zu lösen gewesen wäre - also nur ein kleiner Hinweis - wieso sollte dieser jemand damit meinen das die Frage nicht gestellt werden darf?

                            Aufgeregt darüber hat sich einzig und allein derjenige der die Antwort bekommen hat und ist damit in meinen Augen ein .... (beliebiges Schimpfwort und kein Glück, ich bin definitiv froh wenn so jemand dieses Forum nicht mehr beglückt.

                            Struppi.

                            1. yo,

                              Ja eben, hat auch keiner gesagt, das jemand nicht fragen darf.

                              es geht nicht darum ob eine Frage gefunden werden könnte, sondern wie leicht und wie erkennbar leicht für den Fragenden.

                              wenn eine frage, egal wie einfach oder wie schwer die lösung zu bekommen ist, kein problem für die selfhtml community ist, warum spielt es dann eine rolle, wie leicht erkennbar die antwort ist ?

                              einfach oder schwer ist doch zum einem sehr individuell und letztlich doch egal, jeder der antworten will kann antworten und jeder der nicht antworten will braucht nicht antworten. ist doch ein ganz einfaches prinzip.

                              vielleicht sehe ich das verkehrt, ich habe aber den eindruck, dass man manchen fragenden etwas unterstellen will, dass man die frage lieber nicht stellen sollte, sei es weil man ihn faulheit, unfägihkeit, mangelnde lernbereitschaft oder sonstiges vorwirft. gegen einen link als hilfe ist nichts einzuwenden, aber pseudo erzieherische maßnahmen braucht man auch nicht.

                              und das ist eben was mich stört, zu glauben jemand in eine richtung bewegen zu wollen, in die er gar nicht will, duie hilfe damit verknüpt ihm zusätzlich erklären zu wollen, wie die welt sich zu drehen hat.

                              Ilja

                              1. vielleicht sehe ich das verkehrt, ich habe aber den eindruck, dass man manchen fragenden etwas unterstellen will, dass man die frage lieber nicht stellen sollte, sei es weil man ihn faulheit, unfägihkeit, mangelnde lernbereitschaft oder sonstiges vorwirft.

                                Keiner unterstellt irgendjemanden etwas, wo hat jemand jemanden etwas unterstellt?
                                Es ist relativ leicht festzustellen das jemand unfähig, faul oder nicht lernbereit ist, aber selbst dann darf jeder jede Frage stellen die er möchte. Aber er darf nicht mit der Antwort rechnen die er möchte, weil auch die anderen u.U. faul, unfähig oder nicht lernbereit sind, Also jeder ist auf der gleichen Ebene, nur du möchtest, das bestimmte faulen, unfähigen und  nicht lernbereite Leute mit etwas mehr Samthandschuhen angefaßt werden, weil sie vielleicht gar nicht so sind und sie vollkommen recht haben damit zu fordern das sie eine Antwort so wie SIE es sich vorgestellt haben serviert zu bekommen.

                                gegen einen link als hilfe ist nichts einzuwenden, aber pseudo erzieherische maßnahmen braucht man auch nicht.

                                Was heißt das denn nun wieder? Welche Maßnahmen?

                                und das ist eben was mich stört, zu glauben jemand in eine richtung bewegen zu wollen, in die er gar nicht will, duie hilfe damit verknüpt ihm zusätzlich erklären zu wollen, wie die welt sich zu drehen hat.

                                Das siehst du sicher richtig, aber wir Diskutieren hier genau den entgegengesetzten Fall. Jemand der Hilfe bekommen hat will uns erklären wie die Welt sich dreht, weil die Hilfe nicht so kommt, wie er es erwartet. Denn lt. dessen Aussage hat das Forum ja keine Existenzberechtigung. Und das stört mich.

                                Struppi.

                                1. yo,

                                  Das siehst du sicher richtig, aber wir Diskutieren hier genau den entgegengesetzten Fall. Jemand der Hilfe bekommen hat will uns erklären wie die Welt sich dreht, weil die Hilfe nicht so kommt, wie er es erwartet. Denn lt. dessen Aussage hat das Forum ja keine Existenzberechtigung. Und das stört mich.

                                  es ging ihm darum, dass man fragen nicht davon abhängig machen sollte, ob es irgendwo im netz, bücher oder anderen quellen schon lösungen dazu gibt. und unabhängig ob das in seinem konkreten beispiel vorher so war oder nicht, gebe ich ihm in dieser aussage recht. damit meine ich nicht, dass er antworten erwarten kann. alles was ich sage ist, menschlicher miteinander umzugehen und nicht über recht und unrecht zu prädigen.

                                  und damit meine ich alle, sprich unabhängig davon, ob ich eine frage habe oder auf eine antworte. es gibt für mich nicht die guten und die schlechten, ich unterteile nicht in hilfesuchende oder antwortgebende. mit anderen worten ist der konkrete fall absolut wurscht.

                                  ungefragte bewertungen, bzw. abwertungen haben meiner meinung nach hier im forum nichts zu suchen. wenn wir beide da einer meinung sind, dann ist alles gesagt.

                                  Ilja

                                  1. ungefragte bewertungen, bzw. abwertungen haben meiner meinung nach hier im forum nichts zu suchen. wenn wir beide da einer meinung sind, dann ist alles gesagt.

                                    Genau, um mehr geht es nicht. Es wurde hier eine Bewertung gemacht, die so Müll ist und ich habe lediglich versucht die Hintergründe klar zu machen. Warum solche Bewertungen unangenemessen sind. Da manche Fragenden zu vergessen scheinen, dass hier keine Maschinen sitzen, die ihnen ihre Antwortwünsche erfüllen, sondern auf Dinge reagieren. Worauf du dann mit deiner Psychiater These kamst - also auch Abgewertet hast.

                                    Struppi.

                                    1. yo,

                                      Worauf du dann mit deiner Psychiater These kamst - also auch Abgewertet hast.

                                      entgegen deiner vorherirgen aussagen, dass jeder fragen kann, was er auf dem herzen hat, auch ohne vorher googleln zu müssen, habe ich mich erst in den thread eingeklingt, also das gegenteil unter anderem von dir und anderen behauptet wurde.

                                      zitat: "Trotzdem kann man erwarten, dass sich der Fragende wenigstens ein bisschen Mühe gibt und die von dir genannten Quellen zu Rate zieht, der Fragende erwartet schließlich auch das sich andere mit seinem Problem auseinandersetzt."

                                      zitat: "Ich vermute dass dir nicht klar zu sein scheint, dass hier auf der anderen Seite auch Menschen sitzten, denen es u.U. keinen Spaß macht offensichliche Faulheit anderer, mit dem Interesse und Freude die man selber an einer Sache hat, zu unterstützen."

                                      zitat: "Wer ein dieses Forum aber nur als eine Art Supportplattform begreift, der sollte sich einen anderen Platz suchen."

                                      ich denke, damit sollte nun entgültig klar sein, warauf ich mich bezogen habe.

                                      Ilja

                                      1. Worauf du dann mit deiner Psychiater These kamst - also auch Abgewertet hast.

                                        entgegen deiner vorherirgen aussagen, dass jeder fragen kann, was er auf dem herzen hat, auch ohne vorher googleln zu müssen, habe ich mich erst in den thread eingeklingt, also das gegenteil unter anderem von dir und anderen behauptet wurde.

                                        zitat: "Trotzdem kann man erwarten, dass sich der Fragende wenigstens ein bisschen Mühe gibt und die von dir genannten Quellen zu Rate zieht, der Fragende erwartet schließlich auch das sich andere mit seinem Problem auseinandersetzt."

                                        Diese Aussage findest du also falsch?
                                        Mana kann das nicht erwarten?

                                        zitat: "Ich vermute dass dir nicht klar zu sein scheint, dass hier auf der anderen Seite auch Menschen sitzten, denen es u.U. keinen Spaß macht offensichliche Faulheit anderer, mit dem Interesse und Freude die man selber an einer Sache hat, zu unterstützen."

                                        Genau darum ging es mir. Ich sehe mich nicht als Antwortmaschine für alle Idioten, das kannst du anders handhaben, aber ich denke es gibt wenig Leute die sich gerne zum Deppen machen lassen. Aber nichtsdestotrotz, sagt auch das nicht aus das jeman nicht fragen darf wie er möchte, es sagt nur aus das man u.U. eine Reaktion erwarten muss.

                                        zitat: "Wer ein dieses Forum aber nur als eine Art Supportplattform begreift, der sollte sich einen anderen Platz suchen."

                                        ich denke, damit sollte nun entgültig klar sein, warauf ich mich bezogen habe.

                                        Aber ich befürchte es hat auch keinen Wert. Dir kann man nicht begreiflich machen, dass ich oder andere die hier sitzen , Menschen sind. Die mit Freude anderen helfen, Hilfe aber nicht als Einbahnstrasse sehen. Zumindest für mich ist das Forum auch ein Platz an dem ICH was lerne, weil ich z.b. oft google muss um Antworten zu finden.

                                        und nochmal, niemand hat gesagt das jemand nicht Fragen kann wie er möchte (ich glaub ich hab das die letzten Tage fast ein Dutzendmal gesagt oder auch von anderen gelesen), d.h. du kannst das zwar behaupten, wird aber nicht richtiger. Nur muss man mit Reaktionen rechnen wo Menschen kommunizieren. Aber das manifestiert sich natürlich in keinsterweise an einer Frage die leicht zu ergoogle wäre. Ich könnte dir bestimmt aktuell eine handvoll Threads raussuchen, wo man deutlich sehen kann was ich meine, sowohl in die eine Richtung, wo sich jemand bedankt für einen Link und den Hinweis auf das richtige Suchwörter, wie auch dahingerotzte "Fragen" die weder grammatikalisch noch Inhaltlich verständlich waren und auf freundliche Nachfragen wurde genauso wieder geantwortet. aber mir fehlt heute die Zeit dafür.

                                        Wie auch immer, ich weiß eigentlich nicht wo du hin willst. Jeder kann hier posten so wie er oder sie es will, das ist der Status Quo und im gegensatz zu vielen anderen Foren muss man sich noch nicht mal anmelden. Diese Forderungen von dir ist also mehr als erfüllt.

                                        Jetzt gibt es manche Fragen die sich leicht mit einem Link beantworten lassen (oftmals auch besser als wenn man's selber schreibt), auch das willst du sicher nicht wirklich jemanden ankreiden.

                                        Und dabei kommt es hin und wieder zu Mißstimmigkeiten, da sagst du dann, dass derjenige der gefragt hat mehr Recht hat Mißgestimmt zu sein, wenn er mit der Antwort nicht zufrieden ist? Soweit hab ich dich verstanden.

                                        Und ganz nebenbei möchtest du vermutlich auch das die Forenregeln (die die meisten sowieso nicht lesen) abgeschafft werden, damit jeder ungehemmt seine Fragen hier ablassen kann, ohne vorher eine Doku gelesen zu haben, geschweige denn zu Wissen was das ist oder die google suche, die ja nach deinen Aussagen für die meisten zu kompliziert ist, bemüht zu haben?

                                        Verstehe ich dich also richtig, du willst die totale Anarchie, wobei im Zweifelsfall immer der Recht hat, der hier fragt, da es die urheilige Aufgabe eines Forums ist ungefragt zu antworten und zu dienen?

                                        Das scheint mir ein sehr ehrenhafter Ansatz zu sein, da fehlt mir aber die Zeit und Geduld für. Wir machen am besten einfach so weiter wie bisher.

                                        Struppi.

                                        1. Yerf!

                                          Aber ich befürchte es hat auch keinen Wert. Dir kann man nicht begreiflich machen, dass ich oder andere die hier sitzen , Menschen sind. Die mit Freude anderen helfen, Hilfe aber nicht als Einbahnstrasse sehen. Zumindest für mich ist das Forum auch ein Platz an dem ICH was lerne, weil ich z.b. oft google muss um Antworten zu finden.

                                          Das ist ein Punkt den man vielleicht mal etwas hervorheben sollte.

                                          Wenn ich eine Frage in einem Forum stelle, erwarte ich normalerweise nicht, dass sich jetzt jemand für mich die Arbeit mit dem Suchen macht, sondern hoffe darauf, das sich jemand findet, der nur kurz mal in seine Unterlagen greifen muss um mir zu sagen: "probiers doch mal so...".

                                          Auf der anderen Seite ertappe ich mich auch immer wieder dabei, das ich auf Layoutfragen, die hier gestellt werden, meinen FireBug schnappe und nachforsche, was da schief läuft. Eine Arbeit, die der OP meist auch selbst machen könnte... aber ich will ja auch was lernen ;-)

                                          Aber bei so trivialen Fragen, die sich zwar leicht ergooglen lassen, ich aber nicht direkt mit einem Satz beantworten kann halte ich es so, dass ich gar nicht antworte. Um für jemand anders in Goolge zu suchen ist mir dann doch meine Zeit zu schade und ein Link auf Google ist ohne Zielführende Suchbegriffe wertlos...

                                          Gruß,

                                          Harlequin

                                          --
                                          <!--[if IE]>This page is best viewed with a webbrowser. Get one today!<![endif]-->
                                          1. yo,

                                            es ist grundsätzlich nichts dagegen zu sagen, dass man keine lust hat zu antworten, aus welchen gründen auch immer. bei der einen frage macht man sich vielleicht manchmal mehr mühe zu helfen, manchmal weniger oder eben gar keine.

                                            ich selbst würde nicht auf jede frage antworten wollen, auch wenn ich die lösung wüsste. ich gebe auch tipps und hilfestellungen über die frage hinaus, das finde ich alles ok.

                                            nur bewerte ich nicht, wie dumm oder klug nun die frage war und zum anderen habe ich keine erwartungshaltungen an den fragenden, ihn unbedinkt von meiner meinung überzeugen zu müssen, keine missionarischen ziele. das einzige was ich erwarte ist, menschlich miteinander umzugehen und vielleicht ein danke für die hilfe.

