Sven Rautenberg: SELFHTML 8.1: Online-Start sehr erfolgreich

10 39

SELFHTML 8.1: Online-Start sehr erfolgreich

  1. 0
    1. 0
      1. 1
        1. 0
          1. 1
            1. 0
        2. 0
          1. 0
          2. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
      2. 0
      3. 0
        1. 2
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                2. 0
                  1. 0
                    1. 0
              2. 0
      4. 0
  2. 0
    1. 0
      1. 0
  3. 0
    1. 0
    2. 0
      1. 0
        1. 1
          1. -1
            1. 0
              1. -1
                1. 2

Moin!

Der erste Tag nach der Veröffentlichung der neuen Version ist fast vorüber, und schon können wir uns über knapp 10.000 Downloads freuen.

Die Hauptlast tragen hierbei unsere mittlerweile 57 Mirrorsites, welche seit dem Online-Start schon über 8700 Downloads geleistet haben.

Der Bittorrent-Tracker meldet bislang 926 erfolgreiche Downloads, und außerdem weitere knapp 150 Rechner im Netz, die die vollständige Datei heruntergeladen haben und jetzt ihrerseits zum Download anbieten.

Bis aber "das Internet" dieses Update vollständig heruntergeladen hat, dürfte noch einige Zeit vergehen. Die alten Statistiken der Version 8.0 sprechen einmal von über 750.000 Downloads, die zweite Statistik belegt noch einmal über 650.000 Downloads, insgesamt also mehr als 1,4 Millionen Downloads.

Obwohl solche Zahlen irgendwie erschreckend wirken mögen (es handelt sich immerhin um ein Datenvolumen von 10 Terabyte - das überlastet vermutlich jeden Server), konnte die zur Verfügung gestellte Infrastruktur, die sich (herzlichen Dank an dieser Stelle dafür) ausschließlich aus gesponsorter Bandbreite der Mirrors zusammensetzt, bislang den Ansturm gut bewältigen.

Wer Interesse hat, SELFHTML 8.1 selbst der Netzgemeinde auf einem Mirrorserver anzubieten, kann dazu gerne Patrick Canterino kontaktieren. Unser Download-Verteil-Skript unter http://aktuell.de.selfhtml.org/extras/download.shtml ist in der Lage, auf Wunsch den Mirror nur mit einer gewissen Datenmenge je Monat zu belasten. Wer also noch ungenutzten Traffic anbieten möchte, ist herzlich eingeladen.

  • Sven Rautenberg
  1. Hi Sven,

    das sind ja mal tolle Nachrichten, wirklich schön, dass die Vorarbeiten sich so bewähren und dass das Interesse so groß ist!

    Der erste Tag nach der Veröffentlichung der neuen Version ist fast vorüber, und schon können wir uns über knapp 10.000 Downloads freuen.

    YYYYYYYYY Das ist wirklich eindrucksvoll!

    Die Hauptlast tragen hierbei unsere mittlerweile 57 Mirrorsites, welche seit dem Online-Start schon über 8700 Downloads geleistet haben.

    Danke auch von mir an alle Unterstützer!

    Bis aber "das Internet" dieses Update vollständig heruntergeladen hat, dürfte noch einige Zeit vergehen. Die alten Statistiken der Version 8.0 sprechen einmal von über 750.000 Downloads, die zweite Statistik belegt noch einmal über 650.000 Downloads, insgesamt also mehr als 1,4 Millionen Downloads.

    Das sind ja wirklich Zahlen für eine erweiterte Pressemitteilung!

    Viele Grüße
    Mathias Bigge

    1. Hallo Mathias,

      Ich hatte heute morgen mit Patrick ueber eine chm-Version gesprochen, ich bin damit gerade am experimentieren. Habt Ihr Interesse?

      Gruß,

      Dieter

      1. Hi Dieter,

        Ich hatte heute morgen mit Patrick ueber eine chm-Version gesprochen, ich bin damit gerade am experimentieren. Habt Ihr Interesse?

        Ja, sicher, ich meine, das hätten wir früher auch gehabt.

        Viele Grüße
        Mathias Bigge

        1. Hallo,

          Ich hatte heute morgen mit Patrick ueber eine chm-Version gesprochen, ich bin damit gerade am experimentieren. Habt Ihr Interesse?
          Ja, sicher, ich meine, das hätten wir früher auch gehabt.

          hmm was ist denn eine chm-Version?

