Talynn: "Dein Name oder Nickname" auch im Antwortformular

Hallo!

Leider taucht das Label "Dein Name oder Nickname" nicht im Antwortformular auf, sodass ich versehentlich zwei Mal meinen echten Namen eingegeben habe, weil da nur "Name" stand.

Mittlerweile ist man so routiniert im Formular ausfüllen, dass man darauf nicht mehr achtet und dann - oh Schreck - taucht der Klarname im Forum auf.

Bitte ändert das! :(

MfG,
Dominic

  1. Hi,

    Leider taucht das Label "Dein Name oder Nickname" nicht im Antwortformular auf, sodass ich versehentlich zwei Mal meinen echten Namen eingegeben habe, weil da nur "Name" stand.

    Mittlerweile ist man so routiniert im Formular ausfüllen, dass man darauf nicht mehr achtet und dann - oh Schreck - taucht der Klarname im Forum auf.

    Was hast du denn angenommen, was mit der Information, die du im Formularfeld "Name" eingibst, passieren wuerde?

    MfG ChrisB

    1. Was hast du denn angenommen, was mit der Information, die du im Formularfeld "Name" eingibst, passieren wuerde?

      MfG ChrisB

      Nichts, ich erkenne ein Formular nach seinem Zweck und fülle es aus. In diesem Fall: "Antworten auf Forumbeitrag." - Steht "Name" alleine in einem Formular, gebe ich meinen vollen Namen ein. Das passiert alles intuitiv, ich denke darüber nicht mehr nach.

      Bei "(Nick-)Name" hätte ich etwas anderes geschrieben. Ich denke, dass es den meisten ähnlich geht.

      1. Hi,

        Was hast du denn angenommen, was mit der Information, die du im Formularfeld "Name" eingibst, passieren wuerde?

        Nichts, ich erkenne ein Formular nach seinem Zweck und fülle es aus. In diesem Fall: "Antworten auf Forumbeitrag." - Steht "Name" alleine in einem Formular, gebe ich meinen vollen Namen ein. Das passiert alles intuitiv, ich denke darüber nicht mehr nach.

        Wenn du nicht nachdenkst, bevor du irgendwo was eintippst, ist das wohl eher dein Problem.

        Wenn ich meinen Realnamen oder sonsteine Info irgendwo nicht lesen wollen wuerde, dann wuerde ich mir schon ueberlegen, was ich in ein Formular eingebe, welches offensichtlich der Veroeffentlichung eines Postings in einem Forum dient.

        MfG ChrisB

      2. Hallo,

        Steht "Name" alleine in einem Formular, gebe ich meinen vollen Namen ein. Das passiert alles intuitiv, ich denke darüber nicht mehr nach.

        Würde da also "Kontonummer", "PIN" und "TAN" stehen, würdest du deine Kontonummer,
        PIN und TAN total "intuitiv" eingeben. Ja, nee, is klar.

        Bei "(Nick-)Name" hätte ich etwas anderes geschrieben. Ich denke, dass es den meisten ähnlich geht.

        Definitiv nicht.

        Gruß
        Slyh

    2. Hello,

      Was hast du denn angenommen, was mit der Information, die du im Formularfeld "Name" eingibst, passieren wuerde?

      Er hat vermutlich angenommen, dass jemand unterwegs das Attribut "name" aus dem Namensfeld entfernt und der Paraemter-Wert daher nicht beim Server ankommen wird.

      siehe: ?t=168626&m=1100423

      Liebe Grüße

      Tom vom Berg

      -- Nur selber lernen macht schlau
  2. Hallo Dominic,

    Mittlerweile ist man so routiniert im Formular ausfüllen, dass man darauf nicht mehr achtet und dann - oh Schreck - taucht der Klarname im Forum auf.

    warum "oh Schreck"? Ich bin das gewohnt.

    Bitte ändert das! :(

    Du könntest das ändern, vorausgefüllte Felder gehören zu den Annehmlichkeiten für registrierte Benutzer.

    Freundliche Grüße

    Vinzenz

  3. hallo,

    Leider taucht das Label "Dein Name oder Nickname" nicht im Antwortformular auf, sodass ich versehentlich zwei Mal meinen echten Namen eingegeben habe, weil da nur "Name" stand.

