Metaman: (ZU DIESEM FORUM) Männerfeindlich oder Weibertoll

Hallo
Also zu erst einmal möchte ich sagen, das ich mit dieser Überschrift niemanden beleidigen möchte. Aber es ist durchaus etwas wares dran.
Denn ich habe es schon selber versucht.
Wer hier als Unbekannter mal eine Frage stellen möchte hat bessere Aussichten auf eine gute Antwort, wenn er als Absender einen Weiblichen Namen benutzt. Nur woran liegt das.
Sind die Männer auch hier der Meinung das sie den "ach so schwachen" Frauen helfen müsssen ? Oder versprechen oder erhoffen sich einige gar mehr davon?
Und die Frauen, antworten sie lieber und besser auf Fragen von Frauen um zu Zeigen das sie ganausoviel wissen.???
Also ich bin zur Zeit wirklich am Überlegen welche Namen ich für meine nächste Frage benutze.
Aber eines weiß ich genau. Diese Email Adresse werde ich wohl immer benutzen. Denn es reicht mir wenn ich ideotische Mail von einem Konto bekomme. Denn ich habe erstmal genug vom Internet Barometer!!!!!!

  1. Ich weiß nicht, was dir über die Leber gelaufen ist und ich bin auch zu müde, um hier Statistiken zusammenzustellen, aber ich als Frau beantworte in meinem privaten und beruflichen Leben mehr Fragen, die von Männern  gestellt werden, als Fragen, die von Frauen gestellt werden.

    Das liegt wohl daran, daß ich in der Software-Industrie arbeite und privat im Netz aktiv bin, und da stellen Männer, anders als im richtigen Leben = da gibt es mehr, ca. 51% Frauen ;-), eben die Mehrheit.

    Ich kann mich nicht erinnern, jemals eine weibliche Frage bevorzugt beantwortet zu haben, weil da ist ja ne Frau.... ;-=

    wie gesagt, das muß ja eine recht heftige Laus gewesen sein, die dir über die Leber gelaufen ist, und deine Auslassungen zu deiner Email-Adresse verstehe ich nicht ganz, dieses etwas eigenartige Pseudonym hast du dir doch selber verpaßt?

    Connie, Super-Frau

    (hat gerade wieder ohne zu zögern spontan einem Mann auf eine Anfrage geantwortet)

    1. Also mir ist weder eine Laus über die Leber gelaufen, noch wollte ich irgent jemanden mit meiner Meinung Beleidigen.
      OK ich habe mich viellicht etwas falsch ausgedrückt.
      Aber dassind nun mal meine persönlichen Erfahrungen und die einiger Bekannter.
      Ich habe bis jetzt auf jede frage hier auch eine Antwort bekommen, Aber als ich einmal eine Frage nach einigen Tagen wiederhohlte, dabei aber einen Weiblichen Namen benutzte, bekamm ich viel mehr und viel genauere Antworten.
      Was das mit meiner Email Adresse sollte?
      Kann ich Dir sagen. auf meinen letzten Eintrag in diesem Forum bekam ich massenweise Post. Hauptsächlich ging es da um das internet Barometer. Und ich bin garantiert nicht der einzigste der diese MAils erhalten hat.

      Diesen Namen habe ich mir nicht gerade selber verpasst, sondern es ist ein Überbleibsel aus meinen Internet Anfängen. Mit diesen Namen bin ich in einigen Foren schon etwas bekannt (nicht mit dummen einträgen) Außerdem beziehe ich das Metaman nicht auf meine männlichkeit, sondern ich sehe es mehr in Zusammenhang mit Meta Tags
      http://www.metaman.de

      1. Hallo Meta!

        Ich stelle fest, dass Du bis dato nur der Connie, einer Frau, geantwortet hast. Deine Theorie gilt schon mal für Dich, wie mir scheint ;-)

        Bis danndann

        PAF (patrickausfrankfurt)

  2. Sind die Männer auch hier der Meinung das sie den "ach so schwachen" Frauen helfen müsssen ? Oder versprechen oder erhoffen sich einige gar mehr davon?

    Also sorry, Deine Schlussfolgerung ist doch absoluter Quark!

    Und die Frauen, antworten sie lieber und besser auf Fragen von Frauen um zu Zeigen das sie ganausoviel wissen.???

    Kann ich nicht beurteilen, bin definitiv keine Frau

    Also ich bin zur Zeit wirklich am Überlegen welche Namen ich für meine nächste Frage benutze.

    Auf solche Pseudos wie Deinen antworte ich in der Rgel prinzipiell nicht. Diese Namen zeigen mir einen doch so "coolen Typen", der eh alles weiss und kann. In meiner Branche heissen die "Eierkoepfe". <nichtpersoenlichnehm>

    Wenn ich irgendjemand antworte, ist es mir schnurzegal, ob dies eine Mann oder eine Frau ist. Hauptsache, es werden gewisse Konventionen eingehalten. Und da - mein Lieber - haben Frauen mehr Anstand als so manche Bubis hier. Und die kriegen dann auch freundlichere Antworten.

    Gruesse
    Wilhelm

  3. Denn ich habe es schon selber versucht.
    Wer hier als Unbekannter mal eine Frage stellen möchte hat bessere Aussichten auf eine gute Antwort, wenn er als Absender einen Weiblichen Namen benutzt.

    Glaub ich nicht. Ich personelich schaue meist garnicht auf den Namen. Also vielleicht sind die Schlussfolgerungen von Dir auf den Rest der Forumsgemeinde etwas uebereilt :-)

    Und selbst wenn es so waere - wen stoert es!

    Viele Gruesse, Thomas Hieck

  4. Hallo auch

    Als ich Dein Posting gelesen habe, file mir sofort auf, daß wir sowas schon mal hatten.

    ../../sfarchiv/1999_2/t04346.htm

    Ich denke auch, daß Fragen von weiblichen Usern besser, positiver, ausführlicher beantwortet werden. Was aber nicht schlecht sein muß.

    Ich selber antworte eigentlich nur, wenn ich (zumindest glaub) weiß von was ich spreche. Ob es nun ein weiblicher oder mänlicher Fragesteller ist, ist mir eigentlich egal. Ich glaube nicht, daß ich hier Unterschiede mache.

    Gruß HaPe