                                            Ilja

                                        2. yo,

                                          zitat: "Trotzdem kann man erwarten, dass sich der Fragende wenigstens ein bisschen Mühe gibt und die von dir genannten Quellen zu Rate zieht, der Fragende erwartet schließlich auch das sich andere mit seinem Problem auseinandersetzt."

                                          Diese Aussage findest du also falsch?
                                          Mana kann das nicht erwarten?

                                          wenn man alle fragen zulassen will nicht. du musst dich letztlich entscheiden, willst du alle zulassen, dann gibt es auch keine kritik daran. oder aber du schränkst fragen ein, die zu leicht für wem auch immer erscheinen. du willst beides und das geht nicht.

                                          Genau darum ging es mir. Ich sehe mich nicht als Antwortmaschine für alle Idioten, das kannst du anders handhaben, aber ich denke es gibt wenig Leute die sich gerne zum Deppen machen lassen. Aber nichtsdestotrotz, sagt auch das nicht aus das jeman nicht fragen darf wie er möchte, es sagt nur aus das man u.U. eine Reaktion erwarten muss.

                                          es sagt zumindestens aus, dass du solche leute für idioten hälst und die darauf anworten für deppen. merkst du nicht selber, dass du auf der einen seiten es für legitim hälst, dass man alle fragen stellen darf, aber nicht wirklich dahinter stehst, dass alle fragen auch ihre berechtigung haben ?

                                          Aber ich befürchte es hat auch keinen Wert. Dir kann man nicht begreiflich machen, dass ich oder andere die hier sitzen , Menschen sind.

                                          ich habe keinen zweifel daran. aber nur weil ich eine andere meinung vertrete, impliziert das noch lange nicht, dass ich euch nicht für menschen halte.

                                          Und dabei kommt es hin und wieder zu Mißstimmigkeiten, da sagst du dann, dass derjenige der gefragt hat mehr Recht hat Mißgestimmt zu sein, wenn er mit der Antwort nicht zufrieden ist? Soweit hab ich dich verstanden.

                                          mit sicherheit habe ich das nicht gesagt und du bist der einzige, der immer wieder links als antwort ins spiel bringt. mir geht es weder darum, den fragenden immer recht zu geben, noch sehe ich links nicht selbst als gute möglichkeit an, fragenden zu helfen. das ist vollkommen am thema vorbei.

                                          Verstehe ich dich also richtig, du willst die totale Anarchie, wobei im Zweifelsfall immer der Recht hat, der hier fragt, da es die urheilige Aufgabe eines Forums ist ungefragt zu antworten und zu dienen?

                                          der absatz war offentsichtlich wohl nicht ganz ernst von dir gemeint.

                                          Ilja

                                          1. Hi,

                                            wenn man alle fragen zulassen will nicht. du musst dich letztlich entscheiden, willst du alle zulassen, dann gibt es auch keine kritik daran.

                                            Warum nicht?
                                            Warum soll nicht jede Frage gestellt, aber dafuer auch jede Frage kritisiert werden duerfen?
                                            Nur das gestuende beiden Seiten das gleiche Recht zu.

                                            oder aber du schränkst fragen ein, die zu leicht für wem auch immer erscheinen. du willst beides und das geht nicht.

                                            Darauf hinzuweisen, dass ich denke, dass es fuer den Frager eigentlich kein groesseres Problem haette sein sollen, die Antwort selbst zu finden, halte ich fuer legitim - das ist nun mal in dem Falle meine *Meinung*.
                                            Vielleicht mag er ja erklaeren, warum es fuer ihn doch ein Problem war - dann kann man ihm ggf. auch Tipps fuer die naechste Suche geben.

                                            es sagt zumindestens aus, dass du solche leute für idioten hälst

                                            Gerade *weil* ich meine Gegenueber eigentlich zunaechst mal fuer vernunftbegabte Wesen halte, wundere ich mich ueber so manche Fragestellungen wirklich.

                                            merkst du nicht selber, dass du auf der einen seiten es für legitim hälst, dass man alle fragen stellen darf, aber nicht wirklich dahinter stehst, dass alle fragen auch ihre berechtigung haben ?

                                            Wenn alle Fragen ihre Berechtigung haben - warum dann nicht auch "alle" Antworten?

                                            MfG ChrisB

                                            1. yo,

                                              wenn man alle fragen zulassen will nicht. du musst dich letztlich entscheiden, willst du alle zulassen, dann gibt es auch keine kritik daran.

                                              Warum nicht?

                                              stell dir mal vor, du sagst zu deinem besuch, er kannst alles trinken, was im kühlschrank steht. dann nimmt er das bier und du fängst an, ihn zu kritisieren, warum er den ausgerechnet das bier genommen hat....

                                              Ilja

                                          2. Diese Aussage findest du also falsch?
                                            Mann kann das nicht erwarten?

                                            wenn man alle fragen zulassen will nicht. du musst dich letztlich entscheiden, willst du alle zulassen, dann gibt es auch keine kritik daran. oder aber du schränkst fragen ein, die zu leicht für wem auch immer erscheinen. du willst beides und das geht nicht.

                                            Ich will keine Fragen einschränken!!!
                                            Ich will dass jemand der ein Problem hat, sich über sein Problem erkennbar Gedanken macht.

                                            Und nochmal: JEDER DARF ALLES FRAGEN!!!!!!!ELF!
                                            Nur: ich Antworte nicht mehr darauf, aber ich ärger mich manchmal darüber, das ich mir die Frage durchgelesen habe und kann verstehen wenn andere darauf auch entsprechend reagieren (ich glaub das ist das Gleiche wie auch schon gestern geschrieben habe).

                                            Genau darum ging es mir. Ich sehe mich nicht als Antwortmaschine für alle Idioten, das kannst du anders handhaben, aber ich denke es gibt wenig Leute die sich gerne zum Deppen machen lassen. Aber nichtsdestotrotz, sagt auch das nicht aus das jeman nicht fragen darf wie er möchte, es sagt nur aus das man u.U. eine Reaktion erwarten muss.

                                            es sagt zumindestens aus, dass du solche leute für idioten hälst und die darauf anworten für deppen.

                                            Welche solche Leute? Ich halte Idioten für Idioten, du nicht?
                                            Und ich halte niemand der antwortet für einen Deppen, sondern ich sagte es gibt wenig Leute die sich zum Deppen _machen_ lassen. Klar, ist da jeder anders, aber zum Deppen machen die Idioten, nicht ich.

                                            und ich habe auch schon gesehen, wie du dich zum Deppen machen lassen hast, wenn jemand partout nicht auf deine wirklich hilfreichen Tipps Ratschläge eingangen ist und das deine Reaktionen dann durchaus auch ungeduldig ausgefallen sind.

                                            Und genau dieses reagieren darauf, willst du den Leuten absprechen.

                                            merkst du nicht selber, dass du auf der einen seiten es für legitim hälst, dass man alle fragen stellen darf, aber nicht wirklich dahinter stehst, dass alle fragen auch ihre berechtigung haben ?

                                            Ich sagte dir bereits das alle Fragen ihre Berechtigung haben, z.b.
                                            Fragen die man nicht beantworten kann
                                            Fragen wo erwartet wird dass andere mal machen
                                            Fragen die leicht mit Hilfe von selfhtml zu beantworten wären

                                            Nirgendwo wird den Fragenden die Legitimität ihrer Frage betritten und keinem wird dort ein "Haar gekrümmt"

                                            Aber ich befürchte es hat auch keinen Wert. Dir kann man nicht begreiflich machen, dass ich oder andere die hier sitzen , Menschen sind.

                                            ich habe keinen zweifel daran. aber nur weil ich eine andere meinung vertrete, impliziert das noch lange nicht, dass ich euch nicht für menschen halte.

                                            Zumindest scheint es dir schwer zu fallen, dass es Reaktionen auf Fragen gibt, die über ein reines beantworten der Frage hinaus geht. Du hälst dich für eine Antwortmaschine, die neutral auf jegliche Art von Frage und sei sie noch so schlecht gestellt, zu antowrten hat, während ich mir durchaus vorstellen kann, dass man auf manche Fragen gereizt reagiert.

                                            Und dabei kommt es hin und wieder zu Mißstimmigkeiten, da sagst du dann, dass derjenige der gefragt hat mehr Recht hat Mißgestimmt zu sein, wenn er mit der Antwort nicht zufrieden ist? Soweit hab ich dich verstanden.

                                            mit sicherheit habe ich das nicht gesagt und du bist der einzige, der immer wieder links als antwort ins spiel bringt. mir geht es weder darum, den fragenden immer recht zu geben, noch sehe ich links nicht selbst als gute möglichkeit an, fragenden zu helfen. das ist vollkommen am thema vorbei.

                                            Das sagst du jetzt. Soweit ich das sehe, geht es in dem Thread darum wie Fragen beantwortet werden, die ein bestimmtes Maß an Eigeninitiative unterschreiten. Während du die ganze Zeit von illegitimen Fragen sprichst. Dann reden wir über zwei verschiedene Dinge.

                                            Verstehe ich dich also richtig, du willst die totale Anarchie, wobei im Zweifelsfall immer der Recht hat, der hier fragt, da es die urheilige Aufgabe eines Forums ist ungefragt zu antworten und zu dienen?

                                            der absatz war offentsichtlich wohl nicht ganz ernst von dir gemeint.

                                            Doch, deine Ausführungen lassen nur diesen Schluß zu, zumindest in dem Kontext, von dem ich rede.

                                            Struppi.

                                            1. Yo,

                                              Ich will keine Fragen einschränken!!!
                                              Ich will dass jemand der ein Problem hat, sich über sein Problem erkennbar Gedanken macht.

                                              für mich schließt sich das logisch aus, aber du hast recht, ich habe mich geirrt, wird zeit es zu korregieren, viel glück.

                                              Ilja

                                              1. Ich will keine Fragen einschränken!!!
                                                Ich will dass jemand der ein Problem hat, sich über sein Problem erkennbar Gedanken macht.

                                                für mich schließt sich das logisch aus,

                                                Das merkt man.

                                                Du hast vermutlich noch nie selber eine Frage für's selfhtml Forum formuliert?

                                                Ich schon öfters und bei bestimmt der Hälfte dieser Fragen kam mir die Lösung allein beim Versuch die Frage zu formulieren. Entweder weil man ein Beispiel bauen muss oder weil man eine Stelle in einer Doku zeigen möchte die man nicht verstanden hat oder einfach nur, weil man die Fragstellung liest. Und es gab schon mehrmals Threads wo diese Erfahrung andere Stammposter schilderten.

                                                Auch habe ich selbst momentan ein grosses Problem mit einem Linuxrechner. Selbst die Frage für das entsprechende Forum zu formulieren, fällt mir schwer, da ich mich mit der Materie nicht auskenne. Also habe ich erstmal intensiv gesucht, ich muss ja die Dinge bennnen können damit die die mir helfen sollen mich verstehen. Trotzdem gelang es mir nicht, habe aber immerhin ein paar Tipps (in Form von Links) bekommen, mit deren Hilfe ich zumindest die Hintergründe etwas verstanden habe.

                                                Und - wir bewegen uns im selfhtml-Forum, es geht in erster Linie um techn. Fragen, d.h. Sender und Empfänger müssen sich verständigen können. Das klappt nicht immer, ist aber um wirklich zu helfen und geholfen zu bekommen unerläßlich.

                                                Diese drei Punkte, die zumindest für mich Grundvoraussetzung sind, um überhaupt in der Lage zu sein hier eine Frage zu stellen, sind das was ich meine mit: erkennbar über sein Problem Gedanken zu machen.

                                                Struppi.

                  2. Hi,

                    und wie sollte die grenze aussehen, wann eie frage zu trivial ist, ist der schwierigkeutsgrad doch auch ganz individuell. ab 100.000 treffer bei google sind fragen nicht mehr erlaubt oder wie ? oder fragen wir alle erst mal nach, ob er sich mindestens einen tag alleine damit auseinander gesetzt hat, 4 stunden bei google und 2 stunden hier im archiv ? stell doch mal die regeln auf, die du forderst.

                    Meine erste "Forderung" einen Frager waere bzw. ist:

                    Zeig mir, dass du dich mit dem Problem wirklich auseinandergesetzt hast, dass du dich wirklich selber bemueht hast, und versuche nachvollziehbar dein Problem zu beschreiben, und woran du scheiterst oder nicht weiter kommst - statt einfach ein "funzt nicht, ihr machen das funz"-Posting hier hin zu rotzen.

                    MfG ChrisB

                    1. yo,

                      Meine erste "Forderung" einen Frager waere bzw. ist:

                      Zeig mir, dass du dich mit dem Problem wirklich auseinandergesetzt hast, dass du dich wirklich selber bemueht hast, und versuche nachvollziehbar dein Problem zu beschreiben, und woran du scheiterst oder nicht weiter kommst - statt einfach ein "funzt nicht, ihr machen das funz"-Posting hier hin zu rotzen.

                      dagegen ist nichts einzuwenden, wenn du für dich diese forderung hast. aber lass doch den fragenden in ruhe, vielleicht findet er trotzdem eine antwort von menschen, die solche forderungen nicht haben.

                      Ilja

                      1. Bonjour!

                        Zeig mir, dass du dich mit dem Problem wirklich auseinandergesetzt hast, dass du dich wirklich selber bemueht hast, und versuche nachvollziehbar dein Problem zu beschreiben, und woran du scheiterst oder nicht weiter kommst - statt einfach ein "funzt nicht, ihr machen das funz"-Posting hier hin zu rotzen.

                        dagegen ist nichts einzuwenden, wenn du für dich diese forderung hast. aber lass doch den fragenden in ruhe, vielleicht findet er trotzdem eine antwort von menschen, die solche forderungen nicht haben.

                        Ein paar Mindestanforderungen hat aber nahezu jeder, und bei manchen (zum Glück seltenen) OPs ist echt absehbar, daß sie mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit niemanden finden werden. Da ist es dann IMHO hilfreich, demjenigen einfach kurz zu erklären, warum er keine Antwort bekommt.
                        Außerdem verhindert man damit ja auch nicht, daß doch noch eine kommt.