    Sehr gut. Dann weiß man bei dir wenigstens, mit welchem Namen man es zu tun hat

    Bitte ändert das! :(

    Warum denn? Was ist an deinem Namen so schlimm, daß du ihn unbedingt mit irgendeinem - in aller Regel lächerlichen - Nickknamen kaschieren mußt? Ist es nicht wesentlich aufrichtiger, eben wirklich den eigenen Namen anzugeben, als irgendeinen Nicknamen (ich heiße zum Beispiel tatsächlich so, wie mein $name aussagt)?

    Grüße aus Berlin

    Christoph S.

    ss:| zu:) ls:& fo:) va:) sh:| rl:|

    -- Visitenkarte
    1. Warum denn? Was ist an deinem Namen so schlimm, daß du ihn unbedingt mit irgendeinem - in aller Regel lächerlichen - Nickknamen kaschieren mußt?

      Datenschutz. Und Professionalität im Umgang mit Medien, weil man keine Profession für Medien besitzt. Mit anderen Worten: anonym kann ich mir Fehler erlauben und ich kämpfe so und so schon mit meinem Delisting bei Google.

      1. hallo,

        Was ist an deinem Namen so schlimm, daß du ihn unbedingt mit irgendeinem - in aller Regel lächerlichen - Nickknamen kaschieren mußt?

        Datenschutz.

        Ochje. Solange du nicht auch gleich noch die Registrierungsnummer für dein Konto angibst, ist "Datenschutz" hier eine ziemlich lächerliche Begründung.

        Und Professionalität im Umgang mit Medien, weil man keine Profession für Medien besitzt

        Wie, was ... was meinst du damit?

        anonym kann ich mir Fehler erlauben

        ... und dich auch als Osama bin Laden ausgeben. Dumm nur, wenn dein "Fehler" im Danebenschießen besteht. Es könnte Möglichkeiten geben, das Mündungsfeuer sichtbar zu machen. Also schießen wir alle uns auf "Osama bin Laden" ein, und du hast gar keine Zeit mehr, zu erklären, daß du das doch gar nicht bist, weil du längst totgeschossen wurdest.

        Und was ist das für eine Schlamperei, daß du dir gerne in der Anonymität "Fehler erlauben" möchtest? Was bist du nur für ein verlogener Typ - wenn ich einen Fehler mache und jemand mir auf die Schliche kommt, bin ich doch stolz genug, auch zu meinem Fehler zu stehen. Er wird dann nicht wieder vorkommen.
        Aber du willst gar nicht erst lernen, sondern du willst weiterhin mit dir und dem Leben und der ganzen Welt schlampig umgehen, weil du ja anonym bist und dir deswegen "Fehler" erlauben darfst.

        und ich kämpfe so und so schon mit meinem Delisting bei Google.

        Was verstehst du unter "Delisting"?

        Die Sache mit der "Professionalität" ist genauso einfach: ich bestelle bei dir doch nichts, wenn ich nur deinen Nicknamen kenne. Aber wenn ich weiß, daß du zum Beispiel "Hansi Hinterseer" heißt und einen florierenden Computerladen betreibst, komme ich doch glatt mal vorbeigetappelt, falls ich eine neue Festplatte brauche. Dein Nickname verunmöglicht "professionelle" Kontakte, dein Realname macht sie aber möglich. Es ist ausgesprochen unaufrichtg und auch unprofessionell, sich hinter Nicknamen möglichst völlig "unsichtbar" zu machen.

        Ich habe hier im Forum schonmal vor einigen Jahren eine vergleichbare Debatte angestoßen. Es gibt hier im Forum in der Tat ein paar "Nicknamen", die sich allerdings durch Beständigkeit und Sachkundigkeit als zuverlässig erwiesen haben. Es gibt aber auch solche unsinnigen Nicks wie "DIV-Hasser" oder "Newbie". Das Forum behandelt die Leute, die sich solche Nicks wählen, in aller Regel mit Nachsicht und reagiert mit der gewünschten sachlichen Auskunft, wenn möglich. Trotzdem sind solche Nicknamen in den allermeisten Fällen einfach nur Dummfug.

        Grüße aus Berlin

        Christoph S.

        ss:| zu:) ls:& fo:) va:) sh:| rl:|

        -- Visitenkarte
        1. Was bist du nur für ein verlogener Typ

          Benimm dich bitte.

          wenn ich einen Fehler mache und jemand mir auf die Schliche kommt, bin ich doch stolz genug, auch zu meinem Fehler zu stehen.