          Gruß jaylibII

          1. Hi!

            hmm was ist denn eine chm-Version?

            Schau mal hier.

            Grüße,
            Fabian St.

            --
            Meine Website: http://fabis-site.net
            --> XHTML, CSS, PHP-Formmailer, Linux
            ---------------------
            fabi@erde ~# whatis spam
            spam: nothing appropriate
            ---------------------
            Selfcode: ie:% fl:|  br:^ va:) ls:& fo:) rl:( n4:° ss:| de:> js:| ch:| mo:) zu:)
            1. Hi,

              Schau mal hier.

              das finde ich, ist eine sehr gute Idee  :-)

              Gruß jaylibII

        2. Hallo Mathias,

          Ich will nur nicht denjenigen uebergehen, der das vorher gemacht hat, kannst Du das vielleicht klaeren?

          Gruß,

          Dieter

          1. Hi Dieter,

            Ich will nur nicht denjenigen uebergehen, der das vorher gemacht hat, kannst Du das vielleicht klaeren?

            Gute Idee, ich poste es mal im DEV-Bereich, weil ich wirklich nicht mehr weiß, wer es war.

            Viele Grüße
            Mathias Bigge

          2. Hi Dieter,

            Du hattest Recht mit Deiner Vermutung, die chm-Version ist schon in der Mache. Wolfgang Reszel hat das übernommen, sorry.

            Ich will nur nicht denjenigen uebergehen, der das vorher gemacht hat, kannst Du das vielleicht klaeren?

            Trotzdem Danke für Dein Angebot!

            Viele Grüße
            Mathias Bigge

            1. Hallo Mathias,

              Alles klar, ich habe Wolfgang gemailt, vielleicht kann er ja was von den Sachen gebrauchen, die ich bereits geschrieben habe.

              Gruß,

              Dieter

              1. Hallo Dieter!

                Alles klar, ich habe Wolfgang gemailt, vielleicht kann er ja was von den Sachen gebrauchen, die ich bereits geschrieben habe.

                Wenn Du willst, kannst Du gerne eine chm-Version der französischen Dokumentation erstellen: wir haben so was noch nicht - und weder Serge noch ich haben Ahnung von solchen Sachen. Wir haben allerdings keine 8.1, sondern die "alte", allerdings fehlerbereinigte 8.0, weswegen wir die 8.1 auch nicht übersetzen werden sondern lieber etwas auf die 9 warten. In der Zwischenzeit übersetzten wir fleißig Feature-Artikel und Tipps&Tricks.

                Falls Du also Interesse hast, melde Dich bitte bei Serge und mir (Adresse siehe Dev-Seite). Sollte irgendwelche frz. Text-Broken nötig sein, übernehmen das Serge und ich natürlich ganz gerne. Schließlich haben wir genug Erfahrung bei der Übersetzung von Templates für Forum und Suche ;)

                Viele Grüße aus Frankfurt/Main,
                Patrick

                1. Hallo Patrick,

                  Wenn Du willst, kannst Du gerne eine chm-Version der französischen Dokumentation erstellen

                  Ich habe mich gerade mit Wolfgang abgesprochen und werde die deutsche Version jetzt doch machen. Ich schau mir die franzoesiche Docu mal an, wenn die genauso aufgebaut ist wie die deutsche, sollte das mit den gleichen Scripten machbar sein, also kein grosses Problem.

                  Sollte irgendwelche frz. Text-Broken nötig sein, übernehmen das Serge und ich natürlich ganz gerne.

                  Ich komme aus Saarbrücken, da gehört ein klein wenig Französisch zur Serienausstattung ;-). Aber ich werde, wenn noetig, gerne auf Dein Angebot zurueckkommen.

                  Gruß,

                  Dieter

                  1. Hallo Dieter!

                    Ich schau mir die franzoesiche Docu mal an, wenn die genauso aufgebaut ist wie die deutsche, sollte das mit den gleichen Scripten machbar sein, also kein grosses Problem.

