Nadja: Suchmaschinenoptimierung

198

Suchmaschinenoptimierung

  1. 0
  2. 4
    1. 0
      1. 2

        meta keywords und lang="de" wird in Yahoo beachtet!?

        1. 0
          1. 0
          2. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
                          1. 0
                            1. 0
                        2. 0
                          1. 0
                            1. 0
                              1. 0
                                1. 0
                                  1. 0
                                    1. 0
                                      1. -1
                            2. 0
                              1. 0
        2. 1
          1. 0
            1. 0
              1. 0
    2. 1
      1. 0
        1. 0
    3. 0
      1. 1
        1. 0
  3. 0
    1. 1
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
        2. 1
          1. 0
            1. 0
            2. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
                          1. 0
                            1. 0
                      2. 0
                  2. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
                          1. 0
                            1. 0
                              1. 0
                                1. 0
                            2. 0
                  3. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
                          1. 0
                          2. 0
              2. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
    2. 0
    3. 1
  4. 0
    1. 0
  5. 0
    1. 1
  6. 0
    1. 0
    2. 0
      1. 0
  7. 0
    1. 1
      1. 0
        1. 0
        2. 0
          1. 0
  8. 0

    Nur Steine auf dem Weg :(

    1. 0
      1. 0
    2. 0
      1. 0
        1. 1

Hallo,

ich soll in der nächsten Zeit eine von mir erstellte Webseite für Suchmaschinen optimieren.

Ich hab mir nun inzwischen einiges dazu durchgelesen und wollte mich erstmal erkundigen, ob ich mit den folgenden Dingen, die man beachten sollte, richtig liege:

Keywords:
- wichtige Keywords 2-3x benutzen, dafür nur ausgewählte
- Keywords sollten im Inhalt der Seite zu finden sein
- wichtige Wörter / keywords mit <strong> auszeichnen

Verlinkungen:
- Die Seiten sollten untereinander verlinkt sein (quasi auch ohne Menü navigierbar)
- Textlinks sollten Schlüsselwörter enthalten

Sonstiges:
- Bei sehr tiefer Verzeichnisstruktur -> Sitemap
- Meta-Tags "keywords" und "description" verwenden
- Überall das title-Tag (mit evtl. keywords) verwenden
- Alternativinhalte für JS und Flash
- Überschriftenhierarchien verwenden

Soweit, so gut.

Hab ich etwas Grundlegendes vergessen?

Das kommt mir irgendwie so einfach vor... Ich kann mir nicht vorstellen, dass, wenn ich die Seite bei z.B. google angemeldet und diese Dinge beachtet habe, die Webseite evtl. sogar auf der ersten Ergebnisseite auftauchen könnte!?

Liebe Grüße,
Nadja

-- system.exit(0);
  1. ...
    kannst noch google-sitemaps nutzen, damit jede seite auch gefunden wird. kost nix bringt was.

    ...
    gute inhalte erzielen die meisten besucher

    ...
    verlinkungen von anderen guten seiten zu dir.

    ...

    guma

    Hallo,

    ich soll in der nächsten Zeit eine von mir erstellte Webseite für Suchmaschinen optimieren.

    Ich hab mir nun inzwischen einiges dazu durchgelesen und wollte mich erstmal erkundigen, ob ich mit den folgenden Dingen, die man beachten sollte, richtig liege:

    Keywords:
    - wichtige Keywords 2-3x benutzen, dafür nur ausgewählte
    - Keywords sollten im Inhalt der Seite zu finden sein
    - wichtige Wörter / keywords mit <strong> auszeichnen

    Verlinkungen:
    - Die Seiten sollten untereinander verlinkt sein (quasi auch ohne Menü navigierbar)
    - Textlinks sollten Schlüsselwörter enthalten

    Sonstiges:
    - Bei sehr tiefer Verzeichnisstruktur -> Sitemap
    - Meta-Tags "keywords" und "description" verwenden
    - Überall das title-Tag (mit evtl. keywords) verwenden
    - Alternativinhalte für JS und Flash
    - Überschriftenhierarchien verwenden

    Soweit, so gut.

    Hab ich etwas Grundlegendes vergessen?

    Das kommt mir irgendwie so einfach vor... Ich kann mir nicht vorstellen, dass, wenn ich die Seite bei z.B. google angemeldet und diese Dinge beachtet habe, die Webseite evtl. sogar auf der ersten Ergebnisseite auftauchen könnte!?

    Liebe Grüße,
    Nadja

  2. Hallo Freunde des gehobenen Forumsgenusses,

    ich soll in der nächsten Zeit eine von mir erstellte Webseite für Suchmaschinen optimieren.

    Quatsch mit Soße. Du sollst eine Seite für Menschen optimieren, damit diese optimal damit umgehen können.
    Wenn du das richtig machst finden Suchmaschinen das ev. auch ganz toll.

    • wichtige Keywords 2-3x benutzen, dafür nur ausgewählte

    Meinst du die <meta name="keywords" content="[,...]"> Angabe? Vergiss es, die interessiert _niemanden_.

    • Keywords sollten im Inhalt der Seite zu finden sein

    Texte sollten die Wörter enthalten, um die es in den Texten geht.

    • wichtige Wörter / keywords mit <strong> auszeichnen

    Das ist sinnvoll. Aber nur die Wörter, die _wirklich_ wichtig sind, nicht die, unter denen du gefunden werden willst
    (Ausnahme: diese Mengen sind identisch).

    • Die Seiten sollten untereinander verlinkt sein (quasi auch ohne Menü navigierbar)

    Themenbezogene Links sollte man tatsächlich im Text setzen. Die Wikipedia und einige Forumsbenutzer
    machen das IMHO ganz gut vor.

    • Textlinks sollten Schlüsselwörter enthalten

    Textlinks sollten eine furchtbar knappe aber trotzdem hilfreiche
    und im title-Attribut eine etwas längere Beschreibung des Link-Ziels enthalten.

    • Bei sehr tiefer Verzeichnisstruktur -> Sitemap

    Oder ein verschachteltes Menü.

    • Meta-Tags "keywords" und "description" verwenden

    Kann man sich aber auch sparen, nutzt nämlich niemandem etwas und schädigt durch höheren Traffic
    und schlechterem {{Content-Length} \over {echter\; Text}} Verhältnis.

    • Überall das title-Tag (mit evtl. keywords) verwenden

    Das title-Tag sollte den Inhalt erklären, siehe auch
    Microcontent: How to Write Headlines, Page Titles, and Subject Lines

    • Alternativinhalte für JS und Flash

    Der Nutzer darf aber nicht merken, dass da etwas fehlt oder nicht funktioniert,
    nur weil er Flash/JavaScript in beliebigen Kombinationen (nicht) (angeschaltet) hat.

    • Überschriftenhierarchien verwenden

    Das ist natürlich sinnvoll (wenn du auch wirklich die dafür vorgesehenen Tags (h1-h6) verwendest).

    Hab ich etwas Grundlegendes vergessen?

    Du solltest vielleicht die ganze HTML-Spezifikation lesen und bei jedem Element
    genau überlegen, wozu das gut ist und wo du ev. vergessen hast, einen Text damit auszuzeichnen.

    Das kommt mir irgendwie so einfach vor... Ich kann mir nicht vorstellen, dass, wenn ich die Seite bei z.B. google angemeldet und diese Dinge beachtet habe, die Webseite evtl. sogar auf der ersten Ergebnisseite auftauchen könnte!?

    Warum nicht? Wenn dein Inhalt gut ist und du Backlinks hast kommst du automatisch
    auf die ersten Plätze, wenn man nach dem Inhalt sucht, den du bietest.

    Gruß
    Alexander Brock

    -- \lim_{3 \to 4}{\sqrt{3}} = 2
    1. Hallo Alexander,

      ich soll in der nächsten Zeit eine von mir erstellte Webseite für Suchmaschinen optimieren.

      Quatsch mit Soße. Du sollst eine Seite für Menschen optimieren, damit diese optimal damit umgehen können.
      Wenn du das richtig machst finden Suchmaschinen das ev. auch ganz toll.

      Ähm... Momentan geht es darum, die Seiten in Suchmaschnen einzutragen (Befehl von oben), also ist meine Definition eigentlich ganz ok ;)

      • wichtige Keywords 2-3x benutzen, dafür nur ausgewählte

      Meinst du die <meta name="keywords" content="[,...]"> Angabe? Vergiss es, die interessiert _niemanden_.

      Hm, da hab ich anderes gelesen.

      • Meta-Tags "keywords" und "description" verwenden

      Kann man sich aber auch sparen, nutzt nämlich niemandem etwas und schädigt durch höheren Traffic
      und schlechterem {{Content-Length} \over {echter\; Text}} Verhältnis.

      Wie gesagt: Da hab ich anderes gelesen.

      • Überall das title-Tag (mit evtl. keywords) verwenden

      Das title-Tag sollte den Inhalt erklären, siehe auch
      Microcontent: How to Write Headlines, Page Titles, and Subject Lines

      Weiß ich wohl. Wenn es aber z.B. um die Unterseite "Preise" des Pizzaservice abc in def geht, schreibt man z.B. "Pizzaservice abc in def - Unsere Preise".
      Damit wären die keywords "Pizzaservice, abc, def, Preise" automatisch abgedeckt.

      • Alternativinhalte für JS und Flash

      Der Nutzer darf aber nicht merken, dass da etwas fehlt oder nicht funktioniert,
      nur weil er Flash/JavaScript in beliebigen Kombinationen (nicht) (angeschaltet) hat.

      Ist mir schon klar ;)

      Liebe Grüße,
      Nadja

      -- system.exit(0);
      1. Hi,

        Meinst du die <meta name="keywords" content="[,...]"> Angabe? Vergiss es, die interessiert _niemanden_.

        Hm, da hab ich anderes gelesen.

        die Frage ist: wo!
        Molily hatte hier kürzlich gepostet, daß und welche Suchmaschinen diese Angabe auf seiner Seite beachtet hatten - google gehört natürlich nicht dazu. Unklar war jedoch, ob sich eine zusätzliche Angabe von meta keywords auch positiv auf die Platzierung auswirkt.

        Auf meiner "Gepardenforelle" habe ich das jetzt mal getestet und meta keywords hinzugefügt.
        Ein paar Tage nachdem Yahoo die Seite wieder gespidert hatte, stieg sie dort von Platz 29 auf 24 - noch kein signifikantes Ergebnis. Aber heute war ich doch echt überrascht: Platz 4!

        Da ich sonst keine relevanten Änderungen vorgenommen hatte, bestätigt dies mMn deutlich, daß zumindest Yahoo meta keywords bei der Platzierung berücksichtigt. Dazu kommt freilich, daß meine Seite auch sonst recht gut optimiert und auch extern verlinkt ist. Vielleicht spielt es auch noch eine Rolle, daß meine Domain im dmoz-Verzeichnis eingetragen ist. Aber wie auch immer: diesen "Quantensprung" bei Yahoo muß offensichtlich meta keywords bewirkt haben.

        Nebenbei noch interessant zu erwähnen ist, daß Yahoo meine Seite bei Eingrenzung auf Deutsch sogar auf Platz 1 listet. Dabei sind die sonst zuvor gelisteten Seiten sämtlich de-Domains und auch ausschließlich in deutscher Sprache. Meine Vermutung hier: Yahoo berücksichtigt meinen Eintrag:
        <html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" xml:lang="de" lang="de">

        Die anderen Seiten haben entweder keine Sprachangabe oder <meta NAME="language" CONTENT="de">
        und eine hat im html-Tag "de-DE". Vielleicht berücksichtigt Yahoo nur lang="de" im html-Tag?

