SL: tools zum formulartesten?

hi,

gibt es irgendwelche tools, die das manuelle testen von formularen ersparen? also die formulare auf leere felder, e-mail-adressen, etc. je nach einstellung überprüfen, sodass man es nicht per hand machen muss (was a)sehr viel zeit in anspruch nimmt b) supernervig ist und wo man c) etwas übersehen kann).

wäre für tips sehr dankbar,
grüße,
SL

  1. Hi,

    gibt es irgendwelche tools, die das manuelle testen von formularen ersparen? also die formulare auf leere felder, e-mail-adressen, etc.

    ich verstehe nicht. Das Formular wird doch an eine serverseitige Programmlogik gesendet - genau diese kann und soll die Prüfungen übernehmen und ggf. dem User eine Fehlerseite zurückliefern, wenn die Eingaben nicht passen.

    Cheatah

    1. Hi ihr und danke für die antworten!

      also leider fürchte ich, dass ihr mich falsch verstanden habt, was auch daran liegt, dass ich mich nicht wirklich eindeutig ausgedrückt habe.

      also mir geht es nicht um das fertige formular und den user, sondern erstmal darum, das formular selbst daraufhin zu überprüfen, ob es so funktioniert, wie es soll.

      also wenn irgendwelche formulare gebaut werden, müssen sie hinterher von den entwicklern sehr intensiv getestet werden ... man muss verschiedene zeichenkombinationen ausprobieren usw. und gucken, dass das formular richtig funktioniert. und dieses testen ist supernervig, weil, wie ich schon oben sagte, man sehr viel zeit dafür investieren muss, obwohl die prozedur meistens die gleiche ist, und außerdem geht man oft nicht systematisch vor und vergisst auch mal was. und da wollte ich eben wissen, ob es so ein proggie gibt, das diese arbeit übernimmt oder zumindest unterstützt.

      naja, ich kann mir selber nicht vorstellen, dass es sowas gibt, wollte aber trotzdem mal fragen.

      grüße,
      SL

  2. hi SL,

    Du hast 2 Möglichkeiten (wie oft im Leben ;-) ). Prüfen der Dateneingabe 1) clientseitig oder 2) serverseitig.
    Für 1) habe ich auch lange rumgesucht und IMHO ein sehr gutes JavaScript gefunden das bei Submit die Prüfung durchführt.
    Was Du auf jeden Fall machen mußt ist zu definieren, welche Felder eingegeben werden müssen, ob sie numerisch oder vom Typ Datum etc. sein sollen.
    Hier der Link: http://groups.yahoo.com/group/validation dann unter Menüpunkt "Files".

    Ein Prüfskript sieht dann z.B. so aus:

    <script language="JavaScript" type="text/javascript">
    with (document.oForm)
    {
    price.MIN = 0;
    price.MAX = 9999.99;
    qty.INTEGER = true;
    qty.MIN = 8;
    qty.MAX = 256;
    date.DATE = true;
    name.REQUIRED = true;
    }
    </script>
    <script language="javascript1.2" src="validation.js"></script>

    Im Formular oForm kann das Feld price einen Wert zwischen 0 und 9999.99 enthalten, Feld qty darf nur ganzzahlige Eingaben zwischen 8 und 256 enthalten, das Feld date wird auf ein gültiges Datum überprüft und in das Feld name ist eine Eingabe zwingend erforderlich.

    Trifft das Deine Erwartungen?

    HTH
    Thomas

    1. hi SL, hi Thomas

      Du hast 2 Möglichkeiten (wie oft im Leben ;-) ). Prüfen der Dateneingabe 1) clientseitig oder 2) serverseitig.

      Eigentlich hast Du nur eine: serverseitig: User, die Javascript ausschalten, sendet Dein Formular OHNE Prüfung. Du kannst solch ein "Tool" nutzen, um Trafic zu sparen (unnützer Transfer von Fehlerseiten), um eine serverseitige Prüfung kommst Du nicht drumrum.

      Obwohl - wenn Du das Versenden des Form's auch per Javascript machst, dann reichts natürlich clientseitig. Aber Du schließt u.U. "JavaScriptMuffel" aus.

      Gruß Frank

      1. Moin, Alle!

        Obwohl - wenn Du das Versenden des Form's auch per Javascript machst, dann reichts natürlich clientseitig. Aber Du schließt u.U. "JavaScriptMuffel" aus.

        Stimmt nicht. Wer den Quelltext bei sich speichert und etwas dran rumfummelt, kann die clientseitige Prüfung ausschalten, aber das Formular trotzdem versenden. Mit hinreichendem Versende-Aufwand kann man serverseitig nicht mehr feststellen, ob das Formular von Server kam, oder manipuliert wurde.

        Serverseitige Datenprüfung ist daher immer erforderlich, sofern sie für die weitere Bearbeitung erforderlich ist. Wenn die Daten nur in eine Mail gepackt und weitergeschickt werden, ist sie natürlich verzichtbar - der Empfänger sollte sich dann nur nicht wundern, warum die erforderliche EMail-Adresse einfach nicht angegeben wurde. ;)

        • Sven Rautenberg
      2. Hi Frank,
        wenn's wasserdicht sein soll gibt es natürlich nur die serverseitige Variante. Bin mal wieder zu sehr von unserem Intranet ausgegangen und der Tatsache, daß unsere IEs so eingestellt sind, dass die Anwender nix "rumschrauben" können.
        Für die freie Wildbahn stellt sich das natürlich anders dar.
        In meinen Augen liegt der Vorteil der JS Sammlung darin, dass einer bereits eine Lösung für ein Problem gefunden hat, das früher oder später jeder mit Formularen hat. Aber bei höheren Anforderungen muß man halt wieder selbst ran.
        Gruß vom Bodensee
        Thomas