                    Also, es ist die gleiche Struktur, die Dateinamen wurden übersetzt, befinden sich jedoch ein gleicher Stelle. Ich glaube, Serge hat eine Datei im Editorial hinzugefügt (seine "Notes du traduteur") und ein Glossar für englisch/französische IT-Ausdrücke.

                    Viele Grüße aus Frankfurt/Main,
                    Patrick

                    1. Hi Patrick,

                      Also, es ist die gleiche Struktur, die Dateinamen wurden übersetzt, befinden sich jedoch ein gleicher Stelle.

                      Wie in 8.0, der Genauigkeit halber.

                      Viele Grüße
                      Mathias Bigge

      2. Moin!

        Ich hatte heute morgen mit Patrick ueber eine chm-Version gesprochen, ich bin damit gerade am experimentieren. Habt Ihr Interesse?

        Natürlich haben wir Interesse. Die CHM-Version hat im gesamten Februas 2005 noch über 600 Downloads gehabt, ein Bedarf besteht offenbar.

        • Sven Rautenberg
      3. hallo Dieter,

        Ich hatte heute morgen mit Patrick ueber eine chm-Version gesprochen, ich bin damit gerade am experimentieren. Habt Ihr Interesse?

        Eine CHM gabs bereits für SELFHTML 8.0, also ist die Frage nach dem "ob" wohl grundsätzlich zu bejahen.

        BTW: ich hatte das Microsoft-HELP-Tool mal, habs aber irgendwann mal "verloren" und finde es zur Zeit nicht mehr auf der MSDN. Im Forums-Archiv gibts zwei oder drei ältere Links, die aber nicht mehr gültig zu sein scheinen. Hast du noch eine Download-Adresse für dieses Ding?

        Grüße aus Berlin

        Christoph S.

        1. Hallo Christoph,

          Wenn Dich das Thema interessiert, ist FAR ein absolutes Muss. MS hat seine Sachen  hier. Thomas Meinike hat ein lesenswertes Tutorial. Die KeyTools HTML Help Utilities sind auch sehr nuetzlich, leider etwas buggy. Mit Agent Ransack lassen sich aehnlich wie mit grep Filelisten generieren, deren Inhalte bestimmten Kriterien entsprechen und die einen guten Ausgangspunkt darstellen, um die Indexdateien zu generieren. Nicht zuletzt ist der Mozilla Help Viewer als Alternative zum chm-File von Interesse.

          Gruß,

          Dieter

          1. hallo,

            Wenn Dich das Thema interessiert

            Das tut es.

            FAR
            Microsoft
            lesenswertes Tutorial
            KeyTools HTML Help Utilities
            Agent Ransack
            Mozilla Help Viewer

            Danke für die Links.

            Grüße aus Berlin

            Christoph S.

            1. Hallo Christoph,

              Ich hatte ueberlegt, alternativ zur CHM eine Mozilla-Book Version von SelfHTML zu machen, aber ich habe nicht soviel Zeit.  Vielleicht haettest Du da Lust zu? Ich will Dir jetzt um Gottes Willen kein Projekt aufdraengen, sondern das ist nur so eine spontane Idee. Falls Du irgendwas in der Richtung machen willst, kannst Du mich ja mal kontaktieren, ich hab naemlich schon einge Scripte und Datensaetze fuer das Manual fertig.

              Gruß,

              Dieter

              1. Hallo Dieter,

                Falls Du irgendwas in der Richtung machen willst, kannst Du mich ja mal kontaktieren, ich hab naemlich schon einge Scripte und Datensaetze fuer das Manual fertig.

                Meinst Du, man kann davon irgendwas für die Erstellung eines Apple Help Books verwenden? Daran eines zu erstellen, dachte ich nämlich mal, mir grauste nur davor, alle SELFHTML-Dateien mit entsprechenden Metadatenkommentaren auszustatten.