        Wobei zu erwähnen ist, daß die Anzahl der gefundenen Seiten bei Eingrenzung auf Deutsch unverändert ist, d.h. alle gefundenen Seiten werden auch als deutsche Seiten gelistet, nur eben unterschiedlich platziert.

        freundliche Grüße
        Ingo

        -- [barrierefreie Webseitenerstellung » Suchmaschinenoptimierung | em?] (Hommingberger Gepardenforelle;-)
        1. Hallo Ingo,

          Meinst du die <meta name="keywords" content="[,...]"> Angabe? Vergiss es, die interessiert _niemanden_.

          Hm, da hab ich anderes gelesen.

          die Frage ist: wo!

          z.B. hier bei SelfHTML. Da steht zwar nicht explizit, welche noch verwendet werden, aber da steht, dass sie z.T. werden noch verwendet werden.
          Und dann noch auf Seite 26 der InetPro vom August 2005 (Artikel über SEO) ;)

          Auf meiner "Gepardenforelle" habe ich das jetzt mal getestet und meta keywords hinzugefügt.
          Ein paar Tage nachdem Yahoo die Seite wieder gespidert hatte, stieg sie dort von Platz 29 auf 24 - noch kein signifikantes Ergebnis. Aber heute war ich doch echt überrascht: Platz 4!

          Glückwunsch :)

          Liebe Grüße,
          Nadja

          -- system.exit(0);
          1. Da steht zwar nicht explizit, welche noch verwendet werden, aber da steht, dass sie z.T. werden noch verwendet werden.

            Was für ein Deutsch *sich schämt und in die Ecke stellt*

            Liebe Grüße,
            Nadja

            -- system.exit(0);
          2. Hi,

            Hm, da hab ich anderes gelesen.

            die Frage ist: wo!

            z.B. hier bei SelfHTML. Da steht zwar nicht explizit, welche noch verwendet werden, aber da steht, dass sie z.T. werden noch verwendet werden.

            Da steht auch: "sie *wurden* einst von fast allen großen Suchmaschinen im Web ausgelesen. Die heutigen heutigen populären Suchmaschinen berücksichtigen sie *teilweise* immer noch."
            Das "teilweise" bezieht sich nicht nur auf die jeweiligen Suchmaschinen, sondern auch auf die meta-Tags. Meta keywords wird jedenfalls von google und den meisten wichtigen Suchmaschinen nicht beachtet. Ausnahmen hatte wie gesagt molily kürzlich gepostet.

            Und da es den Kunden in aller Regel um google geht, kannst Du meta keywords getrost vergessen - oder reinschreiben was Du willst, um den Kunden zufrieden zu stellen. ;-)

            freundliche Grüße
            Ingo

            -- [barrierefreie Webseitenerstellung » Suchmaschinenoptimierung | em?] (Hommingberger Gepardenforelle;-)
            1. Hallo Ingo,

              Das "teilweise" bezieht sich nicht nur auf die jeweiligen Suchmaschinen, sondern auch auf die meta-Tags. Meta keywords wird jedenfalls von google und den meisten wichtigen Suchmaschinen nicht beachtet. Ausnahmen hatte wie gesagt molily kürzlich gepostet.

              Hätte ja klappen können ;)
              Nee, da hab ich den Inhalt falsch verstanden, sorry.

              Und da es den Kunden in aller Regel um google geht, kannst Du meta keywords getrost vergessen - oder reinschreiben was Du willst, um den Kunden zufrieden zu stellen. ;-)

              Ich schreib es trotzdem rein, damit der Kunde zufrieden ist ;)
              Ich hab dem Kunden gestern noch eine E-Mail geschrieben, in der ich erklärt habe, warum wir Begriffe, die nirgends auf der Webseite vorkommen, auch nicht verwenden können. Ich hoffe, dass es seitens des Kunden verstanden wird ;)

              Aber Ingo: Du hast auf deiner Seite geschrieben, dass man zur Hervorhebung von Keywords durchaus das <strong>-Tag verwenden kann.
              Warum? Ist das dann nur für die Besucher ansprechender, oder hat es auch einen Vorteil bei Suchmaschinen?
              Wenn es bezüglich einer Suchmaschine Vorteile hat, könnte man das <strong>-Tag aber per CSS-Klasse so gestalten, dass es nicht fett ist, oder?

              Liebe Grüße,
              Nadja

              -- system.exit(0);
              1. Hallo Freunde des gehobenen Forumsgenusses,

                Aber Ingo: Du hast auf deiner Seite geschrieben, dass man zur Hervorhebung von Keywords durchaus das <strong>-Tag verwenden kann.
                Warum? Ist das dann nur für die Besucher ansprechender, oder hat es auch einen Vorteil bei Suchmaschinen?

                <strong /> ist zur Hervorhebung der <strong>relevantesten</strong> Wörter und <strong>nicht</strong>
                für Suchmaschinen gemacht worden. Suchmaschinen platzieren Seiten, in denen das gesuchte Wort
                in den Elementen <strong />, <em />, <title /> oder <hx /> vorkommt allerdings höher
                als vergleichbare Seiten, die auf diese Auszeichnungen verzichten.

                Wenn es bezüglich einer Suchmaschine Vorteile hat, könnte man das <strong>-Tag aber per CSS-Klasse so gestalten, dass es nicht fett ist, oder?

                Ja. Das ist aber nicht empfehlenswert, das senkt die Benutzerfreundlichkeit.

                Gruß
                Alexander Brock

                -- Ceterum censeo Carthaginem esse delendam
                1. Hallo Alexander,

                  <strong /> ist zur Hervorhebung der <strong>relevantesten</strong> Wörter und <strong>nicht</strong>
                  für Suchmaschinen gemacht worden. Suchmaschinen platzieren Seiten, in denen das gesuchte Wort
                  in den Elementen <strong />, <em />, <title /> oder <hx /> vorkommt allerdings höher
                  als vergleichbare Seiten, die auf diese Auszeichnungen verzichten.

                  Blöde Zwickmühle...

                  Wenn es bezüglich einer Suchmaschine Vorteile hat, könnte man das <strong>-Tag aber per CSS-Klasse so gestalten, dass es nicht fett ist, oder?

                  Ja. Das ist aber nicht empfehlenswert, das senkt die Benutzerfreundlichkeit.

                  Wieso??
                  Der Otto-Normaluser mit dem IE sieht den Text dann halt normal, Leute ohne CSS sehen das halt strong.

                  Warum senkt es die Benutzerfreundlichkeit?

                  Liebe Grüße,
                  Nadja

                  -- system.exit(0);
                  1. Hallo Freunde des gehobenen Forumsgenusses,

                    Warum senkt es die Benutzerfreundlichkeit?

                    Das ist an anderer Stelle schon sehr gut erklärt.
                    Ließ doch einfach mal die Wörter, die fett gedruckt auf den ersten Blick sichtbar sind,
                    und versuche dir nur anhand dieser ein Bild von dem Inhalt zu machen.
                    Dann lies den ganzen Text.

                    Gruß
                    Alexander Brock

                    http://againsttcpa.com

                    -- SelfCode: ie:{ fl:( br:> va:) ls:[ fo:) rl:( n4:? ss:| de:> js:( ch:| sh:( mo:} zu:}
                    1. Hallo Alexander,

                      Das ist an anderer Stelle schon sehr gut erklärt.
                      Ließ doch einfach mal die Wörter, die fett gedruckt auf den ersten Blick sichtbar sind,
                      und versuche dir nur anhand dieser ein Bild von dem Inhalt zu machen.
                      Dann lies den ganzen Text.

                      Danke für den Link.
                      Das Problem dabei ist, dass der Kunde die Texte genauso lassen will, wie sie zur Zeit sind.

                      D.h. um der Zwickmühle zu entgehen, dass die Suchmaschinen mit <strong> ausgezeichnete Texte zwar begrüßen, es aber vom Kunden nicht gewünscht wird, muss man doch das <strong>-Tag mit einer Klasse auszeichnen!? :(

                      Oder gibt es da noch andere Mittel und Wege?

                      Liebe Grüße,
                      Nadja

                      -- system.exit(0);
                      1. Hallo Freunde des gehobenen Forumsgenusses,

                        Danke für den Link.

                        np.

                        Das Problem dabei ist, dass der Kunde die Texte genauso lassen will, wie sie zur Zeit sind.

                        Sein Pech, dafür kannst du nichts. Aber du kannst etwas dagegen :-)
                        Das mit den sinnlosen Wörtern hat er ja bereits verstanden,
                        dass der Fettdruck bei relevanten Wörtern die Benutzerfreundlichkeit
                        steigt wirst du ihm vermutlich auch erklären können, das ist nämlich
                        viel besser nachvollziehbar.

                        D.h. um der Zwickmühle zu entgehen, dass die Suchmaschinen mit <strong> ausgezeichnete Texte zwar begrüßen, es aber vom Kunden nicht gewünscht wird, muss man doch das <strong>-Tag mit einer Klasse auszeichnen!? :(

                        Warum willst du <strong /> eine Klasse verpassen? Durch was unterscheiden sich einige <strong />s von
                        anderen, so dass du sie klassifizieren müsstest?

                        BTW: Wenn der Kunde eine Seiteninterne Suchmaschine betreibt ist es ratsam, auf den Seiten, die man
                        von den Ergebnisseiten aus erreichen kann, die gesuchten Wörter farblich zu markieren,
                        dafür bietet sich dann <strong class="suchwort">foobar</strong> o.ä. an.

                        Gruß
                        Alexander Brock

                        -- /voodoo.css: #GeorgeWBush { position:absolute; bottom:-6ft; }
                        1. Hallo Alexander,

                          Das mit den sinnlosen Wörtern hat er ja bereits verstanden,

                          Das hoffe ich zumindest, ich warte noch auf eine Antwort.

                          dass der Fettdruck bei relevanten Wörtern die Benutzerfreundlichkeit
                          steigt wirst du ihm vermutlich auch erklären können, das ist nämlich
                          viel besser nachvollziehbar.

                          Da hast du wahrscheinlich Recht.

                          Warum willst du <strong /> eine Klasse verpassen? Durch was unterscheiden sich einige <strong />s von
                          anderen, so dass du sie klassifizieren müsstest?

                          Falls es der Kunde nicht einsieht, dass man keywords hervorhebt. Dann würde ich eine Klasse schreiben, die die einen <strong>s eben "normal" darstellt.

                          Mal was anderes: Auf dieser Unterseite werden zwei Absätze bereits durch <strong> hervorgehoben. Sollte ich diese evtl. auf andere Art und Weise hervorheben? (z.B. mit einer Klasse mit font-weight:bold;)

                          Irgendwie raffe ich zur Zeit den Unterschied zwischen <strong> und z.B. <span style="font-weight:bold;"> nicht so ganz :(

                          Liebe Grüße,
                          Nadja

                          -- system.exit(0);
                          1. Hallo Nadja

                            Irgendwie raffe ich zur Zeit den Unterschied zwischen <strong> und z.B. <span style="font-weight:bold;"> nicht so ganz :(

                            Dann schau dir beide Varianten in einem Browser ohne CSS an.

                            <strong> zeichnet den Text als "stark betont" aus, als sehr wichtig.
                            Der UA sollte dies entsprechend berücksichtigen.

                            <span style="font-weight:bold;"> sagt lediglich:
                            "Lieber UA, falls du CSS-verstehst und eine grafische Anzeige hast, benutze
                            für den folgenden Text bitte fette Schrift."

                            Auf Wiederlesen
                            Detlef

                            --
                            - Wissen ist gut
                            - Können ist besser

                            • aber das Beste und Interessanteste ist der Weg dahin!
                            1. Hallo Detlef,

                              <strong> zeichnet den Text als "stark betont" aus, als sehr wichtig.
                              Der UA sollte dies entsprechend berücksichtigen.