          YMMD.

          Roland

          --
          Top Fives // »Schlechte Werbung. Gibt es nicht.« // mitmachen

          1. hallo Roland,

            Was bist du nur für ein verlogener Typ

            Benimm dich bitte.

            Siehst du - das kannst du mir nur deswegen vorhalten, weil ich eben einen "Namen" habe, und keinen "Nicknamen". Ich bin nicht anonym oder eben pseudonym. Wäre ich ein Pseudonym, ginge mir so eine Ermahnung am A... vorbei, so ist sie aber ordentlich adressiert, und du weißt, daß sie auch "ankommt".

            Grüße aus Berlin

            Christoph S.

            ss:| zu:) ls:& fo:) va:) sh:| rl:|

            -- Visitenkarte
            1. Hallo Christoph,

              ankommt ja - aber dann wohl, wie vieles andere bei Dir, verpufft.

              Wirst Du irgendwo eines Fehlers oder Schwachfugs überführt, liest
              man dich nicht bis das Geschehene aus der Hauptdatei draussen ist.
              Diese Zeitspanne finde ich persönlich immer äußerst angenehm.

              Mit freundlichem Gruß,

              Markus

        2. Hi there,

          Das Forum behandelt die Leute, die sich solche Nicks wählen, in aller Regel mit Nachsicht

          Nein. Du hast es offenbar nicht verstanden. Wenn das Forum anonyme Postings zulässt, dann hast Du es zu akzeptieren, daß die Poster anonym bleiben wollen. Das hat mit Nachsicht aber so etwas von nichts zu tun. Was bildest Du Dir eigentlich ein?

           

        3. Guten Abend Christoph,

          die Zeiten ändern sich und die Internetnutzer mit ihnen. Sicher ist es schade, dass damit eventuell ein Stückchen persönlicher Kontakt verlorengeht, aber ich denke schon, wir können insgesamt damit leben.

          Ich selbst poste seit ich ich an Forumsdiskussionen teilnehme unter dem Spitznamen "Stonie". Dass ich nicht so heiße, weiß hier inzwischen jeder, von daher ist die Anonymität, die mit diesem Namen mal einherging, verlorengegangen. Ich hatte sie aber durchaus mal und damals fand ich das gar nicht so übel, denn ich wollte wirklich nicht sofort mit meiner vollen Identität 'rausrücken, denn ich kannte die Leute, mit denen ich's zu tun hatte, ja nicht und wollte mich erstmal vorsichtig 'rantasten. Die Hemmung ist inzwischen längst Vergangenheit, der Spitzname ist geblieben - sehr zum Leidwesen meines mir angetrauten Ehemannes übrigens, der mich zurecht bezichtigt, ihm seinen Spitznamen geklaut zu haben. War nicht so gemeint, ist aber so passiert, tja, wie soll ich's ändern?

          Ochje. Solange du nicht auch gleich noch die Registrierungsnummer für dein Konto angibst, ist "Datenschutz" hier eine ziemlich lächerliche Begründung.

          Keineswegs. Inzwischen geben ziemlich viele Menschen, die eine Stelle anzubieten haben und deswegen Bewerbungsunterlagen zugesandt bekommen, den Namen des Kandidaten bei einer Suchmaschine ein und sehen mal nach, was da kommt. Und da kann eine in jugendlicher Anfängerunschuld vor Jahren mal gestellte Frage durchaus zum beruflichen Verhängnis werden. Dazu hatten wir sogar mal einen Beitrag im Blog. Von daher ist "Datenschutz" inzwischen keineswegs mehr eine lächerliche Begründung.

          Das sollte dir einiges klarer machen und ich meine, dass du, wenn du darüber gründlich nachdenkst, vielleicht einsehen wirst, dass du Talynn da ein bißchen sehr hart angegangen bist. Vor allen Dingen der Spruch vom verlogenen Typ ist vielleicht doch ein Stück weit zu persönlich, findest du nicht?

          und ich kämpfe so und so schon mit meinem Delisting bei Google.

          Was verstehst du unter "Delisting"?