                        Viele Grüße vom Længlich

                        1. Hi,

                          bei manchen (zum Glück seltenen) OPs ist echt absehbar, daß sie mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit niemanden finden werden. Da ist es dann IMHO hilfreich, demjenigen einfach kurz zu erklären, warum er keine Antwort bekommt.

                          Eben, man kann entweder diese Moeglichkeit nutzen - oder auf das in 99,9% der Faelle ein paar Stunden spaeter kommende "KANN MIR DENN KEINER HELFEN?????"-Folgeposting (oder Doppelposting) warten ...

                          MfG ChrisB

                          1. Moin!

                            Eben, man kann entweder diese Moeglichkeit nutzen - oder auf das in 99,9% der Faelle ein paar Stunden spaeter kommende "KANN MIR DENN KEINER HELFEN?????"-Folgeposting (oder Doppelposting) warten ...

                            Wenn es denn immer ein paar Stunden waeren... Ich hab schon (nicht unbedingt hier) Threads gesehen wo die ersten 3-5 Postings nur vom Ersteller waren. 'Keine antwort?', 'Push',... alle in Abstaenden von 5-15 Minuten... *argh*

                  3. echo $begrüßung;

                    Du hast Recht. Fragen eines gewissen Schwierigkeitsgrades duerfen nicht gestellt werden. Ok, man darf sie stellen, aber keine vorgekaute Antwort erwarten.
                    du scheinst dir da ja selbst nicht sicher zu sein. und es geht auch nicht darum, dass die hilfesuchenenden erwartungshaltungen an die helfenden stellen dürfen. das wäre genauso vekehrt.

                    Falls es dir noch nicht aufgefallen sein sollte: Das Thema "Fragen nicht stellen zu dürfen" wurde als erstes von dir in diese Diskussion eingeworfen. Kein anderer hatte so eine Forderung gestellt und bis auf Steel hat sie jeder der dir Antwortenden so gut es ging ignoriert. Doch du bringst sie immer wieder als Argument. Was willst du damit erreichen?

                    Genauso, wie du dich gegen die (imaginäre) Forderung, gewisse Fragen nicht stellen zu dürfen, wendest, muss es anderen gestattet sein, sich gegen ein "Verbot" gewisser Antworten auszusprechen.

                    echo "$verabschiedung $name";

                  4. Hm,

                    Du hast dir aus meinem Text ja nur die 'interessanten' Teile rausgepickt. Ich dachte ich waere eindeutig darauf eingegangen, welche Fragesteller ich kritisiere. Wennich deine Antwort so lese klingt das aber eher nach einem Rundumschlag.

                    1: Ein Link zu einer komplexen Antwort auf das Gefragte ist definitiv eine brauchbare Antwort. Nur fuers Archiv vielelicht nicht, falls der Link mal ungueltig wird.

                    2: Manche Fragende sind einfach nur dreist und haben auch eine Abmahnung verdient.

                    3: Ein Hinwaeis auf Google, FAQ, etz. ist auch meist eine brauchbar Antwort, da der Fragende, sofern er willig ist, so lernt, wo er seine infos schnell bekommt. Jemand der ohne copy & pasteready Komplettloesung nicht gluecklich ist, erweckt nunmal den Anschein einfach andere fuer sich arbeiten zu lassen. Sicherlich mag der auch andere finden, die ihm antworten aber da ist es wirklich schade, dass sie naiv ihre Zeit fuer solche Leute opfern. Und mal im Ernst: Wer es trotz schrit fuer Schritt tutorial immer noch nicht hinbekommen kann/will, der sollte wirklich einfach was anderes machen.

                    4: Wir sind uns doch wohl alle einig, dass unnoetig patzige und unfreundliche Antworten nicht noetig sind. Wir sind aber auch alles Menschen und als solche haben wir verchiedene Tagesformen und reagieren manchmal auch falsch. Wer damit niacht klarkommt, hat wohl generell ein Problem. Wessen Mutter, Frau, Freund,... hat ihm nicht schonmal angemault, weil die Person einfach einen schlechten Tag hatte, oder weil man sie ienfach zuviel genervt hat? Es ist ja nun wirklich nicht so dass soetwas an der Tagesordnung ist.

                    Im Grunde ist das hier doch ein netter Haufen, oder nicht? Manchmal kommt hier auch wer etwas arrogant rueber. Das hat zumindest mich noch nie wirklich gestoert. Wir haben ja auch definitv keine Probleme mit Anfaengern. Man siehe sich z.B. den lieben gary an. Kommt an und stellt lustige Anfaengerfragen. Man kritisiert sein Frontpage und sein HTML. Gary is aber immer noch da und wuselt fleissig rum. Scheint ihm alles nicht schlecht bekommen zu sein. Andere kommen mit wahnsinnigem Code, man fragt sie 'Warum benutzt du denn Frontpage?' und sieht sie nie wieder. Dabei ist es ja nicht so, dass man hier gezwugen wird, alles auf eine bestimmte Art und Weise zu machen.

                    Also wenn ich mich hier so umsehe hats hier alle moeglichen Leute die sich an Vorgaben richten die sie sich selbst machen. Man zeigt einem hier Moeglichkeiten auf, aber zwingt niemanden sie anzunehmen. Der Umgangston ist manchmal rau, aber doch meist herzlich.

                    Und mal ehrlich: geht dir nicht die Hutschnur hoch, wenn jemand kommt und erklaert, er haette einen Auftag fuer den er eine DB erstellen muss und jetzt fragt er wie man Datein einfuegt, oder Tabellen erstellt? Das ist doch voellig natuerlich. Ich jedenfalls erlebe es viel zu oft, dass irgendwelche Leute mit NULL Ahnung Geld mit Sachen verdienen, die ich besser kann, waehrend ich damit maximal grad ueber die Runden komme. Wie machen die das?

                    Ich erlebe ueberall (in Foren, Onlinespielen und im RL) diese 'Nehmermentalitaet': Ich brauch nichts wissen oder koennen. Ich habe das Recht alles zu bekommen und alle anderen haben die Pflicht es mir zu geben.
                    Tut mir leid, aber bei solchen Leuten muss man so antworten, wie es kritisiert wird. Am Besten sind die 'ich brauch es JETZT!11!einsELF' Forderungen.

                    Deshalb verstehe ich die Vehemenz deiner Argumentation nicht ganz. Unterstuetzt du diese Mentalitaet? Erwartest Du, dass wir solche Leute ignorieren? Wie kann das gehen? Frueher oder spaeter kommt ein armes, naives Helferlein und gibt ihnen was sie wollen. Also ist doch ein schneller Block mit vielleicht zielfuehrendem Hinweis, das Beste was man machen kann? So sehe ich das. Findest Du es nicht schade, um die Zeit des naiven kleinen Helferleins, dass sich vielleicht dermassen ausnutzen laesst? Ich schon.

                    Bestimmte Fragesteller haben was von Trojanern. Tun unschuldig und warten auf eine brauchbare Eingabe eines Users um mit moeglichst wenig Aufwand an ihr Ziel zu gelangen.

          2. Und ja, mittlerweile ist das aber auch so, wenn ich sehe die Frage läßt sich mit einer einfache Suche beantworten, lese ich mir die auch nicht mehr durch.

            für dich mag die suche einfach sein, für andere ist es das nicht immer der fall.

            Vielleicht solltest du den Hinweis, was eine einfache Suche sein soll, beim Zitieren nicht weglassen. Dort ist von den vom Fragesteller verwendeten Stichworten die Rede. Und wenn der Antwortende *damit* die Antworten findet, warum der Fragesteller nicht (er kann ja offensichtlich problemlos die gleichen Stichworte zum Suchen verwenden).

            Ich kann aber verstehen wenn Andere davon genervt sind, wenn sie gezwungen werden, weil sie so freundlich sind anderen helfen zu wollen, Arbeit zu machen, die jeder Holzpflock hinkriegt.

            für alle, die sich durch fragen anderer in ihrer freiheit angegriffen fühlen, weil sie unter einem helferkomplex leiden, in sich zu gehen oder einen psychologen aufzusuchen, der ihr problem lößt, anstelle die probleme anderer zu negieren.

            Alternativ wird eben nicht mehr geholfen. Auch eine gute Lösung.

            --
            Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.
            Self-Code: sh:( ch:? rl:( br:> n4:( ie:{ mo:) va:) de:> zu:} fl:| ss:| ls:~ js:|
          3. Und ja, mittlerweile ist das aber auch so, wenn ich sehe die Frage läßt sich mit einer einfache Suche beantworten, lese ich mir die auch nicht mehr durch.

            für dich mag die suche einfach sein, für andere ist es das nicht immer der fall.

            Was willst du mir eigentlich hier erzählen?

            Das es Leute gibt, die das selfhtml Forum gefunden haben, also einen Computer so bedienen können das sie im Internet surfen können und irgendwie auf den Gedanken gekommen sind eine Internetseite zu basteln, zu programmieren oder was weiß ich, welchen Grund sie haben hier zu fragen, aber gleichzeitig zu doof sind, die gleiche Frage mal bei google o.ä. einzutippen?

            Ich kann aber verstehen wenn Andere davon genervt sind, wenn sie gezwungen werden, weil sie so freundlich sind anderen helfen zu wollen, Arbeit zu machen, die jeder Holzpflock hinkriegt.

            für alle, die sich durch fragen anderer in ihrer freiheit angegriffen fühlen,

            ????
            Ich bin verwirrt? Freiheit? angegriffen? Ich schrieb _genervt_ und ich schrieb auch warum ich mir gut vorstellen kann, daß sie genervt sein könnten. Und dieses genervt sein, _kann_ dazu führen, dass manche den Fragenden Fragen, warum er oder sie nicht mal gegoogled hat. Ein, wie ich finde, völligst normales und psychologisch unauffälliges Verhalten. Wenn darauf dann der fragende austickt, das hälst du aber, wenn ich dich richtig verstehe, dann für normal, weil ja das Problem negiert wird.

            ...weil sie unter einem helferkomplex leiden, in sich zu gehen oder einen psychologen aufzusuchen, der ihr problem lößt, anstelle die probleme anderer zu negieren.

            Ich weiß nicht warum du die ganze Zeit in dieser Diskussion, das was ich sage verdrehst oder ignorierst?

            Wenn jemand sich mit einer Frage beschäftigt (und es sind sicher auch bei dir nicht nur ein Thread den du hier täglich liest), diese Frage, die nicht selten schwer zu verstehen ist (das dürftest du nur zu gut kennen, die Fragen deines Lieblingsthemas sind immer schwer zu formulieren), dann erkennbar durch einfachste Recherchen lösbar wäre, ist ein negieren eines Problems?

            In meinen Augen ist es das gegenteil.

            Natürlich gibt es eine Einzelfälle, wo sich vermuten läßt, dass der der geantwortet hat auch keine Ahnung hat. Aber das sind wenige Ausnahmen und wird i.d.R. auch von anderen Antowrten aufgefangen, man muss also nur diese Antwort ignorieren.

            Das du das aber so hinstellst, als ob jeder, der sich die Mühe gemacht eine Frage zu lesen und zu verstehen und dann merkt derjenige der die Frage formuliert hat, hat sich nicht mal halbsoviel Mühe gemacht und dann daraufhin leicht genervt reagiert, ein psychologisches Problem hat, finde ich seltsam.

            Struppi.

  5. Hallo Erik,

    ich denke du beziehst dich auf dieses Thema?
    Da kann ich deine Kritik wirklich nicht nachvollziehen, denn...
    1. hat das Thema mit diesem Forum mal so gar nix zu tun
    2. waren die Suchbegriffe derart einfach (nämlich 'bafög wohngeld')
    3. waren gute Treffer aus verlässlicher Quelle auf der ersten Ergebnisseite zu finden.

    Ich bin HTML- und CSS-Anfänger und trotzdem habe ich auf meine Fragen gute und hilfreiche Antworten bekommen.

    Und ist denn ein Link zu einer Suchmaschine verbunden mit den "richtigen" Suchbegriffen nicht auch hilfreich? (Siehe mein Posting zu deiner Bafög-Frage)

    Ich persönlich finde deine Anmerkung nicht gerechtgertigt - zugegebenermaßen lese ich aber auch nicht alle Themen.

    Schönen Gruß,
    Adda

  6. Hi,

    stellt sich mir die Frage zum Sinn dieses Forums.

    Wer hier keinen Sinn sieht, der muß hier auch nichts posten. So einfach ist das.

    Schliesslich läßt sich jede Frage aus dem Forum mit Hilfe dieser Einrichtungen lösen.

    Wage ich zu bezweifeln - wo soviel Blödsinn im Web steht. :->

    Hoffentlich spricht sich diese Einstellung nicht bis zu den UNI's rum, sonst entlassen sie dort alle Profs und stellen dafuer mehr Terminals auf.

    Profs werden für ihre Arbeit(!) bezahlt. Und faule Studenten werden exmatrikuliert.

    Hier wird niemand für seine Postings bezahlt, und faule Säcke bekommen die Häme gratis (dürfen dafür aber weiter schreiben).

    Gruß, Cybaer

    --
    Man kann doch sehr leicht jenen tugendhaften Menschen begegnen, (...) die eine Art "unkrümmbaren Zeigefinger" besitzen, der ständig den kalten Wind des Rechthabens ausströmt. (Wolfgang Huber, Bischof)
    Die Tugend jagt nicht den Teufel, sondern den Sündhaften. Damit wird sie zum Terror. (Hans-Ulrich Jörges, Journalist)
  7. Hallo,

    nachdem ich bemerkt habe, dass es ganz böse ist, nach Dingen zu fragen, die die heilige Googlea, WikiPedia oder andere Schutzpratrone der Doofen eventuell (und mit dem richtigen Suchwort) auch wissen, ...