                Tim

                1. Hallo Tim,

                  Ich habe leider keinen Mac und kenne das Format nicht. Hast du mal ein Beispiel fuer eine Datei mit Metakommentaren?. Windows-Hilfedateien bestehen vor dem Kompilieren im Prinzip aus drei Dateien. Eine ist im Grunde ein Directorylisting aller HTML-Dateien im Project und einem Konfigurationsteil, bei der aehnlich wie in einer INIdatei Titelseite, Sprache und solche Sachen festgelegt sind. Die mache ich zum Teil mit einem speziellen Editor, zum Teil mit Software, die Directorylistings macht (grosse Ueberrraschung, was?). Die zweite und dritte Datei, je eine fuer Inhalt und Index aehneln HTML-Dateien mit zT. verschachtelten Listen, eine Einheit sieht dann so aus:
                    <li><object type="text/sitemap">
                      <param name="local" value="selfhtml\css\eigenschaften\ausrichtung.htm">
                      <param name="name" value="Absatzkontrolle">
                    </object>
                  Link und Linktext sind also getrennte Parameter. Beim Inhalt ist das relativ einfach, man nimmt das Originalinhaltsverzeichnis und mangelt es solange durch ein zB. PHP-Script, bis es entsprechend umgeformt ist. Der Index ist definitiv der schwierigste Teil, weil es man die Daten dafuer aus verschieden Quellen extrahieren und auf unterschiedliche Art und Weise bearbeiten muss. Ich mache das so, dass ich aus alle relevanten Daten ein SQL-Script generiere (mit param_local und param_name als Fields, siehe Beispiel). Dann habe ich alle die feinen Moeglichkeiten einer DB wie komfortables Sortieren, unique index usw. zur Hand um daraus dann die Indexdatei zu generieren. Die fertige Datei hat ca. 15000 Zeilen in der Art wie oben, da willst Du nicht mehr Hand anlegen muessen.
                  Ich wuerde annehmen, dass das Mac-Buch auch so einen Index in der Art verwendet, insofern koentest Du eine Kopie der DB verwenden.

                  Gruß,

                  Dieter

                2. 你好 Tim,

                  [...] mir grauste nur davor, alle SELFHTML-Dateien mit entsprechenden
                  Metadatenkommentaren auszustatten.

                  Du bist doch Informatiker, oder? Und du kannst doch eine Programmiersprache,
                  oder? ;-)

                  再见,
                  克里斯蒂安

                  --
                  Fortune: e-credibility: the non-guaranteeable likelihood that the electronic data
                  you're seeing is genuine rather than somebody's made-up crap.
                  - Karl Lehenbauer
                  1. Hallo,

                    Du bist doch Informatiker, oder? Und du kannst doch eine Programmiersprache,
                    oder? ;-)

                    Klar. HTML. :-þ

                    Grüße
                    Thomas

                    --
                    Surftip: kennen Sie schon Pipolino's Clowntheater?
                    http://www.clowntheater-pipolino.net/
                    1. Hallo,

                      Du bist doch Informatiker, oder? Und du kannst doch eine Programmiersprache,
                      Klar. HTML. :-þ

                      Sogar zwei: HTML und CSS. ;)

                      Im Ernst, hättet ihr meinen Link mal durchgeschaut, hättet ihr gesehen, daßfür das Erstellen des Index zwei Dinge genutzt werden: Meta-Angaben im Seitenkopf und in HTML-Kommentaren versteckte Angaben für einzelne Segmente einer Seite. Letzteres bietet sich für das segmentierte SELFHTML natürlich an wie Butter auf Brot. Nur: Was für Metaangaben kann man da mittels eines Programms bereits aus SELFHTML gewinnen? Doch nur die Keywords für die gesamte Seite aus dem Seitenkopf und den Titel des Abschnitts. Und das, finde ich, genügt nicht so ganz. Also ich hätte gerne mehr, gerade für die Leute, die nicht so mit der SELFHTML-Lingo vertraut sind.

                      (Ja, Dieters chm-Konzept reicht dafür auch nicht aus, sehe ich)

                      Tim

              2. hallo Dieter,

                Ich hatte ueberlegt, alternativ zur CHM eine Mozilla-Book Version von SelfHTML zu machen, aber ich habe nicht soviel Zeit. Vielleicht haettest Du da Lust zu?

                Das kann ich noch nicht sagen. CHM habe ich schon ein paar Jahre lang immer mal gebastelt, damit kenne ich mich einigermaßen aus. Das Problem ist nur, daß ich unter Linux keine CHM lesen kann, jedenfalls nicht in derselben Form wie unter Windows, wo ich sie sogar in die systemeigene "Hilfe" einbauen kann mit ein paar registry-Einträgen.