                              <span style="font-weight:bold;"> sagt lediglich:
                              "Lieber UA, falls du CSS-verstehst und eine grafische Anzeige hast, benutze
                              für den folgenden Text bitte fette Schrift."

                              Danke für die Erklärung :)

                              Liebe Grüße,
                              Nadja

                              -- system.exit(0);
                        2. Hallo Alexander,

                          P.s.: Hab gerade gesehen, dass ich ja auch <em> verwenden könnte.
                          Damit hab ich zwar noch nie vorher gearbeitet, aber irgendwann ist ja immer das erste Mal ;)

                          Liebe Grüße,
                          Nadja

                          -- system.exit(0);
                          1. Hi,

                            P.s.: Hab gerade gesehen, dass ich ja auch <em> verwenden könnte.
                            Damit hab ich zwar noch nie vorher gearbeitet, aber irgendwann ist ja immer das erste Mal ;)

                            wenn eine Textpassage weder wichtig noch betont ist, aber dennoch optisch fett gedruckt erscheinen soll, bietet sich das selbst in XHTML strict noch zulässige Element <b> an. Zwar widerspricht es sich eigentlich, eine nicht wichtige Textpassage optisch hervorzuheben, da sie dadurch ja als wichtig erscheint, aber einige Hervorhebungen Deines Kunden sind mMn tatsächlich nicht begründet, so daß ich ruhig <b> verwenden würde, um genau dies zumindest im Quelltext deutlich zu machen. ;-)

                            freundliche Grüße
                            Ingo

                            -- [barrierefreie Webseitenerstellung » Suchmaschinenoptimierung | em?] (Hommingberger Gepardenforelle;-)
                            1. Hallo Ingo.

                              [...] aber einige Hervorhebungen Deines Kunden sind mMn tatsächlich nicht begründet, so daß ich ruhig <b> verwenden würde, um genau dies zumindest im Quelltext deutlich zu machen. ;-)

                              Wobei hier wieder Layout und Struktur verschmelzen; schließlich dienen b-, i- und strike-Element der Darstellung, welche CSS überlassen bleiben sollte.

                              Einen schönen Dienstag noch.

                              Gruß, Ashura

                              --
                              Selfcode: sh:( fo:} ch:? rl:( br: n4:~ ie:{ mo:| va:) de:> zu:) fl:( ss:) ls:[ js:|
                              30 Days to becoming an Opera8 Lover -- Opera Mini on Treo
                              Meine Browser: Opera 8.02 | Firefox 1.0.6 | Lynx 2.8.5 | Netscape 4.7 | IE 6.0
                              [Deshalb frei! - Argumente pro freie Software]

                              1. Hallo Ashura,

                                Wobei hier wieder Layout und Struktur verschmelzen; schließlich dienen b-, i- und strike-Element der Darstellung, welche CSS überlassen bleiben sollte.

                                Man kann ja auch alternativ einem Abstatz, der fett sein soll, eine Klasse zuweisen, in der halt font-weight:bold; definiert ist ;)

                                Liebe Grüße,
                                Nadja

                                -- system.exit(0);
                                1. Hallo Nadja.

                                  Man kann ja auch alternativ einem Abstatz, der fett sein soll, eine Klasse zuweisen, in der halt font-weight:bold; definiert ist ;)

                                  Was in meinen Augen auch sinnvoller ist.
                                  Wenn sich in diesem Absatz Buzzwords befinden, verbietet es dir auch niemand, diese--innerhalb des per font-weight:bold ausgezeichneten Absatzes--in strong-Elemente zu stecken.

                                  Einen schönen Dienstag noch.

                                  Gruß, Ashura

                                  --
                                  Selfcode: sh:( fo:} ch:? rl:( br: n4:~ ie:{ mo:| va:) de:> zu:) fl:( ss:) ls:[ js:|
                                  30 Days to becoming an Opera8 Lover -- Opera Mini on Treo
                                  Meine Browser: Opera 8.02 | Firefox 1.0.6 | Lynx 2.8.5 | Netscape 4.7 | IE 6.0
                                  [Deshalb frei! - Argumente pro freie Software]

                                  1. Hallo Ashura,

                                    Man kann ja auch alternativ einem Abstatz, der fett sein soll, eine Klasse zuweisen, in der halt font-weight:bold; definiert ist ;)

                                    Was in meinen Augen auch sinnvoller ist.
                                    Wenn sich in diesem Absatz Buzzwords befinden, verbietet es dir auch niemand, diese--innerhalb des per font-weight:bold ausgezeichneten Absatzes--in strong-Elemente zu stecken.

                                    Buzzword = Schlüsselwort, richtig?

                                    Also meinst du z.B.:

                                    <p style="font-weight:bold;">Hier steht ein Text, der <strong>wichtige Elemente</strong> enthält.</p>

                                    Suchmaschinen sehen doch nur in <strong> gesetzte Wörter als wichtig an (von wegen Platzierung und so). Teile, die einfach nur fett sind, werden als normaler Text betrachtet, richtig?

                                    Liebe Grüße,
                                    Nadja

                                    -- system.exit(0);
                                    1. Hallo Nadja.

                                      Buzzword = Schlüsselwort, richtig?

                                      Schlüssel- und vor Allem Reizwort.

                                      Also meinst du z.B.:

                                      <p style="font-weight:bold;">Hier steht ein Text, der <strong>wichtige Elemente</strong> enthält.</p>

                                      Ja.

                                      Suchmaschinen sehen doch nur in <strong> gesetzte Wörter als wichtig an (von wegen Platzierung und so). Teile, die einfach nur fett sind, werden als normaler Text betrachtet, richtig?

                                      Zumindest momentan: ja.

                                      Einen schönen Dienstag noch.

                                      Gruß, Ashura

                                      --
                                      Selfcode: sh:( fo:} ch:? rl:( br: n4:~ ie:{ mo:| va:) de:> zu:) fl:( ss:) ls:[ js:|
                                      30 Days to becoming an Opera8 Lover -- Opera Mini on Treo
                                      Meine Browser: Opera 8.02 | Firefox 1.0.6 | Lynx 2.8.5 | Netscape 4.7 | IE 6.0
                                      [Deshalb frei! - Argumente pro freie Software]

                                      1. Hallo Ashura,

                                        Suchmaschinen sehen doch nur in <strong> gesetzte Wörter als wichtig an (von wegen Platzierung und so). Teile, die einfach nur fett sind, werden als normaler Text betrachtet, richtig?

                                        Zumindest momentan: ja.

                                        Danke für deine Hilfe :)

                                        Liebe Grüße,
                                        Nadja

                                        -- system.exit(0);
                            2. Hallo Ingo,

                              wenn eine Textpassage weder wichtig noch betont ist, aber dennoch optisch fett gedruckt erscheinen soll, bietet sich das selbst in XHTML strict noch zulässige Element <b> an.

                              Aber ich dachte, dass das <b>-Tag deprecated ist!?
                              Und sieht <b> nicht optisch genauso aus wie <strong>??

                              Zwar widerspricht es sich eigentlich, eine nicht wichtige Textpassage optisch hervorzuheben, da sie dadurch ja als wichtig erscheint, aber einige Hervorhebungen Deines Kunden sind mMn tatsächlich nicht begründet, so daß ich ruhig <b> verwenden würde, um genau dies zumindest im Quelltext deutlich zu machen. ;-)

                              Das meinst du jetzt ironisch, oder? *heute irgendwie keine Ironie versteht*

                              Liebe Grüße,
                              Nadja

                              -- system.exit(0);
                              1. Hi,

                                Aber ich dachte, dass das <b>-Tag deprecated ist!?

                                nein, ist es (noch) nicht - auch wenn das viele "Puristen" gern hätten.

                                Und sieht <b> nicht optisch genauso aus wie <strong>??

                                Nicht unbedingt. <b> ist die Anweisung für Fettdruck und <strong> für eine Hervorhebung - die zwar von allen mir bekannten Browsern über Fettdruck umgesetzt wird, aber es wären durchaus auch andere Formatierungen denkbar.

                                aber einige Hervorhebungen Deines Kunden sind mMn tatsächlich nicht begründet, so daß ich ruhig <b> verwenden würde, um genau dies zumindest im Quelltext deutlich zu machen. ;-)

                                Das meinst du jetzt ironisch, oder? *heute irgendwie keine Ironie versteht*

                                Jein, deshalb das Smilie.

                                freundliche Grüße
                                Ingo

                                -- [barrierefreie Webseitenerstellung » Suchmaschinenoptimierung | em?] (Hommingberger Gepardenforelle;-)
        2. Hallo Ingo,

          Ein paar Tage nachdem Yahoo die Seite wieder gespidert hatte, stieg sie dort von Platz 29 auf 24 - noch kein signifikantes Ergebnis. Aber heute war ich doch echt überrascht: Platz 4!

          [...] Aber wie auch immer: diesen "Quantensprung" bei Yahoo muß offensichtlich meta keywords bewirkt haben.

          Oder aber Yahoo belohnt Dich dafür, daß Du im Gegensatz zu den anderen Hommingberger-Gepardenforellen-Anglern Deine Seite aktuell hältst.

          Und ich meine bei Yahoo auch mal beobachtet zu haben, daß alleine der Klick auf den Link in der Trefferliste eine Veränderung des Rankings bewirken kann: "Dieser Treffer wurde angeklickt, die anderen nicht, also ist er wichtiger als die anderen" [1]. Vielleicht haben im Zuge der Diskussionen hier im Forum alle Forumsleser bei Yahoo nach der Forelle gesucht und haben dann auf Deine Seiten geklickt...

          Diesen Quantensprung alleine auf die Meta-Keywords zurückzuführen, halte ich insgesamt also für etwas zu optimistisch.

          Viele Grüße
          Carsten

          [1] Kann sein, daß ich das gerade mit einer anderen Suchmaschine verwechsele, ist schon ein bißchen länger her, daß ich das mal beobachtet habe. Da dies aber Manipulationen Tür und Tor öffnet, kann ich mir aber auch gut vorstellen, daß diese Ranking-Beinflussung mittlerweile wieder verschwunden ist.

          --
          Doctype-Switch? Was is'n das?

          1. Hi,

            Oder aber Yahoo belohnt Dich dafür, daß Du im Gegensatz zu den anderen Hommingberger-Gepardenforellen-Anglern Deine Seite aktuell hältst.

            Kann natürlich sein, allerdings bewirkten meine bisherigen Aktualisierungen keine (deutliche) Platzveränderung bei Yahoo.

            Und ich meine bei Yahoo auch mal beobachtet zu haben, daß alleine der Klick auf den Link in der Trefferliste eine Veränderung des Rankings bewirken kann: "Dieser Treffer wurde angeklickt, die anderen nicht, also ist er wichtiger als die anderen" [1]. Vielleicht haben im Zuge der Diskussionen hier im Forum alle Forumsleser bei Yahoo nach der Forelle gesucht und haben dann auf Deine Seiten geklickt...

            hehe, glaub' ich aber nicht, zumal die bisher erst auf der dritten Ergebnisseite kam und auch schon öfter solche Diskussionen ohne eine solche Auswirkungen waren.

            Diesen Quantensprung alleine auf die Meta-Keywords zurückzuführen, halte ich insgesamt also für etwas zu optimistisch.