    ... hast du diesen Eindruck hoffentlich nochmal kritisch hinterfragt und bist zu dem Ergebnis gekommen, dass das ein Irrtum ist.
    Im Ernst: Sicher kann man sich sehr vieles, was hier gefragt wird, auch mit einer mehr oder weniger aufwendigen Recherche im Netz erarbeiten. Das ist aber nicht der Punkt. Kritisiert wird ein Fragesteller deswegen höchstens, wenn der Eindruck entsteht, er habe nicht einmal versucht, sich selbst zu helfen oder nach der Information zu suchen.

    stellt sich mir die Frage zum Sinn dieses Forums.

    Fakten aus irgendwelchen Nachschlagewerken abzurufen, ist eine Sache. Diese Fakten in den richtigen Zusammenhang zu bringen, eine andere. Und außerdem kommt noch dazu, dass hier viele Leute mit *Erfahrung* in verschiedenen Bereichen versammelt sind, und einem Fragenden daher mehr helfen können als alle Nachschlagewerke dieser Welt.

    Dass sie es manchmal nicht wollen, ist vollkommen menschlich; es liegt aber nicht immer an der Verbissenheit der Fachleute.
    Wenn man sieht, dass mancher Hilfesuchende schon die richtigen Stichworte hat, aber zu faul, zu stolz, zu unkreativ war, eben diese Stichworte mal an Google, Wikipedia oder auch die hiesige Forumssuche[*] zu verfüttern, dann ist die Motivation, demjenigen zu helfen, schon empfindlich getroffen.

    Prinzipiell sollten deshalb die Threads so seicht sein, dass sich selbst die o.g. Schutzheiligen davor gruseln, was schon fast negative IQ-Werte vorraussetzt.

    Oder so speziell und auf fachlich hohem Niveau, dass Google & Co. keine populärwissenschaftlichen Quellen finden, die so weit ins Detail gehen.

    Hoffentlich spricht sich diese Einstellung nicht bis zu den UNI's rum, sonst entlassen sie dort alle Profs und stellen dafuer mehr Terminals auf.

    Bei manchen Professoren wäre das ein Segen für die Studenten. ;-)

    Ciao,
     Martin

    [*] Dass jemand die Forums- oder Archivsuche nicht genutzt hat, will ich niemandem zum Vorwurf machen, da sie natürlich nie an die Bekanntheit von Google oder Wikipedia heranreichen wird.
    Für mich ist es aber eine Selbstverständlichkeit, wenn ich in einem neuen Forum eine Frage stellen will, mir vorher mal einen Haufen alte Beiträge zu diesem oder ähnlichen Themen anzuschauen.

    --
    Wenn alle das täten, wass sie mich können,
    käme ich gar nicht mehr zum Sitzen.
  8. Hallo Erik,

    ich vermute mal, dass du dich auf die Frage nach dem ACK beziehst. Natürlich wäre es netter gewesen, einfach ein "ACKnowledged" in den Raum zu werfen, zugegeben. Andererseits werden gerade solche Fragen (wie auch die nach der gepünktelten Linie, hier allerdings mit Firefox, nicht mit IE) immer wieder gern gestellt und die Dokumentation zu diesen Themen ist wirklich sehr leicht erreichbar. Deshalb wird gerade an solchen Beispielen gerne mal gezeigt, wie einfach Recherche eigentlich ist.

    Dieses Forum ist sicherlich nicht dafür da, anderen Leuten Recherchearbeit zu ersparen. Der eigentliche Sinn ist der, dass es erst ins Spiel kommt, wenn eben diese Arbeit getan ist - nämlich dann, wenn jemand die Rechercheergebnisse nicht richtig zu interpretieren vermag und deswegen Rückfragen hat. Und da hat dieses Forum (und noch ziemlich viele andere) sicherlich seine Existenzberechtigung.

    Kurz gesagt: Wir helfen den Teilnehmern gern dabei, herauszufinden, wie man läuft. Laufen müssen sie selbst.

    File Griese,

    Stonie

    --
    It's no good you trying to sit on the fence
    And hope that the trouble will pass
    'Cause sitting on fences can make you a pain in the ass.
    Und im Übrigen kennt auch Stonie Wayne.
    1. Hellihello

      Andererseits werden gerade solche Fragen (wie auch die nach der gepünktelten Linie, hier allerdings mit Firefox, nicht mit IE) immer wieder gern gestellt und die Dokumentation zu diesen Themen ist wirklich sehr leicht erreichbar.

      Wobei dieser Beitrag doch ein gutes Beispiel ist für die "Exitenzberechtigung" ist. Ich habe ja vorher wirklich kurz gegoogelt, aber nicht unter "gepünktelt". Und es kam zudem raus, dass es zwei Antworten dazu gibt, nämlich ein für den IE und eine für den FF, und auch, was die Abfrage if(this.blur) bedeutet und warum man das nicht benutzen sollte.

      "Auch im SELFHTML-Forum wird dieses Eigenengagement erwartet. Als Fragesteller solltest Du zuerst versuchen, Dein Problem mit Hilfe der  SELFHTML-Dokumentation, der  SELFHTML-Suche im reichhaltigen Forumsarchiv und natürlich mittels Suchen im Internet selbst zu lösen." Dies aus der Forumscharta ist doch wirklich ein schlauer Anspruch und nicht misszuverstehen.

      Auch: "So wie im Forum kein Recht auf eine Antwort besteht, kannst Du Dir Die Antworten, die Du bekommst, auch nicht aussuchen. Manchmal erhälst Du Antworten, die statt einer erwarteten Schnell-Lösung das Problem aus einer generellen Perspektive beleuchten und Empfehlungen geben, die Dir wie unerwünschte Belehrungen erscheinen. Reagiere dann gelassen und überprüfe Dein Problem bzw. Deine Frage im Lichte der Antwort. Oft hat man sich zu sehr in einem Problem verrannt, so dass man bei einem kleinen Detail hängenbleibt und nicht mehr den Blick auf die Zusammenhänge hat."

      Dank und Gruß,

      frankx

      --
      tryin to multitain  - Globus = Planet != Welt
      1. Hellihello... *gg*

        Auch: "So wie im Forum kein Recht auf eine Antwort besteht, kannst Du Dir Die Antworten, die Du bekommst, auch nicht aussuchen. Manchmal erhälst Du Antworten, die statt einer erwarteten Schnell-Lösung das Problem aus einer generellen Perspektive beleuchten und Empfehlungen geben, die Dir wie unerwünschte Belehrungen erscheinen. Reagiere dann gelassen und überprüfe Dein Problem bzw. Deine Frage im Lichte der Antwort. Oft hat man sich zu sehr in einem Problem verrannt, so dass man bei einem kleinen Detail hängenbleibt und nicht mehr den Blick auf die Zusammenhänge hat."

        Es ist auch meistens leichter, sich über eine Frage lustig zu machen, wenn man selber die Antwort schon kennt. Dann erscheint einem die Frage oft sogar als "dumm" oder "überflüssig". Wer aber vom Problem noch gar nichts weiß, kennt oft sogar noch nicht einmal die Fragen...

        Diese Diskrepanz zu beseitigen, dazu sollte das Forum gut sein.

        Sprüche wie "wo ist denn überhaupt Deine Problembeschreibung?" sollten doch eher ausgetauscht werden in "lass uns mal gemeinsam suchen, ob wir Dein Problem einkreisen können und die passenden Themenbereiche und Fragen formulieren können"

        LG
        Chris©

        1. Hi,

          Wer aber vom Problem noch gar nichts weiß, kennt oft sogar noch nicht einmal die Fragen...

          Es geht *hier* nicht um ein Problem, sondern um das Nichtwissen eines Fachbegriffs, bzw. einer Fachabkürzung. Der Fachbegriff, "ACK", war bekannt. Die Antwort *leicht* in Wikipedia oder via Google nachschlagbar.

          Gruß, Cybaer

          --
          Man kann doch sehr leicht jenen tugendhaften Menschen begegnen, (...) die eine Art "unkrümmbaren Zeigefinger" besitzen, der ständig den kalten Wind des Rechthabens ausströmt. (Wolfgang Huber, Bischof)
          Die Tugend jagt nicht den Teufel, sondern den Sündhaften. Damit wird sie zum Terror. (Hans-Ulrich Jörges, Journalist)
        2. Hellihello

          Hellihello... *gg*

          Auch: "So wie im Forum kein Recht auf eine Antwort besteht, kannst Du Dir Die Antworten, die Du bekommst, auch nicht aussuchen. Manchmal erhälst Du Antworten, die statt einer erwarteten Schnell-Lösung das Problem aus einer generellen Perspektive beleuchten und Empfehlungen geben, die Dir wie unerwünschte Belehrungen erscheinen. Reagiere dann gelassen und überprüfe Dein Problem bzw. Deine Frage im Lichte der Antwort. Oft hat man sich zu sehr in einem Problem verrannt, so dass man bei einem kleinen Detail hängenbleibt und nicht mehr den Blick auf die Zusammenhänge hat."

          Es ist auch meistens leichter, sich über eine Frage lustig zu machen, wenn man selber die Antwort schon kennt. Dann erscheint einem die Frage oft sogar als "dumm" oder "überflüssig". Wer aber vom Problem noch gar nichts weiß, kennt oft sogar noch nicht einmal die Fragen...
          Diese Diskrepanz zu beseitigen, dazu sollte das Forum gut sein.

          Sprüche wie "wo ist denn überhaupt Deine Problembeschreibung?" sollten doch eher ausgetauscht werden in "lass uns mal gemeinsam suchen, ob wir Dein Problem einkreisen können und die passenden Themenbereiche und Fragen formulieren können"

          Wovon sprichst Du? Das ist ein Zitat aus der Forumscharta. Dass die ein paar Leuten vielleicht nicht passt, mag ja sein, aber sie ist gut und passt 99,9% der Benutzer. Müßige Diskussion um Faulheit und Mäkeleien.

          Jeder kann antworten, wies ihm passt, wenn er nicht persönlich wird. Diese Diskussion um eine Form von Freundlichkeit gab es zur Recht im Sommer nach und während der Forumsschließung. Aber dass mit der Frage gleich noch mitgeliefert wird, in welcher Form die Antwort zu sein hat, finde ich dann doch leicht übertrieben.

          Schau mal hier: http://forum.de.selfhtml.org/archiv/2007/11/t162330/#m1056340

          LG
          Chris©

          Dank und Gruß,

          frankx

          --
          tryin to multitain  - Globus = Planet != Welt
      2. Guten Morgen,

        "Auch im SELFHTML-Forum wird dieses Eigenengagement erwartet. Als Fragesteller solltest Du zuerst versuchen, Dein Problem mit Hilfe der  SELFHTML-Dokumentation, der  SELFHTML-Suche im reichhaltigen Forumsarchiv und natürlich mittels Suchen im Internet selbst zu lösen." Dies aus der Forumscharta ist doch wirklich ein schlauer Anspruch und nicht misszuverstehen.

        Und genau damit hatte ich am Anfang arge Probleme und habe sie teilweise heute noch.
        Wenn man absoluter Anfänger ist, kennt man die Suchbegriffe einfach nicht.
        So gesehen hatte ich pures Glück mit meiner Frage nach den Hintergründen. Wenn man "Hintergrund 2 Seiten hell dunkel" googelt kommt da nicht viel Nützliches zum gewollten Thema *g*
        Nimmt man statt "hell dunkel" dann aber Farbverlauf, sieht das schon ein wenig anders aus - aber da wär ich absolut nicht drauf gekommen, Farbverlauf befand sich eben nicht in meinem aktiven Wortschatz.

        Es gibt mit Sicherheit zig Beispiele dafür.

        Allerdings sollte der Fragende dann auch erst einmal mit den Suchworten abziehen und wenn er damit dann immer noch nicht weiterkommt, wieder her kommen und weiterfragen. Meine Meinung.

        Gruß,
        Adda

        1. echo $begrüßung;

          Und genau damit hatte ich am Anfang arge Probleme und habe sie teilweise heute noch.
          Wenn man absoluter Anfänger ist, kennt man die Suchbegriffe einfach nicht.

          Das scheint mir eine sehr beliebte Ausrede zu sein. Oftmals ist es aber so, dass bereits andere Fragende vor dem gleichen Dilemma standen und ihre Frage ohne konkrete Fachbegriffe formuliert haben. Wenn man also mit den unspezifischen Begriffe, die man selber bereits kennt, bzw. die einem gerade beim Problem einfallen, eine Suche startet, findet man damit ähnliche unspezifisch formulierte Problemstellungen und im Anschluss darauf auch Antworten mit konkreten Fachbegriffen für die weitere Recherche. Jedenfalls beobachte ich das bei meinen Suchen bei Problemen, die ich nicht konkret ausformulieren kann.

          So gesehen hatte ich pures Glück mit meiner Frage nach den Hintergründen. Wenn man "Hintergrund 2 Seiten hell dunkel" googelt kommt da nicht viel Nützliches zum gewollten Thema *g*
          Nimmt man statt "hell dunkel" dann aber Farbverlauf, sieht das schon ein wenig anders aus - aber da wär ich absolut nicht drauf gekommen, Farbverlauf befand sich eben nicht in meinem aktiven Wortschatz.

          Auch das kann passieren, also dass man trotz Recherche nichts passendes findet. Doch sich von vorn herein darauf zu versteifen, man finde ja sowieso nicht das was man sucht, ist in meinen Augen einfach nicht richtig.

          echo "$verabschiedung $name";

        2. Ja, Du hast vollkommen Recht.

          Manchmal hat man nicht die richtigen Suchbegriffe und manchmal sucht man schlicht etwas das nicht oder nciht so leicht zu finden ist. Das kennt aber jeder und niemand macht einem deshalb einen Vorwurf.

          Ich hab grad ein Outlookproblem und heute mal gegoogelt. Seitenweise wurde mir erklaert, wie man Verteilerlisten anlegt oder Programme angeboten. Das weiss ich aber schon. Ich wollte schlicht wissen, wie ich meinem Outlook beibringen kann, den Namen einer Verteilerliste im Adressfeld zu aktzeptiern. Werd wohl wirklich nochmal nen Thread dafuer aufmachen.