                Dieser mozillae-book-Kram ist für mich absolutes Neuland. Ich weiß noch nicht, wozu das gut sein kann. Falls das ein plattformunabhängiges Konstrukt ergibt, stürze ich mich drauf, aber sonst wohl nicht  -  mir ist sonst jede Art von Bookmarklet und Sidebar ein Greuel. Das ist eine persönliche Eigenart, die du nicht teilen mußt.

                Ich will Dir jetzt um Gottes Willen kein Projekt aufdraengen

                Das würdest du auch gar nicht können *g*. Aber ernsthaft: ich muß mir das erstmal ankucken und dann entscheiden, ob ich da mit einer Bastelei anfangen möchte.

                Grüße aus Berlin

                Christoph S.

      4. Hallo Dieter,

        Ich hatte heute morgen mit Patrick ueber eine chm-Version gesprochen, ich bin damit gerade am experimentieren. Habt Ihr Interesse?

        ich muss ja mal sagen, wenn es etwas tolleres als Selfhtml in der HTML-Variante gibt, dann ist es die Selfhtml-Version als CHM. Es gibt nix besseres, um schnell zum Ziel zu gelangen. Ich würde mich riesig freuen.

        Mit freundlichen Grüßen

        André

  2. Hi Sven,

    weil's grad auf die ersten 10K zugeht nur von den Mirrors, hier nochmal die Adressen, auf denen man die Downloadzahlen verfolgen kann.

    http://aktuell.de.selfhtml.org/cgi-bin/selfdown/stat.pl
    http://tracker.packetstorm.ch/

    Mir macht's nen Riesenspaß da immer wieder auf Reload zu drücken. Bin anscheind doch ein mächtiges Knäblein *g*

    Viele Grüße
    Mathias Bigge

    1. hallo Mathes,

      http://aktuell.de.selfhtml.org/cgi-bin/selfdown/stat.pl

      meldet im Augenblick 9157 Downloads.

      http://tracker.packetstorm.ch/

      Finde ich fürchterlich unübersichtlich. Allerdings sind weitere 972 Downloads mit rund 8 GB Volumen auch ganz nett anzuschauen.

      Mir macht's nen Riesenspaß da immer wieder auf Reload zu drücken. Bin anscheind doch ein mächtiges Knäblein *g*

      Und ich werde meinen webalizer anweisen müssen, daß er nicht mehr aufzeichnen soll, wenn jemand aus http://de.selfhtml.org/editorial/impressum.htm#redaktion heraus meine Adresse aufruft. Das hat heute im Lauf des Tages bereits eine regelrechte Explosion an Zugriffen ergeben. Und das hat dann eine gewisse Ambivalenz ...

      Grüße aus Berlin

      Christoph S.

      1. Hallo Christoph.

        meldet im Augenblick 9157 Downloads.

        Schade, ich habe die feierlichen 10.000 verpasst...

        Gruß, Ashura

        --
        Selfcode: sh:( fo:) ch:? rl:( br:^ n4:& ie:{ mo:) va:) de:> zu:) fl:( ss:| ls:[ js:|
        Try it: Become an Opera Lover in 30 days
  3. hallo,

    Die Hauptlast tragen hierbei unsere mittlerweile 57 Mirrorsites

    ähm ... wie kommt eigentlich die Zählung zustande? Werden nur die Klicks gezählt, die es eventuell auf der Downloadseite gibt? Das könnte immerhin bedeuten, daß ein "download" gezählt wird, auch wenn der user zwischendurch abbricht bzw. seine Verbindung nicht mehr mitspielt. Andrerseits kann ich mir vorstellen, daß vielleicht auch jemand über einen anderen, nicht auf der Download-Seite vorhandenen Link an die Download-Adresse kommt und munter downloadet, ohne daß das dann gezählt wird. Wie zuverlässig sind also die Zahlen auf der Download-Seite?

    Klar, ich weiß auch, daß ich nur der Statistik vertrauen darf, die ich selber gefälscht habe ...

    ;-)

    Grüße aus Berlin

    Christoph S.

    1. Hallo,

      »»Wie zuverlässig sind also die Zahlen auf der Download-Seite?

      Eben so zuverlässig, wie du es beschrieben hast.