            Ich bin ja auch noch skeptisch. Aber wenn sich die Platierung hält, dann wäre dies eine Bestätigung, daß selbst beste Optimierung der Inhalte ohne Meta Keywords bei Yahoo nicht ausreichend ist.

            freundliche Grüße
            Ingo

            -- [barrierefreie Webseitenerstellung » Suchmaschinenoptimierung | em?] (Hommingberger Gepardenforelle;-)
            1. Hallo Ingo,

              Oder aber Yahoo belohnt Dich dafür, daß Du im Gegensatz zu den anderen Hommingberger-Gepardenforellen-Anglern Deine Seite aktuell hältst.

              Kann natürlich sein, allerdings bewirkten meine bisherigen Aktualisierungen keine (deutliche) Platzveränderung bei Yahoo.

              Wenn ich mir die Timeline auf Deiner Forellenseite anschaue, dann hast Du ja am 14.8. erstmals seit zwei Monaten etwas am Inhalt der Seite geändert. Vermutlich gab es bei den Juni-Änderungen noch "Konkurrenz", so daß die Änderungen damals nicht so stark in Gewicht fielen. Da die Aufregung um dieses außergewöhnliche Tierchen jetzt nachgelassen hat und auch die Berichterstattung darüber einschläft, stechen Deine jetzt wieder kontinuierlichen Änderungen nun aus der Masse der brachliegenden Seiten hervor, so daß es auf einmal zu dieser starken Änderung kommt (zunächst ein kleiner Anstieg bei den ersten Änderungen, jetzt ein massiver Anstieg nach wiederholten Änderungen).

              Aber alles ist natürlich nur reine Spekulation (man müßte sich mal die Änderungsdaten der Konkurrenz ansehen). Bei solchen Tests bräuchte man am besten eine "Blindprobe", also eine ähnliche Seite mit ähnlicher Positionierung, die dann gleichzeitig ohne wesentliche Änderung hochgeladen wird. Aber so eine Blindprobe zu erstellen dürfte wahrscheinlich schwieriger sein, als die eigentliche Seite 10 Plätze nach oben zu pushen... ;-)

              Viele Grüße
              Carsten

              --
              Doctype-Switch? Was is'n das?

              1. Hi,

                Da die Aufregung um dieses außergewöhnliche Tierchen jetzt nachgelassen hat und auch die Berichterstattung darüber einschläft, stechen Deine jetzt wieder kontinuierlichen Änderungen nun aus der Masse der brachliegenden Seiten hervor, so daß es auf einmal zu dieser starken Änderung kommt (zunächst ein kleiner Anstieg bei den ersten Änderungen, jetzt ein massiver Anstieg nach wiederholten Änderungen).

                da scheint tatsächlich was dran zu sein. Gerade wollte ich mal schauen, wann die Konkurenz so ihre Seiten aktualisiert hatte und mußte leider feststellen, daß meine Seite genauso schnell wieder abgerutscht ist: auf Platz 47 und bei Eingrenzung auf Deutsch auf 31. Aber wenigstens habe ich Screenshots gemacht. ;-)

                freundliche Grüße
                Ingo

                -- [barrierefreie Webseitenerstellung » Suchmaschinenoptimierung | em?] (Hommingberger Gepardenforelle;-)
    2. Hi Alexander,

      das muss ich doch gleich mal auf "hilfreich" klicken :)

      Nur eine Frage habe ich noch:

      • Meta-Tags "keywords" und "description" verwenden

      Kann man sich aber auch sparen, nutzt nämlich niemandem etwas und schädigt durch höheren Traffic
      und schlechterem {{Content-Length} \over {echter\; Text}} Verhältnis.

      Was spricht gegen die Description? Wird die nicht von Google als Kurztext unter den Suchergebnissen angezeigt? (Bitte korrigiere mich, falls ich hier falsch liege.) OK, wenn man eine Seite optimal aufgebaut hat, dann werden die ersten Zeilen auch schon aussagekräftig sein. Aber das passt ja nicht immer.

      Achja, noch eine (Definitions-)Frage: Wo siehst du den Unterschied zwischen "Content" und "echtem Text"? Für mich ist das beides das gleiche, ich würde eher zwischen "Seitenquelltext" und "Inhaltstext" unterscheiden. Womöglich kenne ich aber auch die allgemein anerkannten Definitionen nicht.

      Schönen Sonntag noch!
      O'Brien

      -- Frank und Buster: "Heya, wir sind hier um zu helfen!"
      1. Hallo Freunde des gehobenen Forumsgenusses,

        Was spricht gegen die Description? Wird die nicht von Google als Kurztext unter den Suchergebnissen angezeigt? (Bitte korrigiere mich, falls ich hier falsch liege.) OK, wenn man eine Seite optimal aufgebaut hat, dann werden die ersten Zeilen auch schon aussagekräftig sein. Aber das passt ja nicht immer.

        AFAIK zeigt Google den Teil einer Seite an, der die meisten der gesuchten Wörter enthält
        und markiert diese farbig.

        Achja, noch eine (Definitions-)Frage: Wo siehst du den Unterschied zwischen "Content" und "echtem Text"?

        siehe HTTP RFC 1.0 10.4

        Gruß
        Alexander Brock

        -- \lim_{3 \to 4}{\sqrt{3}} = 2
        1. Hi Alexander.

          Was spricht gegen die Description? Wird die nicht von Google als Kurztext unter den Suchergebnissen angezeigt? (Bitte korrigiere mich, falls ich hier falsch liege.) OK, wenn man eine Seite optimal aufgebaut hat, dann werden die ersten Zeilen auch schon aussagekräftig sein. Aber das passt ja nicht immer.

          AFAIK zeigt Google den Teil einer Seite an, der die meisten der gesuchten Wörter enthält
          und markiert diese farbig.

          Das werde ich bei Gelegenheit mal verifizieren.

          Achja, noch eine (Definitions-)Frage: Wo siehst du den Unterschied zwischen "Content" und "echtem Text"?

          siehe HTTP RFC 1.0 10.4

          Danke! RFC-Definitionen und "umgangssprachliche Definitionen" sind halt nicht immer gleich ;)

          Schönen Sonntag noch!
          O'Brien

          -- Frank und Buster: "Heya, wir sind hier um zu helfen!"
    3. Hallo Alexander,

      Textlinks sollten eine furchtbar knappe aber trotzdem hilfreiche

                               ^^^^^^^^^^^^^^^^

      Soll ich das jetzt als Beleidigung sehen? ;-)

      Schönen Gruß aus München

      die knappschaft

      --
      sh:(  fo:|  ch:?  rl:°  br:$,<,>  n4:&  ie:|  mo:|  va:)  de:]  zu:)  fl:|  ss:|  ls:[,#

      1. Hallo Freunde des gehobenen Forumsgenusses,

        Textlinks sollten eine furchtbar knappe aber trotzdem hilfreiche

                                 ^^^^^^^^^^^^^^^^

        Soll ich das jetzt als Beleidigung sehen? ;-)

        $politisch_korrekte_version = str_replace('furchtbar knappe', 'sehr kurze', $original_posting);
        echo $politisch_korrekte_version;
        echo ($Sascha_Knappe->is_happy()) ? 'Juhu' : 'Warum nicht?';

        Gruß
        Alexander Brock

        -- /voodoo.css: #GeorgeWBush { position:absolute; bottom:-6ft; }
        1. Hallo Alexander,

          Juhu ;-)

          Schönen Gruß aus München

          die knappschaft

          --
          sh:(  fo:|  ch:?  rl:°  br:$,<,>  n4:&  ie:|  mo:|  va:)  de:]  zu:)  fl:|  ss:|  ls:[,#

  3. Hallo,

    mir ist da gerade nochmal etwas anderes eingefallen:

    Das Meta-Tag "keywords" nimmt ja nur eine begrenzte Anzahl von Zeichen (255??) auf, oder?
    Hab ich jedenfalls auf dieser Seite gelesen.

    Wenn ich nun aber vom Kunden einen Haufen Stichwörter bekomme, unter denen er gefunden werden will, wie baue ich die denn ein?? Zum Teil sind diese Wörter gar nicht im Text vertreten und passen auch gar nicht rein.

    Die gleiche Frage stellt sich, wenn das Meta-Tag "keywords" gar nicht mehr von Suchmaschinen beachtet wird.

    Liebe Grüße,
    Nadja

    -- system.exit(0);
    1. Hallo Nadja.

      Wenn ich nun aber vom Kunden einen Haufen Stichwörter bekomme, unter denen er gefunden werden will, wie baue ich die denn ein?? Zum Teil sind diese Wörter gar nicht im Text vertreten und passen auch gar nicht rein.

      Entweder liefert er dir Inhalte mit den gewünschten Stichwörtern, oder er verlangt von dir offensichtlich Suchmaschinen-Spamming.

      Erkläre ihm dies.

      Einen schönen Montag noch.

      Gruß, Ashura

      --
      Selfcode: sh:( fo:} ch:? rl:( br: n4:~ ie:{ mo:| va:) de:> zu:) fl:( ss:) ls:[ js:|
      30 Days to becoming an Opera8 Lover -- Opera Mini on Treo
      Meine Browser: Opera 8.02 | Firefox 1.0.6 | Lynx 2.8.5 | Netscape 4.7 | IE 6.0
      [Deshalb frei! - Argumente pro freie Software]

      1. Hallo Ashura,

        Entweder liefert er dir Inhalte mit den gewünschten Stichwörtern, oder er verlangt von dir offensichtlich Suchmaschinen-Spamming.

        Sorry, ich glaube, wir reden aneinander vorbei bzw. habe ich mich schlecht ausgedrückt.
        Ich meinte mit "Wort passt nicht in den Text" nicht, dass es z.B. eine Webseite über Blumen ist und er gibt mir das keyword "Kolbenfresser" oder so.

        Die Webseite ist schon soweit fertig und die Wörter, die ich erhalten habe, passen auch zum Thema bzw. zum Unternehmen. Allerdings könnte man manche diese Wörter einfach nicht passend in den Text einbauen.

        Liebe Grüße,
        Nadja

        -- system.exit(0);
        1. Hallo Freunde des gehobenen Forumsgenusses,

          Die Webseite ist schon soweit fertig und die Wörter, die ich erhalten habe, passen auch zum Thema bzw. zum Unternehmen. Allerdings könnte man manche diese Wörter einfach nicht passend in den Text einbauen.

          Dann gehören sie nicht in den Text. Sag ihm, wenn er mit den Wörtern gefunden werden will, muss er Texte
          schreiben, die sich mit diesen Wörtern beschäftigen, die sind dann automatisch interessant,
          wenn nach den Wörtern gesucht wird.

          Gruß
          Alexander Brock

          -- Ceterum censeo Carthaginem esse delendam
          1. Hallo Alexander,

            Dann gehören sie nicht in den Text. Sag ihm, wenn er mit den Wörtern gefunden werden will, muss er Texte
            schreiben, die sich mit diesen Wörtern beschäftigen, die sind dann automatisch interessant,
            wenn nach den Wörtern gesucht wird.

            Ach menno, ich krieg das nie hin.
            Ich als "kleine Praktikantin" hab doch angeblich eh null Ahnung und alle um mich herum meinen, dass das so geht, wie sie es sich vorstellen :(

            Liebe Grüße,
            Nadja

            -- system.exit(0);
            1. Hallo Freunde des gehobenen Forumsgenusses,

              Ach menno, ich krieg das nie hin.

              Das ist genau die falsche Einstellung. Selbstbewusstsein ist hier gefragt und angesagt.

              Ich als "kleine Praktikantin" hab doch angeblich eh null Ahnung

              Nö, hast du nicht. Und genau das musst du allen um dich herum sehr deutlich sagen.

              und alle um mich herum meinen, dass das so geht, wie sie es sich vorstellen :(

              Erkläre ihnen, dass z.B. Google schon zwei mal einen weltweiten Programmierewettbewerb veranstaltet
              und den _Gewinner_ eingestellt hat und außerdem seit Jahren die größte Gewinnspanne der Welt besitzt.