          Darunter versteht man, dass man dafür sorgt, dass keine Suchergebnisse mehr kommen, wenn man den eigenen Namen in die Suchmaschine eingibt (welche auch immer, Google ist ja nun wirklich nicht die einzige).

          Wir bekommen jede Woche mehrere Mails mit der Bitte um Löschung oder Anonymisierung von Postings aus eben jenem Grunde. Und inzwischen kann ich die Leute, die sich in Foren wie dem unseren herumtreiben und Fragen, die sie gestellt haben, als sie gelernt haben, was sie heute können, gern im Web unsichtbar machen möchten, sehr gut verstehen, denn es gehen tatsächlich kompetenten Webworkern Aufträge verloren und es passiert in der Tat, dass durchaus kompetente Leute eine Anstellung nicht bekommen, weil sie vor Jahren mal nicht so kompetent waren wie das heute der Fall ist.

          Was ich allerdings nicht verstehen kann, ist es, dass jemand reflexartig in ein Forumspostingformular Angaben eintippt, die er nicht im Internet verbreitet sehen möchte. Das ist in meinen Augen extrem unsinnig, zumal ich persönlich es seit Jahren so kenne, dass gerade in den Postingformularen für Foren und Messageboards eben dort, wo man eingibt, wie man angeredet werden möchte, "Name" steht. Da ist Talynn tatsächlich die erste Person, die mir im virtuellen Raum über den Weg läuft, die das mißverstanden hat und von daher sehe ich persönlich auch keinen Änderungsbedarf.

          File Griese,

          Stonie

          --
          It's no good you trying to sit on the fence
          And hope that the trouble will pass
          'Cause sitting on fences can make you a pain in the ass.

          Und im Übrigen kennt auch Stonie Wayne.

          1. Hallo Stonie

            … Da ist Talynn tatsächlich die erste Person, die mir im virtuellen Raum über den Weg läuft, die das mißverstanden hat und von daher sehe ich persönlich auch keinen Änderungsbedarf.

            Auch wenn Talynn die erste Person ist, die das missverstanden hat, sehe ich doch Änderungsbedarf, nicht weil „Name:” und „E-Mail:” so missverständlich sind, dass es unbedingt geändert werden müsste, sondern aus Gründen der Einheitlichkeit.
            Das Formular bei „Neue Nachricht verfassen” und das der Vorschau enthält „Dein Name oder Nickname:” und „Deine E-Mail (optional):”, nur das Formular der Postingansicht enthält noch die alten Beschriftungen.

            Auf Wiederlesen
            Detlef

            --
            - Wissen ist gut
            - Können ist besser

            • aber das Beste und Interessanteste ist der Weg dahin!
            1. Hallo Detlef,

              sehe ich doch Änderungsbedarf [...] aus Gründen der Einheitlichkeit.

              [x] Done.

              Viele Grüße,
              Christian

              --
              Mein "Weblog" [RSS]
              Using XSLT to create JSON output (Saxon-B 9.0 for Java)

          2. hallo Große,

            du hast eine wohltuende Art, meine gelegentlichen Ausfälle ganz einfach zu "überschweigen" - weil du vermutlich genau weißt, wie sie zustandekommen.

            Ich selbst poste seit ich ich an Forumsdiskussionen teilnehme unter dem Spitznamen "Stonie"

            Und Cheatah ist Cheatah und Roland ist Orlando und Mathias ist molily und Chräcker läßt sich bedauerlicherweise hier im "großen" Forum kaum noch blicken und wer war noch gleich CK? usw.
            Mir gings eher um die "Sinnhaftigkeit" von Nicks (wie in dem alten Archivthread, den ich immer noch nicht verlinke). Um beim Beispiel zu bleiben: "DIVHasser" finde ich halt extrem unpassend und einige andere auch - weil sie eben überhaupt keinen "Wiedererkennungswert" haben.
            Ich glaube, ich weiß ungefähr, woher sich dieser "Zwang", Nicknamen zu verwenden, herleitet. Das ist eine sehr, sehr alte "Fehlkonstruktion" aus der Zeit, als das "Netz" anfing, "interaktiv" zu werden. Daß es die Möglichkeit gibt (und an vielen Stellen auch den Zwang), sich hinter einem "Nicknamen" zu verbergen, ist nicht mehr korrigierbar. Was mich gelegentlich heftig ärgert, ist die Interpretation des Umgangs mit diesen "Nicks" sowie die teils wirklich dämliche Wahl von "Namen".

            ich meine, dass du, wenn du darüber gründlich nachdenkst, vielleicht einsehen wirst, dass du Talynn da ein bißchen sehr hart angegangen bist. Vor allen Dingen der Spruch vom verlogenen Typ ist vielleicht doch ein Stück weit zu persönlich, findest du nicht?