      Grüße
      Thomas

      --
      Surftip: kennen Sie schon Pipolino's Clowntheater?
      http://www.clowntheater-pipolino.net/
    2. Hallo Christoph,

      Die Hauptlast tragen hierbei unsere mittlerweile 57 Mirrorsites

      ähm ... wie kommt eigentlich die Zählung zustande?

      Das frage ich mich nach einem Blick in die Statistik auch. Bei einigen Mirrors fühlt man sich in die Counter-Mania des letzten Jahrtausends zurückversetzt.

      Grüße
      Roland

      1. 你好 Orlando,

        Bei einigen Mirrors fühlt man sich in die Counter-Mania des letzten
        Jahrtausends zurückversetzt.

        Da hat sich wohl jemand selbst gepushed...

        再见,
        克里斯蒂安

        --
        Willst du die Freuden dieser Welt geniessen, so musst du auch ihr Leid erdulden.
        1. Hallo,

          diese hohe Zahl wurde jetzt korrigiert. Ein Programm namens Microsoft BITS hat für 954 Zugriffe auf diesen Mirror gesorgt, ich habe von der Zahl in der Statistik demzufolge 953 abgezogen.

          Viele Grüße
            Patrick Canterino

          --
          "Das hat der liebe Gott nicht gut gemacht. Allen Dingen hat er Grenzen gesetzt, nur nicht der Dummheit." (Konrad Adenauer)
          1. hallo,

            Ein Programm namens Microsoft BITS hat für 954 Zugriffe auf diesen Mirror gesorgt

            Ups. Ich habe mir natürlich das Ding sofort mal angeschaut und die entsprechenden Erläuterungen gelesen. Ich sollte sie verstehen können. Aber ich verstehe nicht, warum man auf die Idee kommt, so ein Teil zu entwickeln. Und ich verstehe auch nicht, warum das jemand einsetzt.

            Andrerseits gibts immer noch was, wo ihr mir vielleicht auf die Sprünge helfen könnt. Im Moment wird mein "Mirror" in der SELF-Downloadstatistik mit 83 (von 23609) Downloads geführt. Wenn ich mir meine logs anschaue, stimmt die Zahl natürlich nicht. Es sind lediglich etwa 65, die tatsächlich mit der richtigen Größe und einem 200er durchgegangen sind. Aber es gibt noch jede Menge mehr Zugriffe (allesamt von der SELF-Downloadseite), die mit einer 206 quittiert wurden. Im Extremfall hat eine einzelne IP achtmal nacheinander einen 206er produziert, und erst dann einen 200er  -  aber alles innerhalb von Sekundenbereichen. Bei der Deutung, was da real passiert, bin ich mir nicht hundertprozentig sicher.

            Ich bin nun wirklich nicht darauf aus, daß ich unbedingt "Klicks" haben muß. Aber wenn ich denn schon über meine Adresse einen "Mirror" bereitstelle, will ich wenigstens einigermaßen sicherstellen können, daß Leute, die über die Downloadseite auf meine Adresse geraten, auch prompt "bedient" werden und ein ganzes und prüfsummensicheres ZIP kriegen, in der kürzestmöglichen Zeit (in einem Internetcafe, in dem ich mal einen "Probedownload" gemacht habe, bevor Patrick die Download-Adresse bestätigt bekam, lief es per DSL absolut problemfrei mit 123 KB/sec durch). Eine 206 stört da. Ich weiß nur nicht, ob ich dagegen etwas machen kann - mein Provider ist ausgesprochen kooperativ und geht auf alle Wünsche ein, die ich eventuell habe. Beispielsweise wäre es auch noch möglich, die Downloadmöglichkeit auf anonymes FTP umzustellen oder so eine FTP-Adresse dazuzutun.

            Grüße aus Berlin

            Christoph S.

            PS: falls ich da noch weiteren Diskussionsbedarf habe  -  soll das dann _hier_ stattfinden oder an anderem Ort?

            1. Moin!

              Bei der Deutung, was da real passiert, bin ich mir nicht hundertprozentig sicher.

              Aber den Statuscode 206 nachgucken, das kannst du doch, oder? Hast du doch selbst geschrieben, das Kapitel: http://de.selfhtml.org/servercgi/server/httpstatuscodes.htm#uebersicht

              Und dann guckst du dir noch mal den User Agent String an, und überlegst, was dieses Programm (dessen Existenz und Features über Google recherchierbar sein dürften) da so macht.