              Die Programmierer dort sind also nicht ganz auf den Kopf gefallen, eher als kleines Kind in einen Kessel voller Prozessoren ;-)

              Gruß
              Alexander Brock

              -- \lim_{3 \to 4}{\sqrt{3}} = 2
              1. Hallo Alexander,

                Das ist genau die falsche Einstellung. Selbstbewusstsein ist hier gefragt und angesagt.

                Danke für die netten Worte :)
                Aber bei der Liste von Suchbegriffen, die ich gerade erhalten habe, könnte ich schreiend weglaufen :(

                Liebe Grüße,
                Nadja

                -- system.exit(0);
        2. Hallo Nadja.

          Die Webseite ist schon soweit fertig und die Wörter, die ich erhalten habe, passen auch zum Thema bzw. zum Unternehmen. Allerdings könnte man manche diese Wörter einfach nicht passend in den Text einbauen.

          Wenn die Wörter zum Thema oder Unternehmen passen, lassen sie sich auch in den Text einbauen. (Ein gegenteiliges Beispiel kommt mir gerade nicht in den Sinn.)
          Wir reden wohl momentan um den heißen Brei, ein spezifisches Beispiel wäre von Nutzen.

          Einen schönen Montag noch.

          Gruß, Ashura

          --
          Selfcode: sh:( fo:} ch:? rl:( br: n4:~ ie:{ mo:| va:) de:> zu:) fl:( ss:) ls:[ js:|
          30 Days to becoming an Opera8 Lover -- Opera Mini on Treo
          Meine Browser: Opera 8.02 | Firefox 1.0.6 | Lynx 2.8.5 | Netscape 4.7 | IE 6.0
          [Deshalb frei! - Argumente pro freie Software]

          1. Hallo Ashura,

            Wir reden wohl momentan um den heißen Brei, ein spezifisches Beispiel wäre von Nutzen.

            Ich verstehe, was du meinst. Die Texte stehen aber schon fest :(
            Der Kunde möchte z.B. unter "Mystery Shopping" gefunden werden, was aber gar nicht in den Seiteninhalt passt (u.a. weil es nirgendwo auf der Seite zu finden ist).

            Liebe Grüße,
            Nadja

            -- system.exit(0);
            1. Hallo Nadja.

              Der Kunde möchte z.B. unter "Mystery Shopping" gefunden werden, was aber gar nicht in den Seiteninhalt passt (u.a. weil es nirgendwo auf der Seite zu finden ist).

              Ein eindeutiger Fall von SuMa-Spamming.
              Es gefällt sicher weder dir, weil du den Kunden enttäuschen oder belehren musst, noch dem Kunden, weil er nicht bekommt, was er verlangt.
              Aber so ist es nun einmal leider.
              Erkläre ihm, dass er sich damit langfristig in den eigenen Fuß schießt und die Relevanz bei tatsächlich vorhandenem Inhalt, einer guten Strukturierung und der Vermeidung von Barrieren liegt.

              Einen schönen Montag noch.

              Gruß, Ashura

              --
              Selfcode: sh:( fo:} ch:? rl:( br: n4:~ ie:{ mo:| va:) de:> zu:) fl:( ss:) ls:[ js:|
              30 Days to becoming an Opera8 Lover -- Opera Mini on Treo
              Meine Browser: Opera 8.02 | Firefox 1.0.6 | Lynx 2.8.5 | Netscape 4.7 | IE 6.0
              [Deshalb frei! - Argumente pro freie Software]

            2. Hallo Nadja

              Ich verstehe, was du meinst. Die Texte stehen aber schon fest :(
              Der Kunde möchte z.B. unter "Mystery Shopping" gefunden werden, was aber gar nicht in den Seiteninhalt passt (u.a. weil es nirgendwo auf der Seite zu finden ist).

              Dann erkläre dem Kunden, dass er dann Texte liefern muss, die genau diesen
              Begriff enthalten. Alles Andere schadet auf Dauer mehr, als es nützt.
              Es könnte z.B. eine Seite sein, die genau diesen Begriff erklärt.

              Wenn ich mir die Seiten und die Texte darauf ansehe, wären diese eher für
              Zeitschriftenanzeigen oder Plakate geeignet, als dazu, über das Internet,
              speziell über Suchmaschinentreffer Interessenten und potentielle Kunden
              zu gewinnen.
              Interessant dazu: Warum Werbeagenturen keine guten WWW-Seiten schreiben können

              Nun stellen wir uns vor, die Sumas würden die Keywords benutzen, und Seiten
              auflisten, die den Suchbegriff nicht im Text enthalten.
              Ich suche also nach "Mystery Shopping" und erhalte Folgendes:
              'Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 39.400 Seiten auf Deutsch für "Mystery
              Shopping" . (0,36 Sekunden)'

              Ich kann wohl kaum alle Seiten lesen, um festzustellen, ob diese einen Bezug
              zu meinem Suchbegriff haben könnten.
              Also schaue ich ersteinmal nur nach dem Textausschnitt, ob der interessant
              klingt. Eine Seite, die den Suchbegriff dort nicht enthält oder in einer
              Aufzählung, werde ich dann entweder überhaupt nicht aufrufen, und wenn doch,
              dann höchstens, um sie als Spamversuch zu melden.

              Selbst wenn ich die Seite aufrufen sollte, lese ich sie erstmal nicht,
              sondern benutze die Suchfunktion meines Browsers. Mein Browser sagt mir dann
              "Ausdruck nicht gefunden", also schließe ich den Tab, oder melde die Seite
              als Spamversuch.

              Will der Kunde das?

              Auf Wiederlesen
              Detlef

              --
              - Wissen ist gut
              - Können ist besser

              • aber das Beste und Interessanteste ist der Weg dahin!
              1. Hallo Detlef,

                (..)

                Will der Kunde das?

                Ich habe den Kunden darauf in einer ausführlichen E-Mail hingewiesen. Wir haben nun einige irrelevante Wörter gestrichen (leider nicht alle).

                Für die Texte kann ich nichts, die hab ich so geliefert gekriegt :(  Find die ja auch nicht so dolle.

                Liebe Grüße,
                Nadja

                -- system.exit(0);
                1. Hi,

                  noch eine (vielleicht doofe) Idee:

                  die Keywords innerhalb einen <span></span> schreiben, und diese mit <style visibility:hidden> versehen.

                  Klingt vielleicht blöd, aber die Keywords sind im Text auch wenn man sie nicht sehen kann (SUMAS sollten sie "sehen")

                  Gruss

                  Maulwurf

                  1. Hallo Maulwurf.

                    noch eine (vielleicht doofe) Idee:

                    Ja, das ist sie.

                    die Keywords innerhalb einen <span></span> schreiben, und diese mit <style visibility:hidden> versehen.

                    Klingt vielleicht blöd, aber die Keywords sind im Text auch wenn man sie nicht sehen kann (SUMAS sollten sie "sehen")

                    Und du meinst, dass die SuMas nicht schlau genug sind, diesen Trick zu durchschauen?

                    Wie hier schon oft erwähnt wurde, legt man sich hiermit nur selbst auf's Kreuz, da der Besucher--in Anbetracht der Tatsache, dass er auf der Seite nichts zu seinem gesuchten Thema findet--hier gleich wieder verschwindet.

                    Einen schönen Montag noch.

                    Gruß, Ashura

                    --
                    Selfcode: sh:( fo:} ch:? rl:( br: n4:~ ie:{ mo:| va:) de:> zu:) fl:( ss:) ls:[ js:|
                    30 Days to becoming an Opera8 Lover -- Opera Mini on Treo
                    Meine Browser: Opera 8.02 | Firefox 1.0.6 | Lynx 2.8.5 | Netscape 4.7 | IE 6.0
                    [Deshalb frei! - Argumente pro freie Software]

                    1. Hi,

                      Und du meinst, dass die SuMas nicht schlau genug sind, diesen Trick zu durchschauen?

                      aus reine Neugier: wie?

                      Wie hier schon oft erwähnt wurde, legt man sich hiermit nur selbst auf's Kreuz, da der Besucher--in Anbetracht der Tatsache, dass er auf der Seite nichts zu seinem gesuchten Thema findet--hier gleich wieder verschwindet.

                      stimmt, aber der Besucher ist da und vielleicht bleibt er

                      Gruss

                      Maulwurf

                      1. Hallo Freunde des gehobenen Forumsgenusses,

                        aus reine Neugier: wie?

                        Graphische Browser erkennen, dass sie den Inhalt des Elements nicht darstellen sollen (warum auch immer).
                        Suchmaschinen erkennen mit einem ähnlichen (oder gleichen) Algorithmus, dass graphische Browser den Inhalt
                        nicht darstellen sollen und denken sich ihren Teil.

                        stimmt, aber der Besucher ist da und vielleicht bleibt er

                        Besucher im Internet sind _sehr_ zielorientiert. Sie wollen nur die Information, die sie suchen
                        und verlassen _jede_ Seite (egal wie hypsch/bunt/animiert sie ist), wenn sie die gesuchte Information nicht bietet.

                        Gruß
                        Alexander Brock

                        -- \lim_{3 \to 4}{\sqrt{3}} = 2
                        1. Hallo,

                          Suchmaschinen erkennen mit einem ähnlichen (oder gleichen) Algorithmus, dass graphische Browser den Inhalt
                          nicht darstellen sollen und denken sich ihren Teil.

                          also ich frag mich grad mal folgendes: display: none; und visibility: hidden; können ja durchaus sehr sinnvollen Verwendung finden. Finde gerade ersteres relativ unverzichtbar. Wie sollen denn die Browser da unterscheiden können zwischen Missbrauch und sinnvollen Einsatz?

                          1. Hi,

                            also ich frag mich grad mal folgendes: display: none; und visibility: hidden; können ja durchaus sehr sinnvollen Verwendung finden. Finde gerade ersteres relativ unverzichtbar. Wie sollen denn die Browser da unterscheiden können zwischen Missbrauch und sinnvollen Einsatz?

                            interessiere mich auch sehr. Vielleicht weiss jemanden wie man unterscheiden kann. Ich habe darüber nachgedacht und kann es mir nicht vorstellen

                            Gruss

                            Maulwurf

                            1. Hallo,

                              ich mir eben auch nicht. Die Diskussion oder besser Frage gabs hier schonmal vor ein paar Monaten aber ohne befriedigende Antwort.
                              Mir gehts da nämlich auch um die Barrierefreiheit, jeder der sich näher damit beschäftigt dürfte mal darüber gelesen haben dass diese "Tricks" da zum Zuge kommen um optisch ansprechende SEiten zu schaffen und trotzdem die Screenreader zu bedienen...dem ggü. steht der Missbrauch ggü Suchmaschinenoptimierung.

                              vg melanie

                      2. Hallo Maulwurf.

                        Und du meinst, dass die SuMas nicht schlau genug sind, diesen Trick zu durchschauen?

                        aus reine Neugier: wie?

                        Are hidden layers a bad search engine optimization (SEO) technique?

                        Die SuMa-Programmierer sind nicht dumm, daher werden sie wohl auch bald diese Methoden durchschauen, indem sie z. B. CSS auswerten.

                        Einen schönen Montag noch.