            Meine "Attacke" hat überhaupt nichts mit ihm persönlich zu tun - sondern mit der Aussage, daß er sich hinter irgendeinem ominösen "Datenschutz" verstecken zu können glaubt. Und das ist ganz einfach Unsinn. Schau dir bitte auch an, an welcher Stelle ich in den Thread "eingestiegen" bin, und an welcher Stelle im Thread meine "Attacke" steht (es war _nicht_ meine erste Reaktion). Im übrigen ist "Talynn" ein Nickname, der durchaus "Wiedererkennungswert" besitzen könnte. Ich habe also nicht seinen Nicknamen bzw. ihn selber attackiert, sondern auf allerdings sehr drastische Weise die Aussage, daß ein Nick irgendwas mit "Datenschutz" zu tun haben könnte. Das hätte übrigens auch Orlando so "lesen" können.

            Was verstehst du unter "Delisting"?

            Darunter versteht man, dass man dafür sorgt, dass keine Suchergebnisse mehr kommen, wenn man den eigenen Namen in die Suchmaschine eingibt

            Danke, das war mir bisher nicht so wirklich geläufig. Es hat mich einfach bisher nicht gekümmert.

            Wir bekommen jede Woche mehrere Mails mit der Bitte um Löschung oder Anonymisierung von Postings aus eben jenem Grunde. Und inzwischen kann ich die Leute, die sich in Foren wie dem unseren herumtreiben und Fragen, die sie gestellt haben, als sie gelernt haben, was sie heute können, gern im Web unsichtbar machen möchten, sehr gut verstehen, denn es gehen tatsächlich kompetenten Webworkern Aufträge verloren und es passiert in der Tat, dass durchaus kompetente Leute eine Anstellung nicht bekommen, weil sie vor Jahren mal nicht so kompetent waren wie das heute der Fall ist.

            Ja, weiß ich inzwischen und staune gelegentlich darüber. Ich habe mich vor Jahren auch mit mindestens einer falschen Anmerkung zum IE 5.5 geäußert.

            Aber das ist ein eher "gelesellschaftliches" Problem. Es gibt von Leuten, deren "Kompetenz" ich auf gar keinen Fall in Frage stellen würde, in viele Jahre alten postings auch Aussagen, die heute ziemlich "falsch" wären. Man muß dann fragen, was das für Personalabteilungen sind, die nicht einsehen, daß ein Bewerber auch etwas gelernt haben könnte - vor allem, wenn seine "falsche" Aussage schon Jahre zurückliegt. Wozu sind denn Foren da? Doch irgendwie dazu, daß man aus den Antworten, die man bekommt, vielleicht etwas lernen kann, mag die Frage oder die Behauptung auch noch so "falsch" sein ...

            Das "Armutszeugnis" geht hier nicht an diejenigen, die sich vor Jahren mal bemüht haben, irgendwas zu formulieren (auch wenn es heute noch so unbrauchbar sein sollte), sondern an die Personalabteilungen, die solche Äußerungen für in alle Ewigkeit gültig halten. Ganz im Gegenteil: ich finde es eher lustig, wenn ich von irgendjemandem eine "alte" Aussage finde, die unsinnig war - ich setze nämlich ganz einfach voraus, daß er inzwischen was gelernt hat. Aus meiner Sicht ist es sogar ehrenhaft und hebt den Rang eines "Bewerbers", wenn er nachweisen kann, daß er sich mit dem Thema "Web" eben schon vor Jahren auseinandergesetzt hat, so vermurkst seine alten Aussagen heute auch wirken mögen. Selbst Stefan Münz hat uns in den ersten Versionen von SELFHTML ein paar Sachen verklickert, die heute absolut nicht mehr haltbar wären - und wer will Stefan denn deswegen auch heute noch für inkompetent halten?