          Was mich halt immer wieder wundert: Die Leute sind im SELFHTML Forum. Warum geben sie ihre Stichwort nicht einfach mal bei SELFHTML ein?!? Wenn jemand fragt, wie man mit CSS eine Hintergrundfarbe festlegt Ist das schon reichlich merkwuerdig in meinen Augen. Als wuerde das dort nicht ausreichend erklaert. Schliesslich reicht einfach das wort 'Hintergrundfarbe' im SELFHTML Suchfeld und man bekommt alles schoen nach kategorien aufgeteilt angezeigt. Der bekommt aber gewoehnlich trotzdem eine Antwort, mit der er was anfangen koennen sollte.

          Es geht ja nicht darum dass man unbedingt irgendwelche Konstruktionen allein im Netz finden soll, sondern die Basics. Wenn das dann nicht reicht, hab ich noch nie erlebt, dass jemand angepault wurde, weil er was nicht richtig zusammenbekommen hat.

          *Adda nen Keks und n glas Milch reich*

          1. Hallo Steel,

            Ich hab grad ein Outlookproblem und heute mal gegoogelt. Seitenweise wurde mir erklaert, wie man Verteilerlisten anlegt oder Programme angeboten. Das weiss ich aber schon. Ich wollte schlicht wissen, wie ich meinem Outlook beibringen kann, den Namen einer Verteilerliste im Adressfeld zu aktzeptiern. Werd wohl wirklich nochmal nen Thread dafuer aufmachen.

            Isch 'abe das mal eben getestet, also in Outlook eine Verteilerliste angelegt, unter einem hübschen Namen abgespeichert und dann eine neue Mail aufgemacht, den Namen der Verteilerliste eingegeben, dann auf "Namen überprüfen" - Verteilerliste wird mit dem Namen akzeptiert. Geht das bei dir nicht so?

            File Griese,

            Stonie

            --
            It's no good you trying to sit on the fence
            And hope that the trouble will pass
            'Cause sitting on fences can make you a pain in the ass.
            Und im Übrigen kennt auch Stonie Wayne.
            1. Hi!

              Isch 'abe das mal eben getestet, also in Outlook eine Verteilerliste angelegt, unter einem hübschen Namen abgespeichert und dann eine neue Mail aufgemacht, den Namen der Verteilerliste eingegeben, dann auf "Namen überprüfen" - Verteilerliste wird mit dem Namen akzeptiert. Geht das bei dir nicht so?

              Doch... Normalerweise sollte das so gehen. Tut es aber (auf meinem neuen PC -nicht nur bei dem und mir- hier) nicht. Ich hab z.b. folgendes Phaenomen beobachtet: Ich habe ein Tool geschrieben das E-Mails generiert. Dazu werden je verschiedene Excellisten mit Daten einer bestimmten Sorte benutzt. Die Mail wird von VBA erstellt und bekommt automatisch den Namen der Verteilerliste (unsere Abteilung) ins BCC verpasst.

              Bei den Ersten Mails geht garnix. Da steht dann nur der Name der Liste und ich muss ihn loeschen und manuell (ueber das Adressbuch) einfuegen. Dann klappts. Spaeter steht der Name dort, kann nicht dekodiert werden, aber wenn ich den letzten Buchstaben loesche kommt die automatsiche Erweiterung, schlaegt mir den Namen der Gruppe vor und ein Enter klaert die Sache. Noch spaeter bei der letzten Excelliste werden dann oft Mails generiert, wo der Name dann schon fett und unterstrichen im Adressfeld steht und ich kann einfach abschicken.

              Kurz: Bei den ersten Mails muss ich die Gruppe definitiv aus dem Adressbuch oder den Kontakten kopieren/einfuegen, dann irgendwann genuegt meist 1x Backspace und 1x Enter, spaeter gehts (manchmal) einfach...

              Muss ich das verstehen?

              1. Nabend,

                Muss ich das verstehen?

                Ääähhmmm.... Nö.

                Ich weiss ja, welchen Kumpel ich in solchen Fällen fragen würde - den habe ich aber leider momentan nicht "zur Hand". Aber vielleicht findet sich ja noch jemand, der sich darüber erbarmen kann.

                File Griese,

                Stonie

                --
                It's no good you trying to sit on the fence
                And hope that the trouble will pass
                'Cause sitting on fences can make you a pain in the ass.
                Und im Übrigen kennt auch Stonie Wayne.
                1. Is im Moment auch nicht SO wichtig. Nur laestig. Wenn ich mal mehr Zeit hab, beschaeftige ich mich wieder damit und belaestige dann wohl auch Foren... ;)

          2. Hach, schön dass ich nicht alleine bin *smile*

            Hatte gerade schon wieder mit so einer Such-Sache zu kämpfen... habe ein Bild eingebunden, dieses Bild verlinkt und schon war da ein häßlicher Rahmen drumrum. Gestern abend schnell gesucht, nix gefunden das funktioniert hätte. Nacht drüber geschlafen, die Erkenntnis kam nicht. Zumindest nicht die richtige.
            Suche half nicht wirklich weiter, bis ich die Nerven verlor und mich so lange durch die SELF-Seiten klickte bis ich halbwegs in die richtige Richtung kam.
            Lerne: Das unerwünschte Ding heißt border. Stattdessen gibbets jetzt ein hover.
            Lerne außerdem: Link = Referenz, Bild = Grafik, Rahmen = border. Brauch wohl mal wieder ein Vokabelheft *seufz*

            *Adda nen Keks und n glas Milch reich*

            Danke, kann ich brauchen. Darf ich dir dafür nen Kaffee spendieren? ;)

            Schönen Gruß aus Hannover und viel Erfolg bei deiner Outlook-Sache!
            Adda

            1. :O

              *Adda nen Keks und n glas Milch reich*

              Danke, kann ich brauchen. Darf ich dir dafür nen Kaffee spendieren? ;)

              Nee danke, ich trinke keinen Kaffee...

              Schönen Gruß aus Hannover und viel Erfolg bei deiner Outlook-Sache!

              *hust* Der Gruss ging ja nicht besonders weit...

              1. Guten Abend!

                Nee danke, ich trinke keinen Kaffee...

                Dann gibts Tee ;)

                *hust* Der Gruss ging ja nicht besonders weit...

                Nicht? na, dann hätte ich ja rufen können ;)

                1. Moin!

                  Nee danke, ich trinke keinen Kaffee...
                  Dann gibts Tee ;)

                  Damit kann ich zur Not leben.

                  *hust* Der Gruss ging ja nicht besonders weit...
                  Nicht? na, dann hätte ich ja rufen können ;)

                  Weiss nicht, wie weit Deine Stimme so traegt, aber meine Schwester haette das bestimmt! ;) (Obwohl... Wenn ich im Forum schreib, bin ich meist nicht zuhause, sondern in Langenhagen)

                  1. Schau an...

                    Nee danke, ich trinke keinen Kaffee...
                    Dann gibts Tee ;)
                    Damit kann ich zur Not leben.

                    Was hättste denn gerne?

                    *hust* Der Gruss ging ja nicht besonders weit...
                    Nicht? na, dann hätte ich ja rufen können ;)
                    Weiss nicht, wie weit Deine Stimme so traegt, aber meine Schwester haette das bestimmt! ;) (Obwohl... Wenn ich im Forum schreib, bin ich meist nicht zuhause, sondern in Langenhagen)

                    Langenhagen... das wär zu weit. SO ein Organ besitze ich nicht. Ich hab hier (fast) freien Blick auf den Hauptbahnhof ;)

                    1. Nabend,

                      Dann gibts Tee ;)
                      Damit kann ich zur Not leben.
                      Was hättste denn gerne?

                      Och. Tee is schon ok, sonst nehm ich n (stilles!) Wasser, n Saft oder wenn man es richtig gut mit mir meint, nen Kakao... ;)

                      Langenhagen... das wär zu weit. SO ein Organ besitze ich nicht. Ich hab hier (fast) freien Blick auf den Hauptbahnhof ;)

                      Hm... Vom Raschplatz zu mir nach Hause sinds Luftlinie nur 1 km und ein paar Meter. Nicht das wir uns noch kennen...

                      1. Guten Morgen,

                        Hm... Vom Raschplatz zu mir nach Hause sinds Luftlinie nur 1 km und ein paar Meter. Nicht das wir uns noch kennen...

                        das wärs ja noch... ich bin aber nur zur Maloche in Hannover, mein Leben spielt sich am Fuße des Deisters ab. Also vielleicht doch eher unwahrscheinlich dass wir uns kennen... obwohl... wer weiß?!

                        1. Nabend!

                          das wärs ja noch... ich bin aber nur zur Maloche in Hannover, mein Leben spielt sich am Fuße des Deisters ab. Also vielleicht doch eher unwahrscheinlich dass wir uns kennen... obwohl... wer weiß?!

                          Nee, dann eher nicht. Ich bin selten in der Stadt. Ich arbeite hier in Langenhagen und mein Leben spielt sich eher Nachts ab. (bin hier gewoehnlich nur wenn ich auf der Arbeit bin) Die spaerlichen Minuten meiner Freizeit, die in anderer Leute Zeit fallen verbring ich meist mit Freunden und Bekannten. Lerne aber aufgrund meines Lebensrhytmus' kaum Leute kennen. Wenn ich Samstag morgen um 3:00 nach Hause komme geh ich normal nirgends mehr hin. Da das Kaufland am Raschplatz jetzt auch nicht mehr 24h aufhat, muss ich wieder Samstagnachmittag, nach dem Aufstehen alle Erledigungen machen und mein WE is danach eigentlich gelaufen.

                          Wenn Du Samstags mal in H bist gibt es eine minimale Chance, dass wir und mal bei einem meiner seltenen Ausfluege in die Stadt uebern Weg gelaufen sind. Gaaanz minimalitzibitziwinzigklein. ;)

                          Aber solange du nicht jeden Tag ueber den Deister gehst... ;)
                          (Ich weiss jetzt grad gar nicht ob die anderen das Sprichwort kennen...)

                          1. Huhu,

                            Hups, ihr seid in Hangover. Dascha mal interessant - ich hab' vor Eeeeeewigkeiten mal in der Gegend gewohnt (Erst in Baschehusen und später mal in Letter). Meine Güte! Damals war ich noch jung und hübsch ... ;o)

                            Aber solange du nicht jeden Tag ueber den Deister gehst... ;)
                            (Ich weiss jetzt grad gar nicht ob die anderen das Sprichwort kennen...)

                            Für den Fall, dass nicht: Streiche Deister und setze Jordan - dann stimmt auch schon die Richtung. War doch so, oder?

                            File libe Griese,

                            Stonie

                            --
                            It's no good you trying to sit on the fence
                            And hope that the trouble will pass
                            'Cause sitting on fences can make you a pain in the ass.
                            Und im Übrigen kennt auch Stonie Wayne.
                            1. Guten Morgen!

                              @@Stonie:

                              ich hab' vor Eeeeeewigkeiten mal in der Gegend gewohnt (Erst in Baschehusen und später mal in Letter).

                              Jetzt wirds witzig. Ich wohne quasi fast in Basche. Wobei man das die "echten" Egestorfer nicht hören lassen sollte.

                              Für den Fall, dass nicht: Streiche Deister und setze Jordan - dann stimmt auch schon die Richtung. War doch so, oder?

                              Ja, war so!

                              @@Steel:

                              Aber solange du nicht jeden Tag ueber den Deister gehst... ;)

                              Nein, über den Deister gehe ich nicht jeden Tag - ich fahre nur darüber und das mindestens 2xtäglich ;)

                              Ich bin zwar durchaus mal in Hannover am Samstagabend, aber doch eher selten. Ist immer so ne umständliche Gurkerei bis nach Hause. Tja... dann kennen wir uns wohl doch nicht. Hätte mich aber auch ein wenig gewundert - sonst hättest du mich nämlich bestimmt schon erkannt ;)

                              Schönen Gruß,
                              Adda

                              1. Hi!

                                Hm. Uebern Deister fahren is, glaub ich, ok... ;) Soso, dann kommste von der 'falschen' Seite des Deisters? Und bist auch so jemand durch den dieser Spruch wahrscheinlich gepraegt wurde. (laut Wikipedia hat das wahrscheinlich was mit der Abwanderung nach Hannover zu tun)

                                Ich bin zwar durchaus mal in Hannover am Samstagabend, aber doch eher selten. Ist immer so ne umständliche Gurkerei bis nach Hause. Tja... dann kennen wir uns wohl doch nicht. Hätte mich aber auch ein wenig gewundert - sonst hättest du mich nämlich bestimmt schon erkannt ;)

                                Vielleicht, sollte Adda irgendwas mit deinem Reallife zu tun haben. Dann sagt mir das naemlich wirklich nix.

                                Stonie: Man kann auch 'ueber die Wupper gehen'. :) komischerweise kenn ich solche Begriffe, obwohl ich ja nu gar nix mit der Gegend da zu tun habe. Aber (auf Nachfrage) es ist vielen Leuten wirklich nicht bekannt, was ueber den Deister gehen heisst.

                                1. Guten Morgen!

                                  Soso, dann kommste von der 'falschen' Seite des Deisters? Und bist auch so jemand durch den dieser Spruch wahrscheinlich gepraegt wurde.

                                  Ach du... das würde jetzt echt kompliziert werden befürchte ich. Ich habe zur Zeit 3 Wohnorte, auf jeder Deisterseite einen und einen an der Küste. Und keiner ist identisch mit meinem Geburtsort.
                                  Zusätzlich ist mein liebster Aufenthaltsort dann auch noch die Perle des Deisters. Nun aber genug der Verwirrung!

                                  (laut Wikipedia hat das wahrscheinlich was mit der Abwanderung nach Hannover zu tun)

                                  Ja, die Leute die früher über den Deister gingen kamen meist nie wieder... (dabei find ich "meine" Seite schöner!) Andere Variante: man trug die Särge über den Deister. Aber "mein" Dorf hat nen recht alten Friedhof, also muss der Spruch noch älter oder falsch sein ;)

                                  Vielleicht, sollte Adda irgendwas mit deinem Reallife zu tun haben. Dann sagt mir das naemlich wirklich nix.