                        Gruß, Ashura

                        --
                        Selfcode: sh:( fo:} ch:? rl:( br: n4:~ ie:{ mo:| va:) de:> zu:) fl:( ss:) ls:[ js:|
                        30 Days to becoming an Opera8 Lover -- Opera Mini on Treo
                        Meine Browser: Opera 8.02 | Firefox 1.0.6 | Lynx 2.8.5 | Netscape 4.7 | IE 6.0
                        [Deshalb frei! - Argumente pro freie Software]

                  2. Hallo Maulwurf,

                    noch eine (vielleicht doofe) Idee:

                    die Keywords innerhalb einen <span></span> schreiben, und diese mit <style visibility:hidden> versehen.

                    Hat mich zuerst gereizt, hab es dann aber gelassen, weil:
                    - Suchmaschinen sehen das als "Cloaking" an und schmeißen die Webseite aus der DB
                    - Auch Textbrowsernutzer sehen diesen unsichtbaren Text

                    Liebe Grüße,
                    Nadja

                    -- system.exit(0);
                    1. Hi,

                      • Suchmaschinen sehen das als "Cloaking" an und schmeißen die Webseite aus der DB

                      jabe gerade das "Cloaking in Wikipedia gelesen und glaube nicht das es darunter fällt. Wissen tue ich es nicht

                      Gruss

                      Maulwurf

                      1. Hallo Maulwurf,

                        • Suchmaschinen sehen das als "Cloaking" an und schmeißen die Webseite aus der DB

                        jabe gerade das "Cloaking in Wikipedia gelesen und glaube nicht das es darunter fällt. Wissen tue ich es nicht

                        In der InetPro vom August stand Folgendes:
                        ------------------------------------------
                        "Cloaking, zu deutsch Verhüllung, ist in den Augen der Suchmaschinenbetreiber ebenfalls als Spam zu sehen. Dabei wird versucht, der Suchmaschine andere Inhalte zu zeigen als den Seitenbesuchern. Doch mittlerweile entfernen Suchmaschinen auch vermehrt Cloaking-Seiten aus dem Index.
                        ------------------------------------------

                        Ich finde schon, dass das irgendwie sowas ist.

                        Naja - Jedenfalls stört mich daran am meisten, dass Textbrowsernutzer diesen für die Suchmaschine gemachten Text sehen können.

                        Liebe Grüße,
                        Nadja

                        -- system.exit(0);
                        1. Hallo Freunde des gehobenen Forumsgenusses,

                          Naja - Jedenfalls stört mich daran am meisten, dass Textbrowsernutzer diesen für die Suchmaschine gemachten Text sehen können.

                          Sehr gut. Dieser Gedankengang ist benutzerorientiert und damit genau das,
                          was ich mit meinem ersten Posting in diesem Thread erreichen wollte.

                          Gruß
                          Alexander Brock

                          http://againsttcpa.com

                          -- SelfCode: ie:{ fl:( br:> va:) ls:[ fo:) rl:( n4:? ss:| de:> js:( ch:| sh:( mo:} zu:}
                          1. Hallo Alexander,

                            Naja - Jedenfalls stört mich daran am meisten, dass Textbrowsernutzer diesen für die Suchmaschine gemachten Text sehen können.

                            Sehr gut. Dieser Gedankengang ist benutzerorientiert und damit genau das,
                            was ich mit meinem ersten Posting in diesem Thread erreichen wollte.

                            Dann sind wir ja endlich einer Meinung ;)

                            Aber mal was rein Hypothetisches:
                            Der Kunde möchte auf einen Suchbegriff (Mystery Shopping) auf gar keinen Fall verzichten, auch wenn dieser _so_ nicht auf der Webseite zu finden ist, sondern als Synonym (?) (bzw. ist ein anderer Begriff, der dasselbe meint, dort zu finden).
                            Was würde passieren, wenn ich diesen Begriff in das <meta>-Tag "keywords" aufnehme!?
                            Gibt es überhaupt Suchmaschinen, die dieses Tag immernoch auslesen?

                            So vermeide ich, diesen Begriff irgendwo wahllos reinknallen zu müssen, aber die Suchmaschinen würden darauf trotzdem anspringen (sofern, wie gesagt, welche noch dieses Tag auslesen).

                            Auf jeden Fall soll dieser Begriff da irgendwie mit rein und ich zerbreche mir deshalb hier gerade den Kopf, wo ich den am besten unterbringe :(

                            Liebe Grüße,
                            Nadja

                            -- system.exit(0);
                            1. Hallo Freunde des gehobenen Forumsgenusses,

                              Der Kunde möchte auf einen Suchbegriff (Mystery Shopping) auf gar keinen Fall verzichten, auch wenn dieser _so_ nicht auf der Webseite zu finden ist, sondern als Synonym (?) (bzw. ist ein anderer Begriff, der dasselbe meint, dort zu finden).
                              Was würde passieren, wenn ich diesen Begriff in das <meta>-Tag "keywords" aufnehme!?

                              Bei Google: Nichts, was im Sinne des Kunden ist.

                              Gibt es überhaupt Suchmaschinen, die dieses Tag immernoch auslesen?

                              K.A., frag sie doch selber.

                              So vermeide ich, diesen Begriff irgendwo wahllos reinknallen zu müssen, aber die Suchmaschinen würden darauf trotzdem anspringen (sofern, wie gesagt, welche noch dieses Tag auslesen).

                              Wenn ganz viele User zuerst nach <Begriff> und dann nach <Synonym für <Begriff>> suchen,
                              wird Google vermutlich dem nächsten User, der nach <Begriff> sucht vorschlagen, nach
                              <Synonym für <Begriff>> zu suchen, wenn nicht ist es kein richtiges Synonym.

                              Auf jeden Fall soll dieser Begriff da irgendwie mit rein und ich zerbreche mir deshalb hier gerade den Kopf, wo ich den am besten unterbringe :(

                              Frag doch den Kunden, zu welchem Text der Begriff passt und schreibe ihn in die Überschrift ;-)

                              Gruß
                              Alexander Brock

                              -- Ceterum censeo Carthaginem esse delendam
                              1. Hallo Alexander,

                                Bei Google: Nichts, was im Sinne des Kunden ist.

                                Also verwertet Google dieses Tag nicht.

                                Auf jeden Fall soll dieser Begriff da irgendwie mit rein und ich zerbreche mir deshalb hier gerade den Kopf, wo ich den am besten unterbringe :(

                                Frag doch den Kunden, zu welchem Text der Begriff passt und schreibe ihn in die Überschrift ;-)

                                Du bist ja _so_ fies ;)

                                Liebe Grüße,
                                Nadja

                                -- system.exit(0);
                                1. Hallo Freunde des gehobenen Forumsgenusses,

                                  Bei Google: Nichts, was im Sinne des Kunden ist.

                                  Also verwertet Google dieses Tag nicht.

                                  Oder Google wertet es negativ.

                                  Frag doch den Kunden, zu welchem Text der Begriff passt und schreibe ihn in die Überschrift ;-)

                                  Du bist ja _so_ fies ;)

                                  Probiere es doch einfach mal aus, vielleicht nennt dir der Kunde eine Seite, bei der das passt.

                                  Gruß
                                  Alexander Brock

                                  -- Ceterum censeo Carthaginem esse delendam
                            2. Hallo Nadja

                              Auf jeden Fall soll dieser Begriff da irgendwie mit rein und ich zerbreche mir deshalb hier gerade den Kopf, wo ich den am besten unterbringe :(

                              Dann sollte der Kunde einen Text mit diesem Begriff liefern.
                              So wie ich die Seite gesehen habe, wird sie mit Sicherheit keinen Wert für
                              ihn haben, selbst dann nicht, wenn er sie mit großem Aufwand bewirbt.

                              Die Seite enthält Werbung, keine Informationen.
                              Werbung gibt es in Zeitungen, Radio, Fernsehen, auf Plakaten usw. genug.
                              Niemand sucht eine Seite mit Werbung.
                              Eine Seite mit guten Informationen macht auch Werbung für den, der die
                              Informationen anbietet. Eine reine Werbeseite bewirkt eher das Gegenteil.

                              Auf Wiederlesen
                              Detlef

                              --
                              - Wissen ist gut
                              - Können ist besser

                              • aber das Beste und Interessanteste ist der Weg dahin!
                  3. 你好 Maulwurf,

                    noch eine (vielleicht doofe) Idee:

                    die Keywords innerhalb einen <span></span> schreiben, und diese mit
                    <style visibility:hidden> versehen.

                    Wird nicht mehr lange funktionieren, lt. Google wird in absehbarer Zeit CSS
                    auch ausgewertet werden.

                    再见,
                     克里斯蒂安

                    --
                    Q: God, root, what's the difference?
                    A: God is merciful.

                    http://wwwtech.de/

                    1. Hi,

                      Wird nicht mehr lange funktionieren, lt. Google wird in absehbarer Zeit CSS
                      auch ausgewertet werden.

                      auch wenn das Attribut mit JavaScript gesetzt wird?

                      Gruss

                      Maulwurf

                      1. 你好 Maulwurf,

                        Wird nicht mehr lange funktionieren, lt. Google wird in absehbarer Zeit
                        CSS auch ausgewertet werden.

                        auch wenn das Attribut mit JavaScript gesetzt wird?

                        JS-Auswertung soll im selben Zug implementiert werden. Was Spammer können,
                        können die Google-Jungs schon lange.

                        再见,
                         克里斯蒂安

                        --
                        Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern.

                        http://wwwtech.de/

                        1. Hi,

                          JS-Auswertung soll im selben Zug implementiert werden. Was Spammer können,
                          können die Google-Jungs schon lange.

                          sehr interessant. Die Jungs werden viel zu tun haben.

                          Gruss

                          Maulwurf

                          1. Hallo Freunde des gehobenen Forumsgenusses,

                            sehr interessant. Die Jungs werden viel zu tun haben.

                            Dazu sind sie angestellt. Sie müssen übrigens nicht jedem "neuen" "Trick" begegnen, sondern nur einmal
                            eine Sandbox für JavaScript schreiben, dann sind diese ganzen *mitJSGoogleaustrickstipps* weg vom Fenster.

                            Gruß
                            Alexander Brock

                            -- /voodoo.css: #GeorgeWBush { position:absolute; bottom:-6ft; }
                          2. 你好 Maulwurf,

                            JS-Auswertung soll im selben Zug implementiert werden. Was Spammer
                            können, können die Google-Jungs schon lange.

                            sehr interessant. Die Jungs werden viel zu tun haben.

                            Jupp. Nicht umsonst sucht Google immer neue Talente.

                            再见,
                             克里斯蒂安

                            --
                            <sasaa> frauen sind viel verpeilter als maenner

                            http://wwwtech.de/

              2. P.s.: Wenn du jede Seite, bei der sowas gemacht wird, als Spamversuch meldest, hast du aber rund um die Uhr was zu tun ;)

                Liebe Grüße,
                Nadja

                -- system.exit(0);
                1. Hallo Nadja

                  P.s.: Wenn du jede Seite, bei der sowas gemacht wird, als Spamversuch meldest, hast du aber rund um die Uhr was zu tun ;)

                  Ob ich eine Seite eintrage, hängt sehr davon ab, wieviel Zeit ich gerade habe
                  und davon, ob ich vielleicht verärgrt bin, weil in den Suchergebnissen viele
                  solcher Seiten, statt relevanter Suchergebnisse vorhanden sind.

                  Auf Wiederlesen
                  Detlef

                  --
                  - Wissen ist gut
                  - Können ist besser

                  • aber das Beste und Interessanteste ist der Weg dahin!
                  1. Hallo Detlef,

                    Ob ich eine Seite eintrage, hängt sehr davon ab, wieviel Zeit ich gerade habe
                    und davon, ob ich vielleicht verärgrt bin, weil in den Suchergebnissen viele
                    solcher Seiten, statt relevanter Suchergebnisse vorhanden sind.