            Dem armen "Bewerber", der vielleicht vor zehn Jahren mal geäußert hat, daß er CSS nicht versteht, sich aber heute auf eine Ausschreibung als CSS-Spezialist bewirbt, hilft das freilich wenig, daß _ich_ ihm ja gerne zugestehen würde, daß er in diesen zehn Jahren vermutlich einiges gelernt hat.

            Was ich allerdings nicht verstehen kann, ist es, dass jemand reflexartig in ein Forumspostingformular Angaben eintippt, die er nicht im Internet verbreitet sehen möchte.

            Da treffen wir uns. Allerdings hat sich ja in diesem Thread auch herausgestellt, daß Christian sehr wohl verstanden hat, worum es ging, und das inzwischen abgestellt hat.

            Grüße aus Berlin

            Christoph S.

            ss:| zu:) ls:& fo:) va:) sh:| rl:|

            -- Visitenkarte
            1. Moin!

              du hast eine wohltuende Art, meine gelegentlichen Ausfälle ganz einfach zu "überschweigen" - weil du vermutlich genau weißt, wie sie zustandekommen.

              Das scheint aber ja kein Grund zu sein, dich öffentlich für deine Ausfälle zu entschuldigen. Stattdessen werden sie wegdiskutiert, weil du dich wohl fühlst, da Dinge "Überschwiegen" wurden.

              ich meine, dass du, wenn du darüber gründlich nachdenkst, vielleicht einsehen wirst, dass du Talynn da ein bißchen sehr hart angegangen bist. Vor allen Dingen der Spruch vom verlogenen Typ ist vielleicht doch ein Stück weit zu persönlich, findest du nicht?

              Meine "Attacke" hat überhaupt nichts mit ihm persönlich zu tun - sondern mit der Aussage, daß er sich hinter irgendeinem ominösen "Datenschutz" verstecken zu können glaubt. Und das ist ganz einfach Unsinn. Schau dir bitte auch an, an welcher Stelle ich in den Thread "eingestiegen" bin, und an welcher Stelle im Thread meine "Attacke" steht (es war _nicht_ meine erste Reaktion). Im übrigen ist "Talynn" ein Nickname, der durchaus "Wiedererkennungswert" besitzen könnte. Ich habe also nicht seinen Nicknamen bzw. ihn selber attackiert, sondern auf allerdings sehr drastische Weise die Aussage, daß ein Nick irgendwas mit "Datenschutz" zu tun haben könnte. Das hätte übrigens auch Orlando so "lesen" können.

              Diese deine Textinterpretation deines zweiten Postings teile ich absolut nicht. Du ziehst dermaßen beleidigend gegen Talynn vom Leder, dass es mich nicht wundert, seitdem von ihm nichts mehr hier gelesen zu haben.

              Kleine Zusammenfassung:
              - Sein Nickname ist "lächerlich".
              - Seine Begründung "Datenschutz" ist lächerlich.
              - Er ist ein verlogener Typ.
              - Er will gar nicht erst lernen.
              - Er will sich Fehler erlauben.
              - Er will weiterhin schlampig mit der Welt umgehen (tut es jetzt also auch schon).
              - Er ist unaufrichtig.
              - Er ist unprofessionell.

              Talynn glaubt nicht nur, dass er sich hinter diesem "ominösen" Datenschutz verstecken kann - er kann es tatsächlich, und er kriegt vom Verein SELFHTML e.V. auch noch die volle Rückendeckung für sein Anliegen. Schließlich bestimmen immer noch wir, was auf unseren Servern gespeichert wird, nicht du.

              Wenn man fürchten muß, die Angabe seines Realnamens auf so schändliche Weise, wie du es hier demonstriert hast, mit übelsten Beleidigungen verknüpft zu kriegen, dann beweist mir das, dass jedes noch so geringe Verlangen nach "Datenschutz" absolut gerechtfertigt ist - egal wie dir das erscheint.

              Nicht die pseudonymen Nicknamenutzer sind das Problem, sondern Diffamierer wie du.

               - Sven Rautenberg

              -- "Love your nation - respect the others."
            2. Hi,

              Ich habe mich vor Jahren auch mit mindestens einer falschen Anmerkung zum IE 5.5 geäußert.

              Ich versteh' nicht ganz, was du damit aussagen willst; doch nicht etwa, dass man, wenn man denn fehlerhafte Aussagen von dir suchen wollte, derart in die Ferne schweifen muesste, wenn das "gute" doch liegt so (zeit-) nah ... [bspw.]