                                  Dann kennen wir uns nicht ;)

                                  Aber (auf Nachfrage) es ist vielen Leuten wirklich nicht bekannt, was ueber den Deister gehen heisst.

                                  Auch wenns an Stonie war: Mir kam der Begriff mal in einem Gespräch mit einem gebürtigen Bremer (der wohntechnisch auch nie über das Bundesland hinauskam) zu Ohren. Er kannte die Bedeutung, hatte aber keine Ahnung wer/was/wo der Deister ist. Naja, nun kennt er Teile des Deisters immerhin von Fotos ;)
                                  Ich kenne den Spruch seit meiner Kindheit, er gehört allerdings nicht zu meinem aktiven Wortschatz. Wie auch - ich "gehe/reite/fahre" ja tagtäglich über den Deister.

                                  Hach, was sind wir schon vom Thema abgeschweift ;)

                                  Wünsch dir schon mal ne angenehme Nacht ;)
                                  Adda

                                  1. Hallo,

                                    Hach, was sind wir schon vom Thema abgeschweift ;)

                                    Das stimmt! ;)

                                    Wünsch dir schon mal ne angenehme Nacht ;)

                                    Wie schoen, dass Du das registriert und bedacht hast. Vielen Dank!

                                    Ich wuensch Dir was. Viellelicht laeuft man sich ja noch uebern weg. Hier und/oder in H... ^_^ (im RL werd ich uebrigens eher nicht Steel genannt ;D)

                                    1. Guten Morgen!

                                      (im RL werd ich uebrigens eher nicht Steel genannt ;D)

                                      Irgendwie hab ich mir das gedacht ;) Dann wirst du also mich erkennen müssen ;)
                                      Bis denne!
                                      Adda

  9. Hallo,

    super Einwand Erik. Der Mensch lernt gerne auch durch den Dialog mit anderen und nicht immer nur durch Nachschlagen. Ich finde es immer sehr frustrierend, wenn ich auf eine Frage hin erstmal googeln geschickt werde. Ich glaube, diese Antwort ist eine moderne Form von "ich weiss es nicht".

    Gruß,
    Cruz

    1. Hi,

      Ich finde es immer sehr frustrierend, wenn ich auf eine Frage hin erstmal googeln geschickt werde. Ich glaube, diese Antwort ist eine moderne Form von "ich weiss es nicht".

      Diese Antwort ist eine moderne Form von "das weiss jeder, der nicht zu faul ist, mal eben nachzuschlagen, und muß nicht zum x-ten Mal für jemanden speziell durchgekaut werden, der nur zu faul ist, das (eigentlich) Selbstverständliche zu tun (wenn er schon so faul war, die Forumsregeln auch nicht zu lesen)".

      Gruß, Cybaer

      --
      Man kann doch sehr leicht jenen tugendhaften Menschen begegnen, (...) die eine Art "unkrümmbaren Zeigefinger" besitzen, der ständig den kalten Wind des Rechthabens ausströmt. (Wolfgang Huber, Bischof)
      Die Tugend jagt nicht den Teufel, sondern den Sündhaften. Damit wird sie zum Terror. (Hans-Ulrich Jörges, Journalist)
      1. yo,

        Ich finde es immer sehr frustrierend, wenn ich auf eine Frage hin erstmal googeln geschickt werde. Ich glaube, diese Antwort ist eine moderne Form von "ich weiss es nicht".

        Diese Antwort ist eine moderne Form von "das weiss jeder, der nicht zu faul ist, mal eben nachzuschlagen, und muß nicht zum x-ten Mal für jemanden speziell durchgekaut werden, der nur zu faul ist, das (eigentlich) Selbstverständliche zu tun (wenn er schon so faul war, die Forumsregeln auch nicht zu lesen)".

        und ich finde es sehr frustierend, wenn andere glauben zu wissen, welche fragen gestellt werden dürfen und welche nicht. jeder kann fragen, was er will und jeder der antworten will, tut das und die anderen lassen es sein.

        Ilja

        1. Hallo Ilja,

          und ich finde es sehr frustierend, wenn andere glauben zu wissen, welche fragen gestellt werden dürfen und welche nicht. jeder kann fragen, was er will und jeder der antworten will, tut das und die anderen lassen es sein.

          Da stimme ich Dir zu!

          LG
          Chris©

          1. Welche Farbe hat Gelb?
            Mit welchem Buchstaben beginnt das Wort "Keller"?
            Wie kann ich mich im SelfHTML-Forum anmelden?
            Wie schreibe ich hier einen Beitrag und schicke ihn ab?

            Diese Fragen sind offensichtlich Unsinn, warum heißt du gut, dass sie gestellt werden dürften?

            --
            Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.
            Self-Code: sh:( ch:? rl:( br:> n4:( ie:{ mo:) va:) de:> zu:} fl:| ss:| ls:~ js:|
            1. Hi!

              Welche Farbe hat Gelb?

              Gruen und Rot.

              1. Hellihello

                Welche Farbe hat Gelb?

                Gruen und Rot.

                ja? huh!!!

                Dank und Gruß,

                frankx

                --
                tryin to multitain  - Globus = Planet != Welt
                1. Moin!

                  Welche Farbe hat Gelb?

                  Gruen und Rot.

                  ja? huh!!!

                  Jup. So ist es. Und weil ich mir dachte, dass es schwierig wird, die (richtige) Antwort wirklich per Suchmaschine zu finden, hab ich sie hier mal gegeben. Wenn man entsprechend vorgebildet ist koennte man das aber sehr wohl. Ein Link auf eine Seite wo das additive und subtraktive Farbmodell erklaert wird, waere in meinen Augen allerdings auch eine gueltige Antwort gewesen.

                  Ohne Gruen und Rot kein Gelb. Schau der Wahrheit ins Gesicht!

                  :D

                  1. Hallo Steel!

                    Ohne Gruen und Rot kein Gelb. Schau der Wahrheit ins Gesicht!

                    Ihr seid alle Technik-Geschädigte. Für die Farbdarstellung an einem Bildschrim mag das richtig sein. In der Natur und in der Farblehre sind die drei Grundfarben: Rot Gelb Blau (hehe, auch RGB) ;)

                    Viele Grüße aus Frankfurt/Main,
                    Patrick

                    --

                    _ - jenseits vom delirium - _
                    [link:hatehtehpehdoppelpunktslashslashwehwehwehpunktatomicminuseggspunktcomslash]
                    Nichts ist unmöglich? Doch!
                    Heute schon gegökt?
                    1. Hi Patrick!

                      <klugscheissen>
                      Noe! Auch da sind Rot Gruen und Blau. Schliesslich produziert auch dort Licht die Farben. Was du als 'Natur' bezeichnest ist einfach das subtraktive Farbverfahren, waehrend ein Monitor (Licht im Allgmeinen) per additivem Farbverfahren arbeitet.

                      Zudem ist deine Annahme auch nur halb richtig. Oder hat dein Farbrucker (falls vorhanden) wirklich rot, gelb und blau? Meine hatten Magenta, Gelb und Cyan. Eben die Mischfarben, wenn man die 3 Grundfarben kombiniert. ;)
                      </klugscheissen>

                      :o)

                      Echt schade, dass ich (noch?) keine Kinder hab. Das Anscheissen der Lehrer weil sie meinen Kids nur Mist beibringen wuerde wohl schon in der Grundschule losgehen... Ich waer unausstehlich und die wuerden mich hassen. *freu*

                      Und tut mir leid fuers Klugscheissen. Mir is grad danach. ;)

                      1. Hallo Steel!

                        Echt schade, dass ich (noch?) keine Kinder hab.

                        Ja. Denn dann müsstest Du blau und gelb vermischen, und grün zu erhalten. Mach dein substra-Dings erstmal einem Kind klar!

                        Dann darfst Du ihm gerne den Regenbogen erklären...

                        Viele Grüße aus Frankfurt/Main,
                        Patrick

                        --

                        _ - jenseits vom delirium - _
                        [link:hatehtehpehdoppelpunktslashslashwehwehwehpunktatomicminuseggspunktcomslash]
                        Nichts ist unmöglich? Doch!
                        Heute schon gegökt?
                        1. hi!

                          Ich wuerd natuerlich versuchen ganz korrekt Cyan und Gelb zu vermischen. Zur Not kauf ich nen Farbdrucker. Mein armes Kind... Wird bestimmt gemobbt. Aber das ist dann ja eigentlich die Schuld der Lehrer, und Kindergaertner, weil die schon zu doof fuers Leben sind und dann unseren Kids was beibringen sollen...

                          Oh man... Wie nennt man den Zustand in dem ich grad bin? Geht das als Zynismus durch?

                          1. Hallo Steel!

                            Aber das ist dann ja eigentlich die Schuld der Lehrer, und Kindergaertner, weil die schon zu doof fuers Leben sind und dann unseren Kids was beibringen sollen...

                            Die Farbenlehre gibt es länger, als es Computer- und Fernsehbildschirme gibt. Addieren war immer leichter als Substrahieren. Wie auch immer, you are on the wood way.

                            :|

                            Ach ja, als Kindergärtner für Jacqueline wärst Du nicht meine beste Wahl ;)

                            Viele Grüße aus Frankfurt/Main,
                            Patrick

                            --

                            _ - jenseits vom delirium - _
                            [link:hatehtehpehdoppelpunktslashslashwehwehwehpunktatomicminuseggspunktcomslash]
                            Nichts ist unmöglich? Doch!
                            Heute schon gegökt?
                            1. Heyho Hohey!

                              Die Farbenlehre gibt es länger, als es Computer- und Fernsehbildschirme gibt.

                              Eben! ;) Licht gibts ja nicht erst seit der Ersten (farbigen) Bildroehre. Na egal. Ich hab keine Lust drauf rumzureiten. Davon hab ich nur Muskelkater.

                              Ach ja, als Kindergärtner für Jacqueline wärst Du nicht meine beste Wahl ;)

                              Och. :( Meine Schwester is immer ganz froh wenn ich zu Besuch bin. Meine Nichten (1-13) lieben mich. Ausser natuerlich, wenn ich sage, dass meine Schwester mit irgendwas recht hat... (obwohl ich auch hier gelegentlich die Kurve krieg und ploetzlich gehts doch)

                              PS: Addieren ist sicher leichter, weil es dort rot gruen und blau gibt... ;) (Das weisse Blatt halt, wo man dann mit Pinseln, Wachsmalern, Buntstiften... die Farbfilter draufmalt und dem Licht wieder Farbe entzieht - subtrahiert) - wollt ich nicht Schluss machen damit?!? *auf meine Finger hau*

                              1. So.

                                Genug des Generves ueber Farben. Darueber gibts schon fast Glaubenskriege. Das Farbmodell wird seit Jahrhunderten immer wieder umgeworfen und neu aufgestellt. Natuerlich kenne ich auch die Erkenntnis dass es einen rot-gruen und einen gelb(!)-blau mechanismus bei den neuronalen vernetzungen gibt. Ich hab hier nur eine der Farbtheorien vertreten. (die ich im moment fuer am einfachsten und nachvollziehbarsten halte)

                                Physiologie halt. Als wuessten wir schon alles ganz genau.

                                1. Hellihello

                                  "Gelb, der „Sieg“ des Hellen, hat eine leichtlebige Wirkung".

                                  "Neben der physikalischen Farbzerlegung einschließlich der Farbsynthese beschäftigte sich Goethe (unter Berufung auf Runge) mit der "sinnlich-sittlichen Wirkung" der Farbe."

                                  http://de.wikipedia.org/wiki/Farbenlehre

                                  Dank und Gruß,

                                  frankx

                                  --
                                  tryin to multitain  - Globus = Planet != Welt
              2. @@Steel:

                Welche Farbe hat Gelb?

                Gruen und Rot.

                Nein.

                Gelb ist eine reine Farbe (eine Farbe im Regenbogen).

                Gelb erzeugt allerdings bei rot-, grün- und blauempfindlichen Sinneszellen dasselbe Muster wie eine Mischung aus rotem und grünem Licht (rot- und grünempfindliche Zapfen melden „viel Licht“; blauempfindliche „wenig“). Dehalb kann für das menschliche(!!) Auge Gelb durch eine Mischung von rotem und grünem Licht simuliert werden (additive Farbmischung, bspw. bei Monitoren).

                Stell dir ein Lebewesen vor, das neben rot-, grün- und blauempfindlichen Zapfen zusätzlich noch gelbempfindliche hat; dann würde gelbes Licht (Rot: wenig, Gelb: viel, Grün: wenig, Blau: sehr wenig) ein völlig anderes Muster erzeugen als die Mischung aus rotem und grünem (Rot: viel, Gelb: wenig, Grün: viel, Blau: wenig).

                Der Unterschied wird auch bei Filterung deutlich: Stell dir ein sehr schmalbandiges(!!) Gelbfiler vor, das gelbes Licht hindurchlässt, im Spektrum benachbartes rotes und grünes aber nicht. Monochromatisches gelbes Licht (etwa einer gelben LED) würde passieren, die Mischung aus Rot und Grün aber nicht. Ungefiltert mag das Licht der LED und des Monitors fürs menschliche Auge denselben Sinneseindruck machen, durch das Gelbfilter betrachtet wäre die LED gelb, der Monitor jedoch schwarz.

                Die Gleichung Gelb = Rot + Grün ist keinesfalls allgemeingültig.

                Live long and prosper,
                Gunnar

                --
                „Das Internet ist ein großer Misthaufen, in dem man allerdings auch kleine Schätze und Perlen finden kann.“ (Joseph Weizenbaum)
            2. Hi Timo,

              Welche Farbe hat Gelb?

              Banane       SCNR*

              Grüße aus H im R,
              Engin

        2. Hi,

          und ich finde es sehr frustierend, wenn andere glauben zu wissen, welche fragen gestellt werden dürfen und welche nicht. jeder kann fragen, was er will und jeder der antworten will, tut das und die anderen lassen es sein.