                    Wie funktioniert das eigentlich? Ich hab das noch nie gemacht / machen müssen.

                    Liebe Grüße,
                    Nadja

                    -- system.exit(0);
                    1. Hallo Nadja

                      Wie funktioniert das eigentlich? Ich hab das noch nie gemacht / machen müssen.

                      http://www.google.de/webmasters/spamreport.html

                      Auf Wiederlesen
                      Detlef

                      --
                      - Wissen ist gut
                      - Können ist besser

                      • aber das Beste und Interessanteste ist der Weg dahin!
    2. Hallo Freunde des gehobenen Forumsgenusses,

      Hab ich jedenfalls auf dieser Seite gelesen.

      Solche Behauptungen prüft man immer anhand der offiziellen Spezifikation.

      Wenn ich nun aber vom Kunden einen Haufen Stichwörter bekomme, unter denen er gefunden werden will, wie baue ich die denn ein?? Zum Teil sind diese Wörter gar nicht im Text vertreten und passen auch gar nicht rein.

      Dann handelt es sich um Suchmaschinenspamming. Da passiert im besten Fall nichts und im schlechtesten Fall
      wird die Seite aus dem Index geworfen.

      Die gleiche Frage stellt sich, wenn das Meta-Tag "keywords" gar nicht mehr von Suchmaschinen beachtet wird.

      Der Text muss die Wörter, über die man gefunden werden will enthalten, sonst haut der Benutzer sofort
      wieder ab und kommt nie wieder, weil die Seite ja offensichtlich nicht hält, was sie verspricht.

      Gruß
      Alexander Brock

      -- /voodoo.css: #GeorgeWBush { position:absolute; bottom:-6ft; }
    3. Moin!

      Das Meta-Tag "keywords" nimmt ja nur eine begrenzte Anzahl von Zeichen (255??) auf, oder?

      Nein, technisch ist keine Höchstzahl definiert.

      Hab ich jedenfalls auf dieser Seite gelesen.

      Man muß nicht alles glauben, was man liest (auch nicht alles, was in SELFHTML steht, ist nur deswegen richtig, weil es in SELFHTML steht).

      Wenn ich nun aber vom Kunden einen Haufen Stichwörter bekomme, unter denen er gefunden werden will, wie baue ich die denn ein?? Zum Teil sind diese Wörter gar nicht im Text vertreten und passen auch gar nicht rein.

      Schreibe alle Keywords in die Metatags rein und staune darüber, welche Suchmaschinen das als Spamming mit Abwertung bestrafen, und welche es als tollen Service für Suchmaschinen nutzen und dich dann auf Platz 1 listen.

      Die gleiche Frage stellt sich, wenn das Meta-Tag "keywords" gar nicht mehr von Suchmaschinen beachtet wird.

      Wenn dein Kunde für diverse Keywords gefunden werden will, sollte er bei Google die Adwords-Werbung buchen. Da kann er dann so viele Keywords kriegen, wie er will, und kann auch definieren, wieviel Geld er für einen Klick ausgeben mag - und wenn sein Preis hoch genug ist, wird er in der Werbeeinblendung am rechten Rand angezeigt. Will er zu wenig bezahlen, wird er nicht angezeigt.

      Rückwirkungen der Teilnahme am Adwords auf die Google-Platzierung sind bislang wohl noch nicht untersucht worden.

       - Sven Rautenberg

  4. Hallo Nadja,

    Keywords:
    - wichtige Keywords 2-3x benutzen, dafür nur ausgewählte
    - Keywords sollten im Inhalt der Seite zu finden sein
    - wichtige Wörter / keywords mit <strong> auszeichnen

    Ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, die Keywords in der URL (konkret: im Dateinamen) einzubauen. Am besten ist natürlich, wenn dort die gleichen Keywords stehen, die auch im TITLE der Seite sowie in einem Hx-Element (wobei x möglichst klein) ist. Wenn das ganz dann noch sinnvoll zum Text der Seite passt, ist damit schon sehr viel von dem, was du selber (also ohne Backlinks etc.) beinflussen kannst, getan.

    Gruss aus Luzern,
    Daniel

    PS: Empirische Daten zum oben Geschriebenen: die Seite über den Kirchenrat der http://www.pfarreihitzkirch.ch, deren Website ich gestaltet habe, wird von Google ca. auf Rang 25 von 24'000 in der Schweiz gefundenen Seiten gelistet. Dies, obwohl die Seite erst seit ca. 2 Monaten online ist und keine externen Links darauf verweisen. Das Keyword "Kirchenrat" steht aber im Seitentitel (TITLE und H1) sowie in der URL.

    1. Hallo Daniel,

      Ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, die Keywords in der URL (konkret: im Dateinamen) einzubauen. Am besten ist natürlich, wenn dort die gleichen Keywords stehen, die auch im TITLE der Seite sowie in einem Hx-Element (wobei x möglichst klein) ist. Wenn das ganz dann noch sinnvoll zum Text der Seite passt, ist damit schon sehr viel von dem, was du selber (also ohne Backlinks etc.) beinflussen kannst, getan.

      Also z.B.: "referenzen.html", im Title steht "Blablabla - Unsere Referenzen" und die Überschrift, z.B. <h1>, beinhaltet auch "Unsere Referenzen"!?

      PS: Empirische Daten zum oben Geschriebenen: die Seite über den Kirchenrat der http://www.pfarreihitzkirch.ch, deren Website ich gestaltet habe, wird von Google ca. auf Rang 25 von 24'000 in der Schweiz gefundenen Seiten gelistet. Dies, obwohl die Seite erst seit ca. 2 Monaten online ist und keine externen Links darauf verweisen. Das Keyword "Kirchenrat" steht aber im Seitentitel (TITLE und H1) sowie in der URL.

      Wow, das klingt überzeugend! Danke für den Hinweis :)

      Liebe Grüße,
      Nadja

      -- system.exit(0);
  5. Je mehr ihr euch bemüht, die Suchmaschinen an der Naser herumzuführen, desto mehr werden die sich bemühen sowas zu blocken.

    1. Hallo Bachsau,

      Je mehr ihr euch bemüht, die Suchmaschinen an der Naser herumzuführen, desto mehr werden die sich bemühen sowas zu blocken.

      Die meisten der genannten Tipps haben rein gar nichts mit "an der Nase herumzuführen" zu tun, sondern mit sauberem und intelligentem Coden. Meta-Tags sind für Keywords vorgesehen, das/die wichtigste(n) Keyword(s) gehörten nun mal in den Titel (auch für menschliche Besucher), zu "choose URIs wisely" rät das W3C, etc...

      Gruss aus Luzern,
      Daniel

  6. Hallo,

    kleine Frage:

    Lesen Suchmaschinen _grundsätzlich_jeden_ <noscript>-Bereich?

    Liebe Grüße,
    Nadja

    -- system.exit(0);
    1. Hallo Freunde des gehobenen Forumsgenusses,

      Lesen Suchmaschinen _grundsätzlich_jeden_ <noscript>-Bereich?

      Ich vermute schon, dieser Bereich soll nämlich eine vollwertige Alternative zu der durch JS eingebauten
      Funktionalität bieten. Daher halte ich es für sinnvoll, diesen Bereich auszuwerten.

      Gruß
      Alexander Brock

      -- Ceterum censeo Carthaginem esse delendam
    2. Hi,

      Lesen Suchmaschinen _grundsätzlich_jeden_ <noscript>-Bereich?

      Du fragst wegen Deiner Navigation? ;-)
      Meiner Erfahrung nach folgt zumindest Google auch Links in <noscript> und sieht diese als ganz normale Links an. So wird meine - nur über Script und noscript erreichbare - Sitemap bei vielen Anfragen noch vor den eigentlichen Inhaltsseiten gefunden. Noch deutlicher wurde dies, als Google zwei Tage, nachdem ich meine Gepardenforelle online gestellt und sowohl normal als auch (etwas häufiger) im noscript-Bereich verlinkt hatte, wurde zunächst _nur_ die über noscript referenzierte Seite gelistet.

      freundliche Grüße
      Ingo

      -- [barrierefreie Webseitenerstellung » Suchmaschinenoptimierung | em?] (Hommingberger Gepardenforelle;-)
      1. Hallo Ingo,

        Lesen Suchmaschinen _grundsätzlich_jeden_ <noscript>-Bereich?

        Du fragst wegen Deiner Navigation? ;-)

        Du hast es erfasst ;)

        Meiner Erfahrung nach folgt zumindest Google auch Links in <noscript> und sieht diese als ganz normale Links an.

        Das klingt doch sehr positiv und aufbauend :)
        Danke!

        Liebe Grüße,
        Nadja

        -- system.exit(0);
  7. Hallo,

    wann ist das meta-Tag "description" sinnvoll? Grundsätzlich oder nur in bestimmten Fällen?

    Und was schreibt man da am besten rein, wenn es sich bei der Seite z.B. um eine Kontaktseite mit den Adressdaten des Unternehmens handelt?
    Sowas wie

    <meta name="description" content="Firma ABC - Unsere Kontaktdaten">

    ??

    Liebe Grüße,
    Nadja

    -- system.exit(0);
    1. Hi,

      wann ist das meta-Tag "description" sinnvoll? Grundsätzlich oder nur in bestimmten Fällen?

      Grundsätzlich - weil einige Suchmaschinen (unter bestimmten Umständen sogar Google) diesen Text in den Ergebnisseiten ausgeben. In diesen Fällen kannst Du über die description steuern, was der Suchmaschinenbenutzer zum Link für Informationen zu sehen bekommt.

      Und was schreibt man da am besten rein, wenn es sich bei der Seite z.B. um eine Kontaktseite mit den Adressdaten des Unternehmens handelt?
      Sowas wie

      <meta name="description" content="Firma ABC - Unsere Kontaktdaten">

      ??

      Ein bisschen mager. Oder ist das alles, was Du auf einer Ergebnisseite an Informationen über die Seite sehen willst?
      Wie der Name schon sagt, sollte man diesen Meta-Tag für eine kurze Beschreibung nutzen. Kurz, damit sie vollständig angezeigt werden kann und die Beschreibung sollte einen potentiellen Besucher darüber informieren, was ihn erwartet und warum es sich für ihn lohnen könnte, sich die Seite anzusehen.
      Beachte auch, daß die meisten Suchmaschinen die description nur dann anzeigen, wenn der/die Suchbegriff/e auch hierin vorkommen. "Firma ABC - Unsere Kontaktdaten" wird also oft nur dann angezeigt, wenn nach "Firma ABC" und/oder "Kontaktdaten" gesucht wurde. Dieser Text wäre für den title und/oder die h1 sinnvoller.

      freundliche Grüße
      Ingo

      -- [barrierefreie Webseitenerstellung » Suchmaschinenoptimierung | em?] (Hommingberger Gepardenforelle;-)
      1. Hallo Ingo,

        Grundsätzlich - weil einige Suchmaschinen (unter bestimmten Umständen sogar Google) diesen Text in den Ergebnisseiten ausgeben. In diesen Fällen kannst Du über die description steuern, was der Suchmaschinenbenutzer zum Link für Informationen zu sehen bekommt.

        Hab bei google auch schon gesehen, dass zusätzlich zur description (die nicht vollständig angezeigt wurde) noch Text aus dem body-Bereich angezeigt wurde. Ist das normal?

        Ein bisschen mager. Oder ist das alles, was Du auf einer Ergebnisseite an Informationen über die Seite sehen willst?

        Nein, ich hab mich jetzt mit meinem Chef beraten, eine Beschreibung "zurechtgebastelt", dem Kunden geschickt, ein Feedback erhalten und die description eingebaut (vorerst noch offline) :)

        Hab auf deiner Seite und auf der von Ashura gesehen, dass ihr für jede Seite die gleiche description verwendet (oder irre ich mich da?). Ist es unsinnig, unterschiedliche Beschreibungstexte zu verwenden?