              • Sven Rautenberg
              1. hallo,

                Aber den Statuscode 206 nachgucken, das kannst du doch

                Selbstverständlich. Was eine 206-Meldung aussagt, weiß ich. Hatte ich aber bisher noch nie, und daher hielt ich eine Anfrage für gerechtfertigt, weil ich - im Gegensatz zu anderen Stauscodes - nicht genau weiß, wie sie produziert werden kann.

                Hast du doch selbst geschrieben, das Kapitel: http://de.selfhtml.org/servercgi/server/httpstatuscodes.htm#uebersicht

                Nee, da irrst du. Das ist zum allergrößten Teil noch Stefans Text, ein paar winzige Veränderungen hat Henryk vorgenommen, ich habe lediglich links korrigiert und sonst nichts.

                Und dann guckst du dir noch mal den User Agent String an, und überlegst, was dieses Programm (dessen Existenz und Features über Google recherchierbar sein dürften) da so macht.

                Was hat aber ein Programm, das ein anderer irgendwo installiert hat, mit den Zugriffen auf meinen Webspace zu tun? Ich setze das Ding doch nicht ein.

                Der Sinn meines psotings war: wenn ich schon das ZIP-Archiv bereitstelle, will ich auch, daß jemand, der die Adresse findet und anklickt, es möglichst "in einem Rutsch" und vollständig erhält. Also stören mich diese 206er, weil sie aussagen (was ich auch an der Zahl der übermittelten KB ablesen kann), daß da jemand eben _nicht_ das ganze Ding erhalten hat.

                Ich lasse keinen "Counter" laufen, um damit angeben zu können, wieviele Leute schon mal geklickt haben. Es kann mir auch wurscht sein, wenn mal einen Tag lang gar niemand "zu Besuch" kommt. Aber wer kommt, soll schon möglichst mit einer 200 bedient werden können, und da ist mir halt nicht richtig klar, ob ich noch irgendwas einstellen muß, damit ich keine 206er im log sehe. Oder ob mein Provider noch was am Trafficvolumen schrauben muß (es gibt derzeit noch eine Begrenzung, die aber bei festgestelltem Bedarf sofort hochgesetzt werden kann. Heute waren es von 0 Uhr bis jetzt ziemlich exakt 720 MB, mit den 206ern aber über 1 GB).

                Grüße aus Berlin

                Christoph S.

                1. Moin!

                  Aber den Statuscode 206 nachgucken, das kannst du doch

                  Selbstverständlich. Was eine 206-Meldung aussagt, weiß ich.

                  Würdest du das noch mal in eigenen Worten sagen?

                  Hatte ich aber bisher noch nie, und daher hielt ich eine Anfrage für gerechtfertigt, weil ich - im Gegensatz zu anderen Stauscodes - nicht genau weiß, wie sie produziert werden kann.

                  Das ergibt sich IMO aus dem Lesen a) der besagten Seite und b) aus dem Wahrnehmen der hauptsächlich dafür verantwortlichen User Agents, beispielsweise Getright, Leechget oder FDM - allesamt sogenannte "Downloadmanager".

                  Jetzt nur noch das beobachtete Verhalten "Diverse nahezu gleichzeitig auftretende 206-Zeilen derselben IP" in Verbindung bringen - und schon hast du das offensichtliche Verhalten dieser Downloadmanager zur Erzielung besserer Downloadraten entdeckt.

                  Der Sinn meines psotings war: wenn ich schon das ZIP-Archiv bereitstelle, will ich auch, daß jemand, der die Adresse findet und anklickt, es möglichst "in einem Rutsch" und vollständig erhält. Also stören mich diese 206er, weil sie aussagen (was ich auch an der Zahl der übermittelten KB ablesen kann), daß da jemand eben _nicht_ das ganze Ding erhalten hat.

                  Nein, diese Interpretation ist falsch. 206 sagt aus, dass da jemand absichtlich weniger als das ganze Ding haben wollte und es auch erhalten hat. Wenn jemand das ganze Ding wollte, aber nur einen Teil erhalten hat, dann wäre Status 200 zusammen mit einer zu niedrigen Zahl übermittelter Bytes im Logfile drin.

                  • Sven Rautenberg