          ? Es wollten welche Antworten, und haben das auch getan. Es gibt keine Garantie, daß die Antwort so ausfällt, wie manche das gerne möchten!

          Ich stimme dir aber zu, daß die Antwort *immer* was mit der Frage zu tun haben sollte (und das ist AFAIR auch so in den aktualisierten Forumsregeln explizit so genannt!).

          Nur: Gute Entwicklungshilfe ist *nicht*, dem hungernden Küstenbewohner in Afrika von europäischen Fangflotten gefangenen subventionierten Fisch zu schenken. Gute Entwicklungshilfe ist, ihm ein Boot und ein Netz zu schenken, und ihm beizubringen, wie er damit selbst Fisch fängt. Damit kann er dann sich und seine Familie ernähren, ohne zukünftig auf weitere Entwicklungshilfe angewiesen zu sein.

          Erstaunlich, daß sich die Sinnhaftigkeit wie Nachhaltigkeit dieses Hilfsprinzips (im Gegensatz zur Unsinnigkeit der vermeintlich bequemen Direkthilfe) immer noch nicht herumgesprochen hat ... =:-o

          Gruß, Cybaer

          --
          Man kann doch sehr leicht jenen tugendhaften Menschen begegnen, (...) die eine Art "unkrümmbaren Zeigefinger" besitzen, der ständig den kalten Wind des Rechthabens ausströmt. (Wolfgang Huber, Bischof)
          Die Tugend jagt nicht den Teufel, sondern den Sündhaften. Damit wird sie zum Terror. (Hans-Ulrich Jörges, Journalist)
          1. yo,

            Nur: Gute Entwicklungshilfe ist *nicht*, dem hungernden Küstenbewohner in Afrika von europäischen Fangflotten gefangenen subventionierten Fisch zu schenken. Gute Entwicklungshilfe ist, ihm ein Boot und ein Netz zu schenken, und ihm beizubringen, wie er damit selbst Fisch fängt. Damit kann er dann sich und seine Familie ernähren, ohne zukünftig auf weitere Entwicklungshilfe angewiesen zu sein.

            warum glauben eigentlich viele leute immer, sie müssten wissen was gut für andere ist und was nicht. er wird seine gründe haben zu fragen, egal ob es nun faulheit, unwissenheit oder zeitdruck ist, es ist sein ding, so wie es auch mein entscheidung ist, ob ich antworte. ich will ihn nicht etwas vermitteln oder geben, was er nicht haben will.

            ich persönlich halte nicht viel von hilfe, die aufgedrängt wird, sondern jeder kann selbst entscheiden, welche hilfe er sucht und annehmen will oder ob er es lieber alleine versucht.

            Ilja

            1. Hi,

              ich persönlich halte nicht viel von hilfe, die aufgedrängt wird, sondern jeder kann selbst entscheiden, welche hilfe er sucht und annehmen will oder ob er es lieber alleine versucht.

              Ob jemand den Hinweis, "wenn du mal mit den Stichworten X und Y Googlen wuerdest, koenntest du die Antwort leicht selber finden" annehmen will oder nicht, bleibt in der Tat ihm selber ueberlassen - da sind wir hier ganz liberal ...

              MfG ChrisB

              1. Hellihello

                Ob jemand den Hinweis, "wenn du mal mit den Stichworten X und Y Googlen wuerdest, koenntest du die Antwort leicht selber finden" annehmen will oder nicht, bleibt in der Tat ihm selber ueberlassen - da sind wir hier ganz liberal ...

                Vielleicht möchte ja auch jemand lieber Yahooen?

                Dann fand ich noch Alexanders Spruch ganz passend: Today I will gladly share my knowledge and experience, for there are no sweeter words than "I told you so!"

                Dank und Gruß,

                frankx

                --
                tryin to multitain  - Globus = Planet != Welt
            2. Hallo,

              ich persönlich halte nicht viel von hilfe, die aufgedrängt wird, sondern jeder kann selbst entscheiden, welche hilfe er sucht und annehmen will oder ob er es lieber alleine versucht.

              Und die SELFHTML-Dokumentation, die Feature- und Weblog-Artikel sind dann auch aufgedrängte Hilfe? Mit dem Veröffentlichen erhebe ich natürlich den Anspruch: Lies das! Lerne hiermit! usw.
              Wenn ich ein Forum als Ergänzung zu SELFHTML aufmache, bestätige ich diesen Anspruch nur, ich schaffe ihn nicht plötzlich neu.

              Ich sehe da keinen prinzipiell Unterschied zu Postings, in denen ich inhaltlich wie methodisch dieselben Ratschläge geben. Oder im Job Arbeitskollegen Tipps gebe. Letztlich kann immer jeder entscheiden, ob er mein Hilfsangebot annimmt. Dass es viele nicht tun, hindert mich nicht daran, meine Best Practises aufzuschreiben, weiterzuempfehlen und, wie du sagen würdst, dadurch »anderen aufzudrängen«.

              Wenn man so großherzige-affektive Aussagen von dir mal weiterdenkt, fallen sie eher in sich zusammen... ;)

              Mathias

            3. warum glauben eigentlich viele leute immer, sie müssten wissen was gut für andere ist und was nicht. er wird seine gründe haben zu fragen, egal ob es nun faulheit, unwissenheit oder zeitdruck ist, es ist sein ding, so wie es auch mein entscheidung ist, ob ich antworte. ich will ihn nicht etwas vermitteln oder geben, was er nicht haben will.

              Umgekehrt wird ein Schuh draus: Jeder hat seine Gründe zu antworten, egal ob es nun Hilfsbereitschaft, Mitteilungsdrang oder Geltungsbedürfnis ist, es ist sein Ding. Was du da propagierst, ist einfach eine völlige Beliebigkeit, da könnte ich ja sogar die Frage stellen, ob der Himmel blau ist oder wie man eine Frage im SelfHTML-Forum stellt.

              ich persönlich halte nicht viel von hilfe, die aufgedrängt wird, sondern jeder kann selbst entscheiden, welche hilfe er sucht und annehmen will oder ob er es lieber alleine versucht.

              Und was hat das mit dem Forum zu tun? Wie soll man jemandem denn hier "Hilfe aufdrängen"? Mehr als Beiträge schreiben wird wohl keiner machen (oder macht hier jemand Hausbesuche, mit freundlichen Osteuropäern als Begleitung?), also wären doch selbst übelste Beschimpfungen mit einem kleinen Verweis auf Google eine Hilfe, die man annehmen kann oder nicht.

              --
              Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.
              Self-Code: sh:( ch:? rl:( br:> n4:( ie:{ mo:) va:) de:> zu:} fl:| ss:| ls:~ js:|
          2. Hallo Cybaer,

            Gute Entwicklungshilfe ist, ihm ein Boot und ein Netz zu schenken, und ihm beizubringen, wie er damit selbst Fisch fängt.

            Manche "Antworten" in diesem Forum wirken eher wie: "Lerne doch endlich einfach fischen, dann musst Du nicht hungern".

            Ein bisschen weniger Arroganz könnte sympathisch wirken.

            Ciao,
            Thomas

            1. Hi!

              Ein bisschen weniger Arroganz könnte sympathisch wirken.

              Iiiihh! Dann kommt noch einer auf die Idee, ich sei nett! ;)

            2. Hi,

              Manche "Antworten" in diesem Forum wirken eher wie: "Lerne doch endlich einfach fischen, dann musst Du nicht hungern".

              Ein bisschen weniger Arroganz könnte sympathisch wirken.

              Beidesmal: ACK!

              Gruß, Cybaer

              --
              Man kann doch sehr leicht jenen tugendhaften Menschen begegnen, (...) die eine Art "unkrümmbaren Zeigefinger" besitzen, der ständig den kalten Wind des Rechthabens ausströmt. (Wolfgang Huber, Bischof)
              Die Tugend jagt nicht den Teufel, sondern den Sündhaften. Damit wird sie zum Terror. (Hans-Ulrich Jörges, Journalist)
          3. Hi,

            Nur: Gute Entwicklungshilfe ist *nicht*, dem hungernden Küstenbewohner in Afrika von europäischen Fangflotten gefangenen subventionierten Fisch zu schenken. Gute Entwicklungshilfe ist, ihm ein Boot und ein Netz zu schenken, und ihm beizubringen, wie er damit selbst Fisch fängt. Damit kann er dann sich und seine Familie ernähren, ohne zukünftig auf weitere Entwicklungshilfe angewiesen zu sein.

            Oder, wie es bei Terry Pratchett so schoen heisst:
            "Give a man a fire and he's warm for a day, but set fire to him and he's warm for the rest of his life."

            MfG ChrisB

        3. und ich finde es sehr frustierend, wenn andere glauben zu wissen, welche fragen gestellt werden dürfen und welche nicht. jeder kann fragen, was er will und jeder der antworten will, tut das und die anderen lassen es sein.

          Dann wird eben einfach in Zukunft gegengefragt, ob Google oder andere Quellen bereits befragt wurden. Schließlich kann jeder fragen, was er will.

          --
          Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.
          Self-Code: sh:( ch:? rl:( br:> n4:( ie:{ mo:) va:) de:> zu:} fl:| ss:| ls:~ js:|
          1. Hi!

            und ich finde es sehr frustierend, wenn andere glauben zu wissen, welche fragen gestellt werden dürfen und welche nicht. jeder kann fragen, was er will und jeder der antworten will, tut das und die anderen lassen es sein.
            Dann wird eben einfach in Zukunft gegengefragt, ob Google oder andere Quellen bereits befragt wurden. Schließlich kann jeder fragen, was er will.

            :) Das ist koennte aber genau das Problem sein. Hier werden zuviele Gegenfragen gestellt! ;)

            Ich schliesse daraus, dass diese Forum erst seine Existenzberechtigung verliert, wenn niemand mehr fragt.

            1. Hi,

              :) Das ist koennte aber genau das Problem sein. Hier werden zuviele Gegenfragen gestellt! ;)

              Wie meinst Du das?

              *SCNR*

              Gruß, Cybaer

              --
              Man kann doch sehr leicht jenen tugendhaften Menschen begegnen, (...) die eine Art "unkrümmbaren Zeigefinger" besitzen, der ständig den kalten Wind des Rechthabens ausströmt. (Wolfgang Huber, Bischof)
              Die Tugend jagt nicht den Teufel, sondern den Sündhaften. Damit wird sie zum Terror. (Hans-Ulrich Jörges, Journalist)
  10. Hellihello

    http://forum.de.selfhtml.org/archiv/2007/11/t162330/#m1056340

    eine Suche mit dem Suchwort "danke" im Archiv bringt eigentlich mehr als alle Diskussion. Wem die Forumscharta zudem nicht passt, soll doch daraus die Konsequenzen ziehen. Ich finde das Klima ist seit der Sommerdiskussion ausgesprochen sachlich geworden. Sachlich heißt, dass Kritik einfach nicht persönlich angreift. Da war ich ja nun ausgesprochen dafür. Aber der Inhalt einer Kritik muss transportiert werden können.

    Dank und Gruß,

    frankx

    --
    tryin to multitain  - Globus = Planet != Welt
  11. Hellihello

    http://suche.de.selfhtml.org/cgi-bin/such.pl?suchausdruck=danke&feld=alle&index_4=on&index_5=on&hits=alle

    Und persönlichen Dank an dieser Stelle u.a. an:
    Stonie
    Sven Rautenberg
    Struppi
    donp
    Christoph Schnauß
    Tom
    Der Martin
    Klawischnigg
    Rouven
    Vinzenz Mai
    Felix Riesterer
    Gunnar Bittersmann
    Patrick Andrieu
    dedlfix
    Cheatah
    Dennis
    molily
    MudGuard
    seth
    Christian Seiler
    Cybaer
    globe
    Ingo Turski
    Wilhelm Turtschan
    Cervantes
    Cyx23
    Harlequin

    Und auch an alle, die nicht gelistet sind.

    Und bitte nicht wieder mal das Forum einfach dicht machen.

    Dank und Gruß,

    frankx

    --
    tryin to multitain  - Globus = Planet != Welt
  12. Hi,

    nachdem ich bemerkt habe, dass es ganz böse ist, nach Dingen zu fragen, die die heilige Googlea, WikiPedia oder andere Schutzpratrone der Doofen eventuell (und mit dem richtigen Suchwort) auch wissen

    Das sind nicht die Schutzpatrone der Doofen - sondern die gerne weiterhelfenden Freunde derer, die sich selbst ein bisschen Muehe geben, die Antwort zu finden.

    Ja, mit ihnen umgehen, und die "richtige Sprache" sprechen, um von ihnen hilfreiche Antworten zu bekommen, kann nicht jeder von Anfang an.
    Auch das muss man *lernen*.
    Von jemandem, der sich im WWW nicht nur treiben laesst, sondern es selbst mitgestalten will (und darum geht's hier ja in der ueberwiegenden Zahl der Threads), *erwarte* ich auch, dass er das lernt.

    MfG ChrisB

  13. Hallo,

    Hoffentlich spricht sich diese Einstellung nicht bis zu den UNI's rum, sonst entlassen sie dort alle Profs und stellen dafuer mehr Terminals auf.

    Die »Einstellung« gibt an den Unis bereits. Nennt sich Bücher und Bibliothek und nimmt einen riesigen Stellenwert ein.

    Und Profs werden auch nicht dafür eingestellt, vorhandene Bücher auf Geheiß der Studis herauszusuchen und ihnen einzeln vorzulesen - das sollen die Studis selbst im Laufe des Studiums lernen -, sondern um diese weiterzudenken und vorhandenes Wissen für die Lehre aufzubereiten. In Seminaren wird dann ÜBER Bücher gesprochen.