        Beachte auch, daß die meisten Suchmaschinen die description nur dann anzeigen, wenn der/die Suchbegriff/e auch hierin vorkommen. "Firma ABC - Unsere Kontaktdaten" wird also oft nur dann angezeigt, wenn nach "Firma ABC" und/oder "Kontaktdaten" gesucht wurde. Dieser Text wäre für den title und/oder die h1 sinnvoller.

        Werden ansonsten nur Textausschnitte aus dem body-Bereich angezeigt, in denen die Suchbegriffe enthalten sind?

        Danke für deine Antwort :)

        P.s.: Sehr schön fand ich auch, wie du bei dem Thema "Suchmaschinenoptimierung" das meta-Tag keywords eingebaut hast *lach*
        Ich hab dieses Tag jetzt komplett aus der Webseite rausgelassen.

        Liebe Grüße,
        Nadja

        -- system.exit(0);
        1. Hallo Nadja.

          Hab auf deiner Seite und auf der von Ashura gesehen, dass ihr für jede Seite die gleiche description verwendet (oder irre ich mich da?).

          Nein, du siehst richtig.
          Die vorherige Version meiner Heimseite hatte für jede Unterseite eine eigene description, da ich aber keine nennenswerten Vorteile daraus ziehen konnte, habe ich wieder einen statischen Text für alle Seiten genutzt.

          Ist es unsinnig, unterschiedliche Beschreibungstexte zu verwenden?

          Es kann nicht schaden, da so jede Unterseite eine eigene (möglicherweise aussagekräftigere) Beschreibung erhält.

          Einen schönen Mittwoch noch.

          Gruß, Ashura

          --
          Selfcode: sh:( fo:} ch:? rl:( br: n4:~ ie:{ mo:| va:) de:> zu:) fl:( ss:) ls:[ js:|
          30 Days to becoming an Opera8 Lover -- Opera Mini on Treo
          Meine Browser: Opera 8.02 | Firefox 1.0.6 | Lynx 2.8.5 | Netscape 4.7 | IE 6.0
          [Deshalb frei! - Argumente pro freie Software]

        2. Hi,

          Hab bei google auch schon gesehen, dass zusätzlich zur description (die nicht vollständig angezeigt wurde) noch Text aus dem body-Bereich angezeigt wurde. Ist das normal?

          Keine Ahnung. Möglicherweise war die Description einfach zu lang zur Anzeige, so daß Google sie abgeschnitten hat und noch einen Ausschnitt aus dem Inhalt genommen hat.

          Hab auf deiner Seite und auf der von Ashura gesehen, dass ihr für jede Seite die gleiche description verwendet (oder irre ich mich da?). Ist es unsinnig, unterschiedliche Beschreibungstexte zu verwenden?

          nö. Unsinnig ist das nicht, aber aufwendig. ;-)
          Deshalb habe ich bei meinen Seiten drauf verzichtet - mit zwei Ausnahmen:
          1. meine Tanzseiten haben eine hierfür passende andere description (auch wegen dem dmoz-Eintrag)
          2. meine "Gepardenforelle" hat eine individuelle und passendere Description für diese Seite, die auch von Google vollständig und ausschließlich angezeigt wird (leider momentan erst auf der vierten Seite).

          Beachte auch, daß die meisten Suchmaschinen die description nur dann anzeigen, wenn der/die Suchbegriff/e auch hierin vorkommen.

          Werden ansonsten nur Textausschnitte aus dem body-Bereich angezeigt, in denen die Suchbegriffe enthalten sind?

          Bei Google i.d.R. ja. Jeena hatte allerdings mal auch über eine andere Erfahrung gepostet.
          Wobei Google durchaus andere (Suchmachinen- bzw. Link-)Seiten anzeigt, die die Description (meist aus dmoz übernommen) verwenden, wie Du z.B. bei der Suche nach Schwerpunkt  WebDesign, Tanzen, Fotografie, Sozialarbeit und Programmierung sehen kannst.

          P.s.: Sehr schön fand ich auch, wie du bei dem Thema "Suchmaschinenoptimierung" das meta-Tag keywords eingebaut hast *lach*

          Nett auch bei "Metawahnsinn": Meinten Sie: Autowahnsinn?

          freundliche Grüße
          Ingo

          -- [barrierefreie Webseitenerstellung » Suchmaschinenoptimierung | em?] (Hommingberger Gepardenforelle;-)
          1. Hallo Ingo,

            Deshalb habe ich bei meinen Seiten drauf verzichtet - mit zwei Ausnahmen:
            1. meine Tanzseiten haben eine hierfür passende andere description (auch wegen dem dmoz-Eintrag)
            2. meine "Gepardenforelle" hat eine individuelle und passendere Description für diese Seite, die auch von Google vollständig und ausschließlich angezeigt wird (leider momentan erst auf der vierten Seite).

            Naja gut, das ist ja auch jeweils ein eigenes Themengebiet für sich.

            Wobei Google durchaus andere (Suchmachinen- bzw. Link-)Seiten anzeigt, die die Description (meist aus dmoz übernommen) verwenden, wie Du z.B. bei der Suche nach Schwerpunkt  WebDesign, Tanzen, Fotografie, Sozialarbeit und Programmierung sehen kannst.

            Ist das denn rechtens? Darf z.B. fak-protal.de (stehen auf Platz 1 der Ergebnisse) die description aus dmoz übernehmen?
            Ich kenne mich da mit den Rechten nicht sonderlich gut aus.

            Nett auch bei "Metawahnsinn": Meinten Sie: Autowahnsinn?

            *rotfl* Ja, ist echt klasse :)

            Liebe Grüße,
            Nadja

            -- system.exit(0);
  8. Hallo,

    ich krieg das nie geregelt :(

    Ich hab schon x-mal gelesen, dass das HTML gültig sein muss, damit eine Suchmaschine den Inhalt in die Datenbank speichert.

    Dummerweise hat unser Kunde ein Webhosting-Paket, bei dem in die index.html und die home.html zu Anfang (Sogar noch über dem DOCTYPE) ein JavaScript geschrieben wird, dass ein PopUp aufruft *heul*

    Findet die Suchmaschine trotzdem die Seiten bzw. trägt sie die trotzdem in die DB ein, oder funktioniert das nicht?

    So eine sch***e, aber Hauptsache immer billiger, billiger, billiger >:<

    Liebe Grüße,
    Nadja

    -- system.exit(0);
    1. Hi,

      Ich hab schon x-mal gelesen, dass das HTML gültig sein muss, damit eine Suchmaschine den Inhalt in die Datenbank speichert.

      jein... Da nicht wenige Webites mit durchaus allg. interessanten Inhalten nicht valide sind, wäre eine Suchmaschine schlecht beraten, wenn sie diese nicht in den Index aufnehmen würde. Es ist sicherlich auch für Suchmaschinen sinnvoll, valide Dokumente zu erstellen, da diese ja das HTML parsen, aber ein wenig Fehlertoleranz sollte man auch bei Suchmaschinen voraussetzen können.

      freundliche Grüße
      Ingo

      -- [barrierefreie Webseitenerstellung » Suchmaschinenoptimierung | em?] (Hommingberger Gepardenforelle;-)
      1. Hallo Ingo,

        Ich hab schon x-mal gelesen, dass das HTML gültig sein muss, damit eine Suchmaschine den Inhalt in die Datenbank speichert.

        jein... Da nicht wenige Webites mit durchaus allg. interessanten Inhalten nicht valide sind, wäre eine Suchmaschine schlecht beraten, wenn sie diese nicht in den Index aufnehmen würde. Es ist sicherlich auch für Suchmaschinen sinnvoll, valide Dokumente zu erstellen, da diese ja das HTML parsen, aber ein wenig Fehlertoleranz sollte man auch bei Suchmaschinen voraussetzen können.

        D.h. ich kann davon ausgehen, dass diese speziellen Unterseiten (index.html und home.html) trotzdem gefunden werden!?
        Das wäre ziemlich wichtig, weil es ja eben die "Startseiten" sind...

        Mir wurde hier auch schonmal Google Sietmaps empfohlen.
        Macht man das, nachdem man die Webseite in die Suchmaschine eingetragen wurde?

        Liebe Grüße,
        Nadja

        -- system.exit(0);
    2. Hallo Freunde des gehobenen Forumsgenusses,

      ich krieg das nie geregelt :(

      Oh doch , Widerrede zwecklos ;-)

      Ich hab schon x-mal gelesen, dass das HTML gültig sein muss, damit eine Suchmaschine den Inhalt in die Datenbank speichert.

      Völliger Blödsinn, Dann wären 97% der Seiten nicht in den Suchmaschinen.
      Allerdings wäre das mal ein Ansatz, die Leute zu validität zu zwingen ;-)

      Dummerweise hat unser Kunde ein Webhosting-Paket, bei dem in die index.html und die home.html zu Anfang (Sogar noch über dem DOCTYPE) ein JavaScript geschrieben wird, dass ein PopUp aufruft *heul*

      Und das Webhosting-Paket ist kostenlos und hat keine eigene 2nd-Level-Domäne?
      Zwing ihn dazu, ein gescheites Webhostingpaket zu kaufen,
      das, was er hat taugt nichts.

      So eine sch***e, aber Hauptsache immer billiger, billiger, billiger >:<

      2,50€ im Monat sind absolut billig genug für eine Webseite!

      Gruß
      Alexander Brock

      http://againsttcpa.com

      -- SelfCode: ie:{ fl:( br:> va:) ls:[ fo:) rl:( n4:? ss:| de:> js:( ch:| sh:( mo:} zu:}
      1. Hallo Alexander,

        ich krieg das nie geregelt :(

        Oh doch , Widerrede zwecklos ;-)

        Ja, großer Meister ;)

        Ich hab schon x-mal gelesen, dass das HTML gültig sein muss, damit eine Suchmaschine den Inhalt in die Datenbank speichert.

        Völliger Blödsinn, Dann wären 97% der Seiten nicht in den Suchmaschinen.

        Dann bin ich ja beruhigt ;)

        Und das Webhosting-Paket ist kostenlos und hat keine eigene 2nd-Level-Domäne?
        Zwing ihn dazu, ein gescheites Webhostingpaket zu kaufen,
        das, was er hat taugt nichts.

        Ganz ehrlich?? Ich pack die Webseite, wenn ich meine Fragen für mich beantwortet habe, einfach in die Suchmaschinen.
        Ich hab dem Kunden inzwischen schon drei Mal gesagt, dass das Paket kacka ist (natürlich etwas gewählter formuliert), hab deswegen schon bei der Hotline angerufen und und und.

        Ich schreibe dem Kunden danach nochmal wegen dem Paket, aber wenn es von deren Seite nicht eingesehen wird... Mehr als beraten kann ich leider auch nicht :(

        Liebe Grüße,
        Nadja

        -- system.exit(0);
        1. Hallo Freunde des gehobenen Forumsgenusses,

          Ich hab dem Kunden inzwischen schon drei Mal gesagt, dass das Paket kacka ist (natürlich etwas gewählter formuliert), hab deswegen schon bei der Hotline angerufen und und und.

          Du musst ihm sagen, dass wegen der Werbung 50% der potentiellen Kunden sofort abhauen,
          das wird seine Meinung schlagartig ändern.
          Generell muss man Kunden gegenüber mit solchen Argumenten hantieren,
          alles andere interessiert die nicht.

          Gruß
          Alexander Brock

          -- Ceterum censeo Carthaginem esse delendam