Philipp Megow: Meinung, Kritik und Vorschläge zum neuen Layout

Hallo.

Erstmal wollte ich sagen, dass SELFHTML und dieses Forum immer eine große Hilfe waren und meine Fragen bis jetzt immer ohne einen eigenen Eintrag im Forum gelöst würden.

Nun aber zum eigentlichen Anliegen:
Ich wollte die Seite unseres Vereins neu gestellten und von einem Tabellenlayout auf CSS umsteigen. Was mir eigentlich gut gelungen ist, wie ich finde.
Aber ich würde gerne eure Meinung, Kritik und Vorschläge zum neuen Layout hören.
Hier der Link: http://www.stavenhagen-helau.de/layoutneu/index.html

Mit freundlichem Gruß
Philipp

  1. Aua...
    das tut weh

    1. Hallo.

      Aua...
      das tut weh

      Was tut weh?

      MfG
      Philipp

  2. Hallo,

    Ich wollte die Seite unseres Vereins neu gestellten und von einem Tabellenlayout auf CSS umsteigen. Was mir eigentlich gut gelungen ist, wie ich finde.

    Soll das dein Ernst sein?!

    Aber ich würde gerne eure Meinung, Kritik und Vorschläge zum neuen Layout hören.

    Da ich von einem Scherz ausgehe, passe ich.

    Gruß aus MeckPomm --

    'Glauben kann keine Berge versetzen, aber der Glaube vermag Berge dahin zu stellen, wo noch keine Berge sind.'
    Friedrich Nietzsche

    1. Hallo,

      Soll das dein Ernst sein?!

      Ja dass ist mein Ernst, sonst hätte ich die frage nicht gestellt.
      Und eigentlich habe ich auf eine konstruktivere Antwort gehofft.

      MfG
      Philipp

  3. Hallo.

    Erstmal wollte ich sagen, dass SELFHTML und dieses Forum immer eine große Hilfe waren und meine Fragen bis jetzt immer ohne einen eigenen Eintrag im Forum gelöst würden.

    Nun aber zum eigentlichen Anliegen:
    Ich wollte die Seite unseres Vereins neu gestellten und von einem Tabellenlayout auf CSS umsteigen. Was mir eigentlich gut gelungen ist, wie ich finde.
    Aber ich würde gerne eure Meinung, Kritik und Vorschläge zum neuen Layout hören.
    Hier der Link: http://www.stavenhagen-helau.de/layoutneu/index.html

    Mit freundlichem Gruß
    Philipp

    Das Design lässt meiner Meinung nach noch etwas zu Wünschen übrig. Aber der Code ist auf den ersten Blick sauber und ohne Tabellen.

    Liebe Grüße
    Thomas

    1. Lieber Thomas,

      Das Design lässt meiner Meinung nach noch etwas zu Wünschen übrig.

      einverstanden. Aber:

      Aber der Code ist auf den ersten Blick sauber und ohne Tabellen.

      Was soll das heißen? "Sauber" = valide? (Das ist er.) "ohne Tabellen" = semantisch? (Das ist er ganz bestimmt nicht!)

      Liebe Grüße aus Ellwangen,

      Felix Riesterer.

      1. Lieber Thomas,

        Das Design lässt meiner Meinung nach noch etwas zu Wünschen übrig.

        einverstanden. Aber:

        Aber der Code ist auf den ersten Blick sauber und ohne Tabellen.

        Was soll das heißen? "Sauber" = valide? (Das ist er.) "ohne Tabellen" = semantisch? (Das ist er ganz bestimmt nicht!)

        Liebe Grüße aus Ellwangen,

        Felix Riesterer.

        Ja mit sauber habe ich nur gemeint, dass keine Tabellen fürs Design verwendet wurden, dass er nicht semantisch ist stimmt und das mit den vielen DIVs kann man sicher auch besser lösen.

        Liebe Grüße
        Thomas

        1. Hi Thomas,

          Ja mit sauber habe ich nur gemeint, dass keine Tabellen fürs Design verwendet wurden

          Saubere Stellungnahme. Wo aber bleibt die Reinheit?

          , dass er nicht semantisch ist stimmt und das mit den vielen DIVs kann man sicher auch besser lösen.

          In diesem Thread finden sich zahlreiche "Beiträge", wie wir sie ungern sehen, blamables Gelaber, Komplettzitate, allgemeines Blabla statt konkreter Hinweise. Warum kann man solche Postings nicht einfach unterlassen?

          Viele Grüße
          Mathias Bigge

          -- http://aktuell.de.selfhtml.org/tippstricks/index.htm
  4. Lieber Philipp,

    es ist sicherlich ehrenwert, wenn Du "weg von einem Tabellenlayout" möchtest. Es ist sicherlich auch ehrenwert, wenn Du auf standardkonformes und mit CSS gestaltetes HTML setzt. Warum sind jetzt aber die Reaktionen hier im Forum so unerwartet für Dich?

    Naja, Du hast nie betont, dass Du die Optik _nicht_ verändern, sondern nur deren technische Realisierung umstellen wolltest. Dass diese Optik aber auf geschmaklich bedingte Ablehnung stößt, das erscheint Dir wohl noch fremd... Mir gefällt die Aufmachung übrigens auch nicht. Aber ich bin ja auch ein absoluter Karnevalsgegner. Nurso nebenbei.