    Diese »Einstellung« könnte sich mal bis hierhin durchsprechen. Wenn du zu einem Prof ins Zimmer stürmst und ihn mit Fragen bombadierst, musst du auch damit rechnen, dass er sagt: »Dazu habe ich doch eine prägnante Einführung geschrieben, lesen Sie darin mal Seite 54-60!«

    Mathias

    1. Hiho!

      Diese »Einstellung« könnte sich mal bis hierhin durchsprechen. Wenn du zu einem Prof ins Zimmer stürmst und ihn mit Fragen bombadierst, musst du auch damit rechnen, dass er sagt: »Dazu habe ich doch eine prägnante Einführung geschrieben, lesen Sie darin mal Seite 54-60!«

      Find ich geil: Dazu hat irgendjemand eine praegnante Einfuehrung geschrieben lies doch mal :link:.

      Ich glaub das sollte ich mir merken. :)

  14. Sup!

    Pöh! Warum braucht man eine Existenzberechtigung? Kann ich mal Deine sehen?

    Gruesse,

    Bio

    --
    Never give up, never surrender!!!
    1. Hi,

      Pöh! Warum braucht man eine Existenzberechtigung? Kann ich mal Deine sehen?

      Mist! Vorgestern abgelaufen! =;->

      Gruß, Cybaer

      --
      Man kann doch sehr leicht jenen tugendhaften Menschen begegnen, (...) die eine Art "unkrümmbaren Zeigefinger" besitzen, der ständig den kalten Wind des Rechthabens ausströmt. (Wolfgang Huber, Bischof)
      Die Tugend jagt nicht den Teufel, sondern den Sündhaften. Damit wird sie zum Terror. (Hans-Ulrich Jörges, Journalist)
      1. [latex]Moin![/latex]

        Pöh! Warum braucht man eine Existenzberechtigung? Kann ich mal Deine sehen?
        Mist! Vorgestern abgelaufen! =;->

        *PENG*

        Gruß, Cybaer

        Bären werden hierzulande eh gerne abgeknallt

        Cü,

        Kai

        --
        een eigen huis, een plek onder de zon
        en altijd iemand in de buurt die van me houden kon
        toch wou ik dat ik net iets vaker, iets vaker simpelweg gelukkig was
        ie:{ fl:( br:< va:) ls:? fo:| rl:? n4:° ss:{ de:] js:| ch:? mo:| zu:|]
        1. Hi,

          Pöh! Warum braucht man eine Existenzberechtigung? Kann ich mal Deine sehen?
          Mist! Vorgestern abgelaufen! =;->
          *PENG*

          Das ging mir am Arsch vorbei! ;->

          Gruß, Cybaer
          Bären werden hierzulande eh gerne abgeknallt

          Wenn Du nicht bald ruhig bist, holt dich der böse Knut! >;->

          Gruß, Cy-"Problem"-baer

          --
          Man kann doch sehr leicht jenen tugendhaften Menschen begegnen, (...) die eine Art "unkrümmbaren Zeigefinger" besitzen, der ständig den kalten Wind des Rechthabens ausströmt. (Wolfgang Huber, Bischof)
          Die Tugend jagt nicht den Teufel, sondern den Sündhaften. Damit wird sie zum Terror. (Hans-Ulrich Jörges, Journalist)
          1. Hi,

            Bären werden hierzulande eh gerne abgeknallt

            Wenn Du nicht bald ruhig bist, holt dich der böse Knut! >;->

            und haut dir ein paar auf die Flocke.

            Schönen Sonntag noch!
            O'Brien

            --
            Frank und Buster: "Heya, wir sind hier um zu helfen!"
  15. Hi,

    Hoffentlich spricht sich diese Einstellung nicht bis zu den UNI's rum

    Wenn sich deren Einstellung hier durchsetzen wuerde, dann wuerden wir von dir erst mal Studiengebuehren verlangen, bevor du hier was dazulernen darfst.

    MfG ChrisB

  16. Hallo Stammuser

    Hallo Astuser.

    vorraussetzt […] UNI's
       ^                ^

    Warum hast du nicht selbst gedudent?

    Roland

    --
    Top Fives // »Falco († 06.02.1998)«
    1. Hai Roland,

      vorraussetzt […] UNI's
         ^                ^
      Warum hast du nicht selbst gedudent?

      hmm,
      das ist simpel,
      die Rechtschreibung war für mich eine heilige Kuh und meine Fehler eine Katastrophe.
      Aber mein Therapeut hat mich getröstet: "Legastheniker sind so."
      Nach dem Schlachtfest geht mir das alles jedoch glatt am Dingens vorbei.
      Gestürzte Autoritäten kann niemand wieder aufrichten!

      mbG Erik

      1. vorraussetzt […] UNI's
           ^                ^
        "Legastheniker sind so."

        Wer Herrmann's Law mit einem Legastheniker-Hinweis sabotiert hat verloren. ;-)

        Gestürzte Autoritäten kann niemand wieder aufrichten!

        Die Blue Man Group sieht das anders.

        Roland

        --
        Top Fives // »Falco († 06.02.1998)«
  17. Hi Erik85,

    nachdem ich bemerkt habe, dass es ganz böse ist, nach Dingen zu fragen, die die heilige Googlea, WikiPedia oder andere Schutzpratrone der Doofen eventuell (und mit dem richtigen Suchwort) auch wissen, stellt sich mir die Frage zum Sinn dieses Forums.

    Was ich bemerkt habe und immer wieder Lustig finde, ein OP stellt eine frage, schreibt dann natürlich in "Thema/Betreff:" sein anliegen,
    bei 70% der Noob fragen ist exakt das, was sie in "Thema/Betreff:" schreiben, in Google oder Wikipedia geschrieben schon Zielführend.

    Grüße aus H im R,
    Engin

    1. Hi!

      Was ich bemerkt habe und immer wieder Lustig finde, ein OP stellt eine frage, schreibt dann natürlich in "Thema/Betreff:" sein anliegen,

      Wenn du nur das 'natuerlich' nicht durch ein 'vielleicht' ersetzen muesstest, waere meine Welt schon viel heiler...

      1. Hi Steel,

        Was ich bemerkt habe und immer wieder Lustig finde, ein OP stellt eine frage, schreibt dann natürlich in "Thema/Betreff:" sein anliegen,

        Wenn du nur das 'natuerlich' nicht durch ein 'vielleicht' ersetzen muesstest, waere meine Welt schon viel heiler...

        Irgendwas wird man wohl in "Thema/Betreff:" schreiben müssen, sonst

        "Fehler

        Bitte geben Sie einen Titel an!"

        hat man den Salat. *g

        zugegeben, mit Themen wie "Was ist hierdran falsch" wird man auch mit Google und Co. schwer fündig werden.

        Menschelei:
        -----------
        Was ich aber als "Newbie" noch sagen wollte, ich selbst bin gerade mal knapp ein Jahr hier,
        vorher hatte ich nie was mit Foren oder "HTML-CSS" zutun, und wenn ich zurück blicke
        sehe ich eine Menge Sinnloser fragen meiner seits hier im Forum, und dennoch wurde mir geholfen.

        Des öfteren auch mit "guck mal in die Forums-Hilfe" oder "such mal in XY und Co.", und ich finde, diese Hinweise waren
        für mich die hilfreichsten, da ich durch diese Hinweise gelernt hab,
        FAQs zu lesen und suchmaschinen zu bedienen.

        Anfangs kam ich selbst mit der "scheinbar" Arroganten Art einiger Stammposter hier überhaupt nicht zurecht,
        mittlerweile sind gerade diese Leute meine Lieblings-Poster, durch die ich auch Artikel lese,
        die mich eigentlich nicht interessieren würden.

        Ich hatte damals sogar schwierigkeiten damit, _3_ Sätze am stück in Wikipedia nachzulesen,
        ich kannte Wikipedia noch nicht einmal. Wenn ich jetzt etwas suche dann meistens mit dem Begriff "Wikipedia" hintendran.

        Dieses Forum ist Grossartig.  :)

        Grüße aus H im R,
        Engin

        1. Wow...

          Da haste aber ordentlich Pathos verteilt! Ich heul ja gleich... :)

          Aber du hast recht. Wuerd ich das hier sonst fast jeden Tag lesen?

          1. Hi Steel,

            Wow...
            Da haste aber ordentlich Pathos verteilt! Ich heul ja gleich... :)

            Darf ich dir ein Taschentuch reichen?

            Das musste ja mal gesagt werden.
            Du gehörst übrigens zu den Patienten, deren Beiträge ich gerne lese.  :-)

            Aber du hast recht. Wuerd ich das hier sonst fast jeden Tag lesen?

            Jeden Tag ist gut, ich komm fast zu nix mehr, weil ich hier _nur_ am lesen bin. :)

            Grüße aus H im R,
            Engin

            1. Du gehörst übrigens zu den Patienten, deren Beiträge ich gerne lese.  :-)

              *rotwerd*

    2. Hi,

      bei 70% der Noob fragen ist exakt das, was sie in "Thema/Betreff:" schreiben, in Google oder Wikipedia geschrieben schon Zielführend.

      Vorschlag: Wenn nicht-registrierte User einen neuen Thread starten, geht ein Popup/IFrame auf mit einem Meta-Suchergebnis (SELFHTML-Archiv/Google/Yahoo/Wikipedia) der Wörter im Betreff + Themenbereich! :-)))

      Gruß, Cybaer

      --
      Man kann doch sehr leicht jenen tugendhaften Menschen begegnen, (...) die eine Art "unkrümmbaren Zeigefinger" besitzen, der ständig den kalten Wind des Rechthabens ausströmt. (Wolfgang Huber, Bischof)
      Die Tugend jagt nicht den Teufel, sondern den Sündhaften. Damit wird sie zum Terror. (Hans-Ulrich Jörges, Journalist)
      1. Hellihello Bärchem.

        Vorschlag: Wenn nicht-registrierte User einen neuen Thread starten, geht ein Popup/IFrame auf mit einem Meta-Suchergebnis (SELFHTML-Archiv/Google/Yahoo/Wikipedia) der Wörter im Betreff + Themenbereich! :-)))

        Oder jemand baut mal so ein Add-On in Javascript. Das könnten dann registrierte Benutzer einbauen. Tauscht JSe/CSSe!

        Dank und Gruß,

        frankx

        --
        tryin to multitain  - Globus = Planet != Welt
      2. Hi,

        Vorschlag: Wenn nicht-registrierte User einen neuen Thread starten, geht ein Popup/IFrame auf mit einem Meta-Suchergebnis (SELFHTML-Archiv/Google/Yahoo/Wikipedia) der Wörter im Betreff + Themenbereich! :-)))

        Entschieden dagegen! Das machte es uns noch schwerer, Popups und Iframes als BOESE zu verurteilen, wenn das Forum selbst welche einsetzen wuerde ...

        MfG ChrisB

        1. Tach.

          Vorschlag: Wenn nicht-registrierte User einen neuen Thread starten, geht ein Popup/IFrame auf mit einem Meta-Suchergebnis (SELFHTML-Archiv/Google/Yahoo/Wikipedia) der Wörter im Betreff + Themenbereich! :-)))

          Entschieden dagegen! Das machte es uns noch schwerer, Popups und Iframes als BOESE zu verurteilen, wenn das Forum selbst welche einsetzen wuerde ...

          Sieh diesen Umstand doch einfach als Herausforderung an.

          --
          Once is a mistake, twice is Jazz.
        2. Hi,

          Entschieden dagegen! Das machte es uns noch schwerer, Popups und Iframes als BOESE zu verurteilen, wenn das Forum selbst welche einsetzen wuerde ...

          Egal! *Ich* - *bin* - BÖSE! >;->

          Gruß, Cy-"und bist Du nicht willig, so popuppe ich dich halt!"-baer

          --
          Man kann doch sehr leicht jenen tugendhaften Menschen begegnen, (...) die eine Art "unkrümmbaren Zeigefinger" besitzen, der ständig den kalten Wind des Rechthabens ausströmt. (Wolfgang Huber, Bischof)
          Die Tugend jagt nicht den Teufel, sondern den Sündhaften. Damit wird sie zum Terror. (Hans-Ulrich Jörges, Journalist)
      3. Hi Cybaer,

        bei 70% der Noob fragen ist exakt das, was sie in "Thema/Betreff:" schreiben, in Google oder Wikipedia geschrieben schon Zielführend.

        Vorschlag: Wenn nicht-registrierte User einen neuen Thread starten, geht ein Popup/IFrame auf mit einem Meta-Suchergebnis (SELFHTML-Archiv/Google/Yahoo/Wikipedia) der Wörter im Betreff + Themenbereich! :-)))

        Ich schliesse mich ChrisB seinem einwand an, man könnte aber anstelle des input feldes eine
        Art Google Suggest einbauen, die dann aber auf Artikel aus dem Self raum zugreift.

        Das wäre wohl eher in der Self Manier. :-)

        Grüße aus H im R,
        Engin

  18. Moin,

    ... stellt sich mir die Frage zum Sinn dieses Forums.

    Üblicherweise stellen wir die Frage nach dem Sinn immer dann, wenn wir Zweifel haben. Solange etwas ("Das Leben" schlechthin, eine Partnerschaft, der Beruf, das Forum, die Schnittlänge des Rasens etc) für uns ohne Zweifel, also in Ordnung ist, stellt sich die Frage nach dem Sinn anscheinend nicht.
    Wenn dann aber mal hakt, dann ist die Frage schnell da. Der Trick ist dann wohl, sich klar darüber zu werden, dass zu dieser Frage und zu dieser Antwort erstmal nur zwei gehören. Einer, der Sinn geben soll (hier: das Forum), und einer der den Sinn haben will (Du). Wenn das Forum für Dich keinen Sinn mehr ergibt, dann nimm das halt so an. Das Forum mag für andere gleichwohl und weiterhin Sinn machen. Wir überschätzen in der Regel unsere Bedeutung, wenn wir von unserer Antwort auf die Frage schließen, dass es anderen auch so gehen muss.

    So war das auch bei mir. Für mich hat das Forum keinen Sinn mehr. Deswegen bin ich nicht mehr - und wenn, dann nur zufällig - hier. Das stört das Forum nicht - und mich auch nicht :-)

    Viele Grüße

    Swen Wacker