              MfG ChrisB

            3. Hallo Christoph,

              du hast eine wohltuende Art, meine gelegentlichen Ausfälle ganz einfach zu "überschweigen" - weil du vermutlich genau weißt, wie sie zustandekommen.

              Nun, ich sagte ja bereits bei ziemlich vielen anderen Gelegenheiten, dass ich das Posten nach Mitternacht generell nie für eine gute Idee halte, weil die Emotionen da deutlich leichter überschwappen. Oder, um es mal mit einem schönen Spruch eines guten Freundes zu formulieren: Im Dunkeln sinkt halt die Hemmschwelle!

              Was ich allerdings ebenso schmerzlich vermisse wie beispielsweise Sven, das ist tatsächlich mal ein "es tut mir leid". Dass du dich hier zu Formulierungen hinreißen hast lassen, die du so, wie sie dastehen sicherlich nicht meinst, ist verständlich, das passiert uns allen. Aber dann solltest du auch wirklich überdenken, wie das, was du sagst, ankommt und in der Konsequenz bitte in Zukunft grundsätzlich einen Gang runterschalten und für dieses mal tatsächlich das eine oder andere versöhnliche Wort finden.

              File Griese,

              Stonie

              --
              It's no good you trying to sit on the fence
              And hope that the trouble will pass
              'Cause sitting on fences can make you a pain in the ass.

              Und im Übrigen kennt auch Stonie Wayne.

        4. Hi,

          Und was ist das für eine Schlamperei, daß du dir gerne in der Anonymität "Fehler erlauben" möchtest? Was bist du nur für ein verlogener Typ -

          Dein Verhalten wird mal wieder etwas sch(na)eusslich ...

          MfG ChrisB

    2. versehentlich zwei Mal meinen echten Namen eingegeben

      Sehr gut. Dann weiß man bei dir wenigstens, mit welchem Namen man es zu tun hat

      Pseudonymität bedeutet nicht Anonymität. Du weißt allenfalls, was in das Namensfeld eingetragen wurde. Aber das hatten wir ja alles schon.

      Bitte ändert das! :(

      Warum denn?

      Weil er darum gebeten hat?

      Was ist an deinem Namen so schlimm

      Er ist Bekannten bekannt.

      Es geht um 1 und 2, die man entsprechend bereinigen könnte.

      Roland

      --
      Top Fives // »Schlechte Werbung. Gibt es nicht.« // mitmachen

      1. hallo Roland,

        Es geht um 1 und 2, die man entsprechend bereinigen könnte.

        Ja, "könnte" man. Ich vermute aber, daß das in der Prioritätenliste nicht gar so weit oben steht. Es gibt andere Aufgaben im SELF-Raum, die vermutlich viel mehr Beachtung verdienen.

        Grüße aus Berlin

        Christoph S.

        ss:| zu:) ls:& fo:) va:) sh:| rl:|

        -- Visitenkarte
  4. Hallo,

    Bitte ändert das! :(

    Ich habe Deinen Namen manuell durch Deinen Nicknamen ausgetauscht. Normalerweise machen wir sowas nicht, weil das extrem viel Aufwand ist (allerdings löschen wir durchaus verunglückte Postings, nächstes mal bitte bei mailto:forum@selfhtml.org@tile=forum@selfhtml.org nachfragen), aber Du hast hier im Thread so sehr von Christoph unberechtigterweise eins auf den Deckel bekommen, dass ich mit diesem Schritt klar machen möchte, dass er nicht für die Administration spricht. Pseudonyme sind (solange man beim gleichen Pseudonym bleibt) hier durchaus erlaubt und explizit NICHT unerwünscht.

    Allerdings möchte ich Dich dennoch bitten, die berechtigte Kritik von ChrisB und Slyh ernst zu nehmen und Dir das nächste Mal, wenn Du ein Formular ausfüllst, mehrfach überlegst, was Du da eingibst. Danke.

    Viele Grüße,
    Christian

    --
    Mein "Weblog" [RSS]
    Using XSLT to create JSON output (Saxon-B 9.0 for Java)

    1. Hallo nochmal ;-),

      mailto:forum@selfhtml.org@tile=forum@selfhtml.org

      Es lebe die Vorschau: forum@selfhtml.org

      Christian