    Der HTML-Quelltext strotzt nur so vor Divitis. Daher ist Dein HTML nicht als semantisch zu bezeichnen, was ebenfalls hier im Forum gerne kritisiert wird. Ein Beispiel, das man Dir hier sofort bemängeln wird, ist dieser Ausschnitt:

    <body> <div>   <img src="grafiken/layout/logo.gif" alt="Unser Vereinslogo mit Namenszug" height="148" width="625"><a name="beispiel"></a>   <br>   <br>

    Semantisch betrachtet befindet sich da ein IMG und ein inhaltsleerer Anker im "luftleeren Raum", lediglich eingeschlossen in ein DIV, was zwar syntaktisch richtig (also valide) ist, aber überhaupt keinen Sinn vermittelt
    (also unsemantisch ist). Und einen zwei-zeiligen Abstand erzeugt man nicht mit zwei <br>s, sondern mit entsprechenden CSS-Möglichkeiten!

    Der nächste Abschnitt hat mich zur Bezeichnung "Divitis" hingerissen:

      <div class="randoben">     <div class="eckeoben">       <div class="randunten">         <div class="eckeunten">           <div class="menue1">             <h1>Homepage des Stavenhagener Carnevalsclubs e.V.</h1>             <a href="index.html">Startseite</a>             <a href="index.html">Termine&nbsp;und&nbsp;Veranstaltungen</a>             <a href="index.html" class="aktiv1">Mitglieder</a>             <a href="index.html">Verein</a>             <a href="index.html">Kontakt</a>             <div class="menue2">               <h2>Unsere Mitglieder</h2>               <a href="sub1.html">OnStage</a>               <a href="sub1.html">BackStage</a>                     <div class="inhalt">                       <h5>Die Leute im Verein</h5>

    Auch hier werden DIVs inflationär eingesetzt (ich kenne diese "sliding doors technique" und das mit den skalierenden runden Ecken), aber einen Sinn hat das Ganze _inhaltlich_ keinen. Auch scheinst Du noch nicht zu wissen, dass man eine Navigation, die ja nichts weiter als eine Liste von Links ist, auch als eine solche auszeichnet: <ul> oder <ol>. Entsprechendes Nachlesematerial findest Du im Kapitel CSS-basierte Navigationsleisten.

    So langsam ruft mich mein Bett, was mich daran hindert, in dieser Tour weitere Beispiele aus Deinem Quelltext zu kritisieren, denn auch dort würde ich mich prinzipiell wiederholen: Unsemantisches Markup.

    Kleine Frage zum Schluss: Was hindert Dich daran, Deine <h1> mit CSS auszugestalten? Warum gibst Du ihr keine ID (anstatt einen inhaltsleeren Anker weiter oben zu verwenden) und ein Hintergrundbild (anstatt ein "im luftleeren Raum herumfahrendes" IMG weiter oben zu notieren) mit passender height, width und padding, damit auch alles prima angezeigt werden kann? - Auf diese Art und Weise verschwinden hoffentlich unnötige Elemente aus Deinem Quelltext, der dann hoffentlich auch semantischer wird.

    Liebe Grüße aus Ellwangen,

    Felix Riesterer.

    1. Hallo.

      Danke für deine Hinweise.

      Mit freundlichem Gruß
      Philipp

  5. Hell-O!

    Aber ich würde gerne eure Meinung, Kritik und Vorschläge zum neuen Layout hören.
    Hier der Link: http://www.stavenhagen-helau.de/layoutneu/index.html

    Mal ganz davon abgesehen, dass das Layout der Seite eines Karnevalvereins immer polarisieren wird, passt das Gesamtlayout nicht zusammen. Ich sehe jede Menge Konfetti, okay, passt zum Thema. Doch die Gestaltung des Inhaltes lässt mich schaudern. Da erschlägt mich ein schlecht lesbarer Schriftzug, der bei mir ein knappes Drittel des Browserfensters einnimmt, ohne mir irgendeinen Mehrwert zu vermitteln. Daneben ein hübsches Vereinslogo - so ziemlich das Einzige an der Seite, an dem ich nichts auszusetzen hätte (außer, dass man es nochmal mit einer Grafiksoftware nachbearbeiten sollte). Darunter ein optisch gähnend langweiliger Kasten, dessen Farbwahl völlig daneben ist. Traurig, aber wahr, dass die runden Ecken so ziemlich das einzige gestalterische Mittel sind, Karteireiter passen zu einer Büroseite (ich gestehe, dass der erste Entwurf meiner Seite auch sowas hatte), nicht zu einer Faschingsseite. Überflüssig zu erwähnen, dass die Links weder als solche zu erkennen sind noch einen Hovereffekt haben, du mutest deinen Besuchern also zu, dass sie wahllos mit der Maus durch den Viewport jagen und hoffen, dass der Mauszeiger irgendwo zur linktypischen Hand wird. Nicht mal das Navigieren mittels Tabulator funktioniert, da ich nie weiß, auf welchem Link ich mich gerade befinde.

    Aus meiner Sicht gibt es etliches zu verbessern. Überdenke zuerst die grobe Struktur der Seite. Vielleicht wäre für den Anfang sowas denkbar, wie ich es auf dieser Seite aufgebaut habe. Weiterhin solltest du dich bei der Farbwahl am Vereinslogo orientieren. Ein Inhaltsbereich braucht nicht zwingend einen Kasten drumherum. Mache Links als solche kenntlich und versieh sie mit einem Hovereffekt. Verzichte auf die runden Ecken, sowas kannst du einbauen, wenn der Rest der Seite in Ordnung ist. Schließlich kannst du dich ja mal durch die Seiten der Thüringer Karnevalsvereine klicken, vielleicht ist ja die ein oder andere Anregung dabei.

    Gruß in die alte Heimat
    Siechfred

    -- Hier könnte Ihre Werbung stehen.
    Die schlechtesten Cover aus dem Bereich Hard and Heavy || Schöne Wörter, Teil 1
    1. Hallo.

      Danke für deine Hinweise.

      Mit freundlichem Gruß
      Philipp