Troppi: Valentinstag

Hallo.

Ich habe gestern abend erschrocken festgestellt, dass morgen ja schon Valentinstag ist, und mir nichts einfällt, was ich meiner Freundin schenken könnte.
Seit gestern abend also hänge ich in meinen Gedanken fest, und versuche mich in die Situation meiner Freundin zu versetzen, was ihr gefallen würde. Und ich hab festgestellt, dass sie alles hat, was sie sich von mir nur wünschen kann.
Meine Fantasie ist ausgeschöpft, zu ihrem Geburtstag, zu Weihnachen, zu unserem Jubiläum, zum Nikolaus und so weiter hab ich ihr schon das geschenkt, was mir momentan einfällt.
Sie wird wohl von mir einen Blumenstrauß/Rosenstrauß bekommen. Aber das kann doch nicht alles sein.
Parfüms und die Sachen, die man auch seinem Chef schenken würde, schenke ich ihr aus Prinzip nicht. Es ist einfach zu lieblos.

Habt ihr originelle Ideen, die man schnell innerhalb von 18 Stunden verwirklichen kann?

Was schenkt ihr euren Schätzen?

Danke
Troppi

  1. Hi !

    Wie wäre es mit einer professionellen Entspannungsmassage. Kostet ca. 60 Euro und dauert 90 Minuten.

    Gruß

    Hans

  2. Hi,

    Habt ihr originelle Ideen, die man schnell innerhalb von 18 Stunden verwirklichen kann?

    nichts Materielles, sondern eher ein Ereignis. Ein Essen in einem besonderen Restaurant, ein Wellness-Wochenende, ein Kurzausflug ...

    Cheatah

    --
    X-Self-Code: sh:( fo:} ch:~ rl:° br:> n4:& ie:% mo:) va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:~ js:|
    X-Self-Code-Url: http://emmanuel.dammerer.at/selfcode.html
    X-Will-Answer-Email: No
    X-Please-Search-Archive-First: Absolutely Yes

  3. Hallo,

      also ich back nen Kuchen, mit allem Drum und Dran, damit ich mir dann anhören kann "Schaaaatz, bin ich dick?" ;),
      aber auch nur weil morgen Valendienstag ist.

    gruss

    ps: Man muss nicht jeden Trend mitmachen.

    Terrorific!
    Given a cow full of milk, should the milk un-cow itself, or should the cow milk itself?

    -- Swiss Army Chainsaw
  4. Glück auf!

    Hach, schön, dass ich jetzt auch hier Gelegenheit habe, meine Hasstiraden gegen den Valentinstag loszuwerden. Ich finde nämlich nix grauslicher, als "auf Befehl" möglichst kreativ seine Liebe zu beweisen... Das ist ähnlich mit dem "auf Befehl" lustig sein zu Karneval, kann genau so wenig. Ich hab's in Vergangenheit[1] immer so gehalten, dass ich mich vom Valentinstag fern gehalten habe. Geburtstag und Weihnachten, okay. Auch Jubiläen (Jahre, nicht Monate!) kann man gerne feiern. Aber alles andere halte ich für völlig überbewertet. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass spontane, unerwartete Kleinigkeiten viel mehr zu einer glücklichen Beziehung beitragen als irgendein im besten Falle teures aber unkreatives, im schlimmeren Falle improvisiertes, aber in jedem Falle nicht mit dem Ansatz von "Liebe" verschenktes Valentinstagsgeschenk. Und das man unter Druck am besten arbeiten kann, mag für den Berufsalltag eines Webdesigners/Programmierers/Estrichlegers/... gelten, aber bestimmt nicht für das aufgezwungene Suchen von Geschenken.

    Gruß,
    der Juve

    [1] zur Zeit solo

    -- http://www.die-blume-in-der-kaffeedose.de
    1. Hi,

      [1] zur Zeit solo

      vielleicht _deswegen_?

      Gruß, Frank

      1. Glück auf!

        [1] zur Zeit solo

        vielleicht _deswegen_?

        Sicherlich denkbar, aber nicht richtig. Wie geschrieben war meine Ansicht und mein Verhalten zum Valentinstag immer dasselbe, unabhängig davon, ob Single oder nicht.

        Gruß,
        der Juve

        -- http://www.die-blume-in-der-kaffeedose.de
  5. Hallo,

    Ein Bondageset kommt immer gut.

    Grüße
    Jeena Paradies

    -- Jlog 1.0.0 stable veröffentlicht | Jlog | Gourmetica Mentiri
  6. Glück auf!

    Habt ihr originelle Ideen, die man schnell innerhalb von 18 Stunden verwirklichen kann?

    Trotz meiner Hasstiraden würde es mich doch interessieren, was dir letztendlich eingefallen ist, und ob es deiner Partnerin gefallen hat.

    Gruß,
    der Juve

    -- http://www.die-blume-in-der-kaffeedose.de
  7. Hallo.

    Was schenkt ihr euren Schätzen?

    Beizeiten die Freiheit -- wenn auch nicht zwangsläufig zum Valentinstag.
    